• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de




RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





weiterlesen
Schwere Waffen - Foto: Anastasia Vlasova
Artikel Panorama

Kiew


Abzug schwerer Waffen aus der Ostukraine beschlossen


Ein Gefangenenaustausch und ein geplanter Waffenabzug wecken Hoffnungen auf Entspannung in der Ostukraine. Doch in Charkow reißt eine Bombe mehrere Menschen in den Tod. In Moskau protestieren Zehntausende gegen den Westkurs des Nachbarlandes.



  • Abzug schwerer Waffen aus der Ostukraine beschlossen
    Artikel Panorama




Kiew  |  22.02.2015  |  21:17 Uhr

Hoffnungen auf Entspannung in der Ostukraine

Der "Marsch der Würde" mit Bundespräsident Joachim Gauck und weiteren Staats- und Regierungschefs in Kiew. - Foto: Jacek Turczyk

Am Jahrestag des Sieges prowestlicher Kräfte in Kiew hat ein Gefangenenaustausch und die Ankündigung zum Abzug schwerer Waffen vorsichtige Hoffnung auf Entspannung in der umkämpften Ostukraine ausgelöst. Überschattet wurde das Gedenken an die Opfer des Machtwechsels jedoch von einem Bombenanschlag mit mindestens zwei Toten in Charkow...





Kiew  |  22.02.2015  |  17:09 Uhr

Report: Tausende Ukrainer vereint in Stolz und Trauer

Tausende Menschen ehren ein Jahr nach den prowestlichen Massenprotesten auf dem Maidan die damals getöteten Demonstranten. - Foto: Roman Pilipey

Sie schwenken die ukrainische Staatsflagge, halten Plakate mit der Aufschrift "Wir sind Europa" in die Höhe und skandieren "Tod den Feinden". Etwa 10 000 Menschen sind an diesem grauen Februartag im Zentrum von Kiew zusammengekommen. Sie ehren ein Jahr nach den prowestlichen Massenprotesten auf dem Maidan (Unabhängigkeitsplatz) die damals getöteten...





Berlin  |  22.02.2015  |  11:51 Uhr

Bundesregierung verweigert Panzerlieferung an Litauen

Radpanzer Boxer der Bundeswehr in Afghanistan. Litauen wünscht sich deutsche Panzer zur Sicherungs seiner Grenzen. Foto: Maurizio Gambarini - Foto: dpa

Die Bundesregierung hat eine Bitte des Nato-Partners Litauen um Lieferung von Radpanzern abgelehnt. Das Bundesverteidigungsministerium bestätigte einen entsprechenden Bericht der "Welt am Sonntag". Litauen fühlt sich wie die anderen baltischen Staaten als ehemalige Sowjetrepubliken vom Nachbarn Russland bedroht...





Lugansk  |  22.02.2015  |  11:30 Uhr

Gefangenenaustausch zwischen Separatisten und Armee

In der Nähe der Separatistenhochburg Lugansk übergaben Separatisten der ukrainischen Armee 139 Offiziere, das Militär ließ dafür 52 Aufständische frei. - Foto: Andrei Leble

Aufständische und Regierungseinheiten in der umkämpften Ostukraine haben einen Teil ihrer Gefangenen ausgetauscht. In der Nähe der Separatistenhochburg Lugansk übergaben die Separatisten der Armee 139 Offiziere, das Militär ließ dafür 52 Aufständische frei, wie örtliche Medien berichteten. Der Austausch ist Teil des Friedensabkommens...






Neue Fotostrecken







Bundestag stimmt für Verlängerung der Griechenland-Hilfen

Opposition und Koalition tragen eine Verlängerung der Hilfen für Athen mit. Doch der Unmut über die dortige Regierung... 



Doch kein Steuerbonus bei Gebäudesanierung

Millionen Häuser in Deutschland gelten als Energieverschwender. Die steuerliche Absetzbarkeit für Dämmung, neue Fenster... 



Koalitionsgipfel bestätigt Mietpreisbremse

Es war eher ein Koalitionstreffen der internen Klimapflege als eines der Entscheidungen. Zentrale Streitthemen wie die Stromtrassen... 



Weg frei für weitere Finanzhilfen an Athen

Der Poker um weitere Milliardenhilfen für Griechenland ist vorerst zu Ende. Doch das Land ist noch lange nicht über den... 



Athener Reformliste kommt erst am Dienstag

Tag der Entscheidung für Griechenland: An diesem Dienstag wollen die Finanzminister der Euro-Staaten beraten, ob sie für... 



Abzug schwerer Waffen aus der Ostukraine beschlossen

Ein Gefangenenaustausch und ein geplanter Waffenabzug wecken Hoffnungen auf Entspannung in der Ostukraine. Doch in Charkow... 



