• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 21.12.2014





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Altötting  |  07.01.2013  |  18:28 Uhr

Gerichtsurteil: Caritas zahlt 364.000 Euro an Freistaat

Lesenswert (5) Lesenswert 6 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






In der Maybachstraße, am östlichen Stadtrand von Altötting, sind die Ruperti-Werkstätten seit einigen Jahren ansässig. Der Bau war vom Freistaat mit einer Millionensumme gefördert worden.  − F.: Kleiner

In der Maybachstraße, am östlichen Stadtrand von Altötting, sind die Ruperti-Werkstätten seit einigen Jahren ansässig. Der Bau war vom Freistaat mit einer Millionensumme gefördert worden.  − F.: Kleiner

In der Maybachstraße, am östlichen Stadtrand von Altötting, sind die Ruperti-Werkstätten seit einigen Jahren ansässig. Der Bau war vom Freistaat mit einer Millionensumme gefördert worden.  − F.: Kleiner


Knapp einen Monat nach dem Urteil des Verwaltungsgerichts Regensburg steht mittlerweile fest, dass der Caritas-Verband Passau nicht gegen den Richterspruch vorgehen wird. Wie eine Sprecherin am Montag erklärte, werde man das Urteil im Streitfall Ruperti-Werkstätten akzeptieren. Zugleich hat das Verwaltungsgericht jetzt eine Urteilsbegründung veröffentlicht. Daraus wird erstmals ersichtlich, warum genau die Caritas als Träger der Behinderten-Einrichtung fast 364.000 Euro an den Freistaat Bayern zahlen muss.

Anfang Dezember hatte das Verwaltungsgericht eine Klage der Caritas gegen den Freistaat weitgehend abgewiesen. Geklagt hatte der Diözesanverband, weil er sich einem Bescheid des Freistaates nicht beugen wollte. Dieser forderte wegen eines Verstoßes gegen die Förderrichtlinien Gelder aus dem Verkauf der ehemaligen Ruperti-Werkstätten in der Prälat-Uttlinger-Straße in Altötting.

Ähnlich dem Freistaat argumentieren die Richter in ihrer Urteilsbegründung. Entscheidend seien die Maßgaben der Förderbescheide für die neue Werkstatt. Diese von 2004 und 2005 stammenden Vorgaben würden eindeutig besagen, dass das ehemalige Werkstätten-Gelände verkauft werden muss und der Erlös anteilsmäßig aufzuteilen ist. Konkret macht das eine Summe von fast 364.000 Euro aus, welche die Caritas an den Freistaat abzugeben hat.

Dass das Urteil bestand haben wird, ist so gut wie sicher. Zwar haben beide Streitparteien theoretisch noch bis Donnerstag Zeit, Rechtsmittel einzulegen, nach der Verzichtserklärung seitens der Caritas aber dürfte das hinfällig sein. − cklMehr dazu lesen Sie am Dienstag, 8. Januar, im Alt-Neuöttinger/Burghauser Anzeiger



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
626320
Altötting
Gerichtsurteil: Caritas zahlt 364.000 Euro an Freistaat
Knapp einen Monat nach dem Urteil des Verwaltungsgerichts Regensburg steht mittlerweile fest, dass der Caritas-Verband Passau nicht gegen den Richterspruch vorgehen wird. Wie eine Sprecherin am Montag erklärte, werde man das Urteil im Streitfall Rupe
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_altoetting/altoetting/626320_Gerichtsurteil-Caritas-zahlt-364.000-Euro-an-Freistaat.html
2013-01-07 18:28:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2013/01/07/teaser/130107_1747_29_38696911_ckl_ruperti_1_teaser.jpg
news



Anzeige






Anzeige





ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Donau-Moldau-Zeitung
immo.pnp.de - der re...




Anzeige











Verhängnisvolle Konsequenzen kann es haben, wenn man einen Pkw – auch nur kurz – unversperrt lässt. Das musste eine Frau in Neuötting erfahren.j − Foto: dpa

Ein Diebstahl aus einem Pkw hat sich in Neuötting auf dem Parkplatz eines Einkaufszentrums in der...



Tod einer Haiminger Institution: Nach 19 Betriebsjahren musste Wirt Peter Botz  das Traditionswirtshaus Kellerwirt zusperren. Er hofft, dass es mit einem neuen Konzept wieder rentabel wird.Foto: Döbber

Im September ist in Haiming eine Ära zu Ende gegangen: 147 Jahre lang war das Gasthaus Kellerwirt...



Einen Verkehrsunfall mit ungewöhnlich hohem Sachschaden hat es am Donnerstag gegen 19 Uhr in Wald an...



Zum unbefestigten Radweg soll dieser Pfad verbreitert werden, um die gefährliche Abfahrt über den Acher Berg zu vermeiden.

Ein Radweg, der in Österreich gebaut werden soll, hat die Naturschützer in Burghausen aufgeschreckt:...



− Foto: A. Kleiner

Patchwork und Quilting gelten als hohe Kunst der Stoffverarbeitung. Sylvia Lang vom Fachgeschäft...





Kunstwerk oder Katastrophe? Vor diese Frage sehen sich Passanten beim Blick auf das wohl extremste Weihnachtsdekohaus des Landkreises gestellt. − Foto: Kleiner

Wer in Marktl (Lkr. Altötting) die Eichenstraße entlang fährt, der wird spätestens auf halber Höhe...



Das "Hotel zur Post" am Altöttinger Kapellplatz: Aus Brandschutzgründen mussten das Kellerlokal und der zweite Stock geschlossen werden. - Piffer

Ein kleiner Zettel am Abgang zum Kellerlokal in Tandlers "Hotel zur Post" sorgt derzeit für...



Tod einer Haiminger Institution: Nach 19 Betriebsjahren musste Wirt Peter Botz  das Traditionswirtshaus Kellerwirt zusperren. Er hofft, dass es mit einem neuen Konzept wieder rentabel wird.Foto: Döbber

Im September ist in Haiming eine Ära zu Ende gegangen: 147 Jahre lang war das Gasthaus Kellerwirt...



Ab dem späten Nachmittag gehen überall in Burghausen die Lichter an. − Fotos: Döbber

Die Bäume schmücken Girlanden glänzender Lichter, die abgedeckten Brunnen in der Altstadt sind in...



− Foto: Bayerische Staatskanzlei

Große Ehre für die Altöttinger Landtagsabgeordnete Ingrid Heckner (CSU). Neben 52 weiteren...





Schaut zufrieden auf ein Armband aus Fimo-Perlen nach historischen Vorlagen: Gusti Rubner-Klatt trägt außerdem eine Kette mit einer einzigen großen Fimo-Perle. − Foto: Lambach

Solche Perlen haben schon die Bajuwaren vor 1500 Jahren gemacht – damals aus Ton...



 - Foto: Kleiner

Weihnachten, Krippe, Nachwuchs? Da war doch was. Doch wer jetzt an die Geburt Jesu denkt...



Das "Hotel zur Post" am Altöttinger Kapellplatz: Aus Brandschutzgründen mussten das Kellerlokal und der zweite Stock geschlossen werden. - Piffer

Ein kleiner Zettel am Abgang zum Kellerlokal in Tandlers "Hotel zur Post" sorgt derzeit für...



− Foto: TimeBreak21

Drei Autos sind in den Unfall verwickelt gewesen, der sich am Dienstag gegen 12...







Küchen der Welt im Landkreis Altötting


Küchen der Welt im Landkreis Altötting