• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 22.07.2014

Ostbayern

Heute: 25°C - 15°C

präsentiert von:


Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...






Jeder zweite Patient mit Heuschnupfen muss auch beim Obstessen aufpassen: Die stärkste allergische Reaktion können Äpfel auslösen. Dann jucken Lippen und Mund. Auch die Zunge kann anschwellen. Betroffene müssen auf den Genuss von Äpfeln aber nicht komplett verzichten: Manche Äpfel sorgen für fast keine Beschwerden. Darauf weist die Europäische Stiftung für Allergieforschung (ECARF) hin.

Frische Äpfel enthalten zum Beispiel fast keine der Stoffe, die bei Pollenallergikern für den Juckreiz im Mund sorgen. Allerdings nehmen diese Stoffe zu, je länger die Äpfel liegen. Neben dem Frischefaktor spielt die Apfelsorte eine Rolle: Boskoop und Gravensteiner vertragen Betroffene relativ gut, so die Stiftung. Auch die Farbe macht manchmal den Unterschied: Rote Äpfel können bei manchen Allergikern weniger Beschwerden verursachen als grüne. − tmn



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am







PNP-Gesundheit



Ratgeber Gesundheit durchsuchen:
suchen



Springen Sie zu einer Kategorie:


Service:


Alle PNP-Ratgeber:




Kontakt


Sandra Hiendl
Redaktion
Sandra Hiendl
Tel. 0851 / 802 829
E-Mail: sandra.hiendl@pnp.de

Anzeigenverkauf
Mediaberater




Anzeige