• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 26.05.2015



RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





PNP-Ratgeber Bauen


Außenanlagen, Baustoffe, Rechtliches, Rohbau, Fassade, Nutzräume, Modernisieren - alle Tipps zum Thema Bauen finden Sie in diesem PNP-Ratgeber.




Aufstieg nach Maß: Jede Treppe sollte passend zum jeweiligen Architekturstil des Gebäudes geplant werden.

Treppe

Gut geplanter Aufstieg

Stufe für Stufe prägen sie die Optik und damit den Einrichtungsstil eines Hauses: Treppen haben nicht nur einfach eine Funktion zu erfüllen, sondern können selbst zum zentralen Blickfang etwa im Eingangsbereich werden. "Da die Treppe über viele Jahre der Nutzung optisch kaum verändert wird, sollte man sich für die Planung Zeit nehmen und Material...





Sanierung

Asbest − vom Alptraum zum Traumhaus

− Foto: Rathscheck Schiefer

Für Tausende Bauherren birgt die Sanierung eines Hauses aus den Wirtschaftswunderjahren oft eine böse Überraschung: Auf dem Dach, in der Wärmedämmung und in Bodenbelägen schlummern giftige Asbestfasern. "Niemand sollte ohne Rat vom Fachmann asbesthaltige Baustoffe entfernen", warnt Sanierungsexperte Jens Lehmann...





Fassade

Ganz oben top: Alles übers Dach

− Foto: lichtkunst.73/<a href="http://www.pixelio.de" target="_blank">www.pixelio.de</a>

Das Dach prägt das Erscheinungsbild eines Hauses. Doch geht es dabei um weit mehr als bloße Ästhetik. Die Wahl des Materials, die richtige Dämmung, der Schutz vor Algen- und Moosbildung: Mit diesen Dachfragen beschäftigt sich Schwäbisch-Hall-Experte Sven Haustein in seiner Arbeit als Architekt ständig...





Feuchteschäden

Die Schwachstellen des Hauses aufdecken

Hinter Tapeten kann sich Schimmelpilz verstecken. Das Umweltbundesamt empfiehlt, ab einem Befall von über einem halben Quadratmeter unbedingt einen Fachmann zurate zu ziehen. − Foto: bpr/Isotec

Im Winter treten in Gebäuden vermehrt Feuchteschäden und Schimmelpilzbefall auf. Manchmal bleibt der Befall unentdeckt, obwohl er für die Gesundheit der Bewohner gefährlich sein kann. Das ist einer der Gründe, warum Haus- und Wohnungsbesitzer im Frühjahr genau hinschauen und die typischen Schwachstellen des Hauses inspizieren sollten...





Fassade

Haustür: Die Visitenkarte des Hauses

Individualität und Klasse sind bei Haustüren gefragt. − Foto: VