• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 30.10.2014

Ostbayern

Heute: 11°C - -2°C

präsentiert von:


Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...






Die Kletterrose "Rosa Uetersen" blüht mit der lilafarbenen Clematis (Clematis viticella) um die Wette. Als Klassiker gilt der Frauenmantel, der mit seinen zarten, gelbgrünen Blüten die Szene harmonisch abrundet.  − F.: GMH/Robert Markley

Die Kletterrose "Rosa Uetersen" blüht mit der lilafarbenen Clematis (Clematis viticella) um die Wette. Als Klassiker gilt der Frauenmantel, der mit seinen zarten, gelbgrünen Blüten die Szene harmonisch abrundet.  − F.: GMH/Robert Markley

Die Kletterrose "Rosa Uetersen" blüht mit der lilafarbenen Clematis (Clematis viticella) um die Wette. Als Klassiker gilt der Frauenmantel, der mit seinen zarten, gelbgrünen Blüten die Szene harmonisch abrundet.  − F.: GMH/Robert Markley


Lust auf Rosen? Kaum einer kann sich ihnen entziehen. Sie sind schön, duften herrlich und bieten immer wieder neue Facetten. In Gärten − egal, ob zwischen moderner Architektur oder im verwunschenen Landhaus − machen Rosen immer eine gute Figur.

Zwerg-, Beet-, Hochstamm- oder Kletterrosen laden zum Experimentieren in verschiedenen Umgebungen ein, und in der Kombination mit blühenden Stauden entsteht eine besondere Spannung. Das Sortiment der Begleitstauden ist umfangreich. Je nach Vorlieben eignen sich Ton-in-Ton-Pflanzungen. Dazu passen ähnliche Farbtöne ebenso wie Zwischentöne. Zu einer rosafarbenen Sorte lassen sich rot- oder violettblühende Stauden kombinieren.

Blaue Begleiter passen überallMit Höhe, Wuchs und Form der Rosenblüten harmonieren stark aufrecht wachsende Stauden, wie Rittersporn, Eisenhut, Ziersalbei, Lavendel, Ehrenpreis oder Astern. Diese Stauden blühen alle in Blautönen. Sowohl Wuchsform als auch Blütenfarbe sind ein guter Kontrast zu jeder Rose.

Eine breite Palette an Gräsern, wie das Lampenputzergras, Zier-Hirse oder der Blauschwingel, sorgen für viel Transparenz und verleihen den Rosen im unteren Bereich sogar mehr Volumen.

Ein weiteres gelungenes Zusammenspiel stellt sich mit duftenden Begleitern ein. Zu einem blumig-süßlichen Rosenduft passt die Flammenblume (Phlox), zu zitronigem Rosenduft harmonieren Kräuter, wie Zitronenmelisse oder Ananassalbei. − gmh/lvr



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am




article
435697
Ziergarten
Rose trifft Staude
Lust auf Rosen? Kaum einer kann sich ihnen entziehen. Sie sind schön, duften herrlich und bieten immer wieder neue Facetten. In Gärten − egal, ob zwischen moderner Architektur oder im verwunschenen Landhaus − machen Rosen immer eine
http://www.pnp.de/nachrichten/ratgeber/garten/435697_Rose-trifft-Staude.html
2012-06-06 00:00:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2012/06/04/teaser/120604_1328_29_36446794_gmh_2012_22_02_teaser.jpg
news



PNP-Ratgeber Garten


Ratgeber Garten

Ratgeber Garten durchsuchen:
suchen



Alle PNP-Ratgeber:




Kontakt


Karin Polz
Redaktion
Karin Polz
Tel. 0851 / 802 363
E-Mail: karin.polz@pnp.de

Anzeigenverkauf
Mediaberater




Gartentelefon


Haben Sie auch eine Frage zu Ihrem Garten? Die Leser der Passauer Neuen Presse können sich dazu an das Gartentelefon der Bayerischen Gartenakademie wenden,  0931/9801-147, oder eine E-Mail an bay.gartenakademie@lwg.bayern.de schicken. Am Gartentelefon stehen Experten Montag, Donnerstag und Freitag von 10 bis 12 Uhr sowie Montag und Donnerstag von 13 bis 16 Uhr für Auskünfte zur Verfügung.




Anzeige