• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 24.05.2015



RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Frankfurt/Main  |  20.05.2015  |  13:27 Uhr

CO2-Zertifikate: Deutsche Bank sieht Vorstand entlastet

Der betrügerische Handel mit Luftverschmutzungsrechten beschäftigt seit Jahren die Justiz. Auch Deutsche-Bank-Mitarbeiter stehen im Verdacht, das Umsatzsteuerkarussell mit angeschoben zu haben. Foto: Frank Rumpenhorst/Archiv - Foto: dpa

Die Deutsche Bank sieht ihren Vorstand im Steuerskandal um den Handel mit Luftverschmutzungsrechten entlastet. "Die Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt hat der Deutschen Bank bestätigt, dass die von der Bank am 24. April 2015 übergebenen Unterlagen in der CO2-Untersuchung keinen Anlass für die Eröffnung von Ermittlungsverfahren gegen Vorstände...





München  |  20.05.2015  |  13:27 Uhr

BayernLB kehrt in die Gewinnzone zurück

In den kommenden Monaten will die Bank neue Büros in Stuttgart, Frankfurt, Hamburg und Berlin eröffnen und damit auch außerhalb Bayerns stärker mitmischen. - Foto: Andreas Gebert/Archiv

Die BayernLB blickt nach ihren kostspieligen Aufräumarbeiten im Ausland wieder nach vorn. Nach der Rückkehr in die Gewinnzone zu Jahresbeginn will die Landesbank ihr Geschäft durch neue Zweigstellen in anderen Bundesländern stärken. Für das Gesamtjahr rechnet die Bank nach einem Milliardenverlust 2014 mit einem Gewinn vor Steuern im mittleren...





Amsterdam  |  20.05.2015  |  12:22 Uhr

Eurogruppen-Chef Dijsselbloem: Kein Deal mit Griechenland

Beim EU-Gipfel in Riga geht es nicht um Griechenland, dieses Mal stehen andere Themen im Vordergrund. - Foto: Julien Warnand/Archiv

Eurogruppen-Chef Jeroen Dijsselbloem hält es für unwahrscheinlich, dass noch in dieser Woche eine Einigung der Geldgeber mit Griechenland erzielt werde. Beim EU-Gipfel in Riga gehe es um andere Themen, sagt der niederländische Finanzminister. Bei den Gesprächen mit Griechenland in Brüssel würden aber Fortschritte gemacht...





New York  |  20.05.2015  |  07:55 Uhr

UN rechnen mit geringerem Weltwirtschaftswachstum

Unzählige Container warten im Hafen von Hamburg auf den Weitertransport. - Foto: Christian Charisius

Die Vereinten Nationen korrigieren ihre Erwartungen für das weltweite Wirtschaftswachstum im Jahr 2015 von 3,1 Prozent auf 2,8 Prozent nach unten. Laut dem Halbjahresbericht zur weltweiten Wirtschaftssituation zeigt sich diese Abwärtskorrektur vor allem in schlechteren Aussichten für Reform- und Entwicklungsländer...





Washington  |  19.05.2015  |  21:42 Uhr

33,8 Millionen Wagen: Rekord-Rückruf bei Takata

Takatas Airbags sorgen schon länger für Unruhe - wegen Verarbeitungsmängeln können sie unvermittelt auslösen und Teile der Metallverkleidung sprengen.Photo: Frank Robichon - Foto: Franck Robichon

Mangelhafte Airbags zwingen den Autozulieferer Takata in den USA zu einem landesweiten Rekord-Rückruf. Unter dem Druck der US-Verkehrsaufsicht räumte das japanische Unternehmen am Dienstag Gefahren bei insgesamt 33,8 Millionen Fahrzeugen ein. Deshalb dürften in den USA nun mehr Autos in die Werkstätten beordert werden als jemals zuvor...





