• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 23.08.2014

Ostbayern

Heute: 21°C - 6°C

präsentiert von:


Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...






 − Foto: Erika Hartmann/www.pixelio.de

 − Foto: Erika Hartmann/www.pixelio.de

 − Foto: Erika Hartmann/www.pixelio.de


Seine vier Blätter sollen Glück bringen: Klee im Topf wird gerne zu Silvester verschenkt. Gekauft wird der Glücksklee (Oxalis) am besten erst wenige Tage vor dem Jahreswechsel mit vielen Blattknospen, die noch nicht geöffnet sind, rät der Zentralverband Gartenbau in Bonn. Im warmen Wohnraum werden die Kleeblätter schnell reichlich sprießen.

Wer seinen Glücksklee möglichst lange behalten möchte, sollte ihn nach Silvester ins Treppenhaus oder in einen kühlen, aber hellen Raum bei 10 bis 15 Grad stellen. Denn trockene Heizungsluft mag die aus Mexiko und Südafrika stammende Pflanze nicht. Sie bildet dann nur lange und weiche Triebe mit wenigen Blättern. Ist es dem Glücksklee zu dunkel, wird er gelb.

Der Oxalis sollte sparsam gegossen werden − möglichst erst dann, wenn die obere Schicht der Erde abgetrocknet ist, erklärt der Zentralverband. Staunässe müsse vermieden werden. Einmal im Monat sollte Flüssigdünger ins Gießwasser kommen.

Der Glücksklee ist eine mehrjährige Pflanze. Wer sein Glück auch noch über den Sommer behalten möchte, sollte die Pflanze nach dem Frost in einem größeren Topf mit normaler Blumenerde auf die Terrasse stellen. Oder sie kommt an einen halbschattigen, geschützten Platz im Garten. Ab April zeigt der Glücksklee leuchtend rosafarbene, gelbe oder weiße Blüten. Die mehrjährige Pflanze ist winterhart bis zu minus fünf Grad, kurzfristig hält sie laut Zentralverband Gartenbau auch bis minus zehn Grad aus. Dauert der Frost aber länger an, erfrieren die Zwiebeln. − dpa



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am

article
619644
Pflanzenporträt
Mit Glück und Klee ins neue Jahr
Seine vier Blätter sollen Glück bringen: Klee im Topf wird gerne zu Silvester verschenkt. Gekauft wird der Glücksklee (Oxalis) am besten erst wenige Tage vor dem Jahreswechsel mit vielen Blattknospen, die noch nicht geöffnet sind, r&au
http://www.pnp.de/nachrichten/ratgeber/garten/619644_Mit-Glueck-und-Klee-ins-neue-Jahr.html
2012-12-29 06:00:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2012/12/28/teaser/121228_1144_29_38626584_569271_web_r_k_b_by_erika_hartmann_pixelio_teaser.jpg
news



article
619644
Pflanzenporträt
Mit Glück und Klee ins neue Jahr
Seine vier Blätter sollen Glück bringen: Klee im Topf wird gerne zu Silvester verschenkt. Gekauft wird der Glücksklee (Oxalis) am besten erst wenige Tage vor dem Jahreswechsel mit vielen Blattknospen, die noch nicht geöffnet sind, r&au
http://www.pnp.de/nachrichten/ratgeber/garten/619644_Mit-Glueck-und-Klee-ins-neue-Jahr.html
2012-12-29 06:00:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2012/12/28/teaser/121228_1144_29_38626584_569271_web_r_k_b_by_erika_hartmann_pixelio_teaser.jpg
news



PNP-Ratgeber Garten


Ratgeber Garten

Ratgeber Garten durchsuchen:
suchen



Alle PNP-Ratgeber:




Kontakt


Karin Polz
Redaktion
Karin Polz
Tel. 0851 / 802 363
E-Mail: karin.polz@pnp.de

Anzeigenverkauf
Mediaberater




Gartentelefon


Haben Sie auch eine Frage zu Ihrem Garten? Die Leser der Passauer Neuen Presse können sich dazu an das Gartentelefon der Bayerischen Gartenakademie wenden,  0931/9801-147, oder eine E-Mail an bay.gartenakademie@lwg.bayern.de schicken. Am Gartentelefon stehen Experten Montag, Donnerstag und Freitag von 10 bis 12 Uhr sowie Montag und Donnerstag von 13 bis 16 Uhr für Auskünfte zur Verfügung.




Anzeige