• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 31.08.2015



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...






Der Riss durch das syrische Volk zieht sich bis nach Deutschland. Anhänger der syrischen Opposition und des Machthabers Baschar al-Assad stehen sich gegenüber, scheinbar unversöhnlich, gerade jetzt vor dem drohenden Militärschlag der USA.



"Letztendlich sind wir in einer Situation, wo das Leid der Syrer beendet werden muss", meint Sadiq al-Musslie. Der Zahnarzt aus Hamburg ist Mitglied im Syrischen Nationalrat, einem Oppositionsbündnis in und außerhalb Syriens.

Al-Musslie hat keinen Zweifel, dass es diesen Giftgasangriff gegen das syrische Volk gegeben hat, der jetzt zu einer Strafaktion der USA und Großbritanniens führen kann. Auch nicht, dass der Befehl dazu von Machthaber Assad kam. Dafür braucht Musslie keine Beweise. Handeln, selbst wenn nicht klar ist, was danach kommt, lautet seine Devise. Wenn Assad "weg" sei, habe das Land eine Chance.

Auch Salem El-Hamid ist sich ganz sicher - nur hat er eine gegenteilige Meinung: "Assad würde sich nie trauen, so etwas zu machen. Das weiß ich. Der Anschlag wurde inszeniert", sagt der Generalsekretär der Deutsch-Syrischen Gesellschaft: "Wer kann denn schon ausschließen, dass eine dieser vielen Gruppierungen den Angriff inszeniert hat?" Ein Angriff der USA wäre für ihn eine menschliche Katastrophe, ein Verbrechen.

El-Hamid bangt um das Leben seiner beiden Brüder in Damaskus, die zwei Kilometer vom Präsidenten-Palast entfernt leben. "Die sind schutzlos ausgeliefert. Ich habe meinem Bruder gesagt, er soll beten, dass Gott ihn schützt, mehr kann ich nicht machen."

Der Riss geht quer durch die etwa 45 000 in Deutschland lebenden Syrer, er spaltet Freunde und Familien. Saladin Maktabi weiß, wie das ist. Der gebürtige Syrer lebt seit 35 Jahren in Deutschland, arbeitet in Bamberg. Sein Schwiegersohn ist Gegner des Assad-Regimes. Maktabi diskutiert oft mit ihm. "Da wird es manchmal lauter", sagt er.

Syrien brauche Reformen. "Aber nicht mit diesen Methoden. Nicht mit Krieg - nicht von der Opposition, nicht von der Regierung und nicht von den Fremden", sagt er mit Blick auf die USA. Alle Parteien müssten sich an einen Tisch setzen und nach einer Lösung suchen. "Der Terror muss ausgetrocknet werden."

Maktabi ist Mitglied des deutsch-syrischen Vereins in Bayern. Es gibt neun weitere Landesverbände in anderen Bundesländern. Früher trafen sich die Mitglieder regelmäßig. Aber irgendwann waren die Fronten so verhärtet, dass die Treffen keinen Sinn mehr machten.

Bis auf Bayern hätten alle Verbände ihre Arbeit auf Eis gelegt, sagt der Vorsitzende des Bundesverbands, Tarek Abdin-Bey. "Die Aktivitäten sind eingeschlafen, weil man keine Freundschaften zerbrechen lassen wollte", berichtet er. In einigen Landesverbänden sei versucht worden, einen gemeinsamen politischen Nenner zu finden. Irgendwann hätten sie dies aber aufgegeben.

Der Bundesverband bezieht Position gegen Präsident Assad. "In dem Moment, wo Leute ums Leben kommen, weil ein Regierender es so haben will, kann man nicht mehr neutral sein", meint Abdin-Bey. Er lebt seit 50 Jahren in Deutschland. Gemischte Gefühle hätten viele Syrer in Deutschland, ob sie nun pro oder kontra zum Regime in Damaskus eingestellt seien. Als Beispiel führt er einen Syrer an, der ihm geschrieben habe - über die Chance "den Tyrannen Assad loszuwerden" und über die gleichzeitige Skepsis, ob das mit dem Schlag gelingen könnte.








Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2015
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
933929
Köln
Report: Syrer in Deutschland gespalten
Der Riss durch das syrische Volk zieht sich bis nach Deutschland. Anhänger der syrischen Opposition und des Machthabers Baschar al-Assad stehen sich gegenüber, scheinbar unversöhnlich, gerade jetzt vor dem drohenden Militärschlag der U
http://www.pnp.de/nachrichten/tagesthema/donnerstag/933929_Report-Syrer-in-Deutschland-gespalten.html?em_cnt=933929
2013-08-29 16:20:38
news




Heidenau entfacht Streit über Fremdenfeindlichkeit

In Sachsen protestieren Bürger an der Seite von Rechtsradikalen gegen ein Flüchtlingsheim. Der Osten habe mehr Schwierigkeiten... 



Merkel will Wirtschaftsflüchtlinge schneller abweisen

Die Bundesregierung will den Zuzug von Wirtschaftsflüchtlingen so schnell wie möglich begrenzen. "Damit wir denen, die... 