Bonn  |  19.05.2015  |  21:39 Uhr

Neue Tarifrunde bei der Deutschen Post

Die Gewerkschaft fordert für die 140.000 Beschäftigten kürzere Arbeitszeiten sowie 5,5 Prozent mehr Geld. - Foto: Malte Christians

Gewerkschaft und Arbeitgeber starten heute einen weiteren Versuch zur Lösung des festgefahrenen Tarifkonflikts am Verhandlungstisch. In den vier Tarifrunden zuvor hatten beide Seiten keine Annäherung erzielt. Verdi weitete vielmehr seine Streikmaßnahmen aus, um das Management unter Druck zu setzen. Für die 140 000 Beschäftigten fordert die...





Frankfurt/Main   |  19.05.2015  |  19:26 Uhr

Lokführer beginnen neunte Streikrunde

Claus Weselsky, Vorsitzender der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL), spricht in Berlin. - Foto: Britta Pedersen/dpa

Bahnreisende müssen sich von Mittwoch an auf den nächsten Lokführerstreik einstellen. Zugausfälle und volle Ersatzzüge sind dann wieder an der Tagesordnung. Betroffen war heute zunächst nur der Güterverkehr, die Personenzüge sollten laut Ankündigung der Gewerkschaft von Mittwochfrüh um 2.00 Uhr an ebenfalls bestreikt werden...





Berlin/Athen/Brüssel  |  19.05.2015  |  17:23 Uhr

Merkel und Hollande wollen Griechenland-Lösung bis Ende Mai

Griechenlands Regierungschef Tsipras (r) und Finanzminister Varoufakis unterhalten sich in Athen. - Foto: Orestis Panagiotou

Bundeskanzlerin Angela Merkel und Frankreichs Präsident François Hollande dringen auf rasche und deutliche Fortschritte in den Verhandlungen Griechenlands mit den Geldgebern. Bis Ende Mai müsse nach den Vereinbarungen der Eurogruppe ein Programm stehen, betonten beide Politiker in Berlin. Beim Treffen der EU-Staats- und Regierungschefs in Riga zur...





Genf/Wiesbaden  |  19.05.2015  |  15:19 Uhr

ILO: Weltweit immer mehr ungesicherte Jobs

Arbeiter auf einer Baustelle in Addis Abeba (Äthiopien). Drei Viertel der Arbeitnehmer weltweit haben nach ILO-Angaben keine ausreichend sozial abgesicherte Vollzeitstelle mit festem Vertrag und sicherem Gehalt. - Foto: Michael Kappeler/Symbol

Befristete Jobs, Teilzeitarbeit, unsichere Einkommen: Trotz wirtschaftlichen Wachstums nimmt die Zahl sozial ungesicherter Beschäftigungsverhältnisse nach Angaben der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) weltweit weiter zu. Drei Viertel aller Arbeitnehmer haben demnach keine ausreichend sozial abgesicherte Vollzeitstelle mit festem Vertrag und...





Düsseldorf  |  19.05.2015  |  15:09 Uhr

Vodafone-Chef Schulte-Bockum verlässt überraschend den Konzern

"Für mich ist es an der Zeit, mich Neuem zuzuwenden." Vodafone-Deutschlandchef Jens Schulte-Bockum geht. - Foto: Swen Pförtner

Überraschender Abgang: Der Chef von Vodafone Deutschland, Jens Schulte-Bockum, kehrt dem den Telekommunikationskonzern nach nur gut zweieinhalb Jahren an der Konzernspitze den Rücken. Schulte-Bockum kündigte an, er werde den Chefsessel bei dem nach Kundenzahl drittgrößten, deutschen Mobilfunkanbieter noch in diesem Geschäftsjahr räumen...





