• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 5.07.2015



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...






Dortmund - Passende Accessoires für das Schaulaufen gab es bereits Tage vor dem Anpfiff zu kaufen. "HammerGruppenSieger!" steht auf den T-Shirts, die Dortmunder Fans aus Stolz über das bisher famose Abschneiden ihres Teams in der Champions League tragen.

Die Idee der Marketing-Abteilung lag nahe: Schließlich bietet sich der BVB-Familie in der letzten Partie vor der K.o.-Runde am Dienstag gegen Manchester City die Chance, sich selbst zu feiern. "Wir wollen das ordentlich zu Ende bringen, aber die Konzentration gilt jetzt der Liga. Der Fokus liegt auf Wolfsburg", kommentierte Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke vielsagend.

Es spricht für die derzeitige Qualität des deutschen Fußballs, dass die Borussia im Duell mit dem englischen Meister den ein oder anderen nach wochenlanger Terminhatz ausgepowerten Star schonen kann. Das soll sich in den letzten beiden Hinrundenspielen gegen Wolfsburg und in Hoffenheim bezahlt machen. Weitere Rückschläge im nationalen Ligabetrieb will der Tabellendritte unter allen Umständen vermeiden. Watzke hätte deshalb kein Problem damit, wenn das Team zumindest am Dienstag nicht den gewohnten Vollgasfußball bietet: "Wir haben keinen Druck, da gehen wir sicherlich kein totales Risiko."

Noch ist die mittlerweile europaweit als Champions-League-Geheimfavoritin gehandelte Borussia in der wohl schwersten Gruppe D ungeschlagen. Verdientermaßen führt sie die Tabelle mit 11 Punkten vor Real Madrid (8), Ajax Amsterdam (4) und Manchester City (3) an und steht wegen des besseren direkten Vergleichs mit dem spanischen Rekordmeister bereits als Gruppensieger fest.

Für Trainer Jürgen Klopp liegt es deshalb nahe, über Rotation nachzudenken. Ganz sicher pausieren werden Innenverteidiger Neven Subotic und Mittelfeldspieler Sven Bender. Subotic hatte sich am Samstag beim respektablen 1:1 in München eine Beckenprellung zugezogen. Bender klagt über muskuläre Probleme. Als möglicher Ersatz steht auch Sebastian Kehl nicht zur Verfügung. Die Kapselreizung im Knie des BVB-Kapitäns lässt erneut keinen Einsatz zu. "Wir müssen abwarten, wie sich die Lage entwickelt. Aber die Champions League ist nach wie vor eine reizvolle Geschichte. Deshalb werden wir uns trotz der Personalprobleme ins Zeug legen", versprach Klopp.

Für Edelreservisten wie Moritz Leitner oder Felipe Santana bietet sich die Chance, sich für weitere Einsätze zu empfehlen. Auf geringe Gegenwehr der Gäste können sie dabei jedoch nicht hoffen. Schließlich will das sündhaft teure Starensemble aus England die letzte Chance nutzen, zumindest in der Europa League zu überwintern. Das setzt allerdings einen Sieg in Dortmund und Schützenhilfe von Madrid gegen Amsterdam voraus.

Vor dem Stadtderby gegen Manchester United ist das Team von Trainer Roberto Mancini deshalb gefordert. "Wir haben zwar auch ein paar verletzte Spieler, werden aber unser Bestes geben. Es ist wichtig für uns, in die Europa League zu kommen", sagte der ehemalige Wolfsburger Angreifer Edin Dzeko. Mancini erwartet eine schwere Aufgabe: "Die Borussia ist im Moment eine der stärksten Mannschaften in Europa."

Dem Vorwurf der Wettbewerbsverzerrung würden sich die Dortmunder nur ungern aussetzen. Zudem schüttet die UEFA pro Sieg eine Prämie in Höhe von eine Million Euro aus. Nicht zuletzt deshalb wird Trainer Klopp auf Rotation im XXL-Format verzichten. Torhüter Roman Weidenfeller stellte einen engagierten Auftritt der Borussia in Aussicht - unabhängig davon, wie viele Stammkräfte fehlen: "Wir wissen, dass wir als Gruppensieger feststehen. Aber wir wollen unseren Fans noch einmal ein Highlight bieten."

Die voraussichtlichen Aufstellungen:

Borussia Dortmund: Weidenfeller - Piszczek, Santana, Hummels, Schmelzer - Gündogan, Leitner - Blaszczykowski, Götze, Reus (Perisic) - Schieber (Lewandowski)

Manchester City: Pantilimon - Zabaleta, Lescott, Nastasic, Touré - Javi Garcia, Barry - Milner, Nasri, Sinclair - Dzeko

Schiedsrichter: Milorad Maic (Serbien)








Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2015
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
599759
Schonmodus: BVB will Kräfte für die Bundesliga sparen
Dortmund - Passende Accessoires für das Schaulaufen gab es bereits Tage vor dem Anpfiff zu kaufen. "HammerGruppenSieger!" steht auf den T-Shirts, die Dortmunder Fans aus Stolz über das bisher famose Abschneiden ihres Teams in der Champions Leagu
http://www.pnp.de/nachrichten/sport/sport/599759_Schonmodus-BVB-will-Kraefte-fuer-die-Bundesliga-sparen.html?em_cnt=599759
2012-12-03 18:55:25
http://www.pnp.de/_em_daten/_dpa/2012/12/03/teaser/121203_1245_watzke23_39610836_original.large_4_3_800_0_0_5124_3840_teaser.jpg
news




Mehr Nachrichten zum Thema:
Champions League
Dortmund
Fußball



Anzeige





Vor hunderten Zuhörern gab Kollnburgs Bürgermeisterin und Schlager-Newcomer Josefa Schmid ihren Song "Tiziano - ti amo" zum Besten, obwohl Viechtachs Bürgermeister Franz Wittmann strikt dagegen war. − Fotos: Ober

In der Abwesenheit des Viechtacher Bürgermeisters Franz Wittmann hat sich Josefa Schmid nun doch...



