• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 20.04.2014

Ostbayern

Heute: 18°C - 2°C

präsentiert von:


Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...






Klematis vertragen im Sommer keine Hitze.  − Foto: Feljander/www.pixelio.de

Klematis vertragen im Sommer keine Hitze.  − Foto: Feljander/www.pixelio.de

Klematis vertragen im Sommer keine Hitze.  − Foto: Feljander/www.pixelio.de


Klematis, die an Spalieren emporklettern, sind im Sommer eine Augenweide. Doch es ist wichtig, den Fuß der Kletterpflanzen zu beschatten, denn sie vertragen im Wurzelbereich keine Hitze, erläutert der Zentralverband Gartenbau in Bonn. Entweder man pflanze kleine Gehölze an den Fuß, dabei dürfen diese den Kletterern aber keine Konkurrenz machen, oder die Erde werde mit Steinen oder Mulch abgedeckt. Außerdem sollten sie gerade im Sommer ausreichend gegossen werden.

Klematis-Hybriden mit eher großen Blüten müssen gelegentlich gedüngt werden, besonders zur Wachstums- und Blütezeit. Die Wildarten der Klematis mit kleineren Blüten sind anspruchslosere Kletterkünstler, die sich auch für größere Flächen sehr gut eignen. Beispiele sind Clematis montana oder Clematis vitalba. Sie vertragen einen Rückschnitt nach Bedarf, etwa nach der Blüte am alten Holz. Das frisch gewachsene Holz wird am besten erst im nächsten Frühjahr geschnitten.

An den Hybriden, die im späten Frühjahr und abermals im späten Sommer beziehungsweise im Herbst blühen, werden laut dem Verband am besten zunächst die verblühten Blütenstände zurückgeschnitten. Und nach der zweiten Blüte sollte man alle Zweige um die Hälfte einkürzen. Damit sie grundsätzlich nicht verkahlen, sollten die Pflanzen auch in Abständen von mehreren Jahren bis auf eine Höhe von 30 bis 50 Zentimetern komplett heruntergeschnitten werden. Die sommerblühenden Klematisarten wie Staudenklematis oder Clematis viticella sollten im späten Herbst oder Winter auf 40 Zentimeter eingekürzt werden. − dpa



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten









Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am 2012-07-11 13:30:01







PNP-Ratgeber Garten


Ratgeber Garten

Ratgeber Garten durchsuchen:
suchen



Alle PNP-Ratgeber:




Kontakt


Karin Polz
Redaktion
Karin Polz
Tel. 0851 / 802 363
E-Mail: karin.polz@pnp.de

Anzeigenverkauf
Mediaberater




Gartentelefon


Haben Sie auch eine Frage zu Ihrem Garten? Die Leser der Passauer Neuen Presse können sich dazu an das Gartentelefon der Bayerischen Gartenakademie wenden,  0931/9801-147, oder eine E-Mail an bay.gartenakademie@lwg.bayern.de schicken. Am Gartentelefon stehen Experten Montag, Donnerstag und Freitag von 10 bis 12 Uhr sowie Montag und Donnerstag von 13 bis 16 Uhr für Auskünfte zur Verfügung.




Anzeige