• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 3.09.2014

Ostbayern

Heute: 22°C - 10°C

präsentiert von:


Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...






 − Foto: Verband Privater Bauherren

 − Foto: Verband Privater Bauherren

 − Foto: Verband Privater Bauherren


Bauen ist ein emotionales Thema, dabei sollte es nüchtern betrachtet werden: Wer bauen will, braucht ausreichend Kapital und vor allem gute Berater. Ein Haus besteht aus Tausenden von Einzelteilen, die Hunderten von Vorschriften entsprechen müssen. Der Bauherr ist Laie und braucht deshalb seriöse, erfahrene und unabhängige Berater, empfiehlt der Verband Privater Bauherren e.V. (VPB).

Freischaffende Architekten: Unabhängige Helfer am Bau sind die sogenannten freischaffenden Architekten, nicht zu verwechseln mit gewerblichen oder angestellten Planern, die oft im Dienst von Behörden oder auch Schlüsselfertigfirmen stehen. "Architekt" darf sich nur nennen, wer ein Fachstudium absolviert und praktische Erfahrung gesammelt hat. Danach kann er die Mitgliedschaft in der Architektenkammer beantragen und, sofern er zugelassen wird, die geschützte Berufsbezeichnung führen. Die Kammern kontrollieren die Planer und sorgen für deren Fortbildung.

Schlüsselfertiganbieter: Aus Sorge ums Geld oder weil sie in ihrer Kommune als private Bauherren kein Neubauland angeboten bekommen, entscheiden sich viele Bauherren heute für ein Schlüsselfertigobjekt. Die Anbieter solcher Häuser werben mit Festpreisen und festen Einzugsterminen. Nahezu drei Viertel aller Neubauten heute sind Schlüsselfertighäuser. Die Schlüsselfertiganbieter unterteilen sich in drei Gruppen: Die Bauträger (BT), die Generalunternehmen (GU) und die Generalübernehmer(GÜ).

Was viele nicht wissen: Als Schlüsselfertigerwerber haben sie nicht die gleichen Möglichkeiten wie ein Bauherr, der auf eigenem Grundstück mit eigenem Architekten baut. Der Erwerber kann beispielsweise keinen direkten Einfluss auf den Bauablauf nehmen. Stellt er bei einem Besuch auf der Baustelle fest, dass die Fenster falsch montiert wurden, so kann er die Handwerker und Subunternehmer nicht anweisen, den Mangel zu beheben, sondern er muss sich an den Schlüsselfertiganbieter wenden, der dann alles Weitere veranlasst.

Bauträger: Bauträger stellen innerhalb der Schlüsselfertiganbieter eine eigene Gruppe dar. Typisch für ihr Geschäftsmodell: Sie verkaufen stets Grund und Objekt aus einer Hand, also immer Grundstück, schlüsselfertigen Neubau, sanierten Altbau oder Eigentumswohnung zusammen. Bauträger unterliegen der sogenannten Makler- und Bauträgerverordnung (MaBV), und Bauträgerverträge müssen notariell beurkundet werden. Der Bauträger übernimmt sämtliche Arbeiten, von der Planung über die Einholung aller Genehmigungen bis hin zum schlüsselfertigen Objekt. Der Käufer zahlt von Beginn an Abschläge gemäß einem vertraglich vereinbarten Zahlungsplan und wird erst nach Fertigstellung und Bezahlung des Objekts dessen Eigentümer. Wichtig ist dabei: Eine Insolvenz des Schlüsselfertiganbieters ist immer teuer und kompliziert, eine Bauträgerinsolvenz kann aber zum völligen finanziellen Desaster führen. Deshalb: keinesfalls Vorkasse leisten, denn wenn der Unternehmer insolvent wird, ist das bereits gezahlte Geld verloren.

Wie bei allen Schlüsselfertiganbietern kommt es darauf an, was im Bauvertrag vereinbart wird. Dies schuldet der Bauträger − nicht mehr, aber auch nicht weniger. Da der Bauträger auf seinem eigenen Grundstück baut − im Gegensatz zu GÜ und GU, die auf dem Grundstück des Kunden bauen − ist der Bauträger auch offiziell der Bauherr.

Generalunternehmer und Generalübernehmer: Wer ein eigenes Grundstück besitzt, aber nicht selbst bauen und Firmen auswählen will, der beauftragt einen Generalunternehmer (GU) oder einen Generalübernehmer (GÜ). Der GU bietet alle Leistungen aus einer Hand. Meist übernimmt er selbst den Rohbau und vergibt alle weiteren Gewerke an sogenannte Nach- oder Subunternehmer. Der GÜ dagegen versteht sich lediglich als Koordinator, er baut nicht selbst, sondern vergibt und koordiniert sämtliche Bau- und Ausbauarbeiten bis zum schlüsselfertigen Objekt. Meist planen Generalunter- und -übernehmer auch für den Bauherren. Manche sprechen dann vom Totalunter- und - übernehmer.

Wie bei allen Schlüsselfertigobjekten schulden GU und GÜ dem Bauherrn nur, was die beiden vertraglich vorab vereinbart haben. Kontroversen gibt es bei allen Arten des Schlüsselfertigbaus immer wieder. Klassischer Streitpunkt ist der Begriff "schlüsselfertig". Er ist gesetzlich nicht definiert. Der Bauherr, meist ein Laie, interpretiert den Begriff "schlüsselfertig" in der Regel als "bezugs- und gebrauchsfertig". Tatsächlich schuldet der Schlüsselfertiganbieter aber nur, was im Bauvertrag vereinbart wurde. Da beide Parteien Vertragsgestaltungsfreiheit genießen, können sie festlegen, was der Vertrag enthalten soll. Damit sind viele Bauherren nach VPB-Erfahrung überfordert. Sie lassen sich deshalb häufig auf die Vertragsentwürfe der Bauunternehmen ein und stellen erst später fest, dass der Vertrag womöglich nicht alles beinhaltet, auf das sie Wert legen. Der Bauherr muss prüfen, was er vertraglich vereinbart. Dabei unterstützt ihn der unabhängige Bausachverständige und Bauherrenberater.



 
weiterlesen Seite 1 / 2
Pfeil Pfeil

Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am




article
585592
Rechtliches
Wer ist eigentlich wer am Bau?
Bauen ist ein emotionales Thema, dabei sollte es nüchtern betrachtet werden: Wer bauen will, braucht ausreichend Kapital und vor allem gute Berater. Ein Haus besteht aus Tausenden von Einzelteilen, die Hunderten von Vorschriften entsprechen müss
http://www.pnp.de/nachrichten/ratgeber/bauen_und_wohnen/planen/585592_Wer-ist-eigentlich-wer-am-Bau.html
2012-12-03 06:00:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2012/11/16/teaser/121116_1740_29_38230830_vpb_foto_neubau05_teaser.jpg
news



PNP-Ratgeber Bauen & Wohnen


Ratgeber Bauen & Wohnen

Ratgeber Bauen & Wohnen durchsuchen:
suchen



Springen Sie zu einer Kategorie:


Alle PNP-Ratgeber:




Kontakt


Karin Polz
Redaktion
Karin Polz
Tel. 0851 / 802 363
E-Mail: karin.polz@pnp.de

Anzeigenverkauf
Mediaberater




Anzeige