• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 18.04.2014

Ostbayern

Heute: 12°C - -2°C

präsentiert von:


Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Formel-1-Chef - Foto: David Ebener
Artikel Panorama

30.12.2012  |  13:53 Uhr

Ecclestone: Bei Anklage Ende der Formel-1-Ära möglich

Lesenswert (0) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Berlin - Jetzt hat es Bernie Ecclestone selbst zum ersten Mal eingeräumt: Post aus München mit einer Anklage könnte das Ende seiner einzigartigen Formel-1-Ära bedeuten.



Die Besitzergesellschaft CVC, die Ecclestone nach der Übernahme als Geschäftsführer der Königsklasse angestellt hatte, "wird wahrscheinlich gezwungen sein, mich loszuwerden, wenn die Deutschen mich holen. Es ist ziemlich klar, wenn ich eingesperrt würde", sagte Ecclestone dem "Sunday Telegraph". Nach fast vier Jahrzehnten wäre die Herrschaft des mittlerweile 82 Jahre alten steinreichen Briten vorbei.

Hinter vorgehaltener Hand hieß es schon längst: Im Falle einer Anklage durch die Münchner Staatsanwaltschaft wäre Ecclestone auf dem wichtigsten Posten in der Formel 1 nicht mehr tragbar. Weltweit operierende Unternehmen wären zu Konsequenzen durch ihre sogenannten Compliance Richtlinien zum Handeln gezwungen. Das würde auch für den deutschen Hersteller Mercedes gelten.

Jüngst hatte Ferrari-Präsident Luca di Montezemolo Ecclestone einen Rücktritt nahe gelegt, sollte es zur Anklage kommen. Weil er die Formel 1 liebe, werde Ecclestone der Erste sein, der einen Schritt zurücktrete, "im Interesse der Formel 1". Der ganze Vorgang könne "die Formel 1 beschädigen", hatte der Italiener gesagt.

Dabei geht es weiterhin um die 44 Millionen Dollar, die Ecclestone dem verurteilten Ex-Banker Gerhard Gribkowsky beim Verkauf der BayernLB-Anteile an CVC vor rund sieben Jahren als Schmiergeld gegeben haben soll. Ecclestone bestreitet seit jeher die Vorwürfe und spricht seinerseits von Erpressung.

Die Staatsanwaltschaft in München ermittelt seit 2011 gegen Ecclestone. Ob und wenn ja, wann es zu einer Anklage kommt, ist nach wie vor offen. Ecclestones ehemaliger Geschäftspartner Gribkowsky war im Juni zu achteinhalb Jahren Haft verurteilt worden, weil er das Geld angenommen und nicht versteuert hatte.

Dass CVC bereits einen Headhunter engagierte, um Nachfolge-Kandidaten zu suchen, "wenn ich sterben würde oder sonst was", beunruhigt Ecclestone nicht besonders. Das sei ein normaler Vorgang.

Was passieren würde, wenn Ecclestone als Formel-1-Zampano abtreten würde oder müsste, ist nach wie vor eine der großen ungeklärten Fragen. Der Boss hat mit seinem nicht unumstrittenen Führungsstil aus der Königsklasse ein weltumspannendes Unternehmen gemacht. Die Formel 1 ist ein Milliardengeschäft. Ecclestone, Sohn einer Arbeiterfamilie aus dem südenglischen Bexleyheath, ist längst ein Global-Player. Politiker, Prominente und Wirtschaftsbosse halten dem Briten gern mal Hof. Auch das könnte womöglich ein Ende haben.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2014
Dokument erstellt am 2012-12-30 13:57:06
Letzte Änderung am 2012-12-30 13:57:07











Großeinsatz für die Rettungskräfte: Beim Brand einer Wohnung in der Graf-Zeppelin-Straße in Passau ist der 78-jährige Mieter schwer verletzt worden. Sein Sohn konnte ihn laut Polizei "in letzter Minute" aus der Wohnung retten. − Foto: Danninger

Der Bewohner eines Mehrfamilienhaus in der Graf-Zeppelin-Straße in Passau, dessen Wohnung am...



