• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Passau  |  11.11.2011  |  17:04 Uhr

Müll wird billiger: ZAW Donau-Wald senkt Gebühren um 15 Prozent

Lesenswert (3) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






Die Vergärungsanlage in Passau-Hellersberg ist die größte des ZAW Donau-Wald. Da der Verband immer mehr Strom produziert, können die Gebühren gesenkt werden.  − Foto: Haasz

Die Vergärungsanlage in Passau-Hellersberg ist die größte des ZAW Donau-Wald. Da der Verband immer mehr Strom produziert, können die Gebühren gesenkt werden.  − Foto: Haasz

Die Vergärungsanlage in Passau-Hellersberg ist die größte des ZAW Donau-Wald. Da der Verband immer mehr Strom produziert, können die Gebühren gesenkt werden.  − Foto: Haasz


Am Freitag hat der Zweckverband Abfallwirtschaft (ZAW) Donau-Wald zum vierten Mal seit 2002 eine Gebührensenkung für seine Bürger beschlossen − diesmal um 15 Prozent. Damit kostet die Abfallbeseitigung den Durchschnittshaushalt 8,29 Euro pro Monat oder 27 Cent pro Tag bei einer 60-Liter-Tonne. Möglich wird dies durch gestiegene Wertstoffpreise, aber auch die konsequente Einleitung der Energiewende vor 15 Jahren. "Seitdem sind wir vom Energieverbraucher zum Energieerzeuger geworden", sagt Karl-Heinz Kellermann, Werkleiter der 110 Recyclinghöfe.

Der knallhart kalkulierende Diplom-Kaufmann lässt gerade am "energiereichsten Standort" des ZAW, in Passau-Hellersberg, eine neue Gärresttrocknungsanlage bauen. Die Abwärme aus den Motoren der Vergärungsanlage wird dazu eingesetzt, die Gärreste, die als Flüssigdünger eingesetzt werden, zu trocknen. So können ein Viertel des Gewichts und damit weitere Kosten eingespart werden.

Mit dem Neubau sind die Möglichkeiten des 20-Hektar-Grundstücks aber bis auf den letzten Quadratmeter ausgereizt. Denn neben der Bioabfallvergärung und der Verwertung von Altölen und -fetten zu Biodiesel − dieser erzeugt Treibstoff für rund fünf Millionen Pkw-Kilometer in fünf Jahren − sind nun selbst die Dächer mit Photovoltaikanlagen bestückt. Seit 2005 wurden diese sukzessive auf den Betriebsanlagen des ZAW in Außernzell, Vilshofen, Waldkirchen, Grafenau und Passau-Pfenningbach installiert.  − afMehr dazu lesen Sie in Ihrer Ausgabe der Passauer Neuen Presse (Heimatwirtschaft Niederbayern) vom 12. November.








Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
266480
Passau
Müll wird billiger: ZAW Donau-Wald senkt Gebühren um 15 Prozent
Am Freitag hat der Zweckverband Abfallwirtschaft (ZAW) Donau-Wald zum vierten Mal seit 2002 eine Gebührensenkung für seine Bürger beschlossen − diesmal um 15 Prozent. Damit kostet die Abfallbeseitigung den Durchschnittshaushalt 8,29 E
http://www.pnp.de/nachrichten/wirtschaft/heimatwirtschaft_niederbayern/266480_Muell-wird-billiger-ZAW-Donau-Wald-senkt-Gebuehren-um-15-Prozent.html?em_cnt=266480
2011-11-11 17:04:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2011/11/11/teaser/111111_1703_29_34207428_awg_pano3_haasz_teaser.jpg
news












Anzeige





−Symbolfoto: Jäger

Unglaubliche Szenen haben sich am späten Dienstagnachmittag auf der A8 bei Teisendorf (Landkreis...



−Symbolfoto: dpa

Eine 150 auf 80 Zentimeter große Bayernfahne steht im Mittelpunkt eines kuriosen Rechtsstreits...



Nicht mehr zu retten war die Jackinger Linde. Der Baum war krank und wurde nun gefällt. − Foto: Jäger

Jetzt ist passiert, was Fachleute schon vor drei Jahren prophezeit haben: Die rund 800 Jahre alte...



− Foto: Archiv/Lukaschik

In dem Fall des Zugbegleiters, der in der vergangenen Woche einen Dunkelhäutigen mit Hilfe zweier...



Heimatminister Markus Söder hat am Mittwoch Details zur geplanten Behördenverlagerung vorgestellt. 395 neue Stellen soll Niederbayern bekommen. - Foto: dpa

Die Staatsregierung hat eines ihrer derzeit wichtigsten Projekte beschlossen: die Verlagerung von...





Ein Schaffner der Waldbahn (verdeckt) störte sich daran, dass das Ticket eines dunkelhäutigen Fahrgastes unleserlich unterschrieben war. Schließlich beförderten er und zwei weitere Männer den Schwarzen auf den Bahnsteig. Ein Schüler hielt den Vorgang mit seinem Smartphone fest.

Ein Zugbegleiter der Waldbahn hat einen dunkelhäutigen Fahrgast auf der Strecke von Zwiesel nach...



−Symbolbild: dpa

Innenminister Joachim Herrmann hat den Grünen-Vorschlag zur Legalisierung von Cannabis als "blanken...



− Foto: PNP

Sensationelle Entdeckung im Rottal: In der Gemeinde Unterdietfurt (Landkreis Rottal-Inn) ist am...



−Symbolfoto: dpa

Wenn die Alarmierung aus der Rettungsleitstelle kommt, zählt jede Sekunde. Mit Blaulicht und...



− Foto: Archiv/Lukaschik

In dem Fall des Zugbegleiters, der in der vergangenen Woche einen Dunkelhäutigen mit Hilfe zweier...





− Foto: PNP

Sensationelle Entdeckung im Rottal: In der Gemeinde Unterdietfurt (Landkreis Rottal-Inn) ist am...



Die Serie von Diebstählen aus Kirchen in der Region ist nahezu aufgeklärt: Nur wenige Stunden nach...



Für die 29-jährige Beifahrerin kam jede Hilfe zu spät. Sie starb bei dem schweren Unfall am Sonntag auf der A3 bei Straubing. Foto: Kamera24

Beim Unfall eines Sportwagens nahe Straubing ist eine 29-jährige Beifahrerin aus dem Landkreis...



Eigentlich will er nur seine Ruhe, aber das geht gründlich schief: Der in die Jahre gekommene Frauenheld (Hans-Jürgen Bäumler) umringt von Nachbarin (Rosetta Pedone), Ehefrau (Veronika von Quast) und Ex (Christine Zierl).

Altötting. Man nehme eine leichte Unterhaltungsgeschichte, pointierte Dialoge, viel Humor, landauf...



Jeder Kuss ist gleichzeitig eine Stärkung für das Immunsystem: So lernt es fremde Erreger besser kennen und ist somit in Zukunft besser auf sie vorbereitet. − Foto: Phanie/Burger/Your Photo Today

Es hört sich erst einmal paradox an: Warum sollte man viel küssen, um der derzeit gefürchteten...