• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 8.07.2015



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...






München/Paris - Frankreich und Deutschland haben beim Tauziehen um ihren künftigen Einfluss auf den Luft- und Raumfahrtkonzern EADS noch keinen endgültigen Durchbruch erzielt. Die Bundesregierung dämpfte am Dienstag Erwartungen, dass eine Einigung unmittelbar bevorstehe.



"Die Verhandlungen über eine neue Beteiligungsstruktur bei EADS schreiten gut voran", sagte ein Sprecher des Bundeswirtschaftsministeriums am Dienstag. "Wichtige Detailfragen sind allerdings weiter offen."

Es werde weiterhin angestrebt, schnellstmöglich zu einer Einigung zu kommen, sagte er. Um auf Augenhöhe mit Frankreich zu bleiben, will Deutschland dritter staatlicher Großaktionär bei EADS werden.

Frankreichs Präsident François Hollande hatte am Montag erklärt, eine Einigung sei nahe. Das Online-Portal "La Tribune" berichtete, sie solle am Dienstag nach Börsenschluss verkündet werden. Am Montag hatte EADS die Verhandlungen um die künftige Aktionärsstruktur beim Airbus-Mutterkonzern bestätigt. Im Kern werden die an dem Konzern direkt oder indirekt beteiligten Staaten - Frankreich, Deutschland und Spanien - ihren Anteil vermutlich auf insgesamt knapp 30 Prozent reduzieren. Frankreich setze dabei weiter auf seinen staatlichen Anteil. Er liegt bislang bei rund 15 Prozent bei der Staatsholding Sogepa.

Im bisherigen Aktionärspakt haben Frankreich und der Lagardère-Konzern auf französischer Seite und Daimler mit einem Konsortium von Finanzinstituten auf deutscher Seite ihre Interessen gebündelt. Nun soll sich Deutschland vermutlich direkt über die Staatsbank KfW an EADS beteiligen.

Die KfW ist bereits mit einem geringen Anteil dabei. Zusammen mit Spanien kommen alle auf knapp über 50 Prozent. Bekannt ist seit langem, dass Daimler und Lagardère Anteile verringern wollen. Bei Daimler liegen bisher Stimmrechte von gut 22 Prozent, der Kapitalanteil des Unternehmens liegt bei 15 Prozent. 7,5 Prozent waren schon früher bei einem Konsortium aus im Kern öffentlichen und privaten Banken geparkt und in der Dedalus-Holding gebündelt worden.

Der EADS-Aktie schadet die wachsende Spannung keineswegs - im Gegenteil: Am Dienstag kletterten die Titel des größten europäischen Luft- und Raumfahrtunternehmens in Paris um 2,89 Prozent auf 27,21 Euro. In Frankfurt setzte sich die Aktie mit einem Aufschlag von 2,91 Prozent an die Spitze des MDAX. Innerhalb einer Woche hat die Aktie mehr als 12 Prozent gewonnen. DZ-Bank-Analyst Markus Turnwald rechnet mit einer Ausweitung des Streubesitzes von 49 auf 70 Prozent.








Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2015
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
599858
Feilschen um Details beim EADS-Pakt
München/Paris - Frankreich und Deutschland haben beim Tauziehen um ihren künftigen Einfluss auf den Luft- und Raumfahrtkonzern EADS noch keinen endgültigen Durchbruch erzielt. Die Bundesregierung dämpfte am Dienstag Erwartungen, dass e
http://www.pnp.de/nachrichten/wirtschaft/wirtschaft/599858_Deutschland-und-Frankreich-vor-Einigung-ueber-EADS-Pakt.html?em_cnt=599858
2012-12-04 16:47:47
http://www.pnp.de/_em_daten/_dpa/2012/12/04/teaser/121204_1651_eadsss_39633036_original.large_4_3_800_0_402_2323_2140_teaser.jpg
news




Börse & Finanzen



DAX
DAX 10.822,00 +1,36%
TecDAX 1.644,00 +1,16%
EUR/USD 1,1003 +0,05%

Quelle: Deutsche Bank / Realtime Indikation






Anzeige






Aus Angst vor einem vermeintlichen Wolfsrudel ist ein junger Mann am Hochschachten auf einen sechs Meter hohen Baum geflüchtet. −Symbolfoto: dpa

Ein junger Mann aus dem Landkreis Passau kann ganz offensichtlich Wölfe und Dachse nicht voneinander...



