• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 31.10.2014

Ostbayern

Heute: 14°C - -1°C

präsentiert von:


Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





PNP-Ratgeber Heizung & Energie


Wärmepumpen, Solarenergie, Ölheizung, Wandheizung, Bodenheizung, Wohnungslüftung, Blockheizkraftwerke, Heizen mit Holz oder Modernisieren? Tipps zum Thema Heizung & Energie finden Sie in diesem PNP-Ratgeber.




Mit schwerem Gerät werden bis zu hundert Meter tiefe Löcher gebohrt. − Foto: Bundesverband Wärmepumpe

Erneuerbare Energien

Heizen mit Wärme aus der Erde

In der Erde schlummert viel ungenutzte Energie, und damit sind nicht nur Kohle- oder Gasvorkommen gemeint. In nur hundert Metern Tiefe herrscht das ganze Jahr über stabil eine Temperatur von zehn Grad. Mit Hilfe von Geothermie kann diese Wärme zum Heizen genutzt werden. Die heißen Quellen und Geysire auf Island sind ein unübersehbares Zeichen: In...





Haustechnik

Heizkörper mit Fernsteuerung

Danfoss

In vielen Küchen liegen die Heizkörper im Verborgenen, da der verfügbare Platz so gut wie möglich für Küchenmöbel und Elektrogeräte genutzt werden soll. Allerdings wird die Regelung der Heizung damit zum Problem, denn der Thermostat lässt sich nur noch mühevoll erreichen. Hinzu kommt, dass der darin befindliche Fühler die Temperatur nicht mehr...





Haustechnik

Wassersparen: Sinnvoll, ausgereizt oder übertrieben?

Private Haushalte haben durch ihren sparsamen Trinkwasserverbrauch bereits viel erreicht. − Foto: Thorsten Freyer/pixelio.de

Für die meisten Menschen in Deutschland ist Wassersparen seit langem ganz selbstverständlich. Und der Effekt ist spürbar: Seit 1991 ist die Trinkwassernutzung um 23 Liter auf nur noch 121 Liter pro Kopf und Tag gesunken. In Deutschland nutzen wir heute nur 2,7 Prozent des verfügbaren Wasserangebots als Trinkwasser...





Heizung und Energie

Die Tücken der Haustechnik

Je genauer die Heizungs- und Warmwassertechnik in der Bau- und Leistungsbeschreibung definiert ist, desto eher kann sich der Bauherr auf niedrige Heizkosten verlassen. − Foto: djd/Bauherren-Schutzbund

Ähnlich wie beim Auto sorgt auch in Häusern immer mehr und immer komplexere Technik für Komfort, Sicherheit und einen sparsamen Umgang mit Energie. Die wachsende Bedeutung der Haustechnik sowie ihre Planung und Auslegung finden aber nicht in allen Vertragswerken für den Neubau einen entsprechenden Niederschlag...





Haustechnik

Gut angeschlossen − wie der Strom ins Haus kommt

Elektro+

Schon vor Baubeginn wird die Baufamilie mit dem Thema Elektroinstallation konfrontiert: Der Baustellenanschluss muss rechtzeitig durch einen eingetragenen Elektrofachbetrieb angemeldet und beantragt werden. Wenn dieser erste Kontakt mit dem Fachmann noch einen Schritt weiter geht, ist das für alle Seiten vorteilhaft: Der Elektrospezialist berät...





Energie sparen

Den Kosten den Stecker ziehen: Tipps zum Stromsparen

Geräte im Stand-by-Betrieb sind Stromfresser. − Foto: Kai Remmers

Seit 2008 sind die Strompreise der Bundesregierung zufolge für Privathaushalte durchschnittlich um 38 Prozent gestiegen. Das ist viel − zu viel für manchen Haushalt. Mit ein paar Tricks lässt sich einiges sparen. Viel Strom lässt sich mit effizienteren Haushaltsgeräten sparen − aber in diese muss man erst mal investieren...





Kaminofen-Ersatz

Ethanol-Feuerstellen geben Rückstände an Raumluft ab

− Foto: Kai Remmers/dpa/tmn

Ethanolöfen sind die schnelle Lösung für Kaminromantik im Wohnzimmer. Sie lassen sich rasch aufbauen, und sie kommen ohne Kamin aus. Das ist aber ein Problem, ergab eine Studie vom Fraunhofer-Institut für Holzforschung, dem Wilhelm-Klauditz-Institut (WKI) in Braunschweig. Die Geräte verunreinigen die Luft in den Wohnräumen...





