• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 6.07.2015

Nutzer:  Passwort:   Login





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...






In der Scheune des Provinzhauses der Heilig-Kreuz-Schwestern sind die Dioramen untergestellt. Die Einhausungen der Kunstwerke hat Alois Bachmeier (links) zusammen mit seinem Bruder Konrad konstruiert. Für den Transport waren unter anderem Florian Pytlik (von rechts) und Sebastian Starflinger verantwortlich.  − Fotos: Schwarz/Kleiner

In der Scheune des Provinzhauses der Heilig-Kreuz-Schwestern sind die Dioramen untergestellt. Die Einhausungen der Kunstwerke hat Alois Bachmeier (links) zusammen mit seinem Bruder Konrad konstruiert. Für den Transport waren unter anderem Florian Pytlik (von rechts) und Sebastian Starflinger verantwortlich.  − Fotos: Schwarz/Kleiner

In der Scheune des Provinzhauses der Heilig-Kreuz-Schwestern sind die Dioramen untergestellt. Die Einhausungen der Kunstwerke hat Alois Bachmeier (links) zusammen mit seinem Bruder Konrad konstruiert. Für den Transport waren unter anderem Florian Pytlik (von rechts) und Sebastian Starflinger verantwortlich.  − Fotos: Schwarz/Kleiner


Sie gehören zu den wertvollsten und außergewöhnlichsten Kunstschätzen, welche die Kreisstadt zu bieten hat: die Dioramen, jene dreidimensionalen Darstellungen der Wallfahrtsgeschichte Altöttings. Reinhold Zellner hat die 22 Meisterwerke in den späten 1950er Jahren im Auftrag des Marienwerks geschaffen, ihre Heimstatt haben sie in dessen Haus am Kapellplatz. Seit Montag aber stehen sie, dick in Holz eingehaust, in der Scheune der Heilig-Kreuz-Schwestern an der Kreszentiaheimstraße, damit die Generalsanierung des Gebäudes am Kapellplatz voll in Gang kommen kann.

An zwei Tagen wurden die Dioramen zur Lagerstätte transportiert. Die kleineren Kästen konnten händisch verladen werden, für die Großen brauchte man einen Kran der Firma Saller, deren Mitarbeiter diese über das abgedeckte Dach heraushoben und dann auf einem Lastwagen wegfuhren. In der Scheune des Heilig-Kreuz-Klosters waren bauliche Veränderungen nötig, um alle 13 Einhausungen unterzubringen.

Nachdem die Kunstwerke nun eingelagert sind, kann die Arbeit am Gebäude weitergehen. Das Haus wird komplett entkernt. Heuer noch soll auf der unteren Ebene die Fundamentplatte gesetzt und die erste Decke eingezogen werden, auf der in Zukunft die Dioramen ihren Ausstellungsplatz finden werden. Im kommenden Jahr dann steht das Treppenhaus an und der Ausbau des ersten und zweiten Stockwerks. Im Frühjahr 2014, so die derzeitigen Planungen, soll die Vollsanierung abgeschlossen sein.  − ecsAusführlich berichtet der Alt-Neuöttinger/Burghauser Anzeiger am 8. November.

Szenen der Wallfahrtsgeschichte − im Bild der Bau der Stiftskirche − sind in den Dioramen dargestellt, die Reinhold Zellner im Auftrag des Altöttinger Marienwerks schuf.

Szenen der Wallfahrtsgeschichte − im Bild der Bau der Stiftskirche − sind in den Dioramen dargestellt, die Reinhold Zellner im Auftrag des Altöttinger Marienwerks schuf.

Szenen der Wallfahrtsgeschichte − im Bild der Bau der Stiftskirche − sind in den Dioramen dargestellt, die Reinhold Zellner im Auftrag des Altöttinger Marienwerks schuf.









Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am




article
577524
Altötting
Eine Scheune voller Kunstwerke
Sie gehören zu den wertvollsten und außergewöhnlichsten Kunstschätzen, welche die Kreisstadt zu bieten hat: die Dioramen, jene dreidimensionalen Darstellungen der Wallfahrtsgeschichte Altöttings. Reinhold Zellner hat die 22 Meist
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_altoetting/altoetting/577524_Eine-Scheune-voller-Kunstwerke.html?em_cnt=577524
2012-11-07 17:18:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2012/11/07/teaser/121107_1716_29_38134457_1211dio1_teaser.jpg
news



Anzeige






Anzeige






Anzeige






JobFinder Jobfinder Dingolfing-Landau Rottal-InnJobfinder Deggendorf Regen












−Symbolbild: dpa

Schon einige Male ist ein 34-Jähriger aus einer Burghauser Stadtrandgemeinde wegen seiner sehr...



