• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 28.05.2015

Nutzer:  Passwort:   Login





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




21.01.2013  |  17:10 Uhr

Ein Mädchen unter Umweltschutztechnikern

von Toni Wölfl

Lesenswert (2) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






Von der Kaminkehrerin zur staatlich geprüften Umweltschutztechnikerin: Nadine Dirschedl ist Fachschülerin der ersten Generation. "Man hat danach viele Perspektiven", ist sie überzeugt.  − Foto: Wölfl

Von der Kaminkehrerin zur staatlich geprüften Umweltschutztechnikerin: Nadine Dirschedl ist Fachschülerin der ersten Generation. "Man hat danach viele Perspektiven", ist sie überzeugt.  − Foto: Wölfl

Von der Kaminkehrerin zur staatlich geprüften Umweltschutztechnikerin: Nadine Dirschedl ist Fachschülerin der ersten Generation. "Man hat danach viele Perspektiven", ist sie überzeugt.  − Foto: Wölfl


Das Zwischenzeugnis für Schüler nähert sich mit großen Schritten. Mitte Februar erhält auch Nadine Dirschedl einen Überblick über ihre aktuellen Leistungen. Die 22-jährige Schülerin aus Neumarkt/St.Veit ist das einzige Mädchen an der neuen Fachschule für Umweltschutztechnik und regenerative Energien. Mit dem Halbjahreszeugnis endet für sie und ihre 14 männlichen Kollegen auch die Probezeit. Sie hat einen Notenschnitt von 1,9. Sorgen braucht sie sich daher keine zu machen.

Damit ist sie in guter Gesellschaft: "Wir sind sehr zufrieden", sagt Schulleiter Carlo Dirschedl nach den ersten Erfahrungen mit der neu angegliederten Fachschule. Zum Schuljahresstart im September 2012 wurde die Klasse erstmals angeboten. Auch ein halbes Jahr nach Beginn der zweijährigen Ausbildung sind noch alle 15 Schüler vom Anfang mit dabei, betont der Schulleiter. "In der Konferenz geben wir jetzt dann unsere Einschätzung: Trauen wir es den Schülern weiterhin zu?" Größere negative Bedenken hat er in keinem Fall. "Der breite Berufszugang stellt uns dennoch vor gewisse Herausforderungen", bekennt er.

Mehr dazu lesen Sie im Alt-Neuöttinger bzw. Burghauser Anzeiger vom 22. Januar.








Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am




article
637179
Ein Mädchen unter Umweltschutztechnikern
Das Zwischenzeugnis für Schüler nähert sich mit großen Schritten. Mitte Februar erhält auch Nadine Dirschedl einen Überblick über ihre aktuellen Leistungen. Die 22-jährige Schülerin aus Neumarkt/St.Veit ist da
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_altoetting/altoetting/637179_Ein-Maedchen-unter-Umweltschutztechnikern.html?em_cnt=637179
2013-01-21 17:10:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2013/01/21/teaser/130121_1708_29_38830414_k_umweltschule_teaser.jpg
news



Anzeige






Anzeige






Anzeige











Organisierter Widerstand: Christian Brunnhuber macht gegen den G7-Gipfel mobil. − Foto: Stummer

Sie wollen aufrütteln. Gegen das Vergessen ankämpfen, gegen die Gleichgültigkeit...



Bei der Eröffnung der Ausstellung im Krankenhausfoyer: (von links) Klaus Grimm, Elfriede Hofer, Arthur Kaseder, Lilo Hucul, Annemarie Späth, Christa Hempen,Shana Schossböck, Holger Lamprecht, Walter Schoßböck, Inge Wagner, Anna Beibl. − Fotos: Viebig

Im Foyer des Krankenhauses wurde die 52. Kunstausstellung eröffnet. Die musikalische Einstimmung...



Wie seine Westentasche kennt Ernst Mittermeier den Fluss, der Burghausen seit jeher durchfließt – die Salzach mit ihren Wanderwegen und Aussichtspunkten. − Foto: Zenz

"Übers Jahr gesehen ist sie manchmal ausgesprochen gemütlich, brav, bis hin zu liebenswert –...



Die Mienen verraten es: Mit teils auch harscher Kritik sahen sich bei der Pleiskirchener Bürgerversammlung Raiffeisen-Vorstandsvorsitzender Lorenz Heller (von links), Rupert Obermayer, der Leiter des Warengeschäfts der Bank, und Planer Peter Lachmann konfrontiert. − Foto: Brandl

Die Volksseele kocht in Pleiskirchen (Landkreis Altötting). Das zeigte sich bei einer...



Altötting in internationalem Rahmen präsentieren konnte Bürgermeister Herbert Hofauer bei der Generalversammlung der Europapreisträgerstädte in Kharkow/Ukraine. − F.: Stadt

Eigentlich war das Ende der Fahnenstange erreicht: Nachdem der Stadt Altötting im Jahr 2000 das...





Geschafft: Nach 111 Kilometern sind die Regensburger Fußwallfahrer in Altötting angekommen. Der erste Gruß von Pilgerführer Bernhard Meiler galt dem Gnadenbild, dann waren Administrator Prälat Günther Mandl (Mitte) und Bischof Rudolf Voderholzer an der Reihe. − Foto: Hölzlwimmer

Gut 3000 Pilger sind am Donnerstagmorgen in Regensburg gestartet, unterwegs ist ihre Zahl gestiegen...



Da wäre er mal lieber nicht mit 55 Sachen durch die Kreszentiaheimstraße gerauscht: Weil ein...



Die dunkelgrüne Fläche im Vordergrund an der Abzweigung nach Höllthal ist als Standort für eine Art Raiffeisen-Logistikzentrum angedacht. Laut Plan sollen bis zu zwölf Hochsilos und zwei große Lagerhallen gebaut werden. Eine Weide grenzt direkt an – hier (die hellgrüne Fläche im Hintergrund) grasen die Kühe des benachbarten Biohofes. − Fotos: Lambach

Die Pleiskirchner Anwohner rund um Straß und Höllthal an der Kreisstraße AÖ2 sind in Sorge um die...



"Alles ist verhandelbar" wurde zur zentralen Aussage der Podiumsdiskussion über das Freihandelsabkommen TTIP. Clemens Wagner (von rechts) moderierte den Schlagabtausch zwischen Bertram Böhm, William E. Moeller, Claudia Wackerbauer und MdB Stephan Mayer.

"Mehr Transparenz", das war die zentrale Forderung der Podiumsdiskussion am Freitagabend in...



Altötting in internationalem Rahmen präsentieren konnte Bürgermeister Herbert Hofauer bei der Generalversammlung der Europapreisträgerstädte in Kharkow/Ukraine. − F.: Stadt

Eigentlich war das Ende der Fahnenstange erreicht: Nachdem der Stadt Altötting im Jahr 2000 das...







Küchen der Welt im Landkreis Altötting


Küchen der Welt im Landkreis Altötting