−Symbolbild: PNP

Kinder können grausam sein: Dieser Spruch bewahrheitete sich am Mittwoch einmal mehr...



− Foto: Birgmann

Bei einem Auffahrunfall auf der Autobahn 92 in der Nähe von Pilsting (Landkreis Dingolfing-Landau)...



− Foto: PNP/Archiv

Einen vermeintlichen Einbrecher hat die Polizei am Donnerstagmorgen im Landkreis Passau festgenommen...



"Du bist viel zu früh gegangen, aber wir werden dich nie vergessen!" Freunde des Toten haben im Internet ein Kondolenzbuch zum Verabschieden von Sascha Breneizeris eingerichtet. −Screenshot: Wölfl

"Wenn ich fort bin, dann gebt mich frei", heißt es in einem Online-Nachruf auf Sascha Breneizeris...





Der verängstigte Esel wollte nicht auf den Hänger, deswegen wurde das Tier mit einem Lader und einer Mistgabel getrieben. − Foto: Weikelstorfer

Der Osterhofener Rossmarkt samt Kutschenzug hat auch heuer am Palmsonntag Tausende von Besuchern in...



Neue Uniformen soll die bayerische Polizei erhalten. Bis Frühjahr 2015 sollen zwei favorisierte Modelle getestet werden. Ab 2016 sollen die Beamten neu ausgestattet werden. − Foto: dpa

Im Sommer werden die Menschen gelegentlich auf bayerische Polizeibeamte in blauer Uniform treffen...



Scheinbar bewusstlos, mit Platzwunde am Kopf und aus den Ohren stark blutend liegt ein älterer Mann...



Pendler kennen das Übel, die Fahrt von Plattling nach München dauert eine gefühlte Ewigkeit. MdL Bernd Sibler fordert deshalb, die eingleisige Strecke zwischen Plattling und Landshut auszubauen. − Foto: Kellermann

Es ist eine alte Forderung Ostbayerns, um die Zuganbindung nach München endlich auf ein ordentliches...



Ca. 500 Meter von einem Kindergarten entfernt wurden die toten Jungtiere gefunden. − Foto: Polizei

Zwei tote Kälber sind in Maiszell (Landkreis Pfaffenhofen) von Unbekannten entsorgt worden...





Scheinbar bewusstlos, mit Platzwunde am Kopf und aus den Ohren stark blutend liegt ein älterer Mann...



Hans Greil aus Viechtach ist Trachtler mit Leib und Seele. − Foto: VBB-Archiv

Bei der Jahreshauptversammlung des Viechtacher Volkstrachtenvereins "Waldler" hat deren Vorsitzender...



Urkunden für langjährige Treue zum SV Eintracht gab es in der Jahresversammlung. Hinten, von links: 2. Vorsitzender Franz Kreuzeder, 1. Vorsitzender Walter Winkler, Josef Niedermayer, Hanns Brunner und Bürgermeister Josef Auer; vorne, von links: Michael Landstorfer, Irene Misliworski und Renate Baumgartner. − Foto: chr

Oberdietfurt. Berichte und Ehrungen standen im Mittelpunkt der Jahresversammlung des SV Eintracht im...



Noch viel zu tun haben Prof. Dr. Josef Scherer und seine Mitarbeiterin Nora Podehl beim Aufbau des neuen Instituts. − Foto: Binder

Insolvenzverwalter Josef Scherer wechselt die Seiten: An der Hochschule Deggendorf richtet er ein...



Die Feuerwehr musste am Freitagabend zu einem Schwelbrand in einem Bad Griesbacher Hotel ausrücken. − Foto: Gerleigner

Im Heizungsraum des Hotels Drei Quellen im Kurgebiet von Bad Griesbach (Lkr...







Anzeige