• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 23.08.2014

Ostbayern

Heute: 21°C - 6°C

präsentiert von:


Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





PNP-Ratgeber Garten


Alles rund ums Thema Garten: Gartengestaltung, Umweltschutz, Zimmerpflanzen, Gartenpflege, Pflanzenporträts, Nutzgarten, Pflanzenkunde uvm.




Tierfreundlicher Garten

Bienen steuern im Herbst die Bartblume an

Die Bartblume zeigt ihre zahlreichen blauen Blüten erst zwischen Spätsommer und Oktober.  − Foto: Andrea Warnecke

Bienen und Hummeln lieben die Bartblume (Caryopteris clandonensis). Sie zeigt ihre zahlreichen blauen Blüten erst zwischen Spätsommer und Oktober. Hier finden die Insekten dann noch Nahrung, wenn woanders bereits alles verblüht ist. Der Bundesverband Deutscher Gartenfreunde (BDG) in Berlin empfiehlt besonders die Sorte "Kew Blue"...





Tierfreundlicher Garten

Laub und Äste bieten Unterschlupf für Igel

 − Foto: B. Jechow/<a href="http://www.pixelio.de" target="_blank">www.pixelio.de</a>

Igel lieben einen unordentlichen Garten. Abgeschnittene Äste werden deshalb am besten zu kleinen Haufen gestapelt. Auch Laub darf liegenbleiben, da Igel in ihm schlafen oder sogar überwintern. Darauf weist die Organisation Peta hin. Weil eingezäunte Gärten die Laufwege der kleinen Tiere blockieren, sollten die Gitter nicht bodentief sein und einen...





Vorstellung eines Privatgartens

Von der Weide zum gemütlichen Garten

Der Garten von Familie Brauneis liegt am Hang, Höhenunterschiede sind zu überwinden.  − F.: A. Höber

4,5 Hektar Grund umgeben den Hof von Monika und Josef Brauneis in Gruböd in Vilshofen (Landkreis Passau). Seit 1974 wohnen die beiden dort. Aus dem Gelände, das Josef Brauneis’ Familie früher zum Kartoffel- und Essiggurkenanbau und als Weideland für Hühner, Schafe und Ziegen genutzt hat, ist durch Monika Brauneis’ Einsatz ein wahres...





Fragen und Antworten

Gartentelefon gibt Tipps zum Herbst

Wann ist der Kürbis erntereif? Auch diese Frage kann das Gartentelefon beantworten.  − Foto: Polz

Wenn Hobbygärtner nicht mehr weiterwissen, können sie sich an das Gartentelefon der Bayerischen Gartenakademie wenden. Auch die Leser der Passauer Neuen Presse nutzen diese Möglichkeit gerne. Welche Fragen die Experten im Herbst am häufigsten beantworten müssen und was es aktuell im Garten zu beachten gibt, verrät Gottfried Röll...





Auf zum großen Finale in leuchtenden Herbstfarben

Im Herbst wird es noch einmal bunt: Viele Blumen und farbige Gräser eignen sich gut zur Topfbepflanzung.  − Foto: GMH

Golden funkelt das Licht auf den glitzernden Tropfen, mit denen der Nebel Blätter und Blüten geschmückt hat. Frühmorgens zaubert der Atem weiße Wölkchen in die klare Herbstluft. Doch während Bäume und Sträucher bereits ihren Abschied vom Sommer nehmen und Eichhörnchen eifrig ihre Wintervorräte zusammentragen...





Gartengestaltung

Immergrüne Vielfalt

Immergrüne Gehölze bilden eine attraktive Kulisse für alle blühenden Pflanzen im Garten. Rund ums Jahr bilden sie zudem einen Sichtschutz.  − Foto: GMH/BdB

Wer sehnt sich im Winter nicht nach frischem Grün, bunten Blüten und dem unverkennbaren Duft, der in südlichen Ländern das ganze Jahr hindurch begeistert? Auch bei uns muss der Garten in dieser Zeit nicht kahl und trüb wirken. Garant für eine stimmungsvolle Bepflanzung sind immergrüne Laubgehölze. Besonders im Winter werden sie zum Hingucker und...





Bäume und Gehölze

Vorteil Herbstpflanzung

Auch in den Anzuchtquartieren der Baumschulen "herbstelt" es.  − Foto: BdB

Wie der Bund deutscher Baumschulen (BdB) mitteilt, ist der Herbst die ideale Pflanzzeit von Bäumen und Sträuchern. Wer seinen Garten um einen neuen Baum bereichern will, findet auf der Internetseite des BdB www.gruen-ist-leben.de Tipps und Tricks, wie und wann genau man einen Baum pflanzen sollte. Die beste Zeit ist demnach, wenn die Stecklinge...





