• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 14.02.2016



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Ostbayern  |  31.08.2013  |  09:46 Uhr

Lehrlingsmangel in Ostbayern verschärft sich

Lesenswert (57) Lesenswert 7 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






Feedback zur Vorlesefunktion.
Feedback bitte an info@pnp.de



Als Fachkräfte von morgen gefragt: Ulrich Reichl (20, v.l.), Raphael Foierl (18) und Kerstin Sagmeister (19) durchlaufen im Rahmen eines dualen Studiums eine Ausbildung bei der Sturm Maschinen- und Anlagenbau GmbH und begutachten das fertige Grundgestell für ein Flughafen-Fördertechik-Modul samt zugehörigem Plan. Rudolf Völlinger, Executive Director bei Sturm, IHK-Bereichsleiter Thomas Koch, Sturm-Ausbildungsleiter Matthias Altmann sowie HWK-Bereichsleiter Kurt Negele sehen ihnen dabei wohlwollend zu. Die Sturm GmbH produziert unter anderem Förder- und Automatisierungstechnik und Beschichtungsanlagen.  − Foto: Fleischmann

Als Fachkräfte von morgen gefragt: Ulrich Reichl (20, v.l.), Raphael Foierl (18) und Kerstin Sagmeister (19) durchlaufen im Rahmen eines dualen Studiums eine Ausbildung bei der Sturm Maschinen- und Anlagenbau GmbH und begutachten das fertige Grundgestell für ein Flughafen-Fördertechik-Modul samt zugehörigem Plan. Rudolf Völlinger, Executive Director bei Sturm, IHK-Bereichsleiter Thomas Koch, Sturm-Ausbildungsleiter Matthias Altmann sowie HWK-Bereichsleiter Kurt Negele sehen ihnen dabei wohlwollend zu. Die Sturm GmbH produziert unter anderem Förder- und Automatisierungstechnik und Beschichtungsanlagen.  − Foto: Fleischmann

Als Fachkräfte von morgen gefragt: Ulrich Reichl (20, v.l.), Raphael Foierl (18) und Kerstin Sagmeister (19) durchlaufen im Rahmen eines dualen Studiums eine Ausbildung bei der Sturm Maschinen- und Anlagenbau GmbH und begutachten das fertige Grundgestell für ein Flughafen-Fördertechik-Modul samt zugehörigem Plan. Rudolf Völlinger, Executive Director bei Sturm, IHK-Bereichsleiter Thomas Koch, Sturm-Ausbildungsleiter Matthias Altmann sowie HWK-Bereichsleiter Kurt Negele sehen ihnen dabei wohlwollend zu. Die Sturm GmbH produziert unter anderem Förder- und Automatisierungstechnik und Beschichtungsanlagen.  − Foto: Fleischmann


Zum Start des neuen Ausbildungsjahres zeigt sich: Ostbayerns Betriebe tun sich immer schwerer, offene Lehrstellen zu besetzen. Sämtliche Arbeitsagenturen im PNP-Verbreitungsgebiet melden einen Anstieg der noch offenen Lehrstellen im Vergleich zum Vorjahr. Im Bereich der Agenturen Passau, Deggendorf und Pfarrkirchen-Landshut sowie im Landkreis Altötting sind aktuell noch mehr als 2300 Lehrstellen zu vergeben. Dem gegenüber stehen jedoch nur gut 630 unversorgte Bewerber.

Als Ursache nennen Handwerks- sowie Industrie- und Handelskammer vor allem den demografischen Wandel: Durch die sinkende Zahl der Schulabsolventen verschärfe sich der Konkurrenzkampf der Betriebe um die Auszubildenden. Auch das geänderte Bildungsverhalten – immer mehr junge Leute streben etwa ein Hochschulstudium an – trage dazu bei.

Die IHK bietet im Internet eine Lehrstellenbörse an (www.ihk-lehrstellenboerse.de); Wer auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz im Handwerk ist, kann auf die kostenlose Handwerkskammer-Smartphone-App "Lehrstellenradar" zurückgreifen. − seb/mieMehr zum Thema lesen Sie am Samstag, 31. August, in der PNP – oder hier als registrierter Abonnent.








Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2016
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
937094
Ostbayern
Lehrlingsmangel in Ostbayern verschärft sich
Zum Start des neuen Ausbildungsjahres zeigt sich: Ostbayerns Betriebe tun sich immer schwerer, offene Lehrstellen zu besetzen. Sämtliche Arbeitsagenturen im PNP-Verbreitungsgebiet melden einen Anstieg der noch offenen Lehrstellen im Vergleich zum Vor
http://www.pnp.de/nachrichten/wirtschaft/heimatwirtschaft_niederbayern/937094_Lehrlingsmangel-in-Ostbayern-verschaerft-sich.html?em_cnt=937094
2013-08-31 09:46:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2013/08/31/teaser/130831_0945_29_41293056_img_9650_teaser.jpg
news





Anzeige











−Symbolfoto: dpa

Ein 59-jähriger Passauer ist am späten Freitagnachmittag mit einem Messer auf seinen 46-jährigen...