Samstag, 29.08.2015
Demo gegen Fremdenhass in Dresden
Demo gegen Fremdenhass in Dresden

Vor einer Woche machte im sächsischen Heidenau ein rechtsextremer Mob Stimmung gegen Asylbewerber. Nun gingen in Dresden... 



Heidenau setzt ein Zeichen gegen Rechts

Vor einer Woche flogen Steine und Böller auf Polizisten, die die Flüchtlingsunterkunft im sächsischen Heidenau bewachten. 



Dutzende tote Flüchtlinge in Lkw entdeckt

Tausende Flüchtlinge sind bislang im Mittelmeer ums Leben gekommen. Doch auch auf dem Landweg setzen Schlepper ihre menschliche... 



Demonstranten buhen Merkel in Heidenau aus

Während Bundespräsident Gauck in Berlin ein Flüchtlingsheim in friedlicher Stimmung besucht, schallen Kanzlerin Merkel... 



Merkel besucht Flüchtlingsheim in Heidenau

Nun also doch: Kritiker fordern seit langem, die Kanzlerin müsse mit dem Besuch in einem Asylbewerberheim ein Zeichen setzen. 






Anzeige





Als Matthias Sammer schon auf dem Weg zum Bus war, machte er nochmals kehrt...



Symbolfoto: PNP

Das spätsommerliche Badewetter hat in Bayern viele Menschen an Seen und Flüsse gelockt...



Kam zwar nicht zum Einsatz, schrieb aber fleißig Autogramm: Robert Lewandowski. - Foto: Manuel Birgmann

Für den FC-Bayern-Fanclub "Red Power Patersdorf/Deggendorf" ist am Sonntag ein Traum endlich in...



An den weiß-türkisen Flecken in den Scherengelenken sind die Signalkrebse zu erkennen. Die aggressiven Tierchen aus Nordamerika vertreiben zunehmend die heimischen Edelkrebse. −Foto: dpa

In der Isen treibt er sich bereits rum, auch in der Mangfall wurde er gesichtet...



Party bei Sommertemperaturen in den Bierzelten des Karpfhamer Festes. − Foto: Georg Gerleigner

Volksfest-Herz, was willst du mehr: Ein Traumwetter lockt die Besucher in diesen Tagen zum...





Daimler-Chef Dieter Zetsche: "Wer die Vergangenheit kennt, darf Flüchtlinge nicht abweisen." - Foto: Uwe Anspach

100 Prominente aus Politik, Wirtschaft, Gesellschaft, Kultur und Sport haben sich in der "Bild am...



Vor allem um den Schutz Jugendlicher geht es der Drogenbeauftragten. − Foto: dpa

Abends kein Alkohol mehr in Kiosken und Tankstellen? Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung...



Kam zwar nicht zum Einsatz, schrieb aber fleißig Autogramm: Robert Lewandowski. - Foto: Manuel Birgmann

Für den FC-Bayern-Fanclub "Red Power Patersdorf/Deggendorf" ist am Sonntag ein Traum endlich in...



Mit Atemschutzmasken und einer Wärmebildkamera durchsuchten die Einsatzkräfte das Mehrfamilienhaus in der Bierfeldstraße in Viechtach. Gefunden haben sie nichts. − Fotos: Ober

Weil die Anwohnerin eines Mehrfamilienhauses in der Bierfeldstraße in Viechtach am Freitag kurz vor...



1,65 Millionen Euro sollte Brose-Chef Michael Stoschek zahlen. Nun hat er Einspruch gegen den Strafbefehl eingelegt. − Foto: dpa

Der Unternehmer Michael Stoschek aus Coburg muss sich möglicherweise bald vor Gericht verantworten...





Wegen ihrer geschichtlichen Bedeutung und landschaftlichen Wirkung liegt nicht nur dem Staatlichen Bauamt Passau an der Erhaltung der Riedbachbrücke entlang der B85 bei Viechtach. Gleichzeitig erwägt die Behörde auch einen Ersatzneubau als mögliche Lösung. − Fotos: Zweifel

In der Angelegenheit der schadhaften Riedbachbrücke entlang der Bundesstraße 85 bei Viechtach laufen...



Die Urne, auch Herzschale genannt, die das Herz von König Ludwig II. beinhaltet, steht in der Gnadenkapelle in Altötting. − Foto: dpa

Beerdigt ist sein Leichnam in der Gruft der St. Michaelskirche in der Münchner Fußgängerzone...



Auch die Bundesstraße 85, hier auf der Riedbachbrücke, musste wegen Überflutung gesperrt werden. − Foto: Feuerwehr

Sturm und Starkregen haben in der Nacht auf Dienstag für mehrere Feuerwehreinsätze im Viechtacher...



Freyung. Die Bundespolizei stellt momentan zahlreiche sichergestellte Schleuser-Autos auf dem...



Altkleidercontainer scheinen im Landkreis Altötting eine beliebte Anlaufstelle für Menschen zu sein...