• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 12.02.2016

Nutzer:  Passwort:   Login





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Altötting  |  04.01.2013  |  16:05 Uhr

Zwei Tage im Zeichen der Gebirgsjäger

Lesenswert (0) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






Feedback zur Vorlesefunktion.
Feedback bitte an info@pnp.de



Im Mai 2008 fand letztmals ein Gelöbnis auf dem Kapellplatz statt. KSK-Kreisvorsitzender Gerhard Wiesbauer freut sich, dass anlässlich der Patenschaftsfeier mit dem Bataillon 232 Bischofswiesen-Strub am 3. Mai hier erneut Gebirgsjäger vereidigt werden.  − Foto: Willmerdinger

Im Mai 2008 fand letztmals ein Gelöbnis auf dem Kapellplatz statt. KSK-Kreisvorsitzender Gerhard Wiesbauer freut sich, dass anlässlich der Patenschaftsfeier mit dem Bataillon 232 Bischofswiesen-Strub am 3. Mai hier erneut Gebirgsjäger vereidigt werden.  − Foto: Willmerdinger

Im Mai 2008 fand letztmals ein Gelöbnis auf dem Kapellplatz statt. KSK-Kreisvorsitzender Gerhard Wiesbauer freut sich, dass anlässlich der Patenschaftsfeier mit dem Bataillon 232 Bischofswiesen-Strub am 3. Mai hier erneut Gebirgsjäger vereidigt werden.  − Foto: Willmerdinger


Der 3. und 4. Mai gehören den Gebirgsjägern. Wie Gerhard Wiesbauer, Kreisvorsitzender der Krieger- und Soldatenkameradschaften, informiert, stehen Altötting an diesen beiden Tagen große Ereignisse ins Haus.

Heuer jährt es sich zum 25. Mal, dass die Patenschaft zwischen der KSK und dem Gebirgsjägerbataillon 232 Bischofswiesen-Strub geschlossen wurde. Aus diesem Anlass wird am 3. Mai auf dem Kapellplatz eine Gelöbnisfeier stattfinden. Da kommen bei Wiesbauer Erinnerungen an das Gelöbnis vom Mai 2008 auf, als drei Kompanien mit rund 350 Soldaten ihren Eid ablegten.

Nach einem städtischen Empfang bei Bürgermeister Herbert Hofauer ist am Freitagabend, 3. Mai, im Kultur + Kongress Forum ein Benefizkonzert angesagt. Zu hören ist das Musikkorps der Gebirgsjäger aus Garmisch-Partenkirchen. Der Erlös geht an die Kriegsgräberfürsorge sowie an die Kapuziner für die Basilikarenovierung.

Am Samstag, 4. Mai, steht dann die Friedenswallfahrt der Bayerischen Kameraden- und Soldatenvereinigung (BKV) auf dem Programm.  − ecsMehr dazu lesen Sie am Samstag, 5. Januar, im Alt-Neuöttinger/Burghauser Anzeiger








Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2016
Dokument erstellt am




article
624488
Altötting
Zwei Tage im Zeichen der Gebirgsjäger
Der 3. und 4. Mai gehören den Gebirgsjägern. Wie Gerhard Wiesbauer, Kreisvorsitzender der Krieger- und Soldatenkameradschaften, informiert, stehen Altötting an diesen beiden Tagen große Ereignisse ins Haus. Heuer jährt es sich zu
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_altoetting/altoetting/624488_Zwei-Tage-im-Zeichen-der-Gebirgsjaeger.html?em_cnt=624488
2013-01-04 16:05:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2013/01/04/teaser/130104_1605_29_38673129_18_teaser.jpg
news



Anzeige







Anzeige



ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Wohlmannstetter Unte...
immo.pnp.de - der re...




Anzeige











Während der Beifahrer nur leicht verletzt wurde, kam der Fahrer des Unfallwagens mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus. − Foto: TB21

Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am Donnerstagabend um kurz nach 22 Uhr auf der Altöttinger...



