• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 23.04.2014

Ostbayern

Heute: 22°C - 3°C

präsentiert von:


Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





PNP-Ratgeber Garten


Alles rund ums Thema Garten: Gartengestaltung, Umweltschutz, Zimmerpflanzen, Gartenpflege, Pflanzenporträts, Nutzgarten, Pflanzenkunde uvm.




Nutzgarten

Wieso Obstbäume oft keine Früchte tragen

Blüten über Blüten: So schön sehen viele Obstbäume im Frühling aus. Doch dann werden die Erwartungen an eine reiche Ernte oft nicht erfüllt.  − Foto: Bayerische Gartenakademie

So schön hat der Apfelbaum Ende April, Anfang Mai geblüht. Und jetzt zeichnet sich ab: Es hängt kein einziger kleiner Apfel am Baum. "Warum tragen meine Obstbäume keine Früchte?", werden die Fachleute der Bayerischen Gartenakademie oft gefragt. Üppige Blüte und trotzdem entwickeln sich keine Früchte − viele Gartenbesitzer stehen vor diesem...





Nutzgarten

Alte Obst- und Gemüsesorten: "Sonst schmeckt alles gleich"

Eine alte Kartoffelsorte wie das Bamberger Hörnle eignet sich nicht für den gewerbsmäßigen Anbau, aber bestens für den Hausgarten.  − Foto: Wolfgang Dirscherl/<a href="http://www.pixelio.de" target="_blank">www.pixelio.de</a>

Ein Apfel kann säuerlich, zuckersüß oder dezent fruchtig schmecken. Doch immer öfter hat das Obst ein Einheitsaroma, selbst wenn es sich um unterschiedliche Sorten handelt − die biologische Vielfalt geht verloren. Die internationale Genießervereinigung Slow Food macht sich für den Erhalt der Biodiversität stark...





Gartenpflege

Genug gießen − aber richtig

So bitte nicht: Für die Pflanze ist es kein Spaß, wenn Blätter und Blüten nass gemacht werden. In der Sonne wirken die Wassertropfen wie ein Brennglas auf den Blättern, die dadurch beschädigt werden.  − Foto: djd/Intewa

In unserer Region ist Wassermangel eher selten. Trotzdem können grundsätzlich alle Gartenpflanzen von einer zusätzlichen Bewässerung in Trockenzeiten profitieren. Daher gehört richtiges Gießen zu den wichtigsten Pflegemaßnahmen im Sommer. Gärtnermeister Bruder Heinz von der Klostergärtnerei Fürstenzell (Landkreis Passau) empfiehlt den Hobbygärtnern...





Ein Garten für Tiere

Willkommen im Schmetterlingsparadies

Schön anzuschauen sind fast alle Schmetterlinge. Darum versuchen viele Gartenbesitzer, sie anzulocken. Mit den richtigen Pflanzen gelingt das.  − Foto: Reinhilde Schreiber

Wer freut sich nicht über Schmetterlinge, die von einer Pflanze zur anderen fliegen und dabei neben ihren Flugkünsten ihre schönen Flügel zur Schau stellen? Doch wer ihre Schönheit auch auf Balkon und Terrasse bewundern möchte, muss für die richtige Pflanzenwahl sorgen. Wie lockt man die bunten Gaukler am besten an? Schmetterlinge werden besonders...





Gartengestaltung

Pflegeleicht: Kiesgärten

Zurückhaltend-elegant oder wie eine bunte Wiese: In Kiesgärten lassen sich verschiedenste Gestaltungsideen umsetzen.  − Foto: Karin Polz

Die Natur dient als Vorbild für einen neuen Gartentyp: Kiesgärten seien vor allem in trockenen Regionen ökologisch sinnvoll und zugleich attraktiv und modern, sagt Bernd Hertle, Professor für Freilandzierpflanzen an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf. "Bei richtiger Pflanzenwahl und optimaler Bodenvorbereitung muss solch ein Garten weder...





