• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 21.10.2014

Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Mettenheim/Altötting  |  06.03.2013  |  19:00 Uhr

Burghauser steigert Biker-Chef die Harley vor der Nase weg

Lesenswert (8) Lesenswert 10 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






10 000 Euro legte Sepp Dobler für die Harley Davidson "Fatboy" auf den Tisch. Das Motorrad war im Zuge der Nachermittlungen zur "Autobumser"-Bande beschlagnahmt worden. Gestern wurde sie in Mettenheim zwangsversteigert.  − Foto: Kleiner

10 000 Euro legte Sepp Dobler für die Harley Davidson "Fatboy" auf den Tisch. Das Motorrad war im Zuge der Nachermittlungen zur "Autobumser"-Bande beschlagnahmt worden. Gestern wurde sie in Mettenheim zwangsversteigert.  − Foto: Kleiner

10 000 Euro legte Sepp Dobler für die Harley Davidson "Fatboy" auf den Tisch. Das Motorrad war im Zuge der Nachermittlungen zur "Autobumser"-Bande beschlagnahmt worden. Gestern wurde sie in Mettenheim zwangsversteigert.  − Foto: Kleiner


30 Minuten lang umlagerten sie die Maschine, dann ging alles ganz schnell. Gerade mal 20 Sekunden nach Beginn der Versteigerung war die Harley Davidson verkauft. Ihr Ex-Besitzer musste tatenlos zusehen. Für ihn ist es ein weiterer Schlag im Zuge der Aufarbeitung der nahezu endlosen "Autobumser"-Umtriebe.

 Der Kfz-Meister und Chef eines Motorradclubs aus dem Landkreis Altötting war Ende vergangenen Jahres zu zwei Jahren Haft auf Bewährung verurteilt worden, weil er den berühmt-berüchtigten "Autobumsern" mit getürkten Rechnungen geholfen hatte, Versicherungen abzuzocken.  

 Im Zuge der Ermittlungen hatten die Behörden seine Harley Davidson beschlagnahmt. Am Mittwoch wurde sie in Mettenheim versteigert. Den Zuschlag bekam Sepp Dobler. Dem Vernehmen nach hatten sich Mitglieder des Motorradclubs im Vorfeld an ihn gewandt mit der Bitte, dieses Mal auszusetzen. Weil Dobler in der Vergangenheit immer wieder Fahrzeuge aus Autobumser-Versteigerungen gekauft hatte, wollten die Club-Mitglieder dieses Mal offenbar sicherstellen, dass die Maschine ihres Chefs an sie geht.

 Bei Dobler allerdings bissen sie damit auf Granit. Kurzerhand bot er gleich zu Beginn 10 000 Euro − mehr als das Doppelte des Mindestgebots. Das Rennen war damit entschieden. Ergebnislos mussten die Club-Mitglieder und ihr Chef abziehen. Erledigt hat sich die Sache für den Ex-Besitzer damit aber nicht. Kommende Woche wird das Motorrad erneut Thema sein − dieses Mal im Rahmen einer Gerichtsverhandlung.

Mehr dazu lesen Sie am Donnerstag, 7. März, im Alt-Neuöttinger/Burghauser Anzeiger



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
675911
Mettenheim/Altötting
Burghauser steigert Biker-Chef die Harley vor der Nase weg
30 Minuten lang umlagerten sie die Maschine, dann ging alles ganz schnell. Gerade mal 20 Sekunden nach Beginn der Versteigerung war die Harley Davidson verkauft. Ihr Ex-Besitzer musste tatenlos zusehen. Für ihn ist es ein weiterer Schlag im Zuge der
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_altoetting/altoetting/675911_Burghauser-steigert-Biker-Chef-die-Harley-vor-der-Nase-weg.html
2013-03-06 19:00:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2013/03/06/teaser/130306_1645_29_39287527_ckl_harley_teaser.jpg
news



Anzeige






Anzeige





ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Donau-Moldau-Zeitung
immo.pnp.de - der re...




Anzeige











Mit Spitzbrüsten und Latexstrümpfen lief die Ritterkarikatur am Sonntag über die Burg. − Foto: Piffer

Ein "damischer" Ritter brachte am Sonntag viele Burgbesucher zum Schmunzeln...



Sigrid Resch ist Geschäftsführerin der Touristik GmbH. − Foto: gw

Die Burghauser bemerken es allenthalben: Ihre Stadt ist beliebter denn je, deutlich mehr Besucher...



Der Familiengeschichte seiner Frau Anna-Maria wollte Hubert Koczeba auf den Grund gehen und so machte sich der heute 63-Jährige 2008 ans Werk. Bereits vor vier Jahren fasste er seine Erkenntnisse in einer Chronik zusammen. Jetzt hat er auch die Burghauser Linie erforscht. − Foto: Kleiner

Sie führten eines der besten Häuser am Platz, gehörten zu den großen Bierbrauern der Stadt und...



"Wieder ein Wasserrohrbruch", wird mancher Passant gedacht haben, der am Wochenende den großräumigen...



Wer kommt denn da ums Eck? Gretel (Nadine Konietzny) und Hänsel (Christine Reitmeier) treffen die Hexe. − Foto: Resch

Sogar der Regisseur übernimmt eine Doppelrolle: Der ehemalige Rottaler Theaterintendant Mario Eick...





Strittig ist insbesondere das Blumenbeet von Maria Riedhofer. Es wurde erst 2008 angelegt und widersprach dem Eigentümerbeschluss von 2004. − Foto: Wetzl - Wetzl

Der Rechtsstreit um die Blumenbeete am Burgfrieden ist um ein weiteres Kapitel erweitert: Parallel...



Ministerpräsident Horst Seehofer (Mitte) mit Aufsichtsratsvorsitzendem Dr. Peter-Alexander Wacker (links) und Vorstandsvorsitzendem Dr. Rudolf Staudigl − F.: Wacker

Vom Kunst-Kautschuk-Produzenten für U-Boot-Batterien zu einem der führenden Chemieunternehmen...



Gut 160 Quadratmeter Wohnfläche hat das Haus, das Lechner den jungen Flüchtlingen zur Verfügung stellen will. − Fotos: Huttner

Flüchtlinge in privatem Wohnraum unterbringen? Ein Schritt, vor dem viele Menschen zunächst...



Das ehemalige Molkereigelände Napoleonshöhe bietet einen derzeit künstlerisch genutzten Blick auf die Burg. 7000 des 9300 Quadratmeter großen Geländes gehören der Stadt. Die Überlegungen gehen in Richtung gehobenes Wohnen für Senioren, Anfragen von Bauträgern sind da. − F.: rw

Im Bauausschuss hat Bürgermeister Hans Steindl Flächen in der Stadt vorgestellt...



Sigrid Resch ist Geschäftsführerin der Touristik GmbH. − Foto: gw

Die Burghauser bemerken es allenthalben: Ihre Stadt ist beliebter denn je, deutlich mehr Besucher...





Die Variante Nord des Kreisverkehrs (unten links nur zum Teil abgebildet) hat den Vorteil, dass genügend Platz bleibt, um eine separate Ein- und Ausfahrt zur Tiefgarage auf die Marktler Straße zu bauen. −Entwurf: ing/SES

Die Informationsveranstaltung zum Salzachzentrum am Mittwochabend im Bürgerhaus wurde zu einer...



− Foto: Kleiner

Unbekannte haben am islamischen Kulturzentrum Oberschroffen nahe Unterneukirchen (Lkr...







Küchen der Welt im Landkreis Altötting


Küchen der Welt im Landkreis Altötting