• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 26.04.2015

Nutzer:  Passwort:   Login





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Altötting  |  11.11.2012  |  18:12 Uhr

"Die Stadt ist deutlich schöner geworden"

Lesenswert (1) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






Der Ausbau der Bahnhofstraße war im Sommer 2012 die größte Tiefbaumaßnahme in der Stadt, annähernd 1,7 Millionen Euro wurden investiert. In der vergangenen Wochen fanden die Asphaltierungsarbeiten statt, am Samstag wird der neu gestaltete Straßenzug feierlich eröffnet.  − Foto: SchwarzDer Ausbau der Bahnhofstraße war im Sommer 2012 die größte Tiefbaumaßnahme in der Stadt, annähernd 1,7 Millionen Euro wurden investiert. In der vergangenen Wochen fanden die Asphaltierungsarbeiten statt, am Samstag wird der neu gestaltete Straßenzug feierlich eröffnet.  − Foto: Schwarz

Der Ausbau der Bahnhofstraße war im Sommer 2012 die größte Tiefbaumaßnahme in der Stadt, annähernd 1,7 Millionen Euro wurden investiert. In der vergangenen Wochen fanden die Asphaltierungsarbeiten statt, am Samstag wird der neu gestaltete Straßenzug feierlich eröffnet.  − Foto: SchwarzDer Ausbau der Bahnhofstraße war im Sommer 2012 die größte Tiefbaumaßnahme in der Stadt, annähernd 1,7 Millionen Euro wurden investiert. In der vergangenen Wochen fanden die Asphaltierungsarbeiten statt, am Samstag wird der neu gestaltete Straßenzug feierlich eröffnet.  − Foto: Schwarz

Der Ausbau der Bahnhofstraße war im Sommer 2012 die größte Tiefbaumaßnahme in der Stadt, annähernd 1,7 Millionen Euro wurden investiert. In der vergangenen Wochen fanden die Asphaltierungsarbeiten statt, am Samstag wird der neu gestaltete Straßenzug feierlich eröffnet.  − Foto: SchwarzDer Ausbau der Bahnhofstraße war im Sommer 2012 die größte Tiefbaumaßnahme in der Stadt, annähernd 1,7 Millionen Euro wurden investiert. In der vergangenen Wochen fanden die Asphaltierungsarbeiten statt, am Samstag wird der neu gestaltete Straßenzug feierlich eröffnet.  − Foto: Schwarz


Einen knapp einstündigen Sachstandbericht zur Stadtentwicklung gab Bürgermeister Herbert Hofauer am Donnerstag eingangs der Bürgerversammlung beim Graminger Weißbräu ab. Sein Resümee: "Die Stadt ist deutlich schöner geworden im letzten Jahr."

Die umfangreichste und kostenintensivste Hochbaumaßnahme stellt das Kultur + Kongress Forum dar. Man bewege sich im Zeit- und mit 16,06 Millionen Euro auch im Kostenrahmen, betonte Hofauer. Der Probebetrieb startet im Dezember, am 10. Januar ist feierliche Eröffnung mit Ministerpräsident Horst Seehofer; der Apostolische Administrator Wilhelm Schraml und Regionalbischöfin Susanne Breit-Keßler werden den ökumenischen Segen spenden. Am 12. Januar ist Tag der offenen Tür. Im Jahr 2012 wurden noch knapp 600 000 Euro verbucht für zusätzliche Investitionen in die Haus- und Küchentechnik sowie die Gestaltung des Treppenhauses durch den renommierten Künstler Franz Ackermann. 2013 seien bereits 82 Veranstaltungen gebucht − vom Chirurgenkongress bis zum Chinesischen Nationalzirkus. Hofauer verlieh seiner Hoffnung Ausdruck, das Forum mit so geringem Defizit wie möglich betreiben zu können.

Abschließend präsentierte der Bürgermeister noch die Leistungszahlen 2012 der Stadt: Der Haushalt umfasst 36,71 Millionen Euro, wobei die Gewerbesteuer annähernd 5 Millionen Euro erreichen wird: "Der Höchstwert in der Stadtgeschichte." Knapp 10,5 Millionen Euro wurden investiert. Der Schuldenstand wird zum Jahresende bei 26,86 Millionen Euro liegen, darin enthalten 5,6 Millionen für Wasser, Kanal und Kläranlage, die sich über die Gebühren gegenrechnen. − ecsAusführlich berichtet der Alt-Neuöttinger/Burghauser Anzeiger am 12. November.








Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am




article
580641
Altötting
"Die Stadt ist deutlich schöner geworden"
Einen knapp einstündigen Sachstandbericht zur Stadtentwicklung gab Bürgermeister Herbert Hofauer am Donnerstag eingangs der Bürgerversammlung beim Graminger Weißbräu ab. Sein Resümee: "Die Stadt ist deutlich schöner gew
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_altoetting/altoetting/580641_Die-Stadt-ist-deutlich-schoener-geworden.html?em_cnt=580641
2012-11-11 18:12:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2012/11/11/teaser/121111_1810_29_38172678_1211teer1_teaser.jpg
news



Anzeige






Anzeige






Anzeige











Schwarz auf Gelb steht es geschrieben, diplomatisch formuliert: Weil der "angemessene Zustand nicht mehr garantiert" werden kann, wurde der Kreuzweg geschlossen. Gemeint sind damit Saufgelage und zurückbleibender Unrat. − Foto: Kleiner

Lange war es ruhig, dann aber kam die Wende: Der Kreuzweg des Altöttinger Marienwerkes wurde...



Am ehemaligen Gasthaus bröckelt die Fassade, Verkehrsteilnehmer und Passanten sind schon einer gewissen Gefahr ausgesetzt. − Foto: Kleiner

Zuerst hat sich der Bürgermeister von Marktl (Landkreis Altötting), Hubert Gschwendtner...



In der Blüte stehen die Bäume auf dem Mülleranwesen in Engfurt. Darunter sitzen gemütlich die Besucher beisammen. − Foto: Brandl

Rund 200 Besucher haben sich am Samstagabend auf dem Mülleranwesen von Engfurt (Stadt Töging...



− Foto: Kleiner

Sie standen schon als Alleinerben im Testament. Der Erlös aus dem Hausverkauf...



 - TB21

Zu einem Verkehrsunfall kam es am Freitag gegen 19.15 Uhr auf der A94 zwischen der Anschlussstelle...





Wollen ihre Blumenbeete erhalten und damit sich und ihre Mitmenschen erfreuen: Marianne Hollnecker (links) und Maria Riedhofer auf deren Terrasse mit Kater Burli, der bei Maria Riedhofer schon vor Jahren Asyl gefunden hat. − Foto: Wetzl

Vergeblich hat sich Richterin Julia Schmid am Dienstag im Amtsgericht Altötting um einen Burgfrieden...



Schwarz auf Gelb steht es geschrieben, diplomatisch formuliert: Weil der "angemessene Zustand nicht mehr garantiert" werden kann, wurde der Kreuzweg geschlossen. Gemeint sind damit Saufgelage und zurückbleibender Unrat. − Foto: Kleiner

Lange war es ruhig, dann aber kam die Wende: Der Kreuzweg des Altöttinger Marienwerkes wurde...



So verwaist wie hier auf dem Bild ist die Altöttinger Notaufnahme nur selten. Seit längerem schon mehren sich Klagen über oft lange Wartezeiten. Der Landrat will reagieren, gibt aber zu bedenken, dass eine Erweiterung das Minus um jährlich eine Million Euro erhöht. − F.: Kleiner

Knapp einen Monat herrschte Ruhe, jetzt aber ist das Thema Kreiskliniken zurück...



Die Kindergärten leisten wertvolle Bildungs- und Erziehungsarbeit. Die Erzieherinnen tendieren deshalb laut Bürgermeister dazu, wieder Gebühren einzuführen – als Wertschätzung dieser Arbeit. Das Foto zeigt Kinder in der "Werkecke" des Maria-Ward-Kindergartens in der Altstadt. Drexler

Fünf Jahre besteht nun in Burghausen die Kostenfreiheit von Kindergärten. Die Stadt hat bisher diese...



Das Wetter hat ihnen einiges abverlangt, umso emotionaler fiel am späten Samstagnachmittag der...





Wollen ihre Blumenbeete erhalten und damit sich und ihre Mitmenschen erfreuen: Marianne Hollnecker (links) und Maria Riedhofer auf deren Terrasse mit Kater Burli, der bei Maria Riedhofer schon vor Jahren Asyl gefunden hat. − Foto: Wetzl

Vergeblich hat sich Richterin Julia Schmid am Dienstag im Amtsgericht Altötting um einen Burgfrieden...







Küchen der Welt im Landkreis Altötting


Küchen der Welt im Landkreis Altötting