Athen und Euro-Gruppe vertagen Schuldenstreit

Einigung im Schuldenstreit? Ja. Also alles im Lot? Nein. Griechenland kann zwar auf weitere Finanzhilfen hoffen. Alles kommt... 






Anzeige





Mit Fernglas oder Teleobjektiv erkennt man deutlich: Es handelt sich um eine australische Flagge. − Fotos: Roland Binder

Das war eine lebensgefährliche Aktion: An die Spitze eines Hochspannungsmasts bei Fischerdorf hat...



Sie bleiben auf ihren Kosten nach dem Rettungseinsatz nicht sitzen: Josef jun., Helga und Josef Lehner aus Walchsing. − Foto: Klotzek

Helga und Josef Lehner hatten zusammen mit ihrem Sohn Josef eine Familie aus dem brennenden Haus...



Das Pfingst-Festerl von Wolfgang Diegruber muss umziehen: Auf dem Parkplatz der Firma Weku...



Der glückliche Vater mit den beiden Buben Eldion und Elmedin. − Foto: Klinikum Wels-Grieskirchen

Durch eine Eizellenspende und künstliche Befruchtung ist eine 60-Jährige in Oberösterreich schwanger...



Weniger Pendelei zwischen Altötting und Burghausen gleich mehr Zeit für Patienten. Beiträge wie dieser sorgen seit mehreren Tagen auf "Facebook" für Aufregung. Gegner der Klinikenzusammenlegung beklagen eine einseitige Positionierung des Landratsamtes.

Dürfen die das? Diese Frage zieht seit einigen Tagen ihre Kreise durch "Facebook" angesichts zweier...





"Vorsicht Stufen" − dieses Schild hängt laut Uwe Schuhbaum (80) noch nicht lange an der Kirche St. Salvator. Seine Frau Gabriele (64) sitzt seit einem Sturz im Rollstuhl. (Fotos: Eberle)

Sie wollten eigentlich nur am Ende ihres Ausflugs ins Rottal noch spontan die Klosterkirche St...



Andy Borg − Foto: dpa

Aus für Andy Borg beim "Musikantenstadl" - der 54 Jahre alte Moderator aus Thyrnau (Landkreis...



Neues Gewand, gleiche scharfe Zunge: Luise Kinseher als "Mama Bavaria" hatte heuer einen schwierigen Auftritt. Viele ihrer Spitzen versandeten im prominenten Publikum, auch wenn Ministerpräsident Horst Seehofer hinterher urteilte: "Köstlich. Ich glaube, die Mama Bavaria hat noch einmal an Statur gewonnen." − Foto: dpa

Sapperlot, hat die Bavaria den Mächtigen im Lande wieder eingeschenkt. Beim traditionellen...



Ortstermin bei Althütte: Vertreter der Regierung von Niederbayern, des Nationalparks, der Bürgerinitiative gegen Windräder am Wagensonnriegel und anderer Interessengruppen begleiteten Olivier Biber und Tatiana State Masson (7. und 5. v. re.) vom Europarat. − F.: NPV Bayer. Wald

Der Widerstand gegen die geplanten Windkraftanlagen am Wagensonnriegel wächst: Neben der...



−Symbolfoto: Archiv PNP

Einen dicken Fang machten Beamte der Polizeiinspektion Dingolfing am Sonntag...





− Foto: Wagle

Bei einer Gasexplosion an der Rennbahn in Pfarrkirchen im Landkreis Rottal-Inn wurden am...



Erna Scheurecker (†) war in Schärding bekannt und beliebt. − Foto: PNP

Eigentlich wollte Erna Scheurecker ihren wohlverdienten Ruhestand genießen – doch ein...



Eigentlich will er nur seine Ruhe, aber das geht gründlich schief: Der in die Jahre gekommene Frauenheld (Hans-Jürgen Bäumler) umringt von Nachbarin (Rosetta Pedone), Ehefrau (Veronika von Quast) und Ex (Christine Zierl).

Altötting. Man nehme eine leichte Unterhaltungsgeschichte, pointierte Dialoge, viel Humor, landauf...



Insgesamt 171 Temposünder wurden von Freitag bis Montag im Altlandkreis Viechtach von der Polizei erwischt. − Foto: Jäher

Die Verkehrspolizei Deggendorf hat im Zuständigkeitsbereich der Polizei Viechtach von vergangenen...



Übernimmt die Patenschaft für das Toleranz- und Anti-Rassismusprojekt am LLG: Skispringer Severin Freund. − Foto: Nikolai Brinckmann

Grafenau. Quasi schon im Herbst letzten Jahres hat am Landgraf-Leuchtenberg-Gymnasium in Grafenau...