• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...









Zuzenhausen - Die TSG 1899 Hoffenheim hat mitten in ihrer tiefsten Krise Trainer Markus Babbel vor die Tür gesetzt und baut im Abstiegskampf auf Amateurcoach Frank Kramer.

Einen Tag nach der 1:4-Pleite gegen Werder Bremen reagierte der Tabellen-16. der Fußball-Bundesliga wie erwartet auf die vierte Niederlage in Serie und trennte sich nach nicht einmal zehn Monaten von Babbel.

"Unsere sportlich zunehmend bedrohliche Situation und der negative Trend haben mir keine Wahl gelassen", sagte Manager Andreas Müller bei einer Pressekonferenz im Trainingszentrum in Zuzenhausen. "Nacktes Überleben hört sich brutal an, aber es geht einfach darum, dass wir in der Liga bleiben."

Das Aus für Babbel war der zweite Trainerrauswurf in der laufenden Bundesligasaison. Zuvor hatte Felix Magath beim VfL Wolfsburg seinen Platz räumen müssen. Babbel hatte die Hoffenheimer erst am 10. Februar dieses Jahres übernommen, sein Vertrag läuft noch bis zum 30. Juni 2014.

Im fünften Bundesliga-Jahr haben die Kraichgauer damit bereits den fünften Trainer. Das Karussell drehte sich nach dem Abgang von Ralf Rangnick am Neujahrstag 2011 immer schneller: Weder Marco Pezzaiuoli noch Holger Stanislawski oder Babbel konnten für Kontinuität beim einstigen Dorfverein sorgen. Der bisherige U 23-Coach Kramer wird die TSG zumindest in der nächsten Partie am Freitag beim Hamburger SV betreuen und im letzten Vorrundenspiel am 16. Dezember gegen Borussia Dortmund - "möglicherweise aber auch darüber hinaus", so Müller.

Der in Memmingen geborene Kramer bringt als Assistent den U 16-Coach Julian Nagelsmann mit, nachdem Babbels Co-Trainer Rainer Widmayer ebenfalls gehen musste. Kramer macht in Köln derzeit noch seinen Fußballlehrer, ist aber dort erstmal von seinen Aufgaben befreit. "Es ist sicher ein großer Vorteil, dass ich die Spieler schon kenne. Das ist natürlich leichter, als wenn man von irgendwo herfährt", sagte der 40-Jährige.

Müller hatte Babbel am Sonntagabend keine Jobgarantie mehr ausstellen wollen. Seine Telefonate mit Mäzen Dietmar Hopp, der noch bis Mitte Dezember in seinem Urlaubsdomizil in Florida weilt, und Gespräche mit der TSG-Geschäftsführung mündeten dann in der Trainerentlassung. "Ich spüre von Dietmar großes Vertrauen, dass wir die richtigen Schritte einleiten, um wieder in die Spur zu kommen", sagte Müller. Nach dem Werder-Spiel war bei ihm die Überzeugung gereift, "dass wir vom heutigen Tage an einen Neuanfang machen müssen".

Am Montag unterrichtete der Manager die ins Trainingszentrum beorderten Profis über den Rauswurf Babbels, der sich selbst nicht äußerte. Das tat Müller: "Natürlich ist er enttäuscht. Aber er hat gesagt, wenn er an meiner Stelle wäre, könnte er verstehen, dass ich so handele."

Babbel hatte im Sommer ohne Not das Ziel Europa League ausgerufen. Aber schon im ersten Pflichtspiel dieser Saison musste er eine peinliche Niederlage einstecken, als seine Mannschaft im DFB-Pokal mit 0:4 bei den Amateuren des Berliner AK 07 ausschied. Zuletzt spielten die Hoffenheimer über weite Strecken wie ein Absteiger. Unter Babbels Regie gab es aus den vergangenen zehn Spielen nur einen Sieg, in insgesamt 29 Bundesliga-Partien nur sieben Siege. Zudem ist die TSG mit 36 Gegentreffern zur Schießbude der Liga geworden.

Babbel ging nach dem erneuten Tiefschlag gegen Bremen "felsenfest" davon aus, dass er weiter für Hoffenheikm arbeiten kann. Diese Aussage löste bei den Beobachtern ein müdes Lächeln aus: Der 40-Jährige hatte Woche für Woche immer wieder dieselben Erklärungen von sich gegeben und sich zunehmend ratlos präsentiert.

Dem langjährigen Profi des FC Bayern München und FC Liverpool war es nie gelungen, ein Team zu formen aus einem Kader, den er als Ex-Manager mit zusammengestellt hat: Die Neuzugänge Eren Derdiyok, Filip Malbasic, Chris und Patrick Ochs kamen gar nicht oder kaum zum Einsatz. Als größter Fehler gilt die Verpflichtung von Ex-Nationaltorwart Tim Wiese, den Babbel auch noch zum Kapitän machte und dessen Patzer zu den größten Aufregern der Hoffenheimer Hinrunde gehörten. Die Werder-Fans konnte sich deshalb eine gewisse Häme nicht verkneifen: "Zweite Liga, Wiese ist dabei", sangen sie am Sonntagabend.








Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2015
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
599806
1899 reagiert: Kramer für Babbel auf der Trainerbank
Zuzenhausen - Die TSG 1899 Hoffenheim hat mitten in ihrer tiefsten Krise Trainer Markus Babbel vor die Tür gesetzt und baut im Abstiegskampf auf Amateurcoach Frank Kramer. Einen Tag nach der 1:4-Pleite gegen Werder Bremen reagierte der Tabellen-16. d
http://www.pnp.de/nachrichten/sport/sport/599806_1899-reagiert-Kramer-fuer-Babbel-auf-der-Trainerbank.html?em_cnt=599806
2012-12-03 17:24:24
http://www.pnp.de/_em_daten/_dpa/2012/12/03/teaser/121203_1729_jpeg_14830600233337f9_20121203_img_39617450_original.large_4_3_800_417_0_2714_1726_teaser.jpg
news




Mehr Nachrichten zum Thema:
Bundesliga
Fußball





Anzeige





Ein junger Mann hat am Montagnachmittag auf der B12 bei Hinterschmiding die Kontrolle über sein Auto verloren (Foto links), nachdem dieses von einem Lkw gestreift worden war. Der Fahrer des Autos starb noch an der Unfallstelle, zwei weitere Männer wurden schwer verletzt. Nur wenig später ereignete sich bei Röhrnbach ein weiterer tödlicher Unfall auf der B12. Ein 35-jähriger aus dem Landkreis Freyung-Grafenau kam dabei ums Leben. − Foto: Jahns/Steiml

Zwei tödliche Unfälle haben sich am Montagnachmittag innerhalb weniger Minuten auf der B12 im...



Der Fahrer des roten Ferrari erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. Ein dreijähriger Bub auf dem Beifahrersitz hatte dagegen Glück im Unglück und wurde nur leicht verletzt. − Foto: Ralf Hettler

Noch an der Unfallstelle verstorben ist ein aus Aschaffenburg stammender 42-jähiger Ferrari-Fahrer...



Wegen der Nähe zu bestehenden Werken präferiert BMW einen Neubau in Obertraubling. In der Bildmitte ist das BMW-Werk Regensburg zu sehen, im Vordergrund der Ort Obertraubling. Als mögliche Alternativen waren zuletzt auch Standorte in Niederbayern im Gespräch gewesen, so hoff(t)en auch der Wallersdorfer Bürgermeister Ottmar Hirschbichler (kl. Bild links) und sein Pockinger Kollege Franz Krah (kl. Bild rechts) auf eine Ansiedlung des Logistikzentrums in ihrem jeweiligen Gemeindebereich. − Fotos: Fritz Winter/MZ/Lengfelder

Die Chancen für Niederbayern, ein BMW-Großprojekt in die Region zu holen, sinken...



− Foto: Armin Weigel

Von den vom BMW-Konzern am Wochenende angekündigten Neueinstellungen werden auch die ostbayerischen...



−Symbolfoto

Zwei Todesopfer haben zwei Unfälle kurz hintereinander am Montagnachmittag gegen 15...





−Symbolbild: dpa

Innenminister Joachim Herrmann hat den Grünen-Vorschlag zur Legalisierung von Cannabis als "blanken...



Andy Borg − Foto: dpa

Aus für Andy Borg beim "Musikantenstadl" - der 54 Jahre alte Moderator aus Thyrnau (Landkreis...



Ortstermin bei Althütte: Vertreter der Regierung von Niederbayern, des Nationalparks, der Bürgerinitiative gegen Windräder am Wagensonnriegel und anderer Interessengruppen begleiteten Olivier Biber und Tatiana State Masson (7. und 5. v. re.) vom Europarat. − F.: NPV Bayer. Wald

Der Widerstand gegen die geplanten Windkraftanlagen am Wagensonnriegel wächst: Neben der...



Neues Gewand, gleiche scharfe Zunge: Luise Kinseher als "Mama Bavaria" hatte heuer einen schwierigen Auftritt. Viele ihrer Spitzen versandeten im prominenten Publikum, auch wenn Ministerpräsident Horst Seehofer hinterher urteilte: "Köstlich. Ich glaube, die Mama Bavaria hat noch einmal an Statur gewonnen." − Foto: dpa

Sapperlot, hat die Bavaria den Mächtigen im Lande wieder eingeschenkt. Beim traditionellen...



−Symbolfoto: dpa

Wenn die Alarmierung aus der Rettungsleitstelle kommt, zählt jede Sekunde. Mit Blaulicht und...





− Foto: Wagle

Bei einer Gasexplosion an der Rennbahn in Pfarrkirchen im Landkreis Rottal-Inn wurden am...



Die Serie von Diebstählen aus Kirchen in der Region ist nahezu aufgeklärt: Nur wenige Stunden nach...



− Foto: kamera24.tv

Dramatische Szenen haben sich am Mittwochvormittag auf einer Straße bei Rohr (Landkreis Kelheim)...



Jeder Kuss ist gleichzeitig eine Stärkung für das Immunsystem: So lernt es fremde Erreger besser kennen und ist somit in Zukunft besser auf sie vorbereitet. − Foto: Phanie/Burger/Your Photo Today

Es hört sich erst einmal paradox an: Warum sollte man viel küssen, um der derzeit gefürchteten...



Ein junger Mann hat am Montagnachmittag auf der B12 bei Hinterschmiding die Kontrolle über sein Auto verloren (Foto links), nachdem dieses von einem Lkw gestreift worden war. Der Fahrer des Autos starb noch an der Unfallstelle, zwei weitere Männer wurden schwer verletzt. Nur wenig später ereignete sich bei Röhrnbach ein weiterer tödlicher Unfall auf der B12. Ein 35-jähriger aus dem Landkreis Freyung-Grafenau kam dabei ums Leben. − Foto: Jahns/Steiml

Zwei tödliche Unfälle haben sich am Montagnachmittag innerhalb weniger Minuten auf der B12 im...