− Foto: Armin Weigel/dpa

Nach der Messung geringfügig erhöhter Strahlenwerte im tschechischen Atomkraftwerk Temelin arbeiten...



− Foto: Thomas Jäger

Ein Mann aus dem nördlichen Landkreis Passau ist am Freitagabend beim Mitternachtsshopping in der...



Sie schenken ihm Liebe und Geborgenheit und das spürt er: Alexander ist schwerst körperlich und geistig behindert. Er braucht 24 Stunden Betreuung. Das fordert die Familie mit Papa Christian (v.l.), Schwester Tatjana und Mama Jeannette sowie "Ersatzmama" Elsa Falkner. − Foto: Jäger

"Alexander ist das Glückskind dieser Woche." Das sagt einer der behandelnden Ärzte der Passauer...



In der Ausgabe vom 17. Juni 2015 berichtete die "Neue Post" über die mögliche Versöhnung auf dem Traumschiff von Florian Silbereisen und Helene Fischer bei Donau in Flammen. − Foto: Ausriss Neue Post

Helene Fischer (30) und Florian Silbereisen (33) versöhnen sich auf dem Traumschiff bei Donau in...





Sieht idyllisch aus, macht aber viel Arbeit: Den Hof in Zwicklöd haben Brigitte (62) und Franz (64) Aigner inzwischen offiziell an ihren Sohn Stefan (28) übergeben. Auch dessen Freundin Andrea Emmer (26) hilft fleißig mit.  Foto: Schlierf

Ein Bauernhof ist mehr als ein Betrieb. Darin steckt ein Lebenswerk. Nicht nur deshalb ist die...



Den Streikenden (v.l.) Arthur Reichenbacher, Günther Rautmann, Roland Spohrer, Stefan Gurschler, Isabella Bauer und Martin Käser geht es nicht um höhere Löhne, sondern um gerechte Arbeitsverträge. − Foto: Sprung

Nina Müller (Name von d. Red. geändert) zieht leicht die Augenbrauen hoch und sagt nur: "10. Juni"...



Außen pink, innen tiefrot: Den Landkreis kostete sein Theater an der Rott im vergangenen Jahr 863700 Euro. Von so einem hohen Defizit war man nicht ausgegangen. − Foto: red

Überraschend kam es nicht, dass das Theater an der Rott im vergangenen Jahr bei Weitem nicht mit dem...



Möchten nicht mehr ohne einander: Fundkatze Trixie und ihre Retterin Sabrina Juschin. − Foto: Schlierf

Eigentlich hat es Sabrina Juschin gut gemeint, als sie vor einigen Wochen in Münchsdorf bei Roßbach...



Insulin ist für Diabetiker lebenswichtig. Damit er das Medikament kühlen kann, hat sich ein Fürstensteiner ein spezielles Kühlgerät bei einem Online-Versand bestellt. Das Paket liegt wegen des Streiks seit zwei Wochen bei der Post. Auch auf seine Beschwerde hin wird es ihm nicht zugestellt. − Fotos: dpa

Was ist wichtiger? Ein Paar Hochzeitsschuhe oder ein spezielles Kühlsystem für lebensnotwendiges...





Lungenkrebs ist mittlerweile Todesursache Nummer eins unter den Tumorleiden bei Frauen. Weil immer mehr Frauen rauchen, ist die Zahl der Sterbefälle in den vergangenen Jahren rasant gestiegen. − Foto: dpa

1814 Frauen starben 2013 in Bayern an Lungenkrebs. 15 Jahre zuvor lag die Zahl der weiblichen...



Der Elch kam in der Nacht auf Montag auf der A3 bei Iggensbach ums Leben. Das Tier war mit einem Auto zusammengeprallt. Jetzt liegt es im Kühlhaus des hiesigen Jagdpächters. − Foto: Polizei

In Schweden warnen große Tafeln an den Straßen vor Elchen. Nun ist in Niederbayern ein kapitales...



Drei Käsekrainer und ein Brotzeitringerl hat sich Bürgermeister Karl Obermeier am Dienstag im Beisein der Metzgermeister Evelyn und Wolfgang Joosz aus dem neuen Fleischautomaten am Marktplatz in Aidenbach gezogen. − Foto: Fischer

Kaugummi, Zigaretten, Getränke, Kondome und sogar Geld gibt es aus dem Automaten...



− Foto: Archiv PNP

Keine Zeit der Ruhe und keine Verschnaufpause: Die Beamten der Bundespolizeiinspektion Freyung...



−Symbolfoto: dpa

Bayern wird von der ersten Hitzewelle des Jahres heimgesucht – und der Deutsche Wetterdienst...