• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 23.07.2014

Ostbayern

Heute: 27°C - 12°C

präsentiert von:


Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




03.12.2012  |  18:55 Uhr

Schonmodus: BVB will Kräfte für die Bundesliga sparen

Lesenswert (0) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Dortmund - Passende Accessoires für das Schaulaufen gab es bereits Tage vor dem Anpfiff zu kaufen. "HammerGruppenSieger!" steht auf den T-Shirts, die Dortmunder Fans aus Stolz über das bisher famose Abschneiden ihres Teams in der Champions League tragen.

Die Idee der Marketing-Abteilung lag nahe: Schließlich bietet sich der BVB-Familie in der letzten Partie vor der K.o.-Runde am Dienstag gegen Manchester City die Chance, sich selbst zu feiern. "Wir wollen das ordentlich zu Ende bringen, aber die Konzentration gilt jetzt der Liga. Der Fokus liegt auf Wolfsburg", kommentierte Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke vielsagend.

Es spricht für die derzeitige Qualität des deutschen Fußballs, dass die Borussia im Duell mit dem englischen Meister den ein oder anderen nach wochenlanger Terminhatz ausgepowerten Star schonen kann. Das soll sich in den letzten beiden Hinrundenspielen gegen Wolfsburg und in Hoffenheim bezahlt machen. Weitere Rückschläge im nationalen Ligabetrieb will der Tabellendritte unter allen Umständen vermeiden. Watzke hätte deshalb kein Problem damit, wenn das Team zumindest am Dienstag nicht den gewohnten Vollgasfußball bietet: "Wir haben keinen Druck, da gehen wir sicherlich kein totales Risiko."

Noch ist die mittlerweile europaweit als Champions-League-Geheimfavoritin gehandelte Borussia in der wohl schwersten Gruppe D ungeschlagen. Verdientermaßen führt sie die Tabelle mit 11 Punkten vor Real Madrid (8), Ajax Amsterdam (4) und Manchester City (3) an und steht wegen des besseren direkten Vergleichs mit dem spanischen Rekordmeister bereits als Gruppensieger fest.

Für Trainer Jürgen Klopp liegt es deshalb nahe, über Rotation nachzudenken. Ganz sicher pausieren werden Innenverteidiger Neven Subotic und Mittelfeldspieler Sven Bender. Subotic hatte sich am Samstag beim respektablen 1:1 in München eine Beckenprellung zugezogen. Bender klagt über muskuläre Probleme. Als möglicher Ersatz steht auch Sebastian Kehl nicht zur Verfügung. Die Kapselreizung im Knie des BVB-Kapitäns lässt erneut keinen Einsatz zu. "Wir müssen abwarten, wie sich die Lage entwickelt. Aber die Champions League ist nach wie vor eine reizvolle Geschichte. Deshalb werden wir uns trotz der Personalprobleme ins Zeug legen", versprach Klopp.

Für Edelreservisten wie Moritz Leitner oder Felipe Santana bietet sich die Chance, sich für weitere Einsätze zu empfehlen. Auf geringe Gegenwehr der Gäste können sie dabei jedoch nicht hoffen. Schließlich will das sündhaft teure Starensemble aus England die letzte Chance nutzen, zumindest in der Europa League zu überwintern. Das setzt allerdings einen Sieg in Dortmund und Schützenhilfe von Madrid gegen Amsterdam voraus.

Vor dem Stadtderby gegen Manchester United ist das Team von Trainer Roberto Mancini deshalb gefordert. "Wir haben zwar auch ein paar verletzte Spieler, werden aber unser Bestes geben. Es ist wichtig für uns, in die Europa League zu kommen", sagte der ehemalige Wolfsburger Angreifer Edin Dzeko. Mancini erwartet eine schwere Aufgabe: "Die Borussia ist im Moment eine der stärksten Mannschaften in Europa."

Dem Vorwurf der Wettbewerbsverzerrung würden sich die Dortmunder nur ungern aussetzen. Zudem schüttet die UEFA pro Sieg eine Prämie in Höhe von eine Million Euro aus. Nicht zuletzt deshalb wird Trainer Klopp auf Rotation im XXL-Format verzichten. Torhüter Roman Weidenfeller stellte einen engagierten Auftritt der Borussia in Aussicht - unabhängig davon, wie viele Stammkräfte fehlen: "Wir wissen, dass wir als Gruppensieger feststehen. Aber wir wollen unseren Fans noch einmal ein Highlight bieten."