Armdick fließt die stinkende Brühe aus dem Rohr in den Bach, zeitweise bildet sich Schaum. Das Wasser ist getrübt, Fische verendeten.

Peter Stephan ist aufgeregt. Nicht, weil eine seiner Kühe am Morgen auf der Weide ein Kalb auf die...



−Symbolfoto: dpa

In seiner Freizeit hat ein junger Polizist Zivilcourage gezeigt und einer orientierungslosen Frau...



Finanzminister Markus Söder plädiert im PNP-Interview dafür, das monatliche Taschengeld von 140 Euro für Flüchtlinge abzuschaffen. − Foto: Bircheneder

Der bayerische Finanzminister Markus Söder (CSU) plädiert dafür, das monatliche Taschengeld von 140...



Pakete und Briefe, die sich während des Streiks bei der Post stapelten, sollen bis Anfang nächster Woche ausgeliefert werden. − Foto: dpa

Seit Dienstagmorgen läuft der Betrieb bei der Deutschen Post nach vierwöchigem Streik wieder...





Im Rampenlicht fühlte sich Josefa Schmid am Samstagabend auf dem Bürgerfest sichtlich wohl, obwohl ihr Bürgermeister Franz Wittmann einen Auftritt untersagt hatte. − Foto: Ober

Viechtachs Bürgermeister Franz Wittmann hat am Samstagabend gerade ein Konzert von Helene Fischer in...



Sieht idyllisch aus, macht aber viel Arbeit: Den Hof in Zwicklöd haben Brigitte (62) und Franz (64) Aigner inzwischen offiziell an ihren Sohn Stefan (28) übergeben. Auch dessen Freundin Andrea Emmer (26) hilft fleißig mit.  Foto: Schlierf

Ein Bauernhof ist mehr als ein Betrieb. Darin steckt ein Lebenswerk. Nicht nur deshalb ist die...



Vor hunderten Zuhörern gab Kollnburgs Bürgermeisterin und Schlager-Newcomer Josefa Schmid ihren Song "Tiziano - ti amo" zum Besten, obwohl Viechtachs Bürgermeister Franz Wittmann strikt dagegen war. − Fotos: Ober

+++ Update +++ Am Sonntag hat Bürgermeister Wittmann Konsequenzen angekündigt In der Abwesenheit des...



Den Streikenden (v.l.) Arthur Reichenbacher, Günther Rautmann, Roland Spohrer, Stefan Gurschler, Isabella Bauer und Martin Käser geht es nicht um höhere Löhne, sondern um gerechte Arbeitsverträge. − Foto: Sprung

Nina Müller (Name von d. Red. geändert) zieht leicht die Augenbrauen hoch und sagt nur: "10. Juni"...



Außen pink, innen tiefrot: Den Landkreis kostete sein Theater an der Rott im vergangenen Jahr 863700 Euro. Von so einem hohen Defizit war man nicht ausgegangen. − Foto: red

Überraschend kam es nicht, dass das Theater an der Rott im vergangenen Jahr bei Weitem nicht mit dem...





Lungenkrebs ist mittlerweile Todesursache Nummer eins unter den Tumorleiden bei Frauen. Weil immer mehr Frauen rauchen, ist die Zahl der Sterbefälle in den vergangenen Jahren rasant gestiegen. − Foto: dpa

1814 Frauen starben 2013 in Bayern an Lungenkrebs. 15 Jahre zuvor lag die Zahl der weiblichen...



Drei Käsekrainer und ein Brotzeitringerl hat sich Bürgermeister Karl Obermeier am Dienstag im Beisein der Metzgermeister Evelyn und Wolfgang Joosz aus dem neuen Fleischautomaten am Marktplatz in Aidenbach gezogen. − Foto: Fischer

Kaugummi, Zigaretten, Getränke, Kondome und sogar Geld gibt es aus dem Automaten...



−Symbolbild: dpa

Schon einige Male ist ein 34-Jähriger aus einer Burghauser Stadtrandgemeinde wegen seiner sehr...



−Symbolfoto: dpa

Bayern wird von der ersten Hitzewelle des Jahres heimgesucht – und der Deutsche Wetterdienst...



In bester AC/DC-Manier begeisterte die Revival Band am letzten Abend des Viechtacher Bürgerfests. − Fotos: Ober

Mit einer versöhnlichen Geste hat Viechtachs Bürgermeister Franz Wittmann am Sonntagabend das Finale...