• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 22.11.2014





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Altötting  |  03.12.2012  |  18:06 Uhr

So soll der neue Bau der VR-Bank aussehen

Lesenswert (4) Lesenswert ein KommentarKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






Zum ersten Mal wurden in der Sitzung des Planungsausschusses öffentlich Visualisierungen des VR-Gebäudes präsentiert, darunter auch diejenige im Bild, welche die Nordostansicht, Standort Ärztehaus, zeigt.  − Entwurf: Hanfstingl Architekten

Zum ersten Mal wurden in der Sitzung des Planungsausschusses öffentlich Visualisierungen des VR-Gebäudes präsentiert, darunter auch diejenige im Bild, welche die Nordostansicht, Standort Ärztehaus, zeigt.  − Entwurf: Hanfstingl Architekten

Zum ersten Mal wurden in der Sitzung des Planungsausschusses öffentlich Visualisierungen des VR-Gebäudes präsentiert, darunter auch diejenige im Bild, welche die Nordostansicht, Standort Ärztehaus, zeigt.  − Entwurf: Hanfstingl Architekten


Das Gelände ist bereits mit Bauzäunen abgesperrt, doch noch steht der Beginn der Arbeiten am Ebererberg an der Ecke Mühldorfer Straße / Marienstraße nicht unmittelbar bevor. Allenfalls die Schürfgruben, derer es für die archäologischen Untersuchungen des Bodens bedarf, werden eventuell noch heuer im von außen nicht einzusehenden Innenhof eingerichtet. Der Abriss der bestehenden Häuser, der Voraussetzung für den Neubau eines Verwaltungsgebäudes der "VR − meine Raiffeisenbank eG" ist, wird aber frühestens Mitte Januar anlaufen, das Hauptgebäude wird voraussichtlich erst Ende Januar fallen.

Diesen Zeitplan skizzierte Architekt Peter Hanfstingl, als er das Vorhaben in der jüngsten Sitzung des Planungsausschusses vorstellte − und das, obwohl es eigentlich gar nicht nötig gewesen wäre. Denn abgewickelt wird es im so genannten Freistellungsverfahren von der Verwaltung, wie Bürgermeister Herbert Hofauer mitteilte. Der Ausschuss hätte also nicht beteiligt werden müssen. Weil der Neubau, um den es − wie berichtet − auch eine Kontroverse mit dem Landesamt für Denkmalpflege gegeben hatte, für die Stadt wichtig sei und zudem in unmittelbarer Nachbarschaft des Kapellplatzes, also in einem sensiblen Bereich errichtet werden wird, habe man sich dazu entschlossen, den Ausschuss auf dem Laufenden zu halten.

Hanfstingl nannte weitere Details − auch zu den "gewaltigen" Dimensionen. Demnach wird das Gebäude einen umbauten Raum von knapp 33 000 Kubikmetern haben, verteilt auf zwei Untergeschosse mit Tiefgaragen, vom Ebererberg unten aus gesehen vier oberirdische Geschosse und darüber ein Penthouse, das von der Straße aus allerdings nicht zu sehen sein wird − ein Zugeständnis an die Forderungen der Denkmalpflege.

Farblich wird die Hauptfassade des Gebäudes in einem hellen Putzton gehalten sein, auch Stein wird zum Einsatz kommen. Farblich "dezent" wird laut Hanfstingl der südseitige Baukörper hin zum Biergarten des Altöttinger Hofes gestaltet, um das Gebäude optisch zu gliedern. Der nordseitige Flügel, den der Architekt als "Schmuckkästchen" bezeichnete, soll eine helle Steinverkleidung bekommen, um zur Barockfassade des Altöttinger Hofes hinzuführen.

Entstehen wird ein "reines Verwaltungsgebäude", dessen Haupteingang am Fuß des Ebererberges sein wird. Auch wenn es einen Geldautomaten geben wird, so soll der Kundenverkehr auch künftig über die Niederlassung an der Burghauser Straße abgewickelt werden. − shMehr dazu lesen Sie am 4. Dezember im Alt-Neuöttinger Anzeiger.



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am




article
599896
Altötting
So soll der neue Bau der VR-Bank aussehen
Das Gelände ist bereits mit Bauzäunen abgesperrt, doch noch steht der Beginn der Arbeiten am Ebererberg an der Ecke Mühldorfer Straße / Marienstraße nicht unmittelbar bevor. Allenfalls die Schürfgruben, derer es für di
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_altoetting/altoetting/599896_So-soll-der-neue-Bau-der-VR-Bank-aussehen.html
2012-12-03 18:06:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2012/12/03/teaser/121203_1804_29_38407539_a_raiba_blick_aerztehaus_teaser.jpg
news



Anzeige






Anzeige





ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Donau-Moldau-Zeitung
Presse-Meile - lauf ...




