• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 1.03.2015





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Altötting  |  01.02.2013  |  18:06 Uhr

Das meiste Geld fließt, damit es hell bleibt

von Toni Wölfl und Markus Salzeder

Lesenswert (1) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






Viele Kommunen haben bereits eigene Photovoltaik-Anlagen installieren lassen. Andere wiederum vermieten die Dachflächen und einige setzen auf Blockheizkraftwerke.  − Foto: Kleiner

Viele Kommunen haben bereits eigene Photovoltaik-Anlagen installieren lassen. Andere wiederum vermieten die Dachflächen und einige setzen auf Blockheizkraftwerke.  − Foto: Kleiner

Viele Kommunen haben bereits eigene Photovoltaik-Anlagen installieren lassen. Andere wiederum vermieten die Dachflächen und einige setzen auf Blockheizkraftwerke.  − Foto: Kleiner


Die Energiewende ist in aller Munde. Wie aber ist es darum bei den Kommunen im Landkreis bestellt? Viele Gemeinden haben sich nicht erst in jüngster Zeit dem Thema erneuerbare Energien angenommen und produzieren inzwischen eigenen Strom. So hat sich beispielsweise die Gemeinde Marktl das ehrgeizige Ziel gesetzt: "Stromautark bis 2015." Zwei Beispiele aus allen 24 Kommunen im Landkreis:

Feichten: Dort konnten durch die Nachtabschaltung von Mitternacht bis 4 Uhr rund 30 Prozent der Kosten für die Straßenbeleuchtung eingespart werden, erklärt Marcus Hansen. Man habe für Straßenlaternen 17 110 kWh verbraucht. Für die kommunalen Gebäude wurden 66 300 kWh benötigt. Die vier PV-Anlagen erzeugten 72 282 kW. Der Strom wird von einer E-Genossenschaft gemeinsam mit Tacherting bezogen.Kastl: Die Gemeinde benötigte nach vorläufiger Berechnung wohl wie im Vorjahr 373 000 Kilowattstunden Strom, dafür allein 100 000 kWh für die Straßenbeleuchtung. Eine kommunale PV-Anlage speiste 23 000 kWh in das Netz ein, berichtet Kämmerer Erwin Huber.

Die vollständigen Zahlen aller Kommunen finden Sie im Alt-Neuöttinger bzw. Burghauser Anzeiger vom 2. Februar.



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am




article
646710
Altötting
Das meiste Geld fließt, damit es hell bleibt
Die Energiewende ist in aller Munde. Wie aber ist es darum bei den Kommunen im Landkreis bestellt? Viele Gemeinden haben sich nicht erst in jüngster Zeit dem Thema erneuerbare Energien angenommen und produzieren inzwischen eigenen Strom. So hat sich
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_altoetting/altoetting/646710_Das-meiste-Geld-fliesst-damit-es-hell-bleibt.html
2013-02-01 18:06:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2013/02/01/teaser/130201_1804_29_38948387_ckl_hitze_solar_2_teaser.jpg
news



Anzeige






Anzeige








Anzeige











−Screenshot: PNP

Der Passauer Bischof Stefan Oster (49) hat sich kritisch über das österreichische Internetmagazin...



Weniger Pendelei zwischen Altötting und Burghausen gleich mehr Zeit für Patienten. Beiträge wie dieser sorgen seit mehreren Tagen auf "Facebook" für Aufregung. Gegner der Klinikenzusammenlegung beklagen eine einseitige Positionierung des Landratsamtes.

Dürfen die das? Diese Frage zieht seit einigen Tagen ihre Kreise durch "Facebook" angesichts zweier...



Helene Fischer (Sandra Schmidt) nebst Anhang voll in Aktion vor dem Töginger Rathaus: Szene vom Starkbierfest des Töginger Trachtenvereins "Enzian". − Foto: Brandl

Vier Stunden Derblecken, scharfzüngige politische Anspielungen, Persiflagen...



Diese drei Frauen aus der Region hoffen auf den Sieg bei der Miss-Germany-Wahl am Samstag: Julia Kraml aus Bad Abbach, Nicola Koska aus Neuötting und Elena Kilb aus Mühldorf am Inn. − F.: mgc-foto.de

Schaulaufen auf Stöckelschuhen: 24 junge Frauen stehen im Finale zur Wahl der diesjährigen "Miss...



Möchte gerne eine Auszeit als Vorsitzender des TSV Stammham nehmen: Gert Unterreiner. − Foto: Preißler

Vor einer Zäsur steht der TSV Stammham (Landkreis Altötting): Der bisherige erste Vorsitzende des...





Nach dem Hochwasser gab es keine andere Möglichkeit als den Abriss, da sind sich Eigentümer Hans Mitterer (r.) und der ehemalige Gastwirt Josef Weinberger einig. − Fotos: Schönstetter

Das Ende des Gasthauses Weinberger ist besiegelt: Der Abriss-Bagger rückte am Donnerstag an...



Diese drei Frauen aus der Region hoffen auf den Sieg bei der Miss-Germany-Wahl am Samstag: Julia Kraml aus Bad Abbach, Nicola Koska aus Neuötting und Elena Kilb aus Mühldorf am Inn. − F.: mgc-foto.de

Schaulaufen auf Stöckelschuhen: 24 junge Frauen stehen im Finale zur Wahl der diesjährigen "Miss...



Exakt 6627 Kilometer legten Angelika Saam und ihr Lebensgefährte Hermann Plasa mit Radl zurück – von Los Angeles bis Key West in Florida. − Foto: Plasa

"Du sollst den Sabbat ehren und zwar 400 Mal", das war der Wahlspruch der Altöttingerin Angelika...



Das Tierheim Arche Noah des Burghauser Tierschutzvereins liegt im Zentrum von Raitenhaslach auf privatem Pachtgrund. Der Vertrag läuft noch bis 2020. − Foto: Kallmeier

Einen ganz normalen Tierheim-Alltag will das Tierheim Arche Noah in Raitenhaslach wieder etablieren...



− Foto: dpa

Spektakuläre Szenen haben sich am Dienstagnachmittag auf der A94 zwischen Altötting und Töging...





Größere Gebiete von Töging waren am Donnerstagvormittag ohne Strom – stellenweise mehr als eine Stunde. − Foto: Brandl

Ein Stromausfall in Töging (Landkreis Altötting) hat am Donnerstagvormittag Teile der Innenstadt...







Küchen der Welt im Landkreis Altötting


Küchen der Welt im Landkreis Altötting