• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 24.05.2015



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...






Der Riss durch das syrische Volk zieht sich bis nach Deutschland. Anhänger der syrischen Opposition und des Machthabers Baschar al-Assad stehen sich gegenüber, scheinbar unversöhnlich, gerade jetzt vor dem drohenden Militärschlag der USA.



"Letztendlich sind wir in einer Situation, wo das Leid der Syrer beendet werden muss", meint Sadiq al-Musslie. Der Zahnarzt aus Hamburg ist Mitglied im Syrischen Nationalrat, einem Oppositionsbündnis in und außerhalb Syriens.

Al-Musslie hat keinen Zweifel, dass es diesen Giftgasangriff gegen das syrische Volk gegeben hat, der jetzt zu einer Strafaktion der USA und Großbritanniens führen kann. Auch nicht, dass der Befehl dazu von Machthaber Assad kam. Dafür braucht Musslie keine Beweise. Handeln, selbst wenn nicht klar ist, was danach kommt, lautet seine Devise. Wenn Assad "weg" sei, habe das Land eine Chance.

Auch Salem El-Hamid ist sich ganz sicher - nur hat er eine gegenteilige Meinung: "Assad würde sich nie trauen, so etwas zu machen. Das weiß ich. Der Anschlag wurde inszeniert", sagt der Generalsekretär der Deutsch-Syrischen Gesellschaft: "Wer kann denn schon ausschließen, dass eine dieser vielen Gruppierungen den Angriff inszeniert hat?" Ein Angriff der USA wäre für ihn eine menschliche Katastrophe, ein Verbrechen.

El-Hamid bangt um das Leben seiner beiden Brüder in Damaskus, die zwei Kilometer vom Präsidenten-Palast entfernt leben. "Die sind schutzlos ausgeliefert. Ich habe meinem Bruder gesagt, er soll beten, dass Gott ihn schützt, mehr kann ich nicht machen."

Der Riss geht quer durch die etwa 45 000 in Deutschland lebenden Syrer, er spaltet Freunde und Familien. Saladin Maktabi weiß, wie das ist. Der gebürtige Syrer lebt seit 35 Jahren in Deutschland, arbeitet in Bamberg. Sein Schwiegersohn ist Gegner des Assad-Regimes. Maktabi diskutiert oft mit ihm. "Da wird es manchmal lauter", sagt er.

Syrien brauche Reformen. "Aber nicht mit diesen Methoden. Nicht mit Krieg - nicht von der Opposition, nicht von der Regierung und nicht von den Fremden", sagt er mit Blick auf die USA. Alle Parteien müssten sich an einen Tisch setzen und nach einer Lösung suchen. "Der Terror muss ausgetrocknet werden."

Maktabi ist Mitglied des deutsch-syrischen Vereins in Bayern. Es gibt neun weitere Landesverbände in anderen Bundesländern. Früher trafen sich die Mitglieder regelmäßig. Aber irgendwann waren die Fronten so verhärtet, dass die Treffen keinen Sinn mehr machten.

Bis auf Bayern hätten alle Verbände ihre Arbeit auf Eis gelegt, sagt der Vorsitzende des Bundesverbands, Tarek Abdin-Bey. "Die Aktivitäten sind eingeschlafen, weil man keine Freundschaften zerbrechen lassen wollte", berichtet er. In einigen Landesverbänden sei versucht worden, einen gemeinsamen politischen Nenner zu finden. Irgendwann hätten sie dies aber aufgegeben.

Der Bundesverband bezieht Position gegen Präsident Assad. "In dem Moment, wo Leute ums Leben kommen, weil ein Regierender es so haben will, kann man nicht mehr neutral sein", meint Abdin-Bey. Er lebt seit 50 Jahren in Deutschland. Gemischte Gefühle hätten viele Syrer in Deutschland, ob sie nun pro oder kontra zum Regime in Damaskus eingestellt seien. Als Beispiel führt er einen Syrer an, der ihm geschrieben habe - über die Chance "den Tyrannen Assad loszuwerden" und über die gleichzeitige Skepsis, ob das mit dem Schlag gelingen könnte.








Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2015
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
933929
Köln
Report: Syrer in Deutschland gespalten
Der Riss durch das syrische Volk zieht sich bis nach Deutschland. Anhänger der syrischen Opposition und des Machthabers Baschar al-Assad stehen sich gegenüber, scheinbar unversöhnlich, gerade jetzt vor dem drohenden Militärschlag der U
http://www.pnp.de/nachrichten/tagesthema/donnerstag/933929_Report-Syrer-in-Deutschland-gespalten.html?em_cnt=933929
2013-08-29 16:20:38
news




Darmstadt will Durchmarsch in die Bundesliga

Der 34. und letzte Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga verspricht Hochspannung. Im Fernduell wird am Sonntag über Auf-... 



Nach dem Abstiegsdrama gehts gleich weiter

Das Abstiegsdrama in der Fußball-Bundesliga steckt allen Beteiligten noch in den Knochen. Während die Absteiger Freiburg... 



