• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 27.02.2015





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Ampfing/Altötting  |  25.11.2012  |  15:49 Uhr

Damit der Autobahntunnel nicht zur Todesfalle wird

Lesenswert (0) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






Rettungsfahrzeuge standen an der Zufahrt zur Einhausung bereit. Die Übung verlief zur Zufriedenheit der Organisatoren.

Rettungsfahrzeuge standen an der Zufahrt zur Einhausung bereit. Die Übung verlief zur Zufriedenheit der Organisatoren.

Rettungsfahrzeuge standen an der Zufahrt zur Einhausung bereit. Die Übung verlief zur Zufriedenheit der Organisatoren.


Die Autobahndirektion Südbayern hat am Samstag als Baulastträger im Auftrag des Bundes zusammen mit den regionalen Feuerwehren und den Rettungsdiensten auf der A 94 eine Rettungsübung in der Einhausung Wimpasing durchgeführt. Dabei wurde ein Unfallszenario mit Brandausbruch von drei Fahrzeugen nachgestellt, welches eine Kollision von abrückenden Baufahrzeugen abbilden sollte.

Im Rahmen der Abarbeitung dieses Unfalls wurden die Alarmierungswege und die technischen Sicherheitseinrichtungen des Tunnels erprobt. Seitens der Feuerwehren wurden Angriffstaktik und Brandbekämpfung im Tunnel geübt. Die Rettungsdienste haben die Bergung, den Transport und die Verteilung der Verletzten auf die umliegenden Krankenhäuser trainiert.

An der Übung waren laut Landratsamt Mühldorf etwa 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer unter anderem von der Feuerwehr, dem Bayerischen Roten Kreuz (BRK), dem THW sowie vom Landratsamt Mühldorf beteiligt. Nachgestellt wurde ein Massenanfall an Verletzten. Gleichzeitig wurde ein Brandausbruch mit starker Verrauchung, Feuerschein und Panikgeräuschen simuliert. Die Übung wurde von der Autobahndirektion unter Mitwirkung von Feuerwehr, BRK und dem Landratsamt Mühldorf geplant und vorbereitet. − redMehr dazu lesen Sie am Montag, 26. November, im Alt-Neuöttinger bzw. Burghauser Anzeiger.

Mit schwerem Atemschutz waren die Feuerwehrmänner in der Einhausung im Übungseinsatz. Simuliert wurde ein Unfall mit vielen Verletzten und Verrauchung des Tunnels.  − Fotos: timebreak21

Mit schwerem Atemschutz waren die Feuerwehrmänner in der Einhausung im Übungseinsatz. Simuliert wurde ein Unfall mit vielen Verletzten und Verrauchung des Tunnels.  − Fotos: timebreak21

Mit schwerem Atemschutz waren die Feuerwehrmänner in der Einhausung im Übungseinsatz. Simuliert wurde ein Unfall mit vielen Verletzten und Verrauchung des Tunnels.  − Fotos: timebreak21




Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am




article
592901
Ampfing/Altötting
Damit der Autobahntunnel nicht zur Todesfalle wird
Die Autobahndirektion Südbayern hat am Samstag als Baulastträger im Auftrag des Bundes zusammen mit den regionalen Feuerwehren und den Rettungsdiensten auf der A 94 eine Rettungsübung in der Einhausung Wimpasing durchgeführt. Dabe
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_altoetting/altoetting/592901_Damit-der-Autobahntunnel-nicht-zur-Todesfalle-wird.html
2012-11-25 15:49:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2012/11/25/teaser/121125_1547_29_38317449_dsc_4219_teaser.jpg
news



Anzeige






Anzeige








Anzeige











Stolz präsentiert die Familie Moser Kuh "Ella" und ihre drei lebenden Stierkälber. Von links: Christoph Moser mit Freundin Melanie Marusczyk sowie Christine, Renate, Thomas und Josef Moser. − F.: red

Ein sehr seltenes Ereignis hat es im Rinderstall der Bauernfamilie Moser in Zeiling bei Nonnberg...



Grenzerfahrung: Bis zu einer Wassertemperatur von 5,0 Grad Celsius spricht man vom Eisschwimmen. Johanna Stummer, Redakteurin der Heimatzeitung, ging bei 4,9 Grad Celsius in den Wöhrsee. − F.: Lenzbauer

"Kalt." Vier Buchstaben reichen nicht aus, um die Temperatur des Wassers zu beschreiben und Zahlen...



Weniger Pendelei zwischen Altötting und Burghausen gleich mehr Zeit für Patienten. Beiträge wie dieser sorgen seit mehreren Tagen auf "Facebook" für Aufregung. Gegner der Klinikenzusammenlegung beklagen eine einseitige Positionierung des Landratsamtes.

Dürfen die das? Diese Frage zieht seit einigen Tagen ihre Kreise durch "Facebook" angesichts zweier...



Nicht allzu breite Spuren, große Fahrzeuge, schlampiges Parken und Einordnen: Auch an der Chiemgaustraße geht es oft eng her. − Foto: Hölzlwimmer

Gut sechs Jahre ist es her, dass die Schneiderwirt-Kreuzung in der Kreisstadt Altötting ausgebaut...



Wohl erstmals in der Geschichte der Verwaltungsgemeinschaft Reischach, die im Rathaus der Holzland-Gemeinde (Foto) tagt, gab es Stimmen gegen den Etat der VG. − Foto: Brandl

In einer ungewöhnlich emotionalen und "streitlustigen" Atmosphäre hat am Donnerstag die...





Nach dem Hochwasser gab es keine andere Möglichkeit als den Abriss, da sind sich Eigentümer Hans Mitterer (r.) und der ehemalige Gastwirt Josef Weinberger einig. − Fotos: Schönstetter

Das Ende des Gasthauses Weinberger ist besiegelt: Der Abriss-Bagger rückte am Donnerstag an...



Armut in einer reichen Stadt: Edwin und Erna S. sind durch einen jahrelangen Gerichtsstreit in die Schuldenfalle gerutscht. Obwohl sie jeden Cent zwei Mal umdrehen müssen, als arm gelten sie dennoch nicht. −Foto: Döbber

"Sterben darf ich jetzt noch nicht", sagt Edwin S. (Namen von der Redaktion geändert)...



Diese drei Frauen aus der Region hoffen auf den Sieg bei der Miss-Germany-Wahl am Samstag: Julia Kraml aus Bad Abbach, Nicola Koska aus Neuötting und Elena Kilb aus Mühldorf am Inn. − F.: mgc-foto.de

Schaulaufen auf Stöckelschuhen: 24 junge Frauen stehen im Finale zur Wahl der diesjährigen "Miss...



5635 Bögen mit Unterschriften für den Erhalt des Krankenhauses sammelten Betriebsrat und IG-BCE Vertrauensleute, hier Norbert Stranzinge (v.l),, Sandra Nyari, Gerhard Kronberger, Manfred Köppl, Anton Eisenacker, Julia Frank, Klaus Guske und Reinhard Spateneder.- − Foto: Schönstetter

Mit einer sehr guten Rücklaufquote haben Wacker Betriebsrat und IG-BCE Vertrauensleute ihre...



Exakt 6627 Kilometer legten Angelika Saam und ihr Lebensgefährte Hermann Plasa mit Radl zurück – von Los Angeles bis Key West in Florida. − Foto: Plasa

"Du sollst den Sabbat ehren und zwar 400 Mal", das war der Wahlspruch der Altöttingerin Angelika...





Größere Gebiete von Töging waren am Donnerstagvormittag ohne Strom – stellenweise mehr als eine Stunde. − Foto: Brandl

Ein Stromausfall in Töging (Landkreis Altötting) hat am Donnerstagvormittag Teile der Innenstadt...







Küchen der Welt im Landkreis Altötting


Küchen der Welt im Landkreis Altötting