• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 23.04.2014

Ostbayern

Heute: 22°C - 3°C

präsentiert von:


Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...






 − Foto: Benjamin Klack/www.pixelio.de

 − Foto: Benjamin Klack/www.pixelio.de

 − Foto: Benjamin Klack/www.pixelio.de


Wer sein Haus energetisch sanieren möchte, kann vom Staat einen Zuschuss für die Beratung und Planung durch einen Energieberater bekommen. Darauf weist die Deutsche Energie-Agentur (dena) in Berlin hin. Diese Beratung koste zwischen 600 und 800 Euro, für ein Ein- und Zweifamilienhäuser gebe es 400 Euro Zuschuss. Dabei informiert der Berater über die Sanierungsmöglichkeiten wie eine Fassadendämmung, den Austausch der Heizanlage sowie die Nutzung erneuerbarer Energien. Er erstellt auch einen detaillierten Sanierungsplan. Außerdem hat der Experte einen Überblick über Förderprogramme. Eine generelle Beratung zum Stromsparen falle jedoch nicht unter das Angebot. Die dena rät, den Energieberater auf das Zuschussangebot hinzuweisen. Denn nicht der Hausbesitzer, sondern der Experte selbst beantrage das Geld beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA). Verbraucher sollten sich mindestens drei Angebote von verschiedenen Beratern machen lassen und die Kosten sowie die Referenzen der Dienstleister vergleichen. Die BAFA schreibt eine Mindestqualifikation vor: Der Berater müsse Architekt, Ingenieur oder Handwerksmeister sein, erläutert die dena. Er müsse zudem eine Weiterbildung zum Energieberater oder zum "Gebäudeenergieberater im Handwerk" bei einer Handwerkskammer gemacht haben.  − tmn



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten









Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am 2012-11-16 18:07:31







PNP-Ratgeber Bauen & Wohnen


Ratgeber Bauen & Wohnen

Ratgeber Bauen & Wohnen durchsuchen:
suchen



Springen Sie zu einer Kategorie:


Alle PNP-Ratgeber:




Kontakt


Karin Polz
Redaktion
Karin Polz
Tel. 0851 / 802 363
E-Mail: karin.polz@pnp.de

Anzeigenverkauf
Mediaberater




Anzeige