Dschungelkönig Menderes Bagci war am Freitag zu Gast in der Arena in Hundsdorf. − Foto: Zechbauer

Er ist der König des Dschungels - und derzeit einer der gefragtesten C-Promis im Geschäft: Menderes...



Holger Badstuber hat sich wieder schwer verletzt. - Foto: Andreas Gebert

Bayern-Verteidiger Holger Badstuber bleibt der große Pechvogel der Fußball-Bundesliga...



Die Geschichte dieser Liebe ist filmreif. So ins Blaue hinein haben Eva und David überlegt zu heiraten − aus einer jugendlichen leichten Laune heraus. Zehn Jahre sind danach verstrichen, bevor sie wieder Kontakt aufnahmen und wirklich die Hochzeitsglocken erklangen. − Foto: Michaela Resch

Andere Menschen vermerken so profane Dinge wie Arzttermine oder Einkaufslisten auf den...



O’bissn is: (v.l.) Das Metzgerehepaar Kohlpaintner, Löwenbrauerei-Vorstand Dr. Helmut Ring, der stellvertretende Landrat Raimund Kneidinger und 3. Bürgermeisterin Erika Träger lassen sich das "Weißwurst-Stangerl" schmecken. − Foto: Eckelt

"Mei, das müssen wir unbedingt in unsere Partnerstadt Akita mitnehmen." 3. Bürgermeisterin Erika...





Dieser "Panzer" sorgte für Aufregung. Foto: dpa

Der Veranstalter des Faschingsumzuges im oberbayerischen Reichertshausen hat sich für die Teilnahme...



"Heimatliebe statt Multikulti" hieß es auf einem Wagen beim Freyunger Faschingsumzug. − Foto: Jahns

Fasching ist die Zeit, in der auch mal auf Konventionen gepfiffen wird, in der es lockerer zugeht...



Von einer "Herrschaft des Unrechts" hatte Ministerpräsident Horst Seehofer im Interview mit der Passauer Neuen Presse gesprochen. Das sorgt nun für Empörung bei der Opposition. − Foto: PNP

CSU-Chef Seehofer sorgt einmal mehr für Ärger in Berlin. Im Zusammenhang mit der Asylpolitik Angela...



O’bissn is: (v.l.) Das Metzgerehepaar Kohlpaintner, Löwenbrauerei-Vorstand Dr. Helmut Ring, der stellvertretende Landrat Raimund Kneidinger und 3. Bürgermeisterin Erika Träger lassen sich das "Weißwurst-Stangerl" schmecken. − Foto: Eckelt

"Mei, das müssen wir unbedingt in unsere Partnerstadt Akita mitnehmen." 3. Bürgermeisterin Erika...



In Ballungsräumen oft die Realität: Eine Massenunterkunft ohne Privatsphäre. Foto: Birgmann

Die Arbeitsgruppe Demographie der CSU-Landtagsfraktion schlägt vor, mehr Flüchtlinge in den...





"Herrschaft des Unrechts": Im Interview mit der Passauer Neuen Presse attackiert Ministeroräsident Horst Seehofer Kanzlerin Angela Merkel. − Foto: dpa

CSU-Chef Horst Seehofer rückt die von Merkel am 4. September vergangenen Jahres verkündete...



Gut 500 Mitarbeiter beschäftigt die msg systems ag derzeit an ihrem Standort Passau. − Foto: Thomas Jäger

Die auf IT-Dienstleistungen und Softwareentwicklung spezialisierte Unternehmensgruppe msg bläst zur...



Hoffte auf ein friedliches Leben in Deutschland, doch nun droht Masih Rahimi (vorne, M.) die Abschiebung nach Afghanistan. Die Asylanträge seiner Mutter Nesrin, Schwester Asila, seines Bruders Eshan und von Vater Habib sind noch nicht bearbeitet worden. Unterstützung erhält die Familie von Sabine Zumak, die früher selbst beim Bundesamt für Migration arbeitete. − Foto: Jäger

Masih Rahimis Blick ist traurig, seine Stimme leise und dünn. Aus einem dicken Stapel Papier zieht...



Die beiden Mieterinnen Maria Riedhofer (links) und Marianne Hollnecker können aufatmen. Auch wenn ihr weiterer Prozess mit der Klägerin noch offen ist, hat das jetzige Urteil darauf Auswirkungen. Die mit Herzblut gepflegten Blumenbeete dürfen bleiben. Das Bild zeigt die beiden Damen im zurückliegenden Sommer auf der Terrasse von Maria Riedhofer mit den Blumen davor. − Foto: Wetzl

Der Blumenstreit am Burghauser Burgfrieden ist entschieden – zumindest vorerst und in den...



Bei einem Zugunglück in der Nähe von Bad Aibling (Landkreis Rosenheim) sind am heutigen Dienstagmorgen acht Menschen ums Leben gekommen und über 100 verletzt worden, mindestens zehn schwer. Die Rettungskräfte sind mit einem Großaufgebot vor Ort. Foto: fib/Eß

Je tiefer die Rettungskräfte in die Wracks vordringen, umso mehr Todesopfer finden sie...