• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 23.10.2014

Ostbayern

Heute: 10°C - 1°C

präsentiert von:


Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...






 − Foto: Karin Polz

 − Foto: Karin Polz

 − Foto: Karin Polz


Mit einer vielfältigen und abwechslungsreichen Bepflanzung lockt man Nützlinge in den Garten. Wenn sich Räuber und Parasiten im Garten wohlfühlten, stelle sich ein biologisches Gleichgewicht ein und Hobbygärtner könnten als umweltfreundliche und nachhaltige Alternative zu Pflanzenschutzmitteln auf die Nützlinge setzen, erläutern die Experten der Gartenakademie Rheinland-Pfalz.

So verputze eine einzige Florfliegenlarve innerhalb von drei Wochen bis zu 300 Blattläuse oder andere Schädlinge. Ein einziger Marienkäfer brauche im Laufe seiner Larvenzeit sogar bis zu 3.000 Blattläuse oder Spinnmilben: Denn nur wenn die Larven ausreichend Futter hätten, könnten sie sich zum erwachsenen Tier entwickeln.

Damit Nützlinge genügend Nahrung und Lebensraum vorfinden, sollte im Garten auf Insektizide verzichtet werden. Wichtig sind außerdem eine artenreiche Bepflanzung mit Blütenpflanzen vom Frühjahr bis in den Herbst sowie abwechslungsreich gestaltete Hecken. Nisthilfen und Überwinterungsquartiere wie Insektenhotel, Florfliegenkiste oder Hummelkasten bieten den Tieren ebenfalls Unterschlupf, ebenso ein "wildes Eck" mit Steinen, Schnittholz und Laub. Außerdem sollten die ersten Blattläuse im Frühjahr nicht bekämpft werden: Die Nützlinge brauchen sie, um sich schnell zu entwickeln.

Sind alle Schädlinge gefressen, müssen Gartenbesitzer keine Sorgen haben, dass nun ihre Pflanzen als Nahrung an der Reihe sind. Denn dann fressen sich die Nützlinge im Zweifelsfall selber auf − oder wandern ab. − dapd



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am




article
422547
Gartenwissen
Vielfältige Bepflanzung fördert Nützlinge im Garten
Mit einer vielfältigen und abwechslungsreichen Bepflanzung lockt man Nützlinge in den Garten. Wenn sich Räuber und Parasiten im Garten wohlfühlten, stelle sich ein biologisches Gleichgewicht ein und Hobbygärtner könnten als u
http://www.pnp.de/nachrichten/ratgeber/garten/422547_Vielfaeltige-Bepflanzung-foerdert-Nuetzlinge-im-Garten.html
2012-05-27 00:00:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2012/05/18/teaser/120518_1432_29_36283719_dscf2616_teaser.jpg
news



PNP-Ratgeber Garten


Ratgeber Garten

Ratgeber Garten durchsuchen:
suchen



Alle PNP-Ratgeber:




Kontakt


Karin Polz
Redaktion
Karin Polz
Tel. 0851 / 802 363
E-Mail: karin.polz@pnp.de

Anzeigenverkauf
Mediaberater




Gartentelefon


Haben Sie auch eine Frage zu Ihrem Garten? Die Leser der Passauer Neuen Presse können sich dazu an das Gartentelefon der Bayerischen Gartenakademie wenden,  0931/9801-147, oder eine E-Mail an bay.gartenakademie@lwg.bayern.de schicken. Am Gartentelefon stehen Experten Montag, Donnerstag und Freitag von 10 bis 12 Uhr sowie Montag und Donnerstag von 13 bis 16 Uhr für Auskünfte zur Verfügung.




Anzeige