• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 24.04.2014

Ostbayern

Heute: 23°C - 4°C

präsentiert von:


Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...






Für praktisch jedes Möbelstück gibt es spezielle Filzgleiter. Sie helfen, Kratzer im Parkett zu vermeiden.  − Foto: vdp/AFUNA

Für praktisch jedes Möbelstück gibt es spezielle Filzgleiter. Sie helfen, Kratzer im Parkett zu vermeiden.  − Foto: vdp/AFUNA

Für praktisch jedes Möbelstück gibt es spezielle Filzgleiter. Sie helfen, Kratzer im Parkett zu vermeiden.  − Foto: vdp/AFUNA


Parkett ist ein sehr langlebiger Bodenbelag, der Haus oder Wohnung über Jahrzehnte hinweg verschönert. Umso mehr ärgert man sich, wenn Kratzer die Harmonie eines Echtholzbodens stören. Damit die Parkettoberfläche dauerhaft ansehnlich bleibt, sollte Parkett möglichst schonend behandelt werden. Möbelgleiter sind dabei eine wichtige Hilfe – obwohl man sie im Idealfall weder hört noch sieht.

Kratzer im Parkett zu vermeiden, ist im Alltag schwierig: Schließlich wird ein Boden buchstäblich mit Füßen getreten. Umso mehr zahlt es sich aus, ein paar einfache Tipps zu beachten. So hilft es schon, wenn Schmutz immer gleich weggefegt wird. Oft werden nämlich unter den Schuhen kleine Steinchen in die Wohnräume getragen, die den Boden verkratzen können. Abnutzungsfaktor Nummer eins sind aber die Möbel, denn sie werden häufig über den Boden bewegt und haben im wörtlichen Sinn ihre Ecken und Kanten.

Die Begriffe Möbel und Mobiliar stammen von dem lateinischen Wort "mobilis", was so viel wie "beweglich" bedeutet. Und tatsächlich: Ob Stuhl, Tisch, Sessel oder Sofa – viele Möbelstücke werden jeden Tag öfter bewegt, als ihren Benutzern bewusst ist. Leider sieht man das nach einiger Zeit am Bodenbelag: Gebrauchsspuren wie Kratzer und abgeschliffene Stellen deuten unweigerlich auf diese Bewegungen hin. Oft gehörte Vorsichtsmaßnahmen sind zweifelhaft: Immer schön die Stühle anheben klingt logisch, ist aber kaum konsequent durchzuhalten. Zu oft werden Möbel zurechtgeschoben, oder es wird beim Platznehmen unbewusst das Stuhlbein über den Boden gezogen. Auch der Tipp, einen Teppich unter den Essplatz zu legen, ist bei Parkett keine Alternative. Denn der Farbton jedes Echtholzbodens dunkelt mit der Zeit nach, und so wird an der Stelle des Teppichs irgendwann ein Farbunterschied sichtbar. Außerdem: Wer schönes Parkett besitzt, will es schließlich nicht verstecken.

Möbelgleiter schützen vor MackenAbhilfe schaffen Möbelgleiter. Diese schonen nicht nur den Boden, sondern auch die Ohren. Die "Filzpantoffel für Tisch und Stuhlbeine" dämpfen den Bodenkontakt und vermeiden das unangenehme Geräusch auf dem Boden entlangschrammender Möbelstücke.

"Kratzer sind vermeidbar", weiß Filzgleiter-Experte Holger Köhler. Der staatlich geprüfte Einrichtungsfachberater erkannte nach 15-jähriger Erfahrung im Verkauf hochwertiger Einrichtung die Problemstelle und ist heute ein führender Anbieter von spezialisierten Filzgleitern. Und davon gibt es viele: Mehr als 10 000 verschiedene Modelle allein von Stühlen sind auf dem Markt, viele davon sind Designerstühle außerhalb der Norm. "Eine Einheitslösung gibt es deshalb auch bei Möbelgleitern nicht, nur jeweils eine exakt auf den Stuhl zugeschnittene Lösung", erklärt Köhler. Nur wenn der Gleiter perfekt sitzt, ist das Parkett in Sicherheit.

Filz ist ein Material, das für den Kontakt mit glatten Böden wie Parkett besonders gut geeignet ist. Am bekanntesten sind Klebegleiter, die auf einer Folie aufgebracht sind und einfach unter das Stuhl- oder Tischbein geklebt werden. Sogenannte Nagelgleiter oder Schraubgleiter sind die professionelle Lösung. Sie halten länger und sind auch für Möbel geeignet, die viel bewegt werden. Solche Filzgleiter gibt es für praktisch jedes Möbel. Für Rundrohrstühle und Stühle mit eckigen Stuhlbeinen werden Stopfen angeboten, die in das Rohr gedrückt werden. Für Freischwinger gibt es sogenannte Klemmgleiter, die zur Optik der Stühle passen. Selbst ein Schaukelstuhl lässt sich mit einem speziellen Filzband so ausstatten, dass er den wertvollen Boden nicht beschädigen kann.

Noch ein Tipp: Abgenutzte Filzgleiter sollten rechtzeitig ausgetauscht werden, bevor der Boden beschädigt werden kann. Weitere Informationen rund um Parkett gibt es unter www.parkett.de, mehr über Filzgleiter unter www.filzgleiter.de. − red



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten









Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am 2012-10-26 16:50:06







PNP-Ratgeber Bauen & Wohnen


Ratgeber Bauen & Wohnen

Ratgeber Bauen & Wohnen durchsuchen:
suchen



Springen Sie zu einer Kategorie:


Alle PNP-Ratgeber:




Kontakt


Karin Polz
Redaktion
Karin Polz
Tel. 0851 / 802 363
E-Mail: karin.polz@pnp.de

Anzeigenverkauf
Mediaberater




Anzeige