• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 20.12.2014





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Ampfing/Heldenstein  |  30.11.2012  |  14:00 Uhr

A 94: Schon vor der Freigabe ein Sanierungsfall

Lesenswert (5) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






Schon jetzt läuft der Verkehr bei Heldenstein auf einem Teil der neuen A 94. Wegen Problemen im Bereich der Unterführungen sind für das kommende Frühjahr bereits Sanierungen eingeplant.  − Foto: Kleiner

Schon jetzt läuft der Verkehr bei Heldenstein auf einem Teil der neuen A 94. Wegen Problemen im Bereich der Unterführungen sind für das kommende Frühjahr bereits Sanierungen eingeplant.  − Foto: Kleiner

Schon jetzt läuft der Verkehr bei Heldenstein auf einem Teil der neuen A 94. Wegen Problemen im Bereich der Unterführungen sind für das kommende Frühjahr bereits Sanierungen eingeplant.  − Foto: Kleiner


Ob gepfuscht wurde, muss noch geklärt werden. Schon jetzt aber steht fest, dass das noch nicht einmal freigegebene A-94-Teilstück abschnittsweise in einem so schlechten Zustand ist, dass im Frühjahr nachgebessert werden muss. Obendrein sorgt die Betonbauweise für verärgerte Kraftfahrer.

Wer auf der Fahrt zwischen Ampfing und Heldenstein Musik hören will, muss sein Radio gehörig aufdrehen. Der Grund ist die raue Betonfahrbahn, die für lautstarke Reifengeräusche sorgt. Nicht nur deswegen fühlt sich manch ein Verkehrsteilnehmer an Vorkriegs-Autobahnen vom Typ A 8 und A 3 erinnert. Wie dort wurde auch das neue A-94-Teilstück in Betonplatten-Bauweise errichtet − wenn auch in einer moderneren Variante.

Warum, anders als in den Abschnitten davor, kein normaler Asphalt zum Einsatz kam, erklärt die Autobahndirektion Südbayern mit dem Herzstück des neuen Teilstücks, der 680 Meter langen Einhausung. Dort sei von Anfang an Waschbeton als Belag geplant gewesen, sagt Sachgebietsleiter Michael Köstlinger. Grund dafür sei die hellere Farbe, die im dunklen Tunnel für mehr Sicherheit sorgen soll. Und weil das ganze Teilstück nur gut vier Kilometer misst, habe man beschlossen, gleich alles in Betonbauweise abzuwickeln.

Klar ist bislang: Zumindest bei den drei Überführungen, auf denen die Autobahn verläuft, ist die Fahrbahn nicht in dem Zustand, den sich die Planer vorgestellt haben. Es gebe schadhafte Stellen in den Bereichen, an denen die Betonstrecke vom Asphaltbelag der Überführungen unterbrochen wird, so Köstlinger. Die Schäden seien so groß, dass im kommenden Frühjahr nachgebessert werden muss. Eine Komplettsperrung der A 94 soll das zwar nicht nach sich ziehen, Verkehrsbehinderungen aber werden dennoch zu erwarten sein.

Wer die Sanierung bezahlen muss, ist noch offen. − ckl

Interaktive Grafik über den Bau der A94
(zusammengestellt von Miriam Eckert - zur Großansicht)

Mehr dazu lesen Sie am Samstag, 1. Dezember, im Alt-Neuöttinger/Burghauser Anzeiger



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
597778
Ampfing/Heldenstein
A 94: Schon vor der Freigabe ein Sanierungsfall
Ob gepfuscht wurde, muss noch geklärt werden. Schon jetzt aber steht fest, dass das noch nicht einmal freigegebene A-94-Teilstück abschnittsweise in einem so schlechten Zustand ist, dass im Frühjahr nachgebessert werden muss. Obendrein sorg
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_altoetting/altoetting/597778_A94-Schon-vor-der-Freigabe-ein-Sanierungsfall.html
2012-11-30 14:00:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2012/11/30/teaser/121130_1640_29_38379941_ckl_a94_heldenstein_1_teaser.jpg
news



Anzeige






Anzeige





ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Donau-Moldau-Zeitung
Kasberger Baustoffe




Anzeige











Tod einer Haiminger Institution: Nach 19 Betriebsjahren musste Wirt Peter Botz das Traditionswirtshaus Kellerwirt zusperren. Er hofft, dass es mit einem neuen Konzept wieder rentabel wird. −Fotos: Döbber

Im September ist in Haiming eine Ära zu Ende gegangen: 147 Jahre lang war das Gasthaus Kellerwirt...



