• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 20.04.2014

Ostbayern

Heute: 18°C - 2°C

präsentiert von:


Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Deggendorf  |  30.10.2012  |  17:27 Uhr

Glas Klein schließt überraschend: 24 Mitarbeiter ohne Job

Lesenswert (20) Lesenswert 7 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Am 31. März 2013 ist Schluss: Das traditionsreiche Familienunternehmen Glas Klein macht zu. 24 größtenteils langjährige Mitarbeiter verlieren ihren Job.  − Foto: Roland Binder

Am 31. März 2013 ist Schluss: Das traditionsreiche Familienunternehmen Glas Klein macht zu. 24 größtenteils langjährige Mitarbeiter verlieren ihren Job.  − Foto: Roland Binder

Am 31. März 2013 ist Schluss: Das traditionsreiche Familienunternehmen Glas Klein macht zu. 24 größtenteils langjährige Mitarbeiter verlieren ihren Job.  − Foto: Roland Binder


Eine Ära geht völlig überraschend zu Ende: Das traditionsreiche Deggendorfer Familienunternehmen Glas Klein, 1949 gegründet, schließt zum 31. März 2013 − trotz voller Auftragsbücher. 24 Beschäftigte verlieren ihren Job. "Ich bin 70 Jahre alt, und die beiden Geschäftsführer, meine Kinder Günther und Sylvie, sind gesundheitlich sehr angeschlagen", begründet Gerhard Klein, bis 2007 Geschäftsführer und heute offiziell Berater des Unternehmens, gegenüber der PNP das Aus. "Wir haben ein Jahr lang vergeblich einen Investor gesucht, der alles übernimmt. Die Entscheidung, den Betrieb zu schließen, ist uns sehr schwer gefallen und hat uns viele schlaflose Nächte gekostet."

Die Mitarbeiter fielen aus allen Wolken, als sie Gerhard Klein am frühen Freitagnachmittag bei einer erst am Vortag angesetzten Betriebsversammlung informierte, dass das Unternehmen, das in der Mettener Straße Isolierglas sowie Kunststoff-Fenster und -Türen herstellt, am 31. März nächsten Jahres dicht macht. "Keiner hat etwas geahnt. Wir sind alle schockiert. Die meisten der Beschäftigten sind schon seit zehn bis 35 Jahren in der Firma", erzählt ein Mitarbeiter, der namentlich nicht genannt werden will.

Was aus dem Maschinenpark und dem Betriebsgebäude wird, ist nach den Worten von Gerhard Klein noch nicht im Detail geklärt. "Nachdem sich leider kein Investor gefunden hat, wird das Gebäude wohl vermietet werden, Einrichtung und Warenlager werden wir verkaufen. Für große Firmen waren wir zu klein, für kleine Firmen zu groß. Auch unsere breite Produktpalette war ein Problem", so Klein.   − rmMehr dazu lesen Sie in Ihrer Ausgabe der Deggendorfer Zeitung vom 31. Oktober.



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten









Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am 2012-10-30 17:27:57
Letzte Änderung am 2012-10-30 17:28:39
















Anzeige





 - Foto: kamera24.tv

Eine 19 Jahre alte Autofahrerin hat sich am Ostersamstag eine Verfolgungsjagd mit der Polizei...



Im eigenen Garten dreht sich das lebenslustige 25-jährige Bayerwald-Mädel für den VBB nochmal im Kreis wie beim professionellen Fototermin für den Tourismus-Prospekt der Fremdenverkehrs-Gemeinschaft "Viechtacher Land". − Foto: Niedermaier

Maria Dietl (25) ziert seit Kurzem den Tourismusprospekt des Viechtacher Landes 2014...



Fraktionsvorsitzender CWG/FW MdL Alexander Muthmann (von links), CSU-Kreisvorsitzender Dr. Olaf Heinrich, CSU-Fraktionsvorsitzender Max Gibis, Helga Weinberger, Designierter Landrat Sebastian Gruber, Stellv. Landrätin Renate Cerny, Fraktionsvorsitzender der FW-GL, Martin Behringer, Vorsitzender CWG/FW Franz Brunner. − Foto:

Im Vorfeld der konstituierenden Sitzung haben sich die Fraktionen der CSU, CWG/FW und Freie Wähler...



"O heiliger Ambrosis, in Feichten gar nix los is" – mit diesem Eintrag haben sich die Restauratoren 1899 verewigt. − Foto: Limmer

Heutzutage sind sie meist mit Sprühdosen unterwegs, doch Graffiti-"Künstler" sind keine Erscheinung...



Inmitten der Mädchen und Buben des Passauer Altstadtkindergartens fühlte sich der neu ernannte Passauer Bischof Stefan Oster sichtlich wohl. − Foto: PBP

Dass er ein Herz für Kinder hat, zeigte der künftige Passauer Bischof Pater Dr...





Der verängstigte Esel wollte nicht auf den Hänger, deswegen wurde das Tier mit einem Lader und einer Mistgabel getrieben. − Foto: Weikelstorfer

Der Osterhofener Rossmarkt samt Kutschenzug hat auch heuer am Palmsonntag Tausende von Besuchern in...



Neue Uniformen soll die bayerische Polizei erhalten. Bis Frühjahr 2015 sollen zwei favorisierte Modelle getestet werden. Ab 2016 sollen die Beamten neu ausgestattet werden. − Foto: dpa

Im Sommer werden die Menschen gelegentlich auf bayerische Polizeibeamte in blauer Uniform treffen...



Hat nach dieser Saison genug: Der Passauer Schiedsrichter Michael Sonndorfer (21) schmeißt Pfeife und Karten hin. Die verbalen Attacken sind mit ein Grund. − Fotos: Wolf

Ein Steilpass in die Spitze, ein Piff hallt über das Spielfeld. "Des gibt's ja ned, bist du blind!...



− Foto: dpa/Archiv

Ein lebensgefährliches Phänomen breitet sich derzeit unter jungen Mädchen aus: der Selfie vor Zügen...



Scheinbar bewusstlos, mit Platzwunde am Kopf und aus den Ohren stark blutend liegt ein älterer Mann...





Scheinbar bewusstlos, mit Platzwunde am Kopf und aus den Ohren stark blutend liegt ein älterer Mann...



Noch viel zu tun haben Prof. Dr. Josef Scherer und seine Mitarbeiterin Nora Podehl beim Aufbau des neuen Instituts. − Foto: Binder

Insolvenzverwalter Josef Scherer wechselt die Seiten: An der Hochschule Deggendorf richtet er ein...



Hans Greil aus Viechtach ist Trachtler mit Leib und Seele. − Foto: VBB-Archiv

Bei der Jahreshauptversammlung des Viechtacher Volkstrachtenvereins "Waldler" hat deren Vorsitzender...



Jona Keimer im Cockpit der Stemme S-10 VT beim Überflug des Annapurnamassivs. - Fotos: PNP

Der Höhenmesser zeigt etwas mehr als 9000 Meter. Das Wetter ist für einen Segelflug in dieser Höhe...



Crystal ist auf dem Vormarsch: Sieben Prozent mehr Erstkonsumenten der synthetischen Droge als im Jahr zuvor registrierte das Bundeskriminalamt 2013. Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Marlene Mortler (kl. Bild), zeigt sich alarmiert von der Entwicklung. − Fotos: dpa

Berlin. Erstmals seit 2009 gibt es wieder mehr Drogentote in Deutschland: Bundesregierung und...