• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 16.09.2014

Ostbayern

Heute: 23°C - 8°C

präsentiert von:


Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...









Montpellier - Ab nach Südfrankreich! Ein bisschen Sonne und Wärme sollen beim FC Schalke 04 das sportliche Herbst-Grau vertreiben.

Die Fußball-Profis des Revierclubs wollen das letzte Gruppenspiel der Champions League beim bereits ausgeschiedenen Montpellier HSC dazu nutzen, den Akku vor dem Jahresendspurt wieder aufzuladen. Ein Sieg beim Tabellen-Letzten der Gruppe B am Dienstag im Stade de la Mosson käme gerade recht, um das angeknackste Selbstbewusstsein aufzupolieren und verlorenen Kredit bei den Fans zurückzugewinnen. "Natürlich hilft ein positives Ergebnis für die restlichen Spiele", sagte Manager Horst Heldt.

Das sieht auch Huub Stevens inzwischen so. Nach dem vorzeitigen Einzug in die K.o.-Runde der Königsklasse mit dem 1:0-Sieg gegen Olympiakos Piräus hatte Schalkes Trainer noch verkündet, beim französischen Meister nicht auf Biegen und Brechen auf Sieg spielen zu wollen. Mit deutlichen Worten kündigte er vor zwei Wochen eine Personal-Rotation an: "Wir sind schon im Achtelfinale, und für mich ist es nicht so wichtig, ob wir Gruppen-Erster oder -Zweiter werden."

Nach dem 1:1 gegen Mönchengladbach am Samstag aber machte der knurrige Niederländer eine Kehrtwende und stellte klar, dass es keinen Urlaubstrip ans Mittelmeer geben wird. "Wir wollen gerne Gruppensieger werden", betonte Stevens und erläuterte auf Nachfrage: "Ich habe meine Meinung geändert. Ich lerne ja auch dazu."

Ob er in der Metropole der Urlaubsregion Languedoc-Roussillon mit der stärksten verfügbaren Mannschaft antreten wird, ließ Stevens aber auch beim Abflug am Montag in Düsseldorf offen. Definitiv nicht dabei ist Angreifer Jefferson Farfán, der sich vor dem Abflug wegen Problemen mit dem Sprunggelenk abmeldete. "Wir wollen kein unnötiges Risiko eingehen", sagte Stevens. Auch Ibrahim Afellay und Kyriakos Papadopoulos gehören erneut nicht zum Kader.

Wahrscheinlich ist, dass Stevens zudem eine zumindest maßvolle Rotation vornehmen wird, um extrem belasteten Profis die Chance zur Regeneration zu geben. Schließlich werden in den Bundesligaspielen in Stuttgart und gegen Freiburg sowie im Pokal-Achtelfinale gegen Mainz am 18. Dezember die letzten Kräfte in diesem Jahr gebraucht.

Im November vermittelten fast alle Spieler den Eindruck, dass sie froh sind, wenn die rund zweiwöchigen Weihnachtsferien endlich beginnen. In acht Pflichtspielen der vergangenen vier Wochen gelangen den Königsblauen nur zwei Siege. "Ich kann nur sagen, dass wir damit auch nicht zufrieden sind", grantelte Stevens, der angesichts der Negativserie in alte Verhaltensmuster zurückfällt und mächtig herumpoltert: Mal ist es ein "kleiner Teil der Fans", mal sind es die Medien, mal der glitschige Rasen - Sündenböcke für die zuletzt mäßigen Leistungen des so stark in die Saison gestarteten Teams gibt es genug. In einem Satz fasste Stevens seine Gemütsverfassung zusammen: "Ich wollte mich eigentlich nicht mehr ärgern in den letzten Jahren auf Schalke, aber jetzt muss ich es doch."

Da kommt die Torhüterdebatte mit dem gegen Gladbach vollzogenen Wechsel vom bei den Fans in Ungnade gefallenen Lars Unnerstall zu Timo Hildebrand zur Unzeit. Das räumt auch Manager Horst Heldt ein. "Seit dem Weggang von Manuel Neuer ist eine Torhüterdiskussion bei uns kein Thema gewesen. Jetzt haben wir sie."

Dass Stevens in Montpellier nur eine B-Elf auf den Rasen schickt, glaubt Heldt nicht. Schließlich geht es nicht nur um den Gruppensieg und einen womöglich leichteren Gegner im Achtelfinale, sondern auch um eine Siegprämie von einer Million Euro. Heldt meint: "Wenn man in Frankreich ein gutes Ergebnis erzielt, ist das doch auch was wert. Es wird sicher die beste Mannschaft spielen, die wir zurzeit haben."

Die voraussichtlichen Aufstellungen:

Montpellier HSC: Ligali - Congré, Yanga-Mbiwa, Hilton, Bedimo - Stambouli, Estrada - Cabella, Belhanda, Utaka - Charbonnier

FC Schalke 04: Hildebrand - Uchida, Höwedes, Metzelder (Matip), Fuchs - Jones, Neustädter - Pukki (Barnetta), Holtby, Draxler - Huntelaar

Schiedsrichter: Lahoz (Spanien)








Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2014
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
599144
Stevens will in Montpellier Schalker Gruppensieg
Montpellier - Ab nach Südfrankreich! Ein bisschen Sonne und Wärme sollen beim FC Schalke 04 das sportliche Herbst-Grau vertreiben. Die Fußball-Profis des Revierclubs wollen das letzte Gruppenspiel der Champions League beim bereits ausgesch
http://www.pnp.de/nachrichten/sport/sport/599144_Stevens-will-in-Montpellier-Schalker-Gruppensieg.html
2012-12-03 18:05:36
http://www.pnp.de/_em_daten/_dpa/2012/12/03/teaser/121203_0855_stevens_39607714_original.large_4_3_800_484_0_5088_3456_teaser.jpg
news




Mehr Nachrichten zum Thema:
Fußball
Champions League





Anzeige





Gereizt zeigte der Viechtacher Bürgermeister Franz Wittmann (CSU) das Plakat, durch das er sich beleidigt fühlt. − F.: Gruber

Die Schmausstraße in Viechtach (Landkreis Regen) bleibt für den Durchgangsverkehr geöffnet...



