• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 18.04.2015



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...






Levi - Hüftprobleme? Egal! Maria Höfl-Riesch gelingt beim Slalom in Finnland der erste Weltcup-Erfolg der Saison. Die Konkurrenz patzt. Im DSV-Team gab es aber nicht nur Grund zur Freude.

Im Ziel ballte Höfl-Riesch die Hand zur Faust und stieß einen Freudenschrei aus. 0,74 Sekunden Vorsprung leuchteten auf der Anzeigentafel, nur noch Lokalmatadorin Tanja Poutiainen kam hinter ihr - die Doppel-Olympiasiegerin wusste, dass ihr im finnischen Levi der 68. Podestplatz ihrer Karriere nicht mehr zu nehmen war. Knapp eine Minute später die Gewissheit: Im ersten Slalom der Saison holte sich die 27 Jahre alte Skirennfahrerin trotz einer Hüftverletzung den 24. Weltcupsieg. "Es hat heute alles perfekt zusammengepasst", sagte Höfl-Riesch nach ihrem insgesamt dritten Sieg in Levi. "Es ist großartig, mit einem Sieg in die Saison zu starten."

"Das ist Wahnsinn. Ich weiß, dass das hier ein guter Hang für mich ist, aber trotzdem startet jedes Rennen bei Null", sagte Höfl-Riesch. Von den Problemen mit der Hüfte, die sie zuletzt noch zu reduziertem Training gezwungen hatten, war in beiden Läufen nichts zu sehen. "Die letzten Tage konnte ich schmerzfrei trainieren. Es hat mich nach einer kurzen Pause nicht mehr behindert", sagte die Partenkichenerin, nachdem sie die Finnin Poutiainen mit 0,55 Sekunden Vorsprung auf Rang zwei verwiesen hatte. Nach dem ersten Lauf waren es noch 0,30 Sekunden Rückstand gewesen. Dritte wurde die erst 17 Jahre alte Amerikanerin Mikaela Shiffrin.

"Sie hat gezeigt, wo sie steht und was sie kann", sagte Damen-Bundestrainer Thomas Stauffer. "Ein Sieg ist ein Sieg, auch wenn jemand ausscheidet, muss man die Chance nutzen", meinte er mit Blick auf die Patzer der österreichischen Läuferinnen. In Finnland war Gesamtweltcupsiegerin Lindsey Vonn aus den USA nicht am Start und nicht nur deshalb war Disziplin-Titelverteidigerin Marlies Schild die Favoritin auf den ersten Slalom-Sieg.

Aber die ÖSV-Athletin erwischte wie ihre Teamkolleginnen keinen guten Tag. Mit der Startnummer eins blieb sie schon im ersten Lauf kurz vor dem Ziel hängen und kassierte in ihrem ersten Weltcup-Rennen dieser Saison einen Nuller. "Natürlich bin ich enttäuscht. Ich freue mich nun schon auf Aspen, das liegt mir auch besser", sagte sie mit Blick auf den nächsten Torlauf in zwei Wochen. Kathrin Zettel war ebenfalls im ersten Lauf ausgeschieden, Michaela Kirchgasser patzte im zweiten Durchgang. Beste ÖSV-Athletin war am Ende Nicole Hosp auf Rang neun.

Weltcup-Punkte sammelten dagegen die Deutschen Christina Geiger (11. Platz), Barbara Wirth (20.) und Fanny Chmelar (24.). Die Schwestern Lena und Katharina Dürr, Veronika Staber, Monica Hübner und Andrea Filser waren im zweiten Lauf nur Zuschauerinnen. "Das ist eine durchwachsene Bilanz. Die Lena Dürr hat große Fehler gemacht, sie hatte den Speed. Das war enttäuschend. Auch Christina Geiger ist im ersten Lauf viel zu vorsichtig gefahren", sagte Stauffer.









Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2015
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
580308
Höfl-Riesch holt 24. Weltcupsieg ihrer Karriere
Levi - Hüftprobleme? Egal! Maria Höfl-Riesch gelingt beim Slalom in Finnland der erste Weltcup-Erfolg der Saison. Die Konkurrenz patzt. Im DSV-Team gab es aber nicht nur Grund zur Freude.Im Ziel ballte Höfl-Riesch die Hand zur Faust und sti
http://www.pnp.de/nachrichten/sport/sport/580308_Slalom-Auftakt-Hoefl-Riesch-mit-starkem-ersten-Lauf.html?em_cnt=580308
2012-11-10 16:31:01
http://www.pnp.de/_em_daten/_dpa/2012/11/10/teaser/121110_1531_jpeg_1482d4007f3d145b_20121110_img_39253642_original.large_4_3_800_107_0_2948_2130_teaser.jpg
news





Anzeige





<span style="font-size: 10pt;">Wie mehrere kleinere Wege, die zum Ort des Geschehens
führten, war auch die Zufahrtsstraße zum Gelände der Sportfreunde Reichenberg und den sich dort in der Nähe befindlichen Häusern von der Polizei abgesperrt worden.</span> - Foto: Christian Wanninger

Dramatische Szenen im Ortsteil Reichenberg (Stadt Pfarrkirchen, Landkreis Rottal-Inn): Nach...



