• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 21.12.2014

Ostbayern

Heute: 5°C - -1°C

präsentiert von:






Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...






Barbara Rütting ernährt sich seit Jahren gesundheitsbewusst.  − Foto: Norbert Hellinger

Barbara Rütting ernährt sich seit Jahren gesundheitsbewusst.  − Foto: Norbert Hellinger

Barbara Rütting ernährt sich seit Jahren gesundheitsbewusst.  − Foto: Norbert Hellinger


Kann man Rheumabeschwerden günstig beeinflussen, wenn man seine Ernährung umstellt? Zum Beispiel auf tierisches Eiweiß verzichtet? Diese Fragen werden unter Experten und Betroffenen oft heiß diskutiert. Schauspielerin, Politikerin und Gesundheitsberaterin Barbara Rütting ist selbst mit 30 Jahren an Rheuma erkrankt, ebenso wie ihre Mutter, und schwört auf vegetarische Vollwertkost. Nach der Diagnose Rheuma hatte sie ihre Ernährung umgestellt, weg von tierischem Eiweiß, Auszugsmehl, Zucker und allen Produkten, die Säurebildner enthalten.

"Vegetarier essen nichts vom toten Tier, viele aber noch Produkte vom lebenden wie Eier, Milch und Milchprodukte. Das habe ich 40 Jahre lang getan, dann aber gemerkt, ich muss noch einen Schritt weitergehen, nämlich alle tierischen Produkte weglassen. Seit eineinhalb Jahren lebe ich nun weitgehend vegan. Dieser Schritt fiel mir verhältnismäßig schwer, weil ich zunächst regelrechte Entzugserscheinungen hatte", erklärt die 85-Jährige und fügt hinzu: "Eier und Milchprodukte wie Butter, Sahne und Käse enthalten nämlich Tryptophan, eine Vorstufe des Glücklichmachers Serotonin. Dieses ist aber auch in pflanzlichen Lebensmitteln wie Nüssen und Bananen zu finden, so dass ich mich jetzt besser fühle als vorher. Vor allem: Ich habe ein gutes Gewissen, dass kein Tier meinetwegen leiden und getötet werden muss."

Heute ist Barbara Rütting überzeugt, dass ihr diese Ernährungsumstellung geholfen habe, Rheuma "in den Griff" zu bekommen, wie sie in ihrem Buch "Was mir immer wieder auf die Beine hilft" schreibt.

Ganz so weit wie Barbara Rütting würde Christian Lindinger, Ernährungsexperte und Apotheker der Wittelsbacher-Apotheke in Passau, nicht gehen: "Natürlich kann eine gesunde und vollwertige Ernährung bei Rheumapatienten ihren Beitrag leisten. Besonders wenn sie weitgehend auf tierisches Eiweiß verzichten, denn die darin enthaltene Arachidonsäure kann Entzündungsprozesse fördern, aber grundsätzlich ist ein maßvoller Fleischverzehr nicht verboten", erklärt Christian Lindinger. Das bestätigt auch der Passauer Rheumatologe Dr. Karl Heinz Göttl (siehe Artikel oben). "Das muss jeder Patient individuell für sich herausfinden, aber generell verbiete ich niemandem den Verzehr von tierischem Eiweiß."

Vielmehr rät Christian Lindinger zum häufigen Verzehr von kalium- und magnesiumreichen Lebensmitteln, auch von basischen Speisen und vor allem von wertvollen Ölen wie Walnussöl oder Maiskeimöl. Ebenso gibt es Kochbücher für Rheumatiker, in denen Betroffene viele gesunde Rezepte finden.

Was Barbara Rütting ebenso geholfen hat wie ihre Ernährungsumstellung waren ihre Übungen zur Stärkung des Immunsystems. "Yoga, richtiges Atmen, Singen, Lachen, Meditation und Freude am Leben sind ebenfalls sehr wichtige Faktoren", erklärt die Buchautorin.  − hie



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am




article
582608
Ist eine Ernährungsumstellung bei Rheuma sinnvoll?
Kann man Rheumabeschwerden günstig beeinflussen, wenn man seine Ernährung umstellt? Zum Beispiel auf tierisches Eiweiß verzichtet? Diese Fragen werden unter Experten und Betroffenen oft heiß diskutiert. Schauspielerin, Politikerin un
http://www.pnp.de/nachrichten/ratgeber/gesundheit/schmerz_serie/582608_Ist-eine-Ernaehrungsumstellung-bei-Rheuma-sinnvoll.html
2012-11-13 19:08:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2012/11/13/teaser/121113_1917_29_38196807_ruetting_2010_auschnitt_teaser.jpg
news



Das perfekte Weihnachtsgeschenk shoppen – bequem von zu Hause aus




Kontakt


Sandra Hiendl
Redaktion
Sandra Hiendl
Tel. 0851 / 802 829
E-Mail: sandra.hiendl@pnp.de

Anzeigenverkauf
Mediaberater




Anzeige