Nutzgarten

Entweder Tomate oder Kartoffel anbauen

 − Foto: Mika Abey/<a href="http://www.pixelio.de" target="_blank">www.pixelio.de</a>

Kranke Kartoffeln stecken häufig Tomaten an. Denn der Wind trägt die Sporen des Phytophthora-Pilzes zu den Tomaten, erläutert die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen in Bonn. Die Experten raten daher, die beiden Arten so weit wie möglich im Gemüsebeet voneinander entfernt zu setzen. Am besten sei sogar, nur eine der beiden im Garten anzubauen...





Nutzgarten

Für Salat nur frisches Bohnenkraut verwenden

 − Foto: Angelina Ströbel/<a href="http://www.pixelio.de" target="_blank">www.pixelio.de</a>

Bohnenkraut macht nicht nur Eintöpfe mit Hülsenfrüchten bekömmlicher und unterstreicht das Aroma von Lamm, Geflügel und gebratenem Fisch wie Makrele. Es verfeinert auch Salate. Dafür nehmen Verbraucher aber besser nur frische, fein gehackte Blätter, rät der Verbraucherinformationsdienst aid in Bonn. Sie haben einen weniger scharfen Geschmack als...





Gartengestaltung

Helle Blüten für dunkle Gartenecken wählen

 − Foto: Karin Polz

Dunkles sieht man nicht so gut an dunklen Orten. So ist das auch bei blauen oder lilafarbenen Blüten an schattigen Standorten im Garten. Daher rät die Initiative "Colour your life" in Düsseldorf, hier besser Pflanzen mit hellen Blüten − etwa in Pastellfarben − zu pflanzen. Dunkle Blütenfarben wie das Blau von Salbei und Rittersporn...





Gartenwissen

Rosen mögen keine alten Rosen-Standorte

 − Foto: Karin Polz

Rosen mögen keine Standorte, an denen vorher schon Rosen gestanden haben. Entweder den Boden auszutauschen oder für eine Zeit andere Pflanzen an die betreffende Stelle zu setzen, rät deshalb die Initiative "Colour your life" in Düsseldorf. Auch Obstgehölze aus der Familie der Rosengewächse wie Apfel und Kirsche ziehen nicht gerne an den alten Ort...





Pflegetipps

Schnittblumen nicht in die Sonne stellen

 − Foto: BGL/PdM

Schnittblumen vertragen keine pralle Sonne und keine Zugluft. Darauf weist der Verbraucherinformationsdienst aid in Bonn hin. Länger frisch bleiben Blumen, wenn das Stielende zwei bis drei Zentimeter lang schräg eingeschnitten wird. Blätter, die ins Wasser ragen, sollten entfernt werden. Gut ist für Schnittblumen außerdem...





Gartengestaltung

Gärten mit Leben füllen

Das Rot der Tulpen wird durch die Azalee und die Prärielilie im Hintergrund intensiviert.  − Fotos: Ralph Eid

Draußen zu leben liegt im Trend − Gartenmessen zeigen derzeit sogar Teppiche und Gemälde für den Einsatz im "Garten-Wohnzimmer". Doch für einen lebenswerten Garten benötigen Hobbygärtner vor allem die passende Bepflanzung. Denn die Bäume, Sträucher, Stauden und Blumen sind es, die leben und den Garten somit lebendig werden lassen...





Gartenwissen

Richtig aussäen

 − Foto: M. Großmann/<a href="http://www.pixelio.de" target="_blank">www.pixelio.de</a>

 Zum Keimen brauchen Samen Feuchtigkeit, Sauerstoff, Aussaaterde, ein sauberes Gefäß mit Löchern im Boden, die richtige Aussaattemperatur (Wärme) und die passende Saattiefe.  Wärmeliebende Gewächse und Pflanzen, die zu ihrer Entwicklung etwas länger brauchen, müssen vorgezogen werden. Sie sollten nicht sofort ins Freie gesät werden...





