• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 22.11.2014

Ostbayern

Heute: 9°C - -2°C

präsentiert von:






Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...






Der Wiesen-Bärenklau ist hübsch anzusehen und schmeckt sogar als Wildgemüse. Sein großer Bruder, der Riesen-Bärenklau, ist dagegen gefährlich: Berührungen verursachen Verbrennungen.  − F.: Roswitha Kapfer

Der Wiesen-Bärenklau ist hübsch anzusehen und schmeckt sogar als Wildgemüse. Sein großer Bruder, der Riesen-Bärenklau, ist dagegen gefährlich: Berührungen verursachen Verbrennungen.  − F.: Roswitha Kapfer

Der Wiesen-Bärenklau ist hübsch anzusehen und schmeckt sogar als Wildgemüse. Sein großer Bruder, der Riesen-Bärenklau, ist dagegen gefährlich: Berührungen verursachen Verbrennungen.  − F.: Roswitha Kapfer


Das Foto von einem prächtigen Bärenklau hat Leserin Roswitha Kapfer aus Hauzenberg (Landkreis Passau) schon im vergangenen Jahr bei einem Spaziergang gemacht. Heuer wird es noch ein bisschen dauern, bis man den einheimischen Bärenklau zu Gesicht bekommt − die Blüte beginnt normalerweise im Juni.

Heracleum heißt die Pflanze im Lateinischen − damit lehnt sich der Name an Herakles, auch Herkules, an. Dieser antike griechische Gott ist bekannt für seine Kraft, eines seiner Attribute ist die Keule. An diese erinnern die Blattscheiden an den Stängeln des Doldenblütlers. Der deutsche Name bezieht sich auf die Bärenklaue, da die Blätter − mit viel Fantasie − an eine Bärentatze erinnern. Hasen haben den Bärenklau zum Fressen gern, sehr junger Wiesen-Bärenklau schmeckt als Wildgemüse.

Abstand halten sollte man vom bis zu vier Meter großen, hochgiftigen Riesen-Bärenklau, der aus dem Kaukasus nach Deutschland eingeschleppt wurde. Wenn man ihn bei Tageslicht berührt, entstehen auf der Haut Verbrennungen, die im schlimmsten Fall tödlich sind. Bei Gartenarbeiten ist deshalb Schutzkleidung mit Gesichtsschutz unabdingbar. − em/woj



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am




article
404533
Pflanzenporträt
Schmackhafter Bärenklau
Das Foto von einem prächtigen Bärenklau hat Leserin Roswitha Kapfer aus Hauzenberg (Landkreis Passau) schon im vergangenen Jahr bei einem Spaziergang gemacht. Heuer wird es noch ein bisschen dauern, bis man den einheimischen Bärenklau zu Ge
http://www.pnp.de/nachrichten/ratgeber/garten/404533_Schmackhafter-Baerenklau.html
2012-05-04 00:00:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2012/04/27/teaser/120427_1509_29_36062594_baerenklau_teaser.jpg
news



PNP-Ratgeber Garten


Ratgeber Garten

Ratgeber Garten durchsuchen:
suchen



Alle PNP-Ratgeber:




Kontakt


Karin Polz
Redaktion
Karin Polz
Tel. 0851 / 802 363
E-Mail: karin.polz@pnp.de

Anzeigenverkauf
Mediaberater




Gartentelefon


Haben Sie auch eine Frage zu Ihrem Garten? Die Leser der Passauer Neuen Presse können sich dazu an das Gartentelefon der Bayerischen Gartenakademie wenden,  0931/9801-147, oder eine E-Mail an bay.gartenakademie@lwg.bayern.de schicken. Am Gartentelefon stehen Experten Montag, Donnerstag und Freitag von 10 bis 12 Uhr sowie Montag und Donnerstag von 13 bis 16 Uhr für Auskünfte zur Verfügung.




Anzeige