• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 16.09.2014

Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Altötting  |  05.01.2013  |  12:00 Uhr

Rettungsdienst: Schnelle Hilfe in Notfällen ist gefährdet

von Toni Wölfl

Lesenswert (8) Lesenswert 5 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Die Uhr tickt bei jedem Einsatz: Personalabbau und Kürzungen beklagt Rettungsdienstleiter Klaus Werkstetter. Er sieht das kompakte Hilfeleistungssystem gefährdet. Man habe im Landkreis Zusatzangebote auf ehrenamtlicher Basis aufgebaut, um die bislang gute Versorgungssituation in Notfällen halten zu können.  − F.: Wölfl

Die Uhr tickt bei jedem Einsatz: Personalabbau und Kürzungen beklagt Rettungsdienstleiter Klaus Werkstetter. Er sieht das kompakte Hilfeleistungssystem gefährdet. Man habe im Landkreis Zusatzangebote auf ehrenamtlicher Basis aufgebaut, um die bislang gute Versorgungssituation in Notfällen halten zu können.  − F.: Wölfl

Die Uhr tickt bei jedem Einsatz: Personalabbau und Kürzungen beklagt Rettungsdienstleiter Klaus Werkstetter. Er sieht das kompakte Hilfeleistungssystem gefährdet. Man habe im Landkreis Zusatzangebote auf ehrenamtlicher Basis aufgebaut, um die bislang gute Versorgungssituation in Notfällen halten zu können.  − F.: Wölfl


Die Hilfsfrist für Notfälle soll in Bayern in der Regel bei maximal zwölf Minuten liegen. Innerhalb dieser Zeit muss der Rettungsdienst laut Gesetz in 80 Prozent aller Fälle von der Wache zum Einsatzort gelangen. Im Landkreis Altötting werden die zwölf Minuten in 89,4 Prozent eingehalten. "Noch", sagt Klaus Werkstetter, Leiter des Rettungsdienstes in Altötting. "Das wird jetzt schlechter, weil weniger Kapazitäten zur Verfügung gestellt wurden."

2010 seien bereits zwei Planstellen weggefallen. Heuer müssen nach Vorgabe weitere 3,32 Planstellen folgen. "Ich sehe das kompakte Hilfeleistungssystem gefährdet", sagt Werkstetter. "Es wird versucht, kräftig zu sparen." Geldgeber seien die Krankenkassenverbände.

Wenn im Landkreis aber ein größerer Unfall passiert, gehen die Ressourcen aus. "Wir haben nachts drei Rettungsfahrzeuge. Bei einem Unfall mit mehr als drei Verletzten hab' ich ein Riesenproblem", so Werkstetter. Dann sei man auf Nachbarlandkreise angewiesen.
Mehr dazu lesen Sie im Alt-Neuöttinger bzw. Burghauser Anzeiger vom 5. Januar oder HIER.



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
624506
Altötting
Rettungsdienst: Schnelle Hilfe in Notfällen ist gefährdet
Die Hilfsfrist für Notfälle soll in Bayern in der Regel bei maximal zwölf Minuten liegen. Innerhalb dieser Zeit muss der Rettungsdienst laut Gesetz in 80 Prozent aller Fälle von der Wache zum Einsatzort gelangen. Im Landkreis Altö
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_altoetting/altoetting/624506_Rettungsdienst-Schnelle-Hilfe-in-Notfaellen-ist-gefaehrdet.html
2013-01-05 12:00:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2013/01/04/teaser/130104_1646_29_38672293_k_12_minutenfrist_teaser.jpg
news



Anzeige






Anzeige





ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Eichberger Reisen
Donau-Moldau-Zeitung




Anzeige






JobFinder Jobfinder Dingolfing-Landau Rottal-InnJobfinder Deggendorf Regen












Einen Gewalttäter nahm die Polizei am Salzachzentrum fest.

Nach den Ausschreitungen am Rande des Regionalligaspiels SV Wacker Burghausen gegen den FC Augsburg...



Beim Einheizen ihres Holzofens hat eine Frau in Neuötting einen gewaltigen Schreck erlebt. − Foto: dpa

Zu einem Einsatz wegen starker Rauchentwicklung in einem Privathaus ist die Freiwillige Feuerwehr...



Slamte überzeugend: Poetry Slam Siegerin Barbara Höhrl. − Fotos: Weiss

Die Texte müssen selbst geschrieben sein. Das war eine von zwei Regeln für den ersten Poetry Slam im...



− Foto: Veranstalter

Bislang hat sich der "Raiffeisen Kultursommer" weitgehend auf das Schloss Tüßling als Konzertort...



Polizeibeamte nahmen am Sonntag mehrere Personen nach Auseinandersetzungen von Augsburger und Burghauser Fußballfans fest. Der Einsatz erstreckte sich nicht nur aufs Stadion, sondern darüberhinaus. Das Foto entstand am Busparkplatz. − Foto: TimeBreak21

Zu einem großen Polizeieinsatz ist es am Samstagnachmittag im Stadtbereich Burghausen sowie im...





Polizeibeamte nahmen am Sonntag mehrere Personen nach Auseinandersetzungen von Augsburger und Burghauser Fußballfans fest. Der Einsatz erstreckte sich nicht nur aufs Stadion, sondern darüberhinaus. Das Foto entstand am Busparkplatz. − Foto: TimeBreak21

Zu einem großen Polizeieinsatz ist es am Samstagnachmittag im Stadtbereich Burghausen sowie im...



Weder beim Orgelspiel noch im Alltag beeinträchtigt seine Sehbehinderung Johannes in größerem Ausmaß. Tägliches Pendeln von und nach München will ihm seine Schule aber nach Möglichkeit ersparen. − F.: Archiv ps

In München als Student keine Bleibe zu finden – gut, das ist mittlerweile normal...



Teilstücke der Pipeline werden bereits gebaut: Dieses Foto entstand am 24. November 2013 nahe Belgrad, wo der Start der Bauarbeiten in Serbien mit einer feierlichen Zeremonie gefeiert wurde. − Foto: dpa

Die EU droht Russland mit wirtschaftlichen Sanktionen, Moskau kontert mit einem Überflugverbot...



Zu einer Türöffnung wurde die Marktler Feuerwehr am Montag um 22.15 Uhr gerufen...



Empfing seine Marktler Gäste in der Privatbibliothek: Benedikt XVI. mit Bürgermeister Hubert Gschwendtner (l.) und Pfarrer Josef Kaiser. − Foto: PNP

Auf den Tag genau acht Jahre nach seinem letzten Besuch in Marktl hat Benedikt XVI...





Das Querbauwerk auf Höhe des Werks: Die Stufe im Fluss soll durch eine Rampe ersetzt werden. − Foto: ISG

Zweieinhalb Jahre liegt die Alz-Katastrophe bereits zurück, bei der infolge einer aus dem Werk...



Polizeibeamte nahmen am Sonntag mehrere Personen nach Auseinandersetzungen von Augsburger und Burghauser Fußballfans fest. Der Einsatz erstreckte sich nicht nur aufs Stadion, sondern darüberhinaus. Das Foto entstand am Busparkplatz. − Foto: TimeBreak21

Zu einem großen Polizeieinsatz ist es am Samstagnachmittag im Stadtbereich Burghausen sowie im...







Küchen der Welt im Landkreis Altötting


Küchen der Welt im Landkreis Altötting