• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 10.02.2016



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




04.03.2013  |  16:37 Uhr

Bahn verklagt Bombardier auf 350 Millionen Euro Schadenersatz

Lesenswert (0) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






Feedback zur Vorlesefunktion.
Feedback bitte an info@pnp.de



Berlin - Die Deutsche Bahn fordert für Mängel bei Berliner S-Bahnen 350 Millionen Euro Schadenersatz. Eine entsprechende Klage gegen den Fahrzeughersteller Bombardier Transportation wurde beim Landgericht Berlin eingereicht, wie die Bahn am Montag mitteilte.

Bombardier wies die Ansprüche zurück und nannte die Vorwürfe rufschädigend. Die Berliner S-Bahn kämpft seit 2009 mit Defekten bei ihren Wagen. Zusammen mit anderen Verfahren der Bahn gegen Bombardier liegt der Streitwert bei mehr als 500 Millionen Euro.

Der Versuch, sich außergerichtlich auf einen Kompromiss mit Bombardier zu einigen, sei erfolglos geblieben, sagte ein Bahnsprecher. Nach dem Ende einer Stillhaltefrist habe sich das Unternehmen nun zu einer gerichtlichen Klärung der Ansprüche entschieden. Die Zeitung "Bild am Sonntag" hatte am Wochenende über die beabsichtigte Klage berichtet.

Die Bahn argumentierte, sie habe mit hohem finanziellem Aufwand die Räder und Achsen der S-Bahn-Baureihe 481 durch eine Neukonstruktion ersetzen müssen. Außerdem habe man Bremsanlagen und Fahrmotoren umbauen und zum Teil austauschen müssen.

Bombardier wies darauf hin, dass die Gewährleistungspflicht für die Baureihe 481 "im gegenseitigen Einvernehmen" im Jahr 2007 ausgelaufen sei. Bis zu diesem Zeitpunkt seien die Wagen regelmäßig zu mehr als 98 Prozent einsatzbereit gewesen. Das sei auch im Vergleich zu ähnlichen Transportsystemen in Europa "eine sehr gute Zahl". Die Berliner S-Bahn sei von Beginn an für ihre eigenen Wartungsarbeiten verantwortlich gewesen, fügte der Hersteller hinzu. Bombardier habe "keinerlei vertragliche Verpflichtungen zur Wartung und Reparatur der 481-Reihe".

Die Bahntochter S-Bahn Berlin fuhr 2009 wegen technischer Probleme, aber auch mangelnder Wartung in die Krise. Zeitweise stand ein großer Teil des Wagenparks nicht zur Verfügung. Die Deutsche Bahn streitet sich bereits in zwei Gerichtsverfahren mit dem kanadischen Bombardier-Konzern, der auch einer ihrer wichtigsten Lieferanten ist.

In dem einen Fall am Berliner Landgericht geht es um Schadensersatz wegen Problemen mit der Neigetechnik und den Achsen an Regionalzügen. Der andere Fall ist nach Bahnangaben beim Landgericht München anhängig. Hier geht es laut einem früheren Bericht der "Süddeutschen Zeitung" um eine Beweissicherung für Probleme mit Bremsen an S-Bahn- und Regionalzügen. Die Forderungen der beiden Verfahren summieren sich laut Bahn auf rund 160 Millionen Euro.








Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2016
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2016
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
672628
Bahn verklagt Bombardier auf 350 Millionen Euro Schadenersatz
Berlin - Die Deutsche Bahn fordert für Mängel bei Berliner S-Bahnen 350 Millionen Euro Schadenersatz. Eine entsprechende Klage gegen den Fahrzeughersteller Bombardier Transportation wurde beim Landgericht Berlin eingereicht, wie die Bahn am Mont
http://www.pnp.de/nachrichten/wirtschaft/wirtschaft/672628_Bericht-Deutsche-Bahn-will-Schadensersatz-fuer-S-Bahn-Maengel.html?em_cnt=672628
2013-03-04 16:37:47
http://www.pnp.de/_em_daten/_dpa/2013/03/03/teaser/130303_1635_kjhgfdsss_40888458.original.large_4_3_800_0_0_2958_2215_teaser.jpg
news





Anzeige




Börse & Finanzen



DAX
Chart
DAX 9.087,00 +2,34%
TecDAX 1.539,50 +3,29%
EUR/USD 1,1243 -0,40%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation








− Foto: dpa

Am Tag nach dem schweren Zugunglück bei Bad Aibling ist noch immer unklar, wie es zu dem...



− Foto: dpa

Nach dem Zugunglück von Bad Aibling gibt es offenbar keine Vermissten mehr in den Trümmern...



"Diesel 92,9" Cent hieß es am Dienstagmittag an einer freien Tankstelle kurz vor der österreichischen Grenze (links). An der Großtankstelle in Achleiten wies das Preisschild zeitgleich auf 95,9 Cent hin. − F.: Jäger

Das gab es seit Jahren nicht mehr: An einer freien Tankstelle in Achleiten war anm Dienstagmittag...



−Symbolfoto: dpa

Ein 64 Jahre alter Lastwagenfahrer ist auf der Autobahn 9 bei Schnaittach (Landkreis Nürnberger...



Nach dem Faschingsumzug in Teisbach wurde eine 41-jährige Frau von einem Unbekannten angegriffen und vergewaltigt. − Foto: Symbolbild dpa

Auf dem Nachhauseweg vom Faschingszug in Teisbach (Landkreis Dingolfing-Landau) ist am Sonntag eine...





Dieser "Panzer" sorgte für Aufregung. Foto: dpa

Der Veranstalter des Faschingsumzuges im oberbayerischen Reichertshausen hat sich für die Teilnahme...



Frauke Petry, Wolfgang Schäuble. Fotos: dpa

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat mit ungewöhnlich scharfer Kritik auf die Aussage...



"Frau Merkel weiß sehr wohl, dass wir so hohe Zahlen wie 2015 nicht nochmal bewältigen können", sagt Christian Bernreiter (CSU), Deggendorfer Landrat und Präsident des bayerischen Landkreistages. − Foto: Manuel Birgmann

Der Präsident des bayerischen Landkreistages, Christan Bernreiter (CSU), stärkt Bundeskanzlerin...



−Symbolbild: dpa

Der Radiosender Bayern 1 streicht die Volksmusik aus seinem Programm. "Ab Pfingsten ziehen die...



Horst Seehofer vor dem Kreml. Foto: dpa

"Unstillbares Geltungsbedürfnis" oder selbstverständliche Reise: Horst Seehofer muss sich gegen...





Screenshot: Youtube

Für Aufregung gesorgt hat ein Video in den sozialen Netzwerken, das den Übergriff eines jungen...



Sonja Wandl und Franz-Josef Vogl. − Foto: Haydn

Seien wir doch ehrlich: Einen Blick riskieren wir ja doch, wenn am Donnerstag in Wien das große...



Aus ungeklärter Ursache ist der Fahrer dieses Wagens ins Heck eines Schneepflugs gekracht. Er erlitt schwerste Verletzungen. − Foto: FW/List

Ein 21-jähriger Autofahrer hat am Freitagmorgen schwere Verletzungen bei einem Verkehrsunfall...



Eindrücke der Katastrophe. Fotos: Eikhorst/Binder/Lukaschik

Vor zehn Jahren versank die Region unter einer nassen, schweren Decke. Die Schneekatastrophe...



Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt machte sich am Mittag ein Bild an der Unfallstelle. − Foto: dpa

Nach dem schweren Zugunglück in Bad Aibling mit neun Toten und fast 100 Verletzten herrscht große...