Nutzgarten

Gemüsedelikatessen für Hobbyköche

Zuckerschoten oder -erbsen wachsen schnell und schmecken süß.  − Foto: Chnurrli46/<a href="http://www.pixelio.de" target="_blank">www.pixelio.de</a>

Freizeitgärtner mit Koch-Ambitionen können im großen Saatgutangebot aus dem Vollen schöpfen und Erstaunliches entdecken. Die Bayerische Gartenakademie rät: Bauen Sie doch heuer Ihr Gemüse selbst an und überraschen Sie Ihre Gäste mit ungewöhnlichem Gemüse − hausgemacht von Anfang an. Vermeintlich neu und doch alt sind Gemüse in ungewöhnlichen...





Schädlinge

Ein Ende mit Schnecken: So halten Gärtner den Schädling fern

 − Foto: Gabriele Planthaber/<a href="http://www.pixelio.de" target="_blank">www.pixelio.de</a>

Sie lieben frische Pflanzentriebe und feuchte Winkel. Schnecken können zu einer echten Plage werden. Doch Gartenbesitzer sollten nicht mit der chemischen Keule gegen sie vorgehen − die Kriechtiere sind wichtig für das ökologische Gleichgewicht. Kaum ein Schädling lässt Gärtner so wütend werden wie die Schnecke...





Gartengestaltung

Weißer Garten braucht dunkle Blätter als Hintergrund

 − Foto: Reinhilde Schreiber

Einfarbige Gärten liegen im Trend. Wer ein Beet oder einen Gartenteil ganz mit weißen Blüten anlegt, sollte aber auf einen dunklen Hintergrund achten, erläutert der Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau in Bonn. Vor einer grünen Hecke können die hellen Töne der Blüten ihre Wirkung erst richtig entfalten...





Gartengestaltung

Altes Geschirr als Blumentopf nutzen

 − Foto: Reinhilde Schreiber

Altes Geschirr und alte Milchkannen können als Blumentöpfe eine neue Funktion finden. Gespickt mit Stiefmütterchen oder Hornveilchen bringen sie den Landhausstil auf Balkon oder Terrasse. Auch mit bunten Bändern dekorierte Suppendosen können als Blumentopf dienen. Bei allen Gefäßen sollten Verbraucher darauf achten...





Pflanzenwissen

Hautkontakt mit Herkulesstaude unbedingt vermeiden

An ihren hohen Blütenständen ist die Herkulesstaude gut zu erkennen − wer die auch Riesen-Bärenklau genannte Pflanze bekämpft, muss sich von Kopf bis Fuß gut vor dem Pflanzensaft schützen.  − Foto: Fabian Matzerath

Spaziergänger sollten einen großen Bogen um den auch Herkulesstaude genannten Riesen-Bärenklau machen. Denn bei Hautkontakt mit dem Saft aller Pflanzenteile besteht nach Angaben der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen in Bonn Gesundheitsgefahr. Im Saft stecken sogenannte photosensibilisierende Stoffe...





Gartengestaltung

Farbenfroh kombiniert mit Combipots

Rezept für einen bunten Blütenzauber sind Combipots. Kontrastreich blühen hier Petunien und Verbenen.  − Foto: GMH/FGJ

Wer würde nicht gerne zwischen einem Meer aus leuchtenden, duftenden Blüten dem Alltag entfliehen und entspannt auf angenehme Weise den Tag ausklingen lassen? Eine blühende Oase lässt sich auf Balkon und Terrasse dank farbenreicher Combipots einfacher denn je zaubern. Für Balkonkästen und Großgefäße...






PNP-Ratgeber Garten


Ratgeber Garten

Ratgeber Garten durchsuchen:
suchen



Alle PNP-Ratgeber:




Kontakt


Karin Polz
Redaktion
Karin Polz
Tel. 0851 / 802 363
E-Mail: karin.polz@pnp.de

Anzeigenverkauf
Mediaberater




Gartentelefon


Haben Sie auch eine Frage zu Ihrem Garten? Die Leser der Passauer Neuen Presse können sich dazu an das Gartentelefon der Bayerischen Gartenakademie wenden,  0931/9801-147, oder eine E-Mail an bay.gartenakademie@lwg.bayern.de schicken. Am Gartentelefon stehen Experten Montag, Donnerstag und Freitag von 10 bis 12 Uhr sowie Montag und Donnerstag von 13 bis 16 Uhr für Auskünfte zur Verfügung.




Anzeige