• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 1.09.2014

Ostbayern

Heute: 18°C - 8°C

präsentiert von:


Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...






 − Foto: djd/Allianz Leben/K. Tiedge

 − Foto: djd/Allianz Leben/K. Tiedge

 − Foto: djd/Allianz Leben/K. Tiedge


Wer in ein neues Zuhause zieht, möchte es auch entsprechend schön ausstatten. Dafür geben die Deutschen gerne viel Geld aus. Eine neue Küche, der Möbeltransport und die Renovierung der Immobilie – der Umzug in ein neues Heim ist eine teure Angelegenheit. Rund drei Monatsgehälter investieren die vier Millionen deutschen Haushalte im Jahr, die ihre Umzugskisten packen. Die teuerste Anschaffung ist bei den meisten Umziehenden eine neue Küche. Das hat eine Umzugsstudie von TNS Infratest und ImmobilienScout24 ergeben, bei der 2181 Umziehende befragt wurden.

Die häufigsten Möbelanschaffungen bei einem Umzug sind Wohnzimmer-, Schlafzimmer- und Küchenmöbel. Gerade Immobilienkäufer müssen sehr häufig eine neue Küche einplanen (62 Prozent). Auch Parkett und Laminat werden von mehr als der Hälfte der Käufer angeschafft. Der teuerste Möbelposten ist die Küche: Immobilienkäufer geben dafür im Durchschnitt 4800 Euro aus, während Mieter 1500 Euro investieren. 61 Prozent der Umziehenden planen die Anschaffung neuer Wohnzimmermöbel. Mieter rechnen hierfür mit einer Investitionssumme von zirka 1300 Euro, bei Käufern sind es immerhin 3350 Euro.

Bei der eigenen Immobilie, ob Haus oder Wohnung, werden zumeist Renovierungsarbeiten eingeplant (86 Prozent). Dabei wollen immerhin 64 Prozent der Käufer diese Arbeiten selber durchführen, 36 Prozent planen die Beauftragung von Dienstleistern. Die Materialkosten für Farbe und Tapeten liegen bei rund 500 Euro, Käufer geben im Schnitt sogar 1600 Euro dafür aus.

ModernisierungenWer ein Haus kauft, rechnet auch mit Umbau- und Modernisierungsmaßnahmen. Primär wird an Investitionen in ein neues Bad oder den Garten gedacht. 44 Prozent der Käufer planen eine Badmodernisierung, die mit durchschnittlich fast 8000 Euro ordentlich zu Buche schlägt. 46 Prozent der Hauskäufer haben zudem die Gartengestaltung im Sinn, die mit rund 3200 Euro die Haushaltskasse belastet. Wer in ein neues Dach investieren will, muss mit 30 000 Euro rechnen. Allerdings kommt das auch nur für zirka 13 Prozent der Immobilienkäufer in Frage.

Anders als die Anschaffung von Möbeln oder Renovierungsarbeiten werden Umbau und Modernisierung auch über einen größeren zeitlichen Horizont verteilt, damit sie das Portemonnaie nicht zu sehr belasten. − red



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am




article
585608
Umzug
Teure Ortswechsel
Wer in ein neues Zuhause zieht, möchte es auch entsprechend schön ausstatten. Dafür geben die Deutschen gerne viel Geld aus. Eine neue Küche, der Möbeltransport und die Renovierung der Immobilie – der Umzug in ein neues Heim
http://www.pnp.de/nachrichten/ratgeber/bauen_und_wohnen/planen/585608_Teure-Ortswechsel.html
2012-12-17 06:00:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2012/11/16/teaser/121116_1801_29_38230913_hausbau_djd_allianz_leben_k_tiedge_teaser.jpg
news



PNP-Ratgeber Bauen & Wohnen


Ratgeber Bauen & Wohnen

Ratgeber Bauen & Wohnen durchsuchen:
suchen



Springen Sie zu einer Kategorie:


Alle PNP-Ratgeber:




Kontakt


Karin Polz
Redaktion
Karin Polz
Tel. 0851 / 802 363
E-Mail: karin.polz@pnp.de

Anzeigenverkauf
Mediaberater




Anzeige