Bonn  |  19.05.2015  |  14:24 Uhr

Verdi ruft Gericht gegen Beamteneinsatz im Poststreik an

Verdi hat in sechs von acht Briefzentren in Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern zu ganzschichtigen Arbeitsniederlegungen aufgerufen. - Foto: Martin Gerten

Die Gewerkschaft Verdi geht gerichtlich gegen den Einsatz von Beamten im aktuellen Post-Streik vor. Eine entsprechende Verfügung habe Verdi beim Arbeitsgericht Bonn beantragt, teilte die Gewerkschaft mit. Ein Gerichtssprecher bestätigte den Eingang des Antrages. Er werde geprüft. Eine Entscheidung werde Anfang der nächsten Woche...





Frankfurt/Berlin  |  19.05.2015  |  13:51 Uhr

Fahrdienst-Vermittler Uber: Neustart nach deutschen Regeln

Das Logo des Fahrdienst-Vermittlers Uber ist in einer Filiale in San Francisco zu sehen. - Foto: Christoph Dernbach

Uber geht mit dem neuen Service uberX zurück auf Los: Das Angebot sei speziell an die bestehenden Regulierungsvorschriften in Deutschland angepasst, teilte der umstrittene Fahrdienst-Vermittler mit. Bislang hatte das kalifornische Start-up vor allem mit dem umstrittenen Dienst UberPop die Taxibranche in Deutschland auf die Barrikaden gebracht...





Berlin  |  19.05.2015  |  13:25 Uhr

Warentester steigern Ergebnis im Jubiläumsjahr

Der Umsatz der Stiftung Warentest stieg verglichen mit 2013 leicht von 40,5 Millionen auf 40,9 Millionen Euro. Darin enthalten sind auch 3,6 Millionen Euro für Testberichte im Internet. - Foto: Lukas Schulze

Mehr Einnahmen übers Internet und mit Lizenzen für Werbung mit ihren Testsiegeln haben der Stiftung Warentest zu einem besseren Jahresergebnis 2014 verholfen. Sie erzielte im Jahr ihres 50. Jubiläums einen Überschuss von 1,9 Millionen Euro. Das sagte Stiftungsvorstand Hubertus Primus in Berlin. 2013 waren es 1,0 Millionen Euro...





München  |  19.05.2015  |  13:20 Uhr

Bericht: Softwarefehler hat A400M zum Absturz gebracht

Teile des A400M-Wracks nach dem Absturz in Spanien am 9. Mai. - Foto: Spanische Polizei

Der Absturz des Militärtransporters Airbus A400M vor gut einer Woche in Spanien ist möglicherweise durch Software-Probleme in der Triebwerkssteuerung verursacht worden. Das berichtet "Spiegel Online". Ein Sprecher des Unternehmens wollte sich nicht zu den unmittelbaren Ursachen des Absturzes äußern, die sei Sache der Behörden in Spanien...





Darmstadt  |  19.05.2015  |  13:11 Uhr

Merck vor Mega-Übernahme - Höhere Ausgaben für Forschung

Merck steckt derzeit viel Geld in die Entwicklung von Krebsmedikamenten. - Foto: Arne Dedert

Der Darmstädter Pharma- und Chemiekonzern Merck sieht seine für diesen Sommer geplante Mega-Übernahme des US-Laborausrüsters Sigma-Aldrich im Zeitplan und hält am Ausblick für 2015 fest. "Das wird nicht Oktober oder November werden", sagte Finanzchef Marcus Kuhnert am Dienstag bei der Vorstellung des ersten Quartals...





1 2 3
4
5 6 7





Börse & Finanzen



DAX
DAX 11.836,00 +0,18%
TecDAX 1.733,50 +0,13%
EUR/USD 1,1018 -0,82%

Quelle: Deutsche Bank / Realtime Indikation






Anzeige











 - Foto: dpa

Im Landkreis Rottal-Inn herrscht Fassungslosigkeit. Sechs Mitarbeiter der Firma Lindner aus Arnstorf...



 - Foto: Leitner/BRK BGL

Ein tragisches Unglück überschattet das Pfingstwochenende. Bei einem Großbrand im oberbayerischen...



