• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 19.12.2014

Ostbayern

Heute: 12°C - 5°C

präsentiert von:






Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...






 − Foto: Olga Meier-Sander/www.pixelio.de

 − Foto: Olga Meier-Sander/www.pixelio.de

 − Foto: Olga Meier-Sander/www.pixelio.de


Nach der Himbeerernte sollte man die Ruten von Sommersorten sofort direkt am Boden abschneiden. Der Schnitt beugt der gefährlichen Rutenkrankheit vor, wie der Bundesverband Deutscher Gartenfreunde berichtet. Der Schadpilz Leptospaeria dringt hauptsächlich durch Rindenrisse in die Pflanze ein und sorgt insbesondere bei zu dichtem Stand und überalterten Kulturen für großen Schaden. Das frühe Entfernen der Altruten fördert überdies das Wachstum von jungen Ruten. Die abgeschnittenen Ruten sollte man möglichst über den Hausmüll entsorgen. − dapd



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am




article
503933
Nutzgarten
Himbeeren nach der Ernte sofort zurückschneiden
Nach der Himbeerernte sollte man die Ruten von Sommersorten sofort direkt am Boden abschneiden. Der Schnitt beugt der gefährlichen Rutenkrankheit vor, wie der Bundesverband Deutscher Gartenfreunde berichtet. Der Schadpilz Leptospaeria dringt haupts&a
http://www.pnp.de/nachrichten/ratgeber/garten/503933_Himbeeren-nach-der-Ernte-sofort-zurueckschneiden.html
2012-08-15 00:00:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2012/08/10/teaser/120810_1108_29_37189567_521782_web_r_k_b_by_olga_meier_sander_pixelio_teaser.jpg
news



PNP-Ratgeber Garten


Ratgeber Garten

Ratgeber Garten durchsuchen:
suchen



Alle PNP-Ratgeber:




Kontakt


Karin Polz
Redaktion
Karin Polz
Tel. 0851 / 802 363
E-Mail: karin.polz@pnp.de

Anzeigenverkauf
Mediaberater




Gartentelefon


Haben Sie auch eine Frage zu Ihrem Garten? Die Leser der Passauer Neuen Presse können sich dazu an das Gartentelefon der Bayerischen Gartenakademie wenden,  0931/9801-147, oder eine E-Mail an bay.gartenakademie@lwg.bayern.de schicken. Am Gartentelefon stehen Experten Montag, Donnerstag und Freitag von 10 bis 12 Uhr sowie Montag und Donnerstag von 13 bis 16 Uhr für Auskünfte zur Verfügung.




Anzeige