• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 26.05.2015



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Passau  |  07.11.2012  |  18:31 Uhr

Motorenexperten in Passau: Verbrennungsmotoren in Autos haben noch Jahrzehnte eine Zukunft

Lesenswert (0) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






Dass auf breiter Front Autos rein elektrisch angetrieben werden, das wird noch länger dauern, als vor einigen Jahren erwartet. Darüber waren sich Experten gestern in Passau beim diesjährigen Symposium "Trends in der Motorentechnologie" weitgehend einig. Das sei aber kein Grund für Resignation, weil der Verbrennungsmotor als "Hauptantriebsquelle für mindestens die nächsten 20 Jahre" noch hohes Potenzial berge, was die Reduzierung von Treibstoffverbrauch und Abgasen anbelange. Verbrennungsmotoren würden auch noch in Jahrzehnten gebraucht. Sie müssten aber permanent weiterentwickelt werden.

 "Und hier sind auch die Zulieferer gefragt", sagte Johann Schopp, der Leiter für die Konstruktion von V- und Sondermotoren bei BMW, im Gespräch mit der PNP. Wichtig sei, dass sie mit ihren Produkten dazu beitrügen, dass Autos noch effizienter fahren könnten.

Mehr lesen Sie in der Donnerstags-Ausgabe der PNP auf Seite Heimatwirtschaft/Niederbayern.








Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am




article
577556
Passau
Motorenexperten in Passau: Verbrennungsmotoren in Autos haben noch Jahrzehnte eine Zukunft
Dass auf breiter Front Autos rein elektrisch angetrieben werden, das wird noch länger dauern, als vor einigen Jahren erwartet. Darüber waren sich Experten gestern in Passau beim diesjährigen Symposium "Trends in der Motorentechnologie" weit
http://www.pnp.de/nachrichten/wirtschaft/heimatwirtschaft_niederbayern/577556_Motorenexperten-in-Passau-Verbrennungsmotoren-in-Autos-haben-noch-Jahrzehnte-eine-Zukunft.html?em_cnt=577556
2012-11-07 18:31:00
news










Anzeige





Vor der Firmenzentrale der Lindner Group in Arnstrof brennen am Montag dutzende Kerzen. Foto: Roland Binder

In diesem Jahr begeht die Firma Lindner aus Arnstorf (Landkreis Rottal-Inn) ihr 50-jähriges Bestehen...



In einen dieser Kamine ist der Vermisste gestürzt. − Foto: Claudia Winter

Eine umfangreiche Suchaktion inklusive Bergwacht und Polizeihubschrauber spielte sich seit dem Abend...



 - Foto: dpa

Im Landkreis Rottal-Inn herrscht Fassungslosigkeit. Sechs Mitarbeiter der Firma Lindner aus Arnstorf...



− Foto: FDL/Lamminger

Die Brandfahnder der Polizei ermitteln mit Hochdruck, um die Ursache des sechsfach tödlichen...



Erwin Huber − Foto: Birgmann

Wissenschaftler in Deutschland diskutieren die Abschaffung des Bargelds. Zu Recht...





Erwin Huber − Foto: Birgmann

Wissenschaftler in Deutschland diskutieren die Abschaffung des Bargelds. Zu Recht...



Vorbild waren Ampeln in Wien. − Foto: dpa

München bekommt zum Christopher Street Day (CSD) schwule Ampelmännchen und lesbische Ampelfrauen...



Für einen "Irrglauben" hält Bischof Oster die Meinung, ein Nachgeben der Kirche bei Reizthemen könne Positives bewirken. − Foto: Thomas Jäger

Ein Jahr nach der Amtseinführung von Bischof Stefan Oster grummelt es in Teilen des Bistums Passau...



−Symbolfoto: dpa

Ein Wildtierexperte des Bayerischen Landesamts für Umwelt (LfU) hat am Freitag vergangener Woche in...



−Symbolbild: dpa

Das Unkrautvernichtungsmittel "Roundup" mit seinem Wirkstoff Glyphosat ist ein weltweiter Bestseller...





Vor der Firmenzentrale der Lindner Group in Arnstrof brennen am Montag dutzende Kerzen. Foto: Roland Binder

In diesem Jahr begeht die Firma Lindner aus Arnstorf (Landkreis Rottal-Inn) ihr 50-jähriges Bestehen...



 - Foto: dpa

Im Landkreis Rottal-Inn herrscht Fassungslosigkeit. Sechs Mitarbeiter der Firma Lindner aus Arnstorf...



− Foto: Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald

Erstmals seit 1994 wurde im Bayerischen Wald ein frei lebender Wolf nachgewiesen...



− Foto: Archiv dpa

Die Kriminalpolizei ermittelt gegen zwei Männer wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern...



Dreharbeiten zum Film "Storno" im April des vergangenen Jahres im Schambacher Gasthaus "Zum Wirtsedl" – und mittendrin waren Tobias Kurz aus Würding (vorne l.) und Dominik Klimm aus Hartkirchen (vorne r.) als Komparsen. Am kommenden Freitag stellen der Regisseur Jan Fehse sowie die Schauspieler Jürgen Tonkel und Eisi Gulp den Streifen in der Filmgalerie Bad Füssing vor. − Foto: Archiv Jörg Schlegel

Ein Versicherungsvertreter-Neuling fällt mit Kollegen in ein Dorf ein, um den Bauern Policen...