Anzeige











Um diesen Feldweg bei Kastl geht es. − Foto: Stummer

Es geht um 120 Meter Feldweg und um die Frage, dürfen sie befahren werden oder nicht...



− Foto: Kleiner

Nein, es ist kein Unglück, und nein, die Szene ist auch nicht einem Endzeit-Roman entnommen...



Mit vereinten Kräften wollen sie sich für Asylbewerber einsetzen: Josef Schweighofer, ehemaliger Kreisjugendpfleger Herbert Beck, Bürgermeister Hans Steindl und Alfred Danninger. − Foto: Huttner

Asylbewerber müssen nicht einfach nur untergebracht werden – man muss sich auch um sie...



Mit schwerem Gerät und vereinten Kräften haben die Aufbauarbeiten für die beliebte Eislaufbahn vor dem Bürgerhaus begonnen. − Foto: Huttner

Bald ist es wieder soweit: Pünktlich zur Vorweihnachtszeit wird vor dem Bürgerhaus wieder die...



Riesen Andrang herrschte bei der Infoversammlung und Diskussion zur Zukunft der Burghauser Kreisklinik. Nicht alle fanden Platz im Stadtsaal, die Veranstaltung wurde in die Vorräume übertragen. − Foto: Eschenfelder

600 Stühle im Burghauser Stadtsaal reichten nicht: Das Interesse an der Zukunft des...





"Völlig falsch": Nicht Landrat Erwin Schneider hat das Unterschriften Sammeln verboten, sondern Verwaltungsleiter Robert Moser. − Foto: Wetzl

Die Debatte um die etwaige Schließung der Burghauser Kreisklinik wird immer emotionaler...



− Foto: Kleiner

Nein, es ist kein Unglück, und nein, die Szene ist auch nicht einem Endzeit-Roman entnommen...



Riesen Andrang herrschte bei der Infoversammlung und Diskussion zur Zukunft der Burghauser Kreisklinik. Nicht alle fanden Platz im Stadtsaal, die Veranstaltung wurde in die Vorräume übertragen. − Foto: Eschenfelder

600 Stühle im Burghauser Stadtsaal reichten nicht: Das Interesse an der Zukunft des...



Rund 1500 Mal rücken Dr. Markus Braun und seine Burghauser Notarztkollegen pro Jahr aus. Zwar ist er davon überzeugt, dass die Salzachstadt auch im Fall einer Klinik-Schließung Notarztstandort bleiben würde, der daraus resultierende Medizinermangel aber würde ihm zufolge wohl bedeuten, dass das Notarztfahrzeug nicht mehr rund um die Uhr besetzt werden könnte. − Foto: Kleiner

Verliert Burghausen im Fall einer Schließung des Krankenhauses auch ihre Notfallversorgung...



Im Bürgerhaus ist die zentrale Anlaufstelle für den Eintrag in die Unterschriftenlisten zum Erhalt der Burghauser Kreisklinik. Hier trägt sich gerade Jakob Lazarus sen. ein, bei Fragen hilft Heidi Kammhuber vom Bürgerhaus-Team (rechts) gern weiter. − Foto: Wetzl

Die Resonanz ist gewaltig. Bis Montagmittag haben sich bereits 2500 Burghauser in die im Bürgerhaus...





Hier steht Titus noch in 20 Metern Entfernung: Max Sesselmann probiert die Reichweite des selbst gebauten Scorpios aus und schießt sich auf den römischen Pappkameraden ein. − Foto: Resch

Die Spannung war groß – nicht nur am "Scorpio" selbst, der seinen Pfeil mit Wucht ins 50...



− Foto: Kleiner

Nein, es ist kein Unglück, und nein, die Szene ist auch nicht einem Endzeit-Roman entnommen...



Das Werk in Schweden, erst vor wenigen Jahren gekauft und modernisiert, wurde jetzt von der SKW Stahl Metallurgie an die AlzChem verkauft.

Der weltweit aktive Spezialchemie-Konzern SKW aus Unterneukirchen (Landkreis Altötting) Metallurgie...



Um diesen Feldweg bei Kastl geht es. − Foto: Stummer

Es geht um 120 Meter Feldweg und um die Frage, dürfen sie befahren werden oder nicht...



− Foto: tb21

Schwere Brandverletzungen hat eine 65-jährige Frau am frühen Samstagabend bei einem häuslichen...







Küchen der Welt im Landkreis Altötting


Küchen der Welt im Landkreis Altötting