Bundestag beschließt Tarifeinheit

Die GDL strapaziert seit Monaten die Nerven der Bahnreisenden. Nun begrenzt der Gesetzgeber die Macht der kleinen Gewerkschaften. 



Donnerstag, 21.05.2015
Streik der Lokführer beendet
Streik der Lokführer beendet

Monate haben Bahn und Lokführer um einen Tarifvertrag gerungen, zahlreiche Streiks sorgten bei Reisenden, Politik und Wirtschaft... 



Bahn und GDL bleiben trotz Streiks im Gespräch

Die Hoffnung auf eine Schlichtung bei der Bahn ist noch nicht tot, auch wenn die Lokführer ihren Streik nun auch wieder... 



Neunte Streikrunde: Wieder steht die Bahn still

Unbeirrt von einem Sondierungsgespräch haben die Lokführer ihren neunten Streik begonnen. Heute ist zunächst der Güterverkehr... 



Lokführer streiken über Pfingsten

Noch größere Geduldsprobe für Bahnkunden - sie müssen sich auch an den Pfingstfeiertagen auf erneute Lokführerstreiks... 






Anzeige





 - Foto: dpa

Im Landkreis Rottal-Inn herrscht Fassungslosigkeit. Sechs Mitarbeiter der Firma Lindner aus Arnstorf...



− Foto: kamera24.tv

Ein spektakulärer Unfall hat in der Nacht auf Sonntag im Landkreis Regen ein tragisches Ende...



 - Foto: Leitner/BRK BGL

UPDATE: Brand mit sechs Toten: Ursache womöglich technischer Defekt---Ein tragisches Unglück...



Vom Obergeschoss des alten Bauernhofes ist nur ein Gerippe übrig. − Foto: dpa

Noch immer herrscht Fassungslosigkeit im Berchtesgadener Land und im Landkreis Rottal-Inn...



 - Foto: FDL/Arz

UPDATE: Leichen geortet: Niederbayern sterben bei Brand nahe Reichenhall---Bei dem Großbrand in...





Vorbild waren Ampeln in Wien. − Foto: dpa

München bekommt zum Christopher Street Day (CSD) schwule Ampelmännchen und lesbische Ampelfrauen...



Beim traditionellen "Fensterln" müssen die Männer in möglichst kurzer Zeit einen Holzstapel überwinden, eine Leiter emporsteigen und einen Nagel einschlagen, bevor sie die Dame küssen dürfen. Die Gleichstellungsbeauftragte der Universität Passau, Dr. Claudia Krell findet, dass hier die Frau zum Objekt degradiert werde. − Foto: dpa

UPDATE II: Fensterln-Streit an Passauer Uni: Jetzt spricht Horst SeehoferUPDATE I: Fensterln-Streit...



Für einen "Irrglauben" hält Bischof Oster die Meinung, ein Nachgeben der Kirche bei Reizthemen könne Positives bewirken. − Foto: Thomas Jäger

Ein Jahr nach der Amtseinführung von Bischof Stefan Oster grummelt es in Teilen des Bistums Passau...



−Symbolbild: dpa

Das Unkrautvernichtungsmittel "Roundup" mit seinem Wirkstoff Glyphosat ist ein weltweiter Bestseller...



−Symbolfoto: dpa

Ein Wildtierexperte des Bayerischen Landesamts für Umwelt (LfU) hat am Freitag vergangener Woche in...





Beim traditionellen "Fensterln" müssen die Männer in möglichst kurzer Zeit einen Holzstapel überwinden, eine Leiter emporsteigen und einen Nagel einschlagen, bevor sie die Dame küssen dürfen. Die Gleichstellungsbeauftragte der Universität Passau, Dr. Claudia Krell findet, dass hier die Frau zum Objekt degradiert werde. − Foto: dpa

UPDATE II: Fensterln-Streit an Passauer Uni: Jetzt spricht Horst SeehoferUPDATE I: Fensterln-Streit...



Dreharbeiten zum Film "Storno" im April des vergangenen Jahres im Schambacher Gasthaus "Zum Wirtsedl" – und mittendrin waren Tobias Kurz aus Würding (vorne l.) und Dominik Klimm aus Hartkirchen (vorne r.) als Komparsen. Am kommenden Freitag stellen der Regisseur Jan Fehse sowie die Schauspieler Jürgen Tonkel und Eisi Gulp den Streifen in der Filmgalerie Bad Füssing vor. − Foto: Archiv Jörg Schlegel

Ein Versicherungsvertreter-Neuling fällt mit Kollegen in ein Dorf ein, um den Bauern Policen...



− Foto: Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald

Erstmals seit 1994 wurde im Bayerischen Wald ein frei lebender Wolf nachgewiesen...



Einmal die Woche führt Dr. Michael Spandau (l.) mit dem Anästhesisten Dr. Stefan Kuklinski Schwangerschaftsabbrüche durch. − Foto: Jäger

Die Frauen, die zu Dr. Michael Spandau kommen, haben ihre Entscheidung schon getroffen...



− Foto: Archiv dpa

Die Kriminalpolizei ermittelt gegen zwei Männer wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern...