• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 28.01.2015





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Altötting  |  25.11.2012  |  15:45 Uhr

Katastrophenschutz im Landkreis verstärkt

Lesenswert (1) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






Der weiße Renault mit Spezialaufbau im Wert von rund 200 000 Euro enthält einen kompletten "Behandlungsplatz 25" − ein Zeltlazarett mit der gesamten Ausstattung, um stündlich 25 Verletzte versorgen und behandeln zu können.  − Foto: Zeller

Der weiße Renault mit Spezialaufbau im Wert von rund 200 000 Euro enthält einen kompletten "Behandlungsplatz 25" − ein Zeltlazarett mit der gesamten Ausstattung, um stündlich 25 Verletzte versorgen und behandeln zu können.  − Foto: Zeller

Der weiße Renault mit Spezialaufbau im Wert von rund 200 000 Euro enthält einen kompletten "Behandlungsplatz 25" − ein Zeltlazarett mit der gesamten Ausstattung, um stündlich 25 Verletzte versorgen und behandeln zu können.  − Foto: Zeller


Als einer der ersten Landkreise in Bayern wurde Altötting mit einem Spezial-Lkw für die medizinische Versorgung im Katastrophenfall ausgerüstet. Landrat Erwin Schneider als oberster Katastrophenschützer des Landkreises, BRK-Kreisvorsitzender Herbert Hofauer, BRK-Direktor Josef Jung und Kreisbereitschaftsleiter Armin Schimpfhauser sowie zahlreiche aktive Rotkreuzler aus dem K-Schutz nahmen den Neuzugang an der K-Schutz-Halle im Neuöttinger Hergraben in Empfang.

Bund und Freistaat planen in den kommenden Monaten eine flächendeckende Modernisierung des Katastrophenschutzes. Dass Altötting dabei ganz oben auf der Liste stand, lag laut Schimpfhauser zum einen am offensichtlichen Bedarf im Bayerischen Chemiedreieck, zum anderen am "ausgezeichneten Ruf der Altöttinger Katastrophenschutzeinheiten des BRK".  − redMehr dazu lesen Sie am 26. November im Alt-Neuöttinger bzw. Burghauser Anzeiger.



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am




article
592898
Altötting
Katastrophenschutz im Landkreis verstärkt
Als einer der ersten Landkreise in Bayern wurde Altötting mit einem Spezial-Lkw für die medizinische Versorgung im Katastrophenfall ausgerüstet. Landrat Erwin Schneider als oberster Katastrophenschützer des Landkreises, BRK-Kreisvorsit
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_altoetting/altoetting/592898_Katastrophenschutz-im-Landkreis-verstaerkt.html
2012-11-25 15:45:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2012/11/25/teaser/121125_1544_29_38317447_p1010445_teaser.jpg
news



Anzeige






Anzeige








Anzeige











Als sich der bewaffnete 47-Jährige am 3. Juni kurz niederkniete, dachten die Polizisten schon, dass er aufgibt. Tatsächlich aber habe er nur gehofft, dass ihm jemand ins Genick schießt und sein trostloses Leben beendet, so die gestrige Aussage des Neuöttingers. − Foto: Wieland

Psychiatrie oder nicht? Vor dieser Frage steht die Zweite Strafkammer des Traunsteiner Landgerichts...



Viel im Sitzen zu arbeiten, das kann gesundheitliche Beschwerden nach sich ziehen...



− Foto: tb21

Kaum hatte es angefangen zu schneien am Montagabend, gab es schon den ersten Unfall zu vermelden im...



Massiv verärgert ist Stefan Mader (links), Vorsitzender der "Inntal-Bullen", über die Diebe der Trikots, die Bayern-Start Arjen Robben signiert hatte. − Foto: Schönstetter

Wo sind die FC-Bayern-Trikots, die am Samstag im Rahmen des Empfangs für Fußball-Star Arjen Robben...



Ihr gemütliches Ende fand die Fackelwanderung von Burghausen aus im Gasthof Tiefenau. Mit dabei waren u.a. Staatsekretär Bernd Sibler (3.v.l.) und Lasndtagsabgeordnete Ingrid Heckner (3.v.r.)

Der Traum von einer Hochschule in Burghausen – er könnte in absehbarer Zeit wahr werden...





Mit Begeisterung war Bischof Stefan Oster, hier mit Dekan Günther Mandl, im Mai in Altötting empfangen worden. An seiner Beliebtheit hat sich nur wenig geändert, den Negativtrend bei den Mitgliedszahlen aber konnte bislang auch er nicht stoppen. − Foto: Kleiner

Kirchlich gesehen war 2014 ein Jahr der Reformen. Die Bischofssynode in Rom...



Viel im Sitzen zu arbeiten, das kann gesundheitliche Beschwerden nach sich ziehen...



Flaggen mit den deutschen Farben und dem Logo von DITIB sollten vor dem Altöttinger Rathaus die Verbundenheit von Christen und Moslems, Alteingesessenen und Neuankömmlingen zeigen. Knapp 200 Menschen zeigten sich vor diesem Zeichen solidarisch. − Fotos: Kleiner

Noch vor wenigen Jahrzehnten hätten lautstark vorgetragene Koranzitate auf dem Altöttinger...



Wenige Augenblicke nachdem er seinen Willen bekundet hatte, den Töginger Stadtrat zu verlassen, entstand diese Aufnahme von Bastian Höcketstaller. − Foto: Buchberger

Paukenschlag im Stadtrat von Töging (Landkreis Altötting): Völlig überraschend hat der Sprecher der...



− Foto: Kleiner

Mit Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt als Hauptgast hat das Burghauser Güterterminal am...





Viel im Sitzen zu arbeiten, das kann gesundheitliche Beschwerden nach sich ziehen...



Mit Begeisterung war Bischof Stefan Oster, hier mit Dekan Günther Mandl, im Mai in Altötting empfangen worden. An seiner Beliebtheit hat sich nur wenig geändert, den Negativtrend bei den Mitgliedszahlen aber konnte bislang auch er nicht stoppen. − Foto: Kleiner

Kirchlich gesehen war 2014 ein Jahr der Reformen. Die Bischofssynode in Rom...



Bayerisches Bier, spanischer Werbespruch – und ein Gesicht aus Neuötting: Michael Simon vertritt "Löwenbräu" in ganz Südamerika als Werbeträger. − Foto: red

In Lima, der Hauptstadt von Peru, wohnt und arbeitet seit sechs Jahren Michael Simon aus Neuötting...



Weil der Bewaffnete alle Warnungen der Polizei ignorierte und sie mit Machete und Samuraischwert bedrohte, stoppten die Beamten ihn schließlich mit einem Schuss ins Bein. − Foto: Wieland

Die Fotos gingen um die halbe Welt. Selbst in den USA war der Vorfall noch Schlagzeilen wert...



Sichtlich amüsiert verfolgten Bürgermeister Konrad Zeiler und Ehefrau Waltraud die Darbietungen aus Anlass des 50. Geburtstags. − Foto: Englbrecht

Ein Bürgermeister hatte einen runden Geburtstag – und der halbe Ort feiert mit: Knapp 300...







Küchen der Welt im Landkreis Altötting


Küchen der Welt im Landkreis Altötting