In vielen Gasthäusern wird am Montag kein Essen serviert: Die Wirte protestieren gegen Bürokratie. − Fotos: dpa, pnp

Um sich gegen zunehmende Bürokratieauflagen, Dokumentationspflichten und Vorschriften zu wehren...



 - Stefan Muhr

In Viechtach (Lkr. Regen) hat es in der Nacht auf Samstag in einem Anbau eines Einfamilienhauses...



Ein Eurofighter im Tiefflug, im Hintergrund das Dorf Kohlnberg (Gemeinde Langdorf). − Foto: Andreas Friesl

Eigentlich war der Langdorfer Fotograf Andreas Friesl zwischen Brandtner Riegel und Silberberg...



Den Blitz-Marathon hatte das Polizeipräsidium Niederbayern angekündigt und die Messstellen – wie diese auf der B533 bei Buch (Gemeinde Auerbach, Landkreis Deggendorf) – bekanntgegeben. − Foto: Binder

Eine erfreuliche Zwischenbilanz vom Blitz-Marathon hat die Polizei in Niederbayern gezogen...





Noch führt der Gickerl voller Stolz seine Hühnerschar an. Das Foto entstand am Montag. Wenig später wurde er im Interesse aufgebrachter Anlieger ausquartiert. − Foto: Wetzel

Die Kinder der Stethaimerschule in Burghausen (Landkreis Altötting) hatten ihn schon ins Herz...



Die Polizei wird während der Gerner Dult stark vertreten sein. So sollen mögliche Reibereien bereits im Keim erstickt werden. − Foto: red

Ein friedlicher Gerner: Das ist der größte Wunsch von Dultherr Thomas Graf von Lösch und der Polizei...



Salzburger Taxifahrer – hier am Flughafen Salzburg – werden als Folge der erneuten Festnahme eines Fahrers nicht mehr nach Bayern fahren, das bestätigt Peter Tutschku, Geschäftsführer der Salzburger Funktaxivereinigung und Wirtschaftskammer-Funktionär (kleines Bild). - Hudelisr

Mehrere Stunden wurde ein Taxifahrer aus Salzburg am Sonntag von der deutschen Polizei festgehalten...



Die Dienstwagen der bayerischen Staatsregierung stehen heute auf dem Prüfstand. − Foto: dpa

Im Landtag spielt bei der Plenarsitzung am Dienstag (14.00 Uhr) der Umweltschutz eine große Rolle:...



− Foto: Archiv Thomas Jäger

Verkehrsteilnehmer aufgepasst: Ab Donnerstag, 16. April, steht auch in der Region der dritte...





Die dezentrale Unterkunft in Regen beherbergt bis zu 60 Asylbewerber. Der Brandschutz sei ein heikles Thema, sagt Betreiber Willi Wittenzellner. "Man kann froh sein, wenn eine Versicherung einen überhaupt nimmt." − Foto: Fuchs

Als Willi Wittenzellner seine Gebäude noch als Pensionen genutzt hat, hat er für die...



− Foto: Archiv Thomas Jäger

Verkehrsteilnehmer aufgepasst: Ab Donnerstag, 16. April, steht auch in der Region der dritte...



Die Schule in Železná Ruda: Werden hier in den nächsten Jahren auch Kinder aus Bayerisch Eisenstein die Schulbank drücken? Platzmangel dürfte in dem riesigen Gebäude nicht herrschen. − Foto: Hackl

Die Grenze zwischen Bayern und Böhmen ist weg: Es gibt keinen Stacheldraht mehr...



Noch führt der Gickerl voller Stolz seine Hühnerschar an. Das Foto entstand am Montag. Wenig später wurde er im Interesse aufgebrachter Anlieger ausquartiert. − Foto: Wetzel

Die Kinder der Stethaimerschule in Burghausen (Landkreis Altötting) hatten ihn schon ins Herz...



Sie saßen plötzlich in dem 2000 Quadratmeter großen Garten: ein Chinchilla und ein brauner Hase. Der Chinchilla ist geschwächt, Sabine Stelzer weiß nicht, wie lange er schon im Garten war. − Foto: Jahns

Deggendorf. "Wer weiß, vielleicht sind das ja schon die ersten Ostergeschenke...