Zum unbefestigten Radweg soll dieser Pfad verbreitert werden, um die gefährliche Abfahrt über den Acher Berg zu vermeiden.

Ein Radweg, der in Österreich gebaut werden soll, hat die Naturschützer in Burghausen aufgeschreckt:...



Einen Verkehrsunfall mit ungewöhnlich hohem Sachschaden hat es am Donnerstag gegen 19 Uhr in Wald an...



Jetzt macht sie wieder elektrischen Strom aus Sonnenlicht: Für die Photovoltaikanlage an der A94 hat am Freitag die Endabnahme stattgefunden. − Foto: Brandl

Technisch läuft sie schon seit über einer Woche wieder, die Photovoltaikanlage am Lärmschutzwall der...



− Foto: A. Kleiner

Patchwork und Quilting gelten als hohe Kunst der Stoffverarbeitung. Sylvia Lang vom Fachgeschäft...





Kunstwerk oder Katastrophe? Vor diese Frage sehen sich Passanten beim Blick auf das wohl extremste Weihnachtsdekohaus des Landkreises gestellt. − Foto: Kleiner

Wer in Marktl (Lkr. Altötting) die Eichenstraße entlang fährt, der wird spätestens auf halber Höhe...



Das "Hotel zur Post" am Altöttinger Kapellplatz: Aus Brandschutzgründen mussten das Kellerlokal und der zweite Stock geschlossen werden. - Piffer

Ein kleiner Zettel am Abgang zum Kellerlokal in Tandlers "Hotel zur Post" sorgt derzeit für...



Tod einer Haiminger Institution: Nach 19 Betriebsjahren musste Wirt Peter Botz das Traditionswirtshaus Kellerwirt zusperren. Er hofft, dass es mit einem neuen Konzept wieder rentabel wird. −Fotos: Döbber

Im September ist in Haiming eine Ära zu Ende gegangen: 147 Jahre lang war das Gasthaus Kellerwirt...



Ab dem späten Nachmittag gehen überall in Burghausen die Lichter an. − Fotos: Döbber

Die Bäume schmücken Girlanden glänzender Lichter, die abgedeckten Brunnen in der Altstadt sind in...



− Foto: Bayerische Staatskanzlei

Große Ehre für die Altöttinger Landtagsabgeordnete Ingrid Heckner (CSU). Neben 52 weiteren...





Schaut zufrieden auf ein Armband aus Fimo-Perlen nach historischen Vorlagen: Gusti Rubner-Klatt trägt außerdem eine Kette mit einer einzigen großen Fimo-Perle. − Foto: Lambach

Solche Perlen haben schon die Bajuwaren vor 1500 Jahren gemacht – damals aus Ton...



 - Foto: Kleiner

Weihnachten, Krippe, Nachwuchs? Da war doch was. Doch wer jetzt an die Geburt Jesu denkt...



Das "Hotel zur Post" am Altöttinger Kapellplatz: Aus Brandschutzgründen mussten das Kellerlokal und der zweite Stock geschlossen werden. - Piffer

Ein kleiner Zettel am Abgang zum Kellerlokal in Tandlers "Hotel zur Post" sorgt derzeit für...



− Foto: TimeBreak21

Drei Autos sind in den Unfall verwickelt gewesen, der sich am Dienstag gegen 12...







Küchen der Welt im Landkreis Altötting


Küchen der Welt im Landkreis Altötting