Eine große Trauergemeinde verabschiedete Frank Springer in einem Gottesdienst mit viel Musik statt vieler Worte. − Fotos: Lambach

"Er fehlt so sehr, der Frank!" Mit diesen Worten hat Pfarrer Michael Witti vom Pfarrverband Feichten...



Das Gewinnerduo: Marcel Seehuber (l.) und Co-Regisseur Moritz Springer produzierten zusammen "Projekt A", der den Publikumspreis beim diesjährigen Filmfest München gewonnen hat. - Gauer

Marcel Seehuber ist immer noch euphorisch, wenn er von diesem Moment am Samstagabend erzählt: "Damit...



An Temperaturen und Stimmung gemessen, hätte das "Wöhrsee Songs" Festival am Wochenende ebenso gut...



Da hätte man gern noch länger zugeschaut: Sobald es dunkel geworden war, zeigten die jungen Damen von "Memeza" ihre Feuershow. − Fotos: Hölzlwimmer

Eine Feier im Freien und ein Open Air – immer wenn Derartiges bevorsteht...





Führungskräfte der Südostbayernbahn stellen sich heute Nachmittag (2.Juli) dem Unmut der Bahnkunden. In den vergangenen Tagen war es gehäuft zu Verspätungen und Störungen gekommen. − Foto: Kleiner

Ausfälle, Störungen, Verspätungen – nicht nur hitzebedingt werden Pendler derzeit auf eine...



Keine Frage: Der Peracher Badesee ist (und nicht nur bei Sahara-Temperaturen) ein richtig schönes Erholungsgebiet – wenn da bloß der Ärger mit dem Gänsedreck nicht wäre. − Fotos: Lambach

Die Problematik mit den Gänsen am Peracher Badesee nimmt zu. Margarethe Weigl aus Neuötting ist...



Die Deutsche Post organisiert für kommenden Montag eine groß angelegte Paketzustellung im...



−Symbolbild: dpa

Schon einige Male ist ein 34-Jähriger aus einer Burghauser Stadtrandgemeinde wegen seiner sehr...



Dominik Asenkerschbaumer (links) und Bernd Jändl stellen das Projekt Freifunk vor. Zum Einstieg braucht es nur einen Router, wie den, den sie gerade vorstellen. − Fotos: Pfingstl

Die Vorteile liegen auf der Hand und jeder, der im Urlaub einmal nicht auf das mobile Internet am...





−Symbolbild: dpa

Schon einige Male ist ein 34-Jähriger aus einer Burghauser Stadtrandgemeinde wegen seiner sehr...



An zwei Tagen pro Woche stehen sie im Töginger Rathaus mit Rat und Tat zur Verfügung: Julia Werner Montags und Peter Bretz Mittwochs jeweils von 8.30 bis 12 Uhr. − Foto: Brandl

Der nicht enden wollende Strom von Flüchtlingen aus Krisengebieten findet nun auch im Rathaus von...



Kann auch kellnern: Mario Eick bedient seine ersten Gäste im Biergarten mit Blick über Burghausen und die Burg. Ein bisschen Übung braucht er noch, ein Schluck Radler landete auf dem Tisch. - Foto: Schönstetter

Jetzt serviert er sogar Getränke: Theatermann Mario Eick ist einfach ein Tausendsassa...



Frank Wagenhofer ist in seiner Hammerschmiede in seinem "fünften Element". Bis zu 3,5 Tonnen bringt der Hammerkopf mit seinem Schlagwerk auf. − Foto: Drexler

Langweilig wird es Frank Wagenhofer nicht. Neben seiner hauptberuflichen Arbeit als IT-Experte im...



Eine große Trauergemeinde verabschiedete Frank Springer in einem Gottesdienst mit viel Musik statt vieler Worte. − Fotos: Lambach

"Er fehlt so sehr, der Frank!" Mit diesen Worten hat Pfarrer Michael Witti vom Pfarrverband Feichten...







Küchen der Welt im Landkreis Altötting


Küchen der Welt im Landkreis Altötting