Tausende Tonnen Schutt lagern auf dem TechnoSan-Gelände in Neuötting. Wegen eines Bescheids dazu klagt das Unternehmen jetzt vor dem Münchner Verwaltungsgericht gegen das Landratsamt Altötting. − Foto: Kleiner

Jahrelang haben die Verantwortlichen der Entsorgungsfirma TechnoSan Kunden betrogen und Behörden...



Mehr als eineinhalb Jahre ist es her, dass ein Polizeieinsatz in der Herderstraße aus dem Ruder lief. Die lange Ermittlungsdauer hat der Staatsanwaltschaft den Vorwurf der Verschleppung eingebracht. − F.: ckl

Ein Gutachten hat das andere gejagt, die Aktenberge sind größer und größer geworden...



Doppelter Benedikt: Der emeritierte Papst zeigt das Modell seines Denkmals, flankiert von Bischof em. Wilhelm Schraml (links) und Bürgermeister Herbert Hofauer. − Foto: ANA

Die Wallfahrtsstadt Altötting, der sich Papst em. Benedikt XVI. seit seiner Kindheit eigenen...



Ein Unterschlupf für alle Fälle: Alexandra Bahn unter ihrem "Natural Shelter" im Mehringer Wald. Die Toilette und das Waschbecken sollen den Kontrast zur heutigen Zivilisation darstellen. − Fotos: Bahn

Wie es früher wohl war, als es noch keine Heizung gab? Kein wärmendes Haus, keine Dämmwände und...





Leere Kirchenbänke bestimmen nicht nur in Altötting das Bild. Selbst bei den Gottesdiensten bleibt oft der Großteil der Plätze frei − auch wenn die Zahl der Kirchenaustritte zuletzt gesunken ist. − F.: Kleiner

Der Minusrekord bleibt unangetastet, doch entspannt zurücklehnen können sich die Verantwortlichen...



Sonnenuntergang hinter der Neuöttinger Stadtpfarrkirche. − Foto: Wolferseder

Lange hat Herbert Wolferseder auf diese Chance gewartet: Nicht zu trüb, schließlich soll die Sonne...



Die beiden Mieterinnen Maria Riedhofer (links) und Marianne Hollnecker können aufatmen. Auch wenn ihr weiterer Prozess mit der Klägerin noch offen ist, hat das jetzige Urteil darauf Auswirkungen. Die mit Herzblut gepflegten Blumenbeete dürfen bleiben. Das Bild zeigt die beiden Damen im zurückliegenden Sommer auf der Terrasse von Maria Riedhofer mit den Blumen davor. − Foto: Wetzl

Der Blumenstreit am Burghauser Burgfrieden ist entschieden – zumindest vorerst und in den...



Die Gläubigen aus Stadt und Land nutzen am Aschermittwoch die Gelegenheit zur Gnadenbildverehrung; im Hintergrund Wallfahrtsrektor Prälat Günther Mandl. − Foto: Kleiner

Im Zentrum des Pontifikats von Papst Franziskus steht die Barmherzigkeit, das Heilige Jahr 2016 wird...



− Foto: tb21

Wahrscheinlich aufgrund Drogenmissbrauchs hat am Dienstag gegen 20.30 Uhr ein 34-Jähriger aus...





Die beiden Mieterinnen Maria Riedhofer (links) und Marianne Hollnecker können aufatmen. Auch wenn ihr weiterer Prozess mit der Klägerin noch offen ist, hat das jetzige Urteil darauf Auswirkungen. Die mit Herzblut gepflegten Blumenbeete dürfen bleiben. Das Bild zeigt die beiden Damen im zurückliegenden Sommer auf der Terrasse von Maria Riedhofer mit den Blumen davor. − Foto: Wetzl

Der Blumenstreit am Burghauser Burgfrieden ist entschieden – zumindest vorerst und in den...



Sonnenuntergang hinter der Neuöttinger Stadtpfarrkirche. − Foto: Wolferseder

Lange hat Herbert Wolferseder auf diese Chance gewartet: Nicht zu trüb, schließlich soll die Sonne...







Küchen der Welt im Landkreis Altötting


Küchen der Welt im Landkreis Altötting