Die voraussichtlichen Aufstellungen:

Borussia Dortmund: Weidenfeller - Piszczek, Santana, Hummels, Schmelzer - Gündogan, Leitner - Blaszczykowski, Götze, Reus (Perisic) - Schieber (Lewandowski)

Manchester City: Pantilimon - Zabaleta, Lescott, Nastasic, Touré - Javi Garcia, Barry - Milner, Nasri, Sinclair - Dzeko

Schiedsrichter: Milorad Maic (Serbien)








Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2014
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am











Anzeige





Laut Polizei ungebremst fuhr der Fahrer eines Kleintransporters an einem Stauende auf einen Sattelzug auf. Der ungarische Fahrer starb noch an der Unfallstelle. − Foto: sas-medien

Auf der Autobahn 3 zwischen den Anschlussstellen Iggensbach und Hengersberg hat sich am...



Ziehen beruflich und privat an einem Strang: Margit und Florian Noé aus Passau vertreten gleiche Werte trotz unterschiedlicher Temperamente. − F.: Jäger

Es wird später geheiratet in Deutschland – und später geschieden. Angesichts der...



Kinder versus Asylbewerber: Einige Simbacher sind empört über die Entscheidung der Landkreisverwaltung, das Jugendferiendorf in Obersimbach zu einer Notunterkunft für Flüchtlinge umzufunktionieren. −Foto: Federl

Die Zahl der Asylbewerber, die der Landkreis Rottal-Inn aufnehmen muss, steigt weiter...



− Foto: Polizei

Die Polizei hat Dienstagnachmittag ein Phantombild des Mörders von Bad Reichenhall veröffentlicht...



Vor leeren Halterungen standen am Dienstagmorgen Manfred (l.) und Günther Zeller: Unbekannte Einbrecher hatten in der Nacht zum Montag ihr Geschäft in der Granecker Straße ausgeräumt. − Foto: Danninger

Fahrräder und Zubehör im Wert von rund 100.000 Euro haben Unbekannte in der Nacht auf Dienstag aus...





Erbärmlich oder lustig? Mit dem so genannten "Gaucho-Dance" veräppelten (v.l.) Roman Weidenfellner,Shkodran Mustafi, André Schürrle, Miro Klose, Mario Götze und Toni Kroos den WM-Finalgegner. − Foto: dpa

Der Gaucho-Tanz der deutschen Fußball-Weltmeister erregt weiter die Gemüter im Netz...



Ein Tagesausflug nach München endete für Anna Hartl (v.l.), Katharina Krejčová, Jitka Zová und Anna-Maria Brandtner bei Onkel Heinz Biereder, der den Mädchen gegen Mitternacht überraschend Obdach gewähren musste. − Foto: Privat

Eine halbe Stunde vor Abfahrt waren die 18-jährigen Jugendlichen Samstagabend am Münchner...



−Symbolfoto: dpa

Die Startchancen für junge Realschul- und Gymnasiallehrer sind in diesem Jahr ausgesprochen...



Über 2000 Katholiken sind im vergangenen Jahr im Bistum Passau aus der Kirche ausgetreten. − Foto: Jäger

Die Zahl der Austritte aus der katholischen Kirche ist 2013 in Bayern stark gestiegen...



Erbärmlich oder lustig? Mit dem so genannten "Gaucho-Dance" veräppelten (v.l.) Roman Weidenfeller, Shkodran Mustafi, André Schürrle, Miro Klose, Mario Götze und Toni Kroos den WM-Finalgegner. − Foto: dpa

Der "Gaucho-Tanz" wird von den PNP-Lesern heftig diskutiert. Die meisten Nutzer verteidigen auf der...





Beim Ehrenamtsfest der Diakonie würdigten Dekan Dr. Wolfgang Bub (2.v.l. hinten), Pfarrer Stephan Schmoll (l. vorne), Diakonie-Geschäftsführerin Gabriele Zahn (3.v.l.) und Doris Stankewitz (6.v.l. vorne), Leiterin der Aidsberatungsstelle, das langjährige unentgeltliche Engagement verdienter Mitarbeiter. − Foto: Wildfeuer

Für ihren Einsatz und ihre Treue hat Dekan Dr. Wolfgang Bub, Vorsitzende des Diakonischen Werks...



Keine deutsch-argentinischen Rivalitäten kommen bei Leonhard Galneder und Benjamin Kastenhuber auf. − Foto: Kastenhuber

Tüßling. Über guten Besuch konnten sich Eva Fürfanger, Leiterin der Kindertagesstätte...



−Symbolfoto: Wolf

Schock für eine Besuchergruppe im Straubinger Tiergarten: Dort ist am Mittwoch eine 20 Meter hohe...



3000 Besucher lauschten den Klängen der 170 Streicher, Bläser, Schlagzeuger und Sänger. −F: Sagstetter

"Omnia sol temperat, purus et subtilis - alles macht die Sonne mild, sie, die reine zarte" sang...



−Symbolfoto: dpa

Die Startchancen für junge Realschul- und Gymnasiallehrer sind in diesem Jahr ausgesprochen...