• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 24.04.2014

Ostbayern

Heute: 23°C - 4°C

präsentiert von:


Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...






 − Foto: www.rauchmoebel.de

 − Foto: www.rauchmoebel.de

 − Foto: www.rauchmoebel.de


Wer sich für einen Dachausbau entscheidet, freut sich auf zusätzlichen Wohnraum mit Ausblick. Die neu gewonnene Wohnfläche schafft jede Menge Platz zum Leben. Doch will die Inneneinrichtung gewissenhaft geplant sein, damit Schrägen, Winkel und Ecken später nicht zum Ärgernis werden. Möbel mit System helfen hier weiter.

Damit das Zimmer unterm Dach auf Dauer nicht zur ungeliebten Rumpelkammer verkommt, bedarf es im Vorfeld etwas Planung. Besonderes Augenmerk sollte dem Thema Stauraum gewidmet werden. Mit dem richtigen Schranksystem lässt sich der Platz unterm Dach optimal nutzen. "Will man das oberste Zimmer im Haus langfristig attraktiv gestalten, braucht es ein Schranksystem, das entsprechende Möglichkeiten bietet: beispielsweise mit funktionellen Ecklösungen, flexiblen Anpassungen an Schrägen sowie raumsparenden Türlösungen", erklärt Michael Stiehl, geschäftsführender Gesellschafter der Rauch Möbelwerke, die zu den größten Schlafmöbelherstellern Europas gehören.

Schränke mit SystemSchranksysteme bieten eine große Auswahl an verschiedenen Höhen, Tiefen und Breiten. Damit die Schrankwand unterm Dach nicht zu wuchtig wirkt, raten Experten, sie mit offenen Elementen wie Regalen oder schranktiefen Kommoden zum Zwischeneinbau optisch aufzulockern. So stehen Stau- und Lebensraum im Einklang, und das Dachzimmer wirkt immer angenehm aufgeräumt.

Unterm Dach lässt sich’s nicht nur wunderbar wohnen, sondern auch ganz besonders gut schlafen. Fernab vom Trubel der unteren Stockwerke entfaltet der Raum "ganz oben" sein verführerisches Potenzial: tagsüber als exklusiver Ruheraum und nachts als perfektes Schlafzimmer. Für das richtige Flair sorgen Möbel, die sich farblich dem Gesamtkonzept des Raumes anpassen. Bett, Kommode und Nachttische passend zum Schranksystem zu wählen, macht Sinn. So entsteht ein einheitlicher Stil, der entspannte Gelassenheit ausstrahlt − genau das Richtige, um runterzukommen. Steht das Bett unterm Dachfenster, bedarf es nachts nur einen Blick zu den Sternen, und der Traum vom Leben unterm Dach wird wahr. − red



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten









Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am 2012-11-16 17:28:50







PNP-Ratgeber Bauen & Wohnen


Ratgeber Bauen & Wohnen

Ratgeber Bauen & Wohnen durchsuchen:
suchen



Springen Sie zu einer Kategorie:


Alle PNP-Ratgeber:




Kontakt


Karin Polz
Redaktion
Karin Polz
Tel. 0851 / 802 363
E-Mail: karin.polz@pnp.de

Anzeigenverkauf
Mediaberater




Anzeige