−Symbolbild: PNP

Der zweite Blitzer-Marathon findet in der kommenden Woche statt. Bayernweit werden rund 2000...



Stehen familien- und generationsübergreifend hinter der Umstellung auf Bio: Johann Schauer (2.v.l.) mit Sohn Leonhard (18, 3.v.l.) sowie Georg Ritzer (v.l.), Azubi Michael Heuberger und Markus Eichberger. Mit Ritzers Vater und Eichbergers Onkel hatte Johann Schauer Bau und Betrieb des modernen Stalls, der viel Platz für 180 Milchkühe bietet, realisiert. − Foto: Fleischmann

Deutschland gilt als Export-Krösus. Doch das gilt nicht für Bio-Lebensmittel...



Der Lebensretter vor dem Bach, aus dem er die drei Menschen gerettet hat. − Foto: Scharinger

Ein 63-Jähriger hat in Uttendorf bei Braunau am Inn (Oberösterreich) zwei Kinder und ihre Mutter aus...



Ministerpräsident Horst Seehofer, im Hintergrund CSU-Generalsekretär Andeas Scheuer − Foto: dpa

Vor dem Hintergrund des unaufhaltsamen Flüchtlingsstroms nach Deutschland hat die CSU einen...





Ministerpräsident Horst Seehofer, im Hintergrund CSU-Generalsekretär Andeas Scheuer − Foto: dpa

Vor dem Hintergrund des unaufhaltsamen Flüchtlingsstroms nach Deutschland hat die CSU einen...



Mit Verkehrsminister Alexander Dobrindt (l.) haben Deggendorfs Landrat Christian Bernreiter und MdB Barthl Kalb (2.v.r.) in Berlin über den A3-Ausbau gesprochen. − Foto: Landratsamt

Der Deggendorfer Landrat Christian Bernreiter und MdB Barthl Kalb haben in Berlin mit...



Dorothee Bär und Sylvia Kotting-Uhl haben unterschiedliche Ansichten, was adäquate Kleidung im Bundestag betrifft. − F.: dpa

Kulturkonflikt im Bundestag: Mit einem gewöhnlichen Dirndl hat Verkehrsstaatssekretärin Dorothee Bär...



Am Rathausplatz möchte Ali Mahmod Khalaf, der vor einem Monat in Hungerstreik getreten ist, auf seine Situation aufmerksam machen. Sein Ziel ist es, eine Aufenthaltsgenehmigung zu bekommen. − Foto: Jäger

Er sitzt auf einem weißen Plastikstuhl am Rathausplatz, in den Händen ein Blatt Papier mit der...



Viel Arbeit hatten die Rettungskräfte am Montag auf dem Karpfhamer Fest. − Foto: Gerleigner

Schlägereien, Diebstähle, Verstöße gegen das Jugendschutzgesetz – auch am Montag hatte die...





−Symbolbild: PNP

Der zweite Blitzer-Marathon findet in der kommenden Woche statt. Bayernweit werden rund 2000...



Wurde 2006 aufgegeben: Das Kleinod "Bergfried", das Milliardär Heinz Hermann Thiele (kl. Foto) nun kaufte. Das Areal liegt versteckt im Grünen am Rennweg. − Fotos: Karl, Knorr

Die zuletzt so vage und zugleich vieldiskutierte Zukunft des einstigen Passauer Klosters Bergfried...



Da lässt die Knödelwerferin vor Freude fast den Knödel fallen: Luca, Maximilian und Kerstin Bindl (Mitte) sind die 700.000. Gartenschau-Besucher. Glückwünsche und Geschenke gab’s von Roland Albert (v.l.), Ingrid Rott-Schöwel, Susann Pade von Polster Catering, Christian Moser und Waltraud Tannerbauer. − Foto: Binder

Da haben die Gesichter mit der Sonne um die Wette gestrahlt: "Das Wichtigste haben wir geschafft"...



Leer stehende Klassenzimmer im Prackenbacher Schulhaus würde Bürgermeister Andreas Eckl kostenlos umbauen lassen, wenn ein Arzt seine Praxis in der Gemeinde öffnen würde. Auch Miete wäre keine fällig, lediglich die Nebenkosten müsste der neue Mediziner zahlen. − Foto: Niedermaier

Händeringend sucht Bürgermeister Andreas Eckl derzeit nach einem Allgemeinarzt...



Die iPad-App von pnp.de mit aktuellen Nachrichten und einem exklusiven "Abo-Bereich" mit den Inhalten aus der Tageszeitung.

Ab sofort können Sie Ihre Heimatzeitung noch bequemer auf dem iPad lesen. Die Passauer Neue Presse...