 - Foto: FDL/Arz

UPDATE: Leichen geortet: Niederbayern sterben bei Brand nahe Reichenhall---Bei dem Großbrand in...



− Foto: Archiv dpa

"Nach einer langen, erfüllten Lebensreise steht ein gutes Herz still", ließ Rudolf P...



− Foto: kamera24.tv

Ein spektakulärer Unfall hat in der Nacht auf Sonntag im Landkreis Regen ein tragisches Ende...





Vorbild waren Ampeln in Wien. − Foto: dpa

München bekommt zum Christopher Street Day (CSD) schwule Ampelmännchen und lesbische Ampelfrauen...



Beim traditionellen "Fensterln" müssen die Männer in möglichst kurzer Zeit einen Holzstapel überwinden, eine Leiter emporsteigen und einen Nagel einschlagen, bevor sie die Dame küssen dürfen. Die Gleichstellungsbeauftragte der Universität Passau, Dr. Claudia Krell findet, dass hier die Frau zum Objekt degradiert werde. − Foto: dpa

UPDATE II: Fensterln-Streit an Passauer Uni: Jetzt spricht Horst SeehoferUPDATE I: Fensterln-Streit...



Für einen "Irrglauben" hält Bischof Oster die Meinung, ein Nachgeben der Kirche bei Reizthemen könne Positives bewirken. − Foto: Thomas Jäger

Ein Jahr nach der Amtseinführung von Bischof Stefan Oster grummelt es in Teilen des Bistums Passau...



−Symbolbild: dpa

Das Unkrautvernichtungsmittel "Roundup" mit seinem Wirkstoff Glyphosat ist ein weltweiter Bestseller...



−Symbolfoto: dpa

Ein Wildtierexperte des Bayerischen Landesamts für Umwelt (LfU) hat am Freitag vergangener Woche in...





Beim traditionellen "Fensterln" müssen die Männer in möglichst kurzer Zeit einen Holzstapel überwinden, eine Leiter emporsteigen und einen Nagel einschlagen, bevor sie die Dame küssen dürfen. Die Gleichstellungsbeauftragte der Universität Passau, Dr. Claudia Krell findet, dass hier die Frau zum Objekt degradiert werde. − Foto: dpa

UPDATE II: Fensterln-Streit an Passauer Uni: Jetzt spricht Horst SeehoferUPDATE I: Fensterln-Streit...



Dreharbeiten zum Film "Storno" im April des vergangenen Jahres im Schambacher Gasthaus "Zum Wirtsedl" – und mittendrin waren Tobias Kurz aus Würding (vorne l.) und Dominik Klimm aus Hartkirchen (vorne r.) als Komparsen. Am kommenden Freitag stellen der Regisseur Jan Fehse sowie die Schauspieler Jürgen Tonkel und Eisi Gulp den Streifen in der Filmgalerie Bad Füssing vor. − Foto: Archiv Jörg Schlegel

Ein Versicherungsvertreter-Neuling fällt mit Kollegen in ein Dorf ein, um den Bauern Policen...



− Foto: Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald

Erstmals seit 1994 wurde im Bayerischen Wald ein frei lebender Wolf nachgewiesen...



Einmal die Woche führt Dr. Michael Spandau (l.) mit dem Anästhesisten Dr. Stefan Kuklinski Schwangerschaftsabbrüche durch. − Foto: Jäger

Die Frauen, die zu Dr. Michael Spandau kommen, haben ihre Entscheidung schon getroffen...



− Foto: Archiv dpa

Die Kriminalpolizei ermittelt gegen zwei Männer wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern...









Hier können Sie die tagesaktuelle Zeitung sowie 6 Monate rückwirkend alle regionalen Ausgaben der Passauer Neuen Presse als PDF-Dokument direkt online kaufen und sofort lesen. Bitte wählen Sie nun die gewünschte Ausgabe und den entsprechenden Erscheinungstermin:




Jetzt kaufen!