Energieversorgung

Elektroinstallation fürs Wohnzimmer gut planen

Wer im Wohnbereich genügend Elektro- und Kommunikationsanschlüsse vorsieht, findet immer guten Anschluss − auch, wenn das Wohnzimmer komplett umgestellt werden soll. − Foto: djd/Elektro+/Busch-Jäger

Entspannen, lesen, fernsehen, spielen oder Gäste empfangen: Kein Raum im Haus wird so vielfältig genutzt wie das Wohnzimmer. Entsprechend hoch sind heute die Anforderungen an den Komfort und die Flexibilität. Eine wichtige Rolle spielen dabei die Beleuchtung und die Elektroinstallation. Dimmer schaffen individuelle Atmosphäre Bereits bei der...





Rechtliches

Energieausweis nicht für jeden Haushalt vorgeschrieben

− Foto: ehuth/<a href="http://www.pixelio.de" target="_blank">www.pixelio.de</a>

Nicht jeder Haushalt braucht einen Energieausweis. Darauf weist die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz in Mainz hin. Nötig sei ein solcher Energieausweis nur für Immobilienbesitzer, die ein Haus verkaufen oder eine Wohnung neu vermieten wollen. Grund für diesen Hinweis: Unseriöse Firmen versuchen derzeit...





Solarenergie

Mit ausgereifter Technik Sonnenwärme einfangen

Flachkollektoren zur Wassererwärmung wie auf der oberen Dachhälfte sieht man am häufigsten: Ein Absorber unter einer Glasplatte nimmt die Sonnenwärme auf. Mit den Modulen unten wird Strom erzeugt. − Foto: BSW Solar

Den schwarzen Kollektoren auf dem Dach sieht man es meist nicht an. Aber es gibt zwei verschiedene Bauweisen: flach oder mit Röhre. Der Marktanteil ist zwar sehr deutlich zugunsten der Flachkollektoren verteilt, aber die Röhrenvariante ist für viele Dächer auch etwas. Flach oder Röhre? Bei Fernsehgeräten ist das längst entschieden...





Haustechnik und Stromversorgung

Elektroarbeiten im Haus sind nichts für Laien

Steckdosen auszutauschen, ist Sache des Fachmanns. − Foto: Kai Remmers

Heimwerker überschätzen sich schon mal. Beim Tapezieren einfach die Steckdosenabdeckung entfernen? Oder den abgenutzten Lichtschalter gegen ein neues Modell austauschen? Warum nicht? Schließlich kann man die Ersatzteile im Baumarkt kaufen. Doch so einfach ist das nicht. Und es ist obendrein gefährlich...





Erneuerbare Energie

Rundum-Energieversorgung durch die Sonne

Solarthermie an der Hauswand, auf dem Dach und neben dem Haus auch am Carport: Mit 50 Quadratmetern Kollektorfläche in verschiedenen Neigungswinkeln und einer zusätzlichen Photovoltaikanlage soll dieses Haus seinen Energieverbrauch rein mit der Kraft der Sonne decken. − Foto: Karin Polz

Sonnenenergie steht meist reichlich zur Verfügung und ist zudem kostenlos. Mit Solarthermie zur Warmwassergewinnung und Photovoltaik zur Stromerzeugung lässt sich die Kraft der Sonne gut nutzen − dank Speicher nicht nur an Sonnentagen. Doch wie viel Energie braucht ein Haus überhaupt, wie kann man die Energieströme steuern? Dies versuchen...





Energie sparen

Thermostatventile richtig nutzen

− Foto: Danfoss

Sie finden sich in fast jedem Raum und werden doch gerne übersehen: Thermostatventile. Dabei entscheiden die Regler über den individuellen Energieverbrauch und Wärmekomfort, denn sie sorgen zuverlässig und selbsttätig für die richtige Raumtemperatur. Das funktioniert jedoch nur, wenn sie entsprechend bedient werden...





Erneuerbare Energie

Wie funktionieren Wärmepumpen?

− Foto: Wärme+/Stiebel Eltron

Wärmepumpen erzeugen Wärme mit Energie aus dem Erdreich, Grundwasser oder der Luft. In einem thermodynamischen Kreislauf "fangen" sie diese kostenlose Umweltwärme mit Hilfe eines Kollektors ein und "pumpen" sie auf ein höheres Energieniveau. "Nicht nur in einem Neubau, auch im sanierten Gebäude mit einer guten oder sehr guten Dämmung ist die...





Haustechnik

Warmwasser von der Heizung trennen

− Foto: Wärme+/Clage DLE

Kochen, Putzen, Waschen, Duschen oder ein schönes langes Bad: Die Warmwasserversorgung ist in unserem Alltag so selbstverständlich wie elektrisches Licht. Allerdings verbraucht das wohlig warme Nass deutlich mehr Energie als beispielsweise die Beleuchtung und ist nach der Heizung sogar der größte Verbrauchsposten im Haushalt...