Gartenwissen

Lebensbaum und Goldregen sind giftig

 − Foto: Gnubier/<a href="http://www.pixelio.de" target="_blank">www.pixelio.de</a>

Wer Kinder hat, sollte im Garten auf giftige Pflanzen verzichten. Beliebt, aber gefährlich ist etwa der Lebensbaum (Thuja). Vor allem seine Zweigspitzen und die Zapfen reizten die Haut, erläutert Susanne Woelk, Geschäftsführerin der Aktion "Das Sichere Haus" (DSH) in Hamburg. Beim Kirschlorbeer sind vor allem die Blätter und Samen giftig...





Gartentipp

Verjüngte Pflanzen sind gesünder

Wachsen Stauden im Garten nach Jahren nicht mehr so richtig oder soll ein Beet neu gestaltet werden, kann mit selbst geteilten Stauden ein Neuanfang gemacht werden.  − Foto: GMH/Christiane Bach

Was für uns Menschen ein Wellness-Tag ist, ist für einen Großteil der Stauden die Teilung. Verjüngt und gestärkt gehen sie aus dieser Prozedur hervor. "Viele Stauden sollten in regelmäßigen Abständen geteilt werden", empfiehlt Martin Becker, Staudengärtner aus Dinslaken (Nordrhein-Westfalen). "Die Stauden sind danach wieder vitaler und...





Balkon und Terrasse

Zimmerpflanzen auf Sommerfrische

Sommerlich: Cyclamen im Freien.  − Foto: Blumenbüro Holland

Die zarten, herzförmigen Blüten der Cyclame sitzen stolz auf ihren langen Stielen und sind − umrahmt von einem sattgrünen Blättermeer − ein sommerliches Highlight auf Balkon und Terrasse. Von August bis weit in den Oktober sorgt das Alpenveilchen in Beerentönen für herzerwärmende Stimmung im Outdoor-Wohnzimmer – selbst...





Pflanzenporträt

Astern: Blühende Sterne im Garten

Kissenastern wie die Sorte "Rosenwichtel" wachsen niedrig. Sie machen sich daher gut im vorderen Teil des Beetes.

Astern sind Blumen, wie man sie malen würde: Ihr Inneres ist meistens gelb oder orange, ihre vielen Blütenblätter ordnen sich gleichmäßig drumherum an. Sie ragen auf Stielen hoch über dem Grün ihrer Blätter. Zum Sommerende hin blüht die Variante, die man typischerweise kennt: die Herbstaster. Sie blüht teils bis in den November hinein...





Gartenpflege

Stauden an bewölktem Tag teilen

Schweißtreibende Angelegenheit: Alte Stauden werden mit kräftigen Spatenstichen geteilt und gleichzeitig verjüngt.  − Foto: BDS/dpa/tmn

Wenn Stauden nicht mehr so gut wachsen, müssen sie geteilt werden. Hobbygärtner sollten dabei auf das Wetter achten: Ist es bewölkt, trocknen die ausgegrabenen Pflanzen weniger aus, erläutert Martin Becker vom Bund deutscher Staudengärtner (BdS) in Bonn. Zurück in der Erde wachsen sie dann besser wieder an...





Pflanzenporträt

Bougainvillea braucht viel Licht

Bei den farbigen Blättern der Bougainvillea handelt es sich um Laub. Ihre eigentlichen Blüten sind weiß.  − Foto: PdM

Die Bougainvillea blüht in südlichen Gefilden besonders reichlich. Dort bekommt sie ausreichend Wärme und Licht. Wer den Strauch in Deutschland zur Blüte bringen will, setzt ihn daher am besten an einen möglichst sonnigen Standort, erläutert die Initiative "Colour your life" in Düsseldorf. Die Bougainvillea sollte nur im Kübel wachsen...





Umfrage

Blumenbeete machen den meisten Eindruck auf Nachbarn

 − Foto: IZB

Hobbygärtner sind ehrgeizig: Nicht nur sie selbst wollen einen schönen Garten haben, er soll auch die Nachbarn beeindrucken. Bei den meisten zieht ein schönes Blumenbeet. Rund die Hälfte der Befragten (52 Prozent) einer internationalen Studie des Meinungsforschungsinstituts United Minds gab das an. Genauso stark beeindrucken in Nachbars Garten...






PNP-Ratgeber Garten


Ratgeber Garten

Ratgeber Garten durchsuchen:
suchen



Alle PNP-Ratgeber:




Kontakt


Karin Polz
Redaktion
Karin Polz
Tel. 0851 / 802 363
E-Mail: karin.polz@pnp.de

Anzeigenverkauf
Mediaberater




Gartentelefon


Haben Sie auch eine Frage zu Ihrem Garten? Die Leser der Passauer Neuen Presse können sich dazu an das Gartentelefon der Bayerischen Gartenakademie wenden,  0931/9801-147, oder eine E-Mail an bay.gartenakademie@lwg.bayern.de schicken. Am Gartentelefon stehen Experten Montag, Donnerstag und Freitag von 10 bis 12 Uhr sowie Montag und Donnerstag von 13 bis 16 Uhr für Auskünfte zur Verfügung.




Anzeige