• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 29.08.2015

Nutzer:  Passwort:   Login





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




21.01.2013  |  17:10 Uhr

Ein Mädchen unter Umweltschutztechnikern

von Toni Wölfl

Lesenswert (2) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






Von der Kaminkehrerin zur staatlich geprüften Umweltschutztechnikerin: Nadine Dirschedl ist Fachschülerin der ersten Generation. "Man hat danach viele Perspektiven", ist sie überzeugt.  − Foto: Wölfl

Von der Kaminkehrerin zur staatlich geprüften Umweltschutztechnikerin: Nadine Dirschedl ist Fachschülerin der ersten Generation. "Man hat danach viele Perspektiven", ist sie überzeugt.  − Foto: Wölfl

Von der Kaminkehrerin zur staatlich geprüften Umweltschutztechnikerin: Nadine Dirschedl ist Fachschülerin der ersten Generation. "Man hat danach viele Perspektiven", ist sie überzeugt.  − Foto: Wölfl


Das Zwischenzeugnis für Schüler nähert sich mit großen Schritten. Mitte Februar erhält auch Nadine Dirschedl einen Überblick über ihre aktuellen Leistungen. Die 22-jährige Schülerin aus Neumarkt/St.Veit ist das einzige Mädchen an der neuen Fachschule für Umweltschutztechnik und regenerative Energien. Mit dem Halbjahreszeugnis endet für sie und ihre 14 männlichen Kollegen auch die Probezeit. Sie hat einen Notenschnitt von 1,9. Sorgen braucht sie sich daher keine zu machen.

Damit ist sie in guter Gesellschaft: "Wir sind sehr zufrieden", sagt Schulleiter Carlo Dirschedl nach den ersten Erfahrungen mit der neu angegliederten Fachschule. Zum Schuljahresstart im September 2012 wurde die Klasse erstmals angeboten. Auch ein halbes Jahr nach Beginn der zweijährigen Ausbildung sind noch alle 15 Schüler vom Anfang mit dabei, betont der Schulleiter. "In der Konferenz geben wir jetzt dann unsere Einschätzung: Trauen wir es den Schülern weiterhin zu?" Größere negative Bedenken hat er in keinem Fall. "Der breite Berufszugang stellt uns dennoch vor gewisse Herausforderungen", bekennt er.

Mehr dazu lesen Sie im Alt-Neuöttinger bzw. Burghauser Anzeiger vom 22. Januar.








Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am




article
637179
Ein Mädchen unter Umweltschutztechnikern
Das Zwischenzeugnis für Schüler nähert sich mit großen Schritten. Mitte Februar erhält auch Nadine Dirschedl einen Überblick über ihre aktuellen Leistungen. Die 22-jährige Schülerin aus Neumarkt/St.Veit ist da
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_altoetting/altoetting/637179_Ein-Maedchen-unter-Umweltschutztechnikern.html?em_cnt=637179
2013-01-21 17:10:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2013/01/21/teaser/130121_1708_29_38830414_k_umweltschule_teaser.jpg
news



Anzeige






Anzeige






Anzeige






JobFinder Jobfinder Dingolfing-Landau Rottal-InnJobfinder Deggendorf Regen












− Foto: Csellich

Anscheinend wollte Milina Liana Baisel aus Altötting nicht einfach nur zur Welt kommen – es...



Freudig blickt Prof. Karl Aigner vom Fenster seiner jetzigen Arbeitsstätte im ZesS auf den Neubau und deutet auf das Untergeschoss, wo er künftig operieren wird. − Foto: Wetzl

Eine Klinik wie aus dem Legokasten – so erscheint dem Laien der derzeitige Bau der neuen...



Am Mühlbach wurde in dieser Woche fleißig gearbeitet. Er musste von Gestrüpp und sperrigen gegenständen befreit werden. − Foto: Drexler

Einiges zu tun gibt es derzeit in der Gemeinde Haiming. Nicht nur, dass die Turnhalle allmählich...



Für rund drei Stunden musste die Staatstraße nahe Pirach im Gemeindebereich Burgkirchen gesperrt werden. − Foto: TimeBreak21

Ein tödlicher Motorradunfall hat sich am späten Dienstagnachmittag auf der Staatsstraße 2107 bei...



Angefahren und umgeknickt wurde die Stromtankstelle in der Töginger Hauptstraße. Jetzt wird sie einige Wochen nicht zur Verfügung stehen. − Foto: rob

Die Elektro-Mobilität braucht noch manchen Anstoß – aber bitte nicht so wie jetzt in Töging...





− Foto: Kleiner

Erst seit kurzem ist der sogenannte Giglinger Kreisverkehr für den Verkehr freigeben...



In diesem Block in der Anton-Riemerschied-Straße war der 33-Jährige stundenlang misshandelt worden. − Foto: Schwarz

Die Brutalität des Falles hatte für Aufsehen gesorgt: Ende Januar 2014 hatten drei junge Burghauser...



An den weiß-türkisen Flecken in den Scherengelenken sind die Signalkrebse zu erkennen. Die aggressiven Tierchen aus Nordamerika vertreiben zunehmend die heimischen Edelkrebse. −Foto: dpa

In der Isen treibt er sich bereits rum, auch in der Mangfall wurde er gesichtet...



Mit einem Fußpedal gilt es, das "Flugzeug Loise" (rot) so zu treffen, dass es die drei runden Chips (blau) nicht trifft. Der Spieler steht auf einem Podest. Gebaut haben es die Töginger Florian Trier (kleines Foto rechts) und Franz Straßer. − F.: Brandl

Zwei junge Männer aus Töging (Landkreis Altötting) wollen die Rummelplätze Bayerns erobern...



Mitglieder des Bau- und Umweltausschusses bei einer Ortsbesichtigung am Rand des Gewerbegebiets Hecketstall. − Foto: Spielhofer

Der Gemeinderat Burgkirchen/Alz hat sich dafür entschieden, einen vorhandenen Radweg abzuschaffen...





Die Urne, auch Herzschale genannt, die das Herz von König Ludwig II. beinhaltet, steht in der Gnadenkapelle in Altötting. − Foto: dpa

Beerdigt ist sein Leichnam in der Gruft der St. Michaelskirche in der Münchner Fußgängerzone...



− Foto: Csellich

Anscheinend wollte Milina Liana Baisel aus Altötting nicht einfach nur zur Welt kommen – es...



Altkleidercontainer scheinen im Landkreis Altötting eine beliebte Anlaufstelle für Menschen zu sein...



An den weiß-türkisen Flecken in den Scherengelenken sind die Signalkrebse zu erkennen. Die aggressiven Tierchen aus Nordamerika vertreiben zunehmend die heimischen Edelkrebse. −Foto: dpa

In der Isen treibt er sich bereits rum, auch in der Mangfall wurde er gesichtet...







Küchen der Welt im Landkreis Altötting


Küchen der Welt im Landkreis Altötting