Erneuerbare Energie

Bei Wärmepumpen sollte man Angebote gut vergleichen

Wie effizient eine Wärmepumpe arbeitet, hängt unter anderem von der Wärmequelle ab. Im Bild: Tiefbohrung für die Wärmequelle Erdreich. − Foto: djd/Bauherren-Schutzbund

Wärmepumpen arbeiten überwiegend mit Umweltenergie und sind interessante Alternativen zu Öl- oder Gasbrennern. Als Daumenwert rechnet man mit drei Vierteln Energie aus den Wärmequellen Erde, Grundwasser oder Luft und ein Viertel Energie, das aus dem Stromnetz bezogen wird. Die Verbraucherschutzorganisation Bauherren-Schutzbund e.V...





Erneuerbare Engerien

Nicht nur Süddächer für Solaranlage geeignet

− Foto: Andreas Gebert/dpa

Dächer müssen nicht unbedingt nach Süden zeigen, um für eine Solaranlage geeignet zu sein. Auch auf nach Westen oder Osten ausgerichteten Dachflächen könne genug Energie produziert werden, erläutert der Bundesverband Solarwirtschaft (BSW-Solar) in Berlin. Kollektoren stehen am besten schräg. Auf Flachdächern werden daher Ständer für die Module...





Energieversorgung

Stromanbieterwechsel hilft oft Geld sparen

− Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Ein Wechsel des Stromanbieters kann sich lohnen. Gerade Verbraucher, die bislang noch nicht aktiv geworden sind, haben ein hohes Einsparpotenzial. Darauf weist das Vergleichsportal Toptarif hin. Während ein dreiköpfiger Musterhaushalt für einen Jahresverbrauch von 3500 Kilowattstunden Strom durchschnittlich 1073 Euro in den Tarifen der gesetzlichen...





Heizen mit Holz

Kaminofen nachträglich einbauen

Knisterndes Feuer: Das Flackern der Flamme vom Kaminofen verleiht dem Wohnraum eine wohlige Atmosphäre - und entlastet die Haushaltskasse. − Foto: Industrieverband Haus-, Heiz- und Küchentechnik e. V.

Ein Kaminofen verbreitet eine behagliche Atmosphäre in der Wohnung. Nicht nur im Winter wird er gerne angeworfen. Auch an kühlen Sommerabenden und in der Übergangszeit ist seine wohlige Wärme willkommen. Außerdem hat er weitere, nicht zu unterschätzende Vorteile: Heizen mit dem Kaminofen entlastet die Haushaltskasse und schont die Umwelt...





Energie sparen

Plus-Energie-Häuser: Gebaute Unabhängigkeitserklärung

Fertighäuser in Holzbauweise verfügen über eine hervorragende Wärmedämmung und damit über die besten Voraussetzungen für ein Effizienzhaus Plus. Dank des nachwachsenden Rohstoffs Holz als Baumaterial fällt die gesamte Umweltbilanz des Gebäudes unter dem Strich positiv aus. − Foto: BDF

Ein Haus, das den eigenen Energiebedarf deckt: Diese Idee, sich von den steigenden Strompreisen der Versorgungsunternehmen ein Stück unabhängiger zu machen, ist verlockend. Mit einem Fertighaus als Effizienzhaus Plus ist dieses Ziel für viele Bauherren erreichbar. Solche Effizienzhäuser, auch Plus-Energie-Häuser genannt...





Stromerzeugung

Ratgeber: Die optimale Photovoltaikanlage

Selbst Strom erzeugen: Das ist für viele Hausbesitzer sinnvoll. − F.: djd/Bauherren-Schutzbund e.V.

Das Hausdach nutzen, um selbst Strom zu erzeugen: Das ist nicht nur wegen der geltenden Einspeisevergütung sinnvoll. Hausbesitzer können heute zudem einen guten Teil des Eigenstroms direkt im Haus nutzen. Doch welche Anlage ist die richtige und passt zum Haus? Diese und andere Fragen beantwortet ein aktueller Ratgeber...





Erneuerbare Energie

Richtiges Heizen mit Holz

In deutschen Häusern werden rund 14 Millionen Festbrennstoffgeräte betrieben. − Foto: HKI

Holz als Brennstoff zählt aus gutem Grund zu den erneuerbaren Energien. Denn der nachwachsende Rohstoff aus dem Wald ist nichts anderes als klimaneutral gespeicherte Sonnenenergie. Bezogen auf die Erzeugung von Wärme aus erneuerbaren Energien stellt feste Biomasse dabei einen Anteil von 90 Prozent und trägt zur Reduzierung des CO 2 -Ausstoßes bei...





Rechtliches

Energiedaten müssen in Anzeigen genannt werden

Seit Anfang Mai gelten neue Regeln bei Immobilienanzeigen. Bestimmte Angaben aus dem Energieausweis sind Pflicht. − Grafik: obs/dena

Immobilienanzeigen müssen Informationen zum energetischen Zustand des inserierten Gebäudes enthalten: Seit 1. Mai ist die Veröffentlichung bestimmter Angaben aus dem Energieausweis Pflicht. Darauf weist die Deutsche Energie-Agentur (dena) hin. Die Regelung ist Teil der neuen Energieeinsparverordnung (EnEV 2014), die Anfang Mai in Kraft getreten ist...





Dämmung und Luftdichtheit

Schwachstelle Steckdose

− Foto: Elektro+

Hilfe, es zieht – aus der Steckdose! Viele Betroffene sind überrascht, denn sie wissen nicht, dass auch die Elektroinstallation für den unangenehmen Zug verantwortlich sein kann. Das ist nicht nur ungemütlich – undichte Stellen und die ungewollte Durchlässigkeit für Luft und Wind haben Energieverluste zur Folge...





Heizungsoptimierung

Schichtspeicher birgt Einsparpotenzial

Moderne Schichtspeicher können die schwankende Verfügbarkeit erneuerbarer Energien wie der Sonnenkraft ausgleichen. − Foto: Solvis

Ob Pellets, Gas, Öl, Erd- oder Sonnenwärme: Unabhängig davon, für welchen Energieträger sich ein Bauherr heute entscheidet, ein großes Einsparpotenzial für jede Heizungsanlage liegt in der Wahl des richtigen Pufferspeichers. Dieser nützliche Helfer speichert Wärmeenergie, während die Heizung in Betrieb ist...





Solarenergie

Lohnt sich Photovoltaik noch?

Photovoltaikanlagen sind nicht nur gut für die Umwelt. − Foto: Woche der Sonne

Die Einspeisevergütungen für Photovoltaikanlagen sinken rasant. Viele Hausbesitzer, die mit einer Anschaffung liebäugeln, sind verunsichert. Warum eine Investition in die umweltfreundliche Technik immer noch eine gute Idee ist und was man beachten sollte, erklären die Fachberater Franziska Materne und Thiemo Müller von C.A.R.M.E.N. e.V...





Modernisierung

Clever Energie sparen mit neuen Heizkörpern

Energie sparen leicht gemacht: Viele Unternehmen bieten heute spezielle Austauschheizkörper an, die im Idealfall sogar millimetergenau auf vorhandene Rohrleitungen passen. − Foto: djd/Zehnder Group Deutschland GmbH

In die Jahre gekommene Heizkörper sind optisch nicht gerade eine Zierde der Wohnräume und auch technisch echte Energieschleudern. Verbraucher unterschätzen oft, welche positive Auswirkungen der Austausch alter Wärmespender hat. Bis zu 30 Prozent Einsparung sind möglich Der Heizkörperaustausch lässt sich mit vergleichsweise kurzen...





Elektroinstallation

Sicherheit geht vor im Altbau

− Foto: Initiative Elektro+

Veraltet, unzureichend, lebensgefährlich – so das Bild der Elektroinstallationen in vielen Altbauten. Und Altbauten sind keine Seltenheit: In Deutschland sind laut Statistischem Bundesamt ungefähr 11 Millionen Wohnungen 60 Jahre alt und rund 29 Millionen älter als 30 Jahre. Entspricht die Elektroinstallation nicht den heutigen Standards...





Heizstoffe

Qual der Wahl: Gas, Öl oder Pellets

− Foto: djd/IWO

Rund eine halbe Million Haushalte sind von der novellierten Energieeinsparverordnung (EnEV) betroffen: Sie haben einen Öl- oder Gasheizkessel in Betrieb, der vor 1. Januar 1985 eingebaut wurde − und daher nun bis 2015 ausgetauscht werden muss. Ausgenommen sind Brennwertkessel und Niedertemperaturheizkessel und Hauseigentümer...





Energie sparen

Luftdichtigkeitstest zeigt, ob das Haus ein Leck hat

− Foto: DBU − Deutsche Bundesstiftung Umwelt

Das Loch im Fahrradschlauch ist mit einem alten Trick leicht zu finden: Luft aufpumpen, Schlauch ins Wasser halten und auf Luftbläschen achten. Löcher im Haus zu finden, funktioniert nach einem ähnlichen Prinzip: Ein Luftdichtigkeitstest spürt Fugen und andere Stellen auf, über die Luft und damit Wärme verloren geht...






PNP-Ratgeber Bauen & Wohnen


Ratgeber Bauen & Wohnen

Ratgeber Bauen & Wohnen durchsuchen:
suchen



Springen Sie zu einer Kategorie:


Alle PNP-Ratgeber:




Kontakt


Karin Polz
Redaktion
Karin Polz
Tel. 0851 / 802 363
E-Mail: karin.polz@pnp.de

Anzeigenverkauf
Mediaberater




Anzeige