• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 20.09.2014

Ostbayern

Heute: 24°C - 10°C

präsentiert von:


Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...






 − Foto: Benjamin Klack/www.pixelio.de

 − Foto: Benjamin Klack/www.pixelio.de

 − Foto: Benjamin Klack/www.pixelio.de


Johannisbeeren können als Hecken wachsen. Dafür müssen Hobbygärtner die Sträucher, die im Handel meist nur als mehrtriebige Büsche erhältlich sind, ausdünnen, erläutert die Zeitschrift "Mein schöner Garten" (Ausgabe November 2012). Nur ein bis drei kräftige Triebe bleiben erhalten, der Rest werde an der Basis abgeschnitten.

Auch muss die Wurzelbildung eingedämmt werden. Johannisbeerbüsche bilden eigentlich viele Bodentriebe, was am Spalier aber nicht erwünscht sei. Daher sollten die Sträucher nur so tief in die Erde kommen, dass der Wurzelballen knapp unter der Erde liegt. Die Ruten werden an einem Drahtgerüst festgebunden. Dieses sollte mindestens drei Spanndrähte in einer Höhe von 60, 120 und 170 Zentimetern haben, lautet der Rat. Die Ruten kommen senkrecht oder in einem Winkel von 45 bis 60 Grad an das Gerüst.  − dpa



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am




article
555555
Gartengestaltung
Johannisbeeren als Hecke setzen
Johannisbeeren können als Hecken wachsen. Dafür müssen Hobbygärtner die Sträucher, die im Handel meist nur als mehrtriebige Büsche erhältlich sind, ausdünnen, erläutert die Zeitschrift "Mein schöner Garten
http://www.pnp.de/nachrichten/ratgeber/garten/555555_Johannisbeeren-als-Hecke-setzen.html
2012-10-16 06:00:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2012/10/12/teaser/121012_1410_29_37858600_474557_original_r_by_benjamin_klack_pixelio_teaser.jpg
news



PNP-Ratgeber Garten


Ratgeber Garten

Ratgeber Garten durchsuchen:
suchen



Alle PNP-Ratgeber:




Kontakt


Karin Polz
Redaktion
Karin Polz
Tel. 0851 / 802 363
E-Mail: karin.polz@pnp.de

Anzeigenverkauf
Mediaberater




Gartentelefon


Haben Sie auch eine Frage zu Ihrem Garten? Die Leser der Passauer Neuen Presse können sich dazu an das Gartentelefon der Bayerischen Gartenakademie wenden,  0931/9801-147, oder eine E-Mail an bay.gartenakademie@lwg.bayern.de schicken. Am Gartentelefon stehen Experten Montag, Donnerstag und Freitag von 10 bis 12 Uhr sowie Montag und Donnerstag von 13 bis 16 Uhr für Auskünfte zur Verfügung.




Anzeige