• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 2.09.2014

Ostbayern

Heute: 21°C - 7°C

präsentiert von:


Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...






 − Foto: Martina Goslar/www.pixelio.de

 − Foto: Martina Goslar/www.pixelio.de

 − Foto: Martina Goslar/www.pixelio.de


Um Flöhe und Parasiten zu entfernen, sollten Nistkästen am besten im frühen Herbst gereinigt werden. Denn zu dieser Zeit sind die Kästen meist noch leer. Um Flöhe zu entfernen, eignen sich heißes Seifenwasser und eine Bürste, rät das Deutsche Grüne Kreuz (DGK) in Marburg. Zudem sollen Handschuhe getragen und die Kästen nicht mit ins Haus genommen werden. Das alte Nistmaterial ist nach der Säuberung statt auf dem Kompost am besten in der Restmülltonne aufgehoben. Nach dem Reinigen sollten die Nisthilfen schnell wieder aufgehängt werden. Sobald es kalt wird, dienen die Kästen vielen Tieren als Unterschlupf, etwa Ohrwürmern, Fledermäusen, Meisen und Zaunkönigen. − tmn



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am




article
237056
Naturschutz
Nistkästen am besten vor Wintereinbruch säubern
Um Flöhe und Parasiten zu entfernen, sollten Nistkästen am besten im frühen Herbst gereinigt werden. Denn zu dieser Zeit sind die Kästen meist noch leer. Um Flöhe zu entfernen, eignen sich heißes Seifenwasser und eine Bü
http://www.pnp.de/nachrichten/ratgeber/garten/237056_Nistkaesten-am-besten-vor-Wintereinbruch-saeubern.html
2011-10-13 00:00:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2011/10/07/teaser/111007_1308_29_33815751_498079_r_k_by_martina_goslar_pixelio_teaser.jpg
news



PNP-Ratgeber Garten


Ratgeber Garten

Ratgeber Garten durchsuchen:
suchen



Alle PNP-Ratgeber:




Kontakt


Karin Polz
Redaktion
Karin Polz
Tel. 0851 / 802 363
E-Mail: karin.polz@pnp.de

Anzeigenverkauf
Mediaberater




Gartentelefon


Haben Sie auch eine Frage zu Ihrem Garten? Die Leser der Passauer Neuen Presse können sich dazu an das Gartentelefon der Bayerischen Gartenakademie wenden,  0931/9801-147, oder eine E-Mail an bay.gartenakademie@lwg.bayern.de schicken. Am Gartentelefon stehen Experten Montag, Donnerstag und Freitag von 10 bis 12 Uhr sowie Montag und Donnerstag von 13 bis 16 Uhr für Auskünfte zur Verfügung.




Anzeige