• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 29.11.2014





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Altötting  |  03.01.2013  |  16:15 Uhr

Als Alt- und Neuötting einen "Eiskrieg" führten

Lesenswert (1) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






Das Schild mit der Zahl "40" könnte ein Hinweis darauf sein, dass mit diesem Eisschießen das 40-jährige Gründungsjubiläum des "Eisklubs Altötting", einem der ältesten Eisclubs Europas, gefeiert wurde. Dann wäre die Aufnahme im Jahr 1929 entstanden. Im Hintergrund das Geschäftshaus "Georg Erlmeier" an der Trostberger Straße. Der Eisplatz befand sich auf der gegenüberliegenden Wiese, die sich bis zum Bahnhof ausdehnte.

Das Schild mit der Zahl "40" könnte ein Hinweis darauf sein, dass mit diesem Eisschießen das 40-jährige Gründungsjubiläum des "Eisklubs Altötting", einem der ältesten Eisclubs Europas, gefeiert wurde. Dann wäre die Aufnahme im Jahr 1929 entstanden. Im Hintergrund das Geschäftshaus "Georg Erlmeier" an der Trostberger Straße. Der Eisplatz befand sich auf der gegenüberliegenden Wiese, die sich bis zum Bahnhof ausdehnte.

Das Schild mit der Zahl "40" könnte ein Hinweis darauf sein, dass mit diesem Eisschießen das 40-jährige Gründungsjubiläum des "Eisklubs Altötting", einem der ältesten Eisclubs Europas, gefeiert wurde. Dann wäre die Aufnahme im Jahr 1929 entstanden. Im Hintergrund das Geschäftshaus "Georg Erlmeier" an der Trostberger Straße. Der Eisplatz befand sich auf der gegenüberliegenden Wiese, die sich bis zum Bahnhof ausdehnte.


Helmut Meisl berichtet im aktuellen Band 32 der heimatkundlichen Schriftenreihe "Oettinger Land" über die Geschichte des Eisschießens und erzählt von Mythen und Brauchtum, die sich um dieses winterliche Freizeitvergnügen gebildet haben. Der Garchinger Ortsheimatpfleger vertritt auch die Auffassung, dass der gesellige Sport nicht in Skandinavien, sondern im Alpenraum seinen Ursprung hat. Auch der "Eiskrieg zwischen Alt- und Neuötting" und die 75-jährige Tradition des SKW-Schießens werden beleuchtet.

Meisl vertritt deshalb die Auffassung, dass der Ursprung des Eisstockschießens doch eher im süddeutschen Raum und in den Alpenländern zu suchen ist, wo es auch heute noch intensiv ausgeübt wird. Eisstockschießen war im Mittelalter "die Jagd des kleinen Mannes". Damals war die Jagd Privileg des Adels sowie staatlicher und kirchlicher Würdenträger.

Unter anderem geht es im aktuellen Band auch um den sogenannten "Eiskrieg zwischen Alt- und Neuötting", eine Faschingsgaudi von 1886. 1889 erfolgte die Gründung eines der ältesten Eisclubs Europas, des "Eisklubs Altötting", sowie um die seit nunmehr über 75 Jahre aufrechterhaltene Tradition des sogenannten "SKW-Schießen" zwischen den Fabrikstandorten Hart und Trostberg/Schalchen. − kamAusführlich berichtet der Alt-Neuöttinger Anzeiger am 4. Januar.



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am




article
623639
Altötting
Als Alt- und Neuötting einen "Eiskrieg" führten
Helmut Meisl berichtet im aktuellen Band 32 der heimatkundlichen Schriftenreihe "Oettinger Land" über die Geschichte des Eisschießens und erzählt von Mythen und Brauchtum, die sich um dieses winterliche Freizeitvergnügen gebildet habe
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_altoetting/altoetting/623639_Als-Alt-und-Neuoetting-einen-Eiskrieg-fuehrten.html
2013-01-03 16:15:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2013/01/03/teaser/130103_1614_29_38663653_eisstock_geschichte03_teaser.jpg
news



Anzeige






Anzeige





ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Donau-Moldau-Zeitung
immo.pnp.de - der re...




Anzeige











Haben die Bürger ein Herz für die Burghauser Kreisklinik? − Foto: KleinerKleiner

Die Diskussion über die Zukunft der Burghauser Kreisklinik wird jetzt wieder auf die Kreistags-Ebene...



Zusammen mit einem vom Ministerpräsidenten persönlich unterschriebenen Brief hat Maria Gschrei die vergoldete "Patrona-Bavariae"-Medaille erhalten. − Fotos: Brandl

Post aus der Bayerischen Staatskanzlei ist am Montag in Töging (Landkreis Altötting) eingetroffen:...



Schon im November ist es heuer so weit: Es wird weihnachtlich in Burghausen...



Einen zweiten Einbruch im gleichen Gebiet meldet die Polizei: Zwischen Samstag, 22. November, 17...



Der Nikolaus mit seiner Engelschar stand einmal mehr im Mittelpunkt. Und das Publikum war viel näher dran an ihm. − Fotos: Hölzlwimmer

Sie hatten es ein bisschen leichter als in all den Jahren davor: Der hl. Nikolaus und seine...





Am 28. Februar 2013 ging das Pontifikat von Papst Benedikt XVI. zu Ende. Seit dem 13. März 2013 ist Franziskus der neue Papst. So trafen sich das erste Mal seit über 700 Jahren zwei Päpste. (Foto: dpa) − Foto: dpa

Öffentliche Auftritte des emeritierten Papstes Benedikt sind seit seinem Rücktritt am 28...



−Symbolbild: PNP-Archiv

Sagt die kleine Maria (Name von der Redaktion geändert) die Wahrheit oder wurde sie von ihren Eltern...



Ab sofort gilt "Tempo 30" in Unterneukirchen auf der Rathausplatz-Durchfahrt: Die entsprechenden...



Haben die Bürger ein Herz für die Burghauser Kreisklinik? − Foto: KleinerKleiner

Die Diskussion über die Zukunft der Burghauser Kreisklinik wird jetzt wieder auf die Kreistags-Ebene...



Wenn die FDP aus dem Bundestag fliegt, dann pilgert er, hatte Willi Winkler versprochen. Sie flog raus. − Foto: Arno Burgi/dpa

Am Ende ist der rechte Fuß kaputt. Das CT zeigt: Ein Mittelfußknochen ist gebrochen...





Wie Pfarrer Dr. Martin Fohl (3. v. r.) wärmten sich viele Besucher am kalten Sonntagnachmittag bei heißen Getränken auf. − Foto: Fund

Dicht bevölkert war der Pfarrgarten der Holzlandgemeinde (Landkreis Altötting) am Samstag und...



Der Weltenbummler Rudi Hölzlwimmer, Land- und Gastwirt aus Arbing, hat schon alle fünf Kontinente mehrmals bereist. Das oben stehende Foto zeigt ihn bei einem Aufenthalt in Australien 2012. Nun plant er eine Gruppenreise in 112 Tagen rund um die Welt – und zwar nur mit Zügen und Schiffen. − Foto: Hölzlwimmer

In 80 Tagen um die Welt: Wer kennt nicht den mehrfach verfilmten, berühmten Roman von Jules Verne...







Küchen der Welt im Landkreis Altötting


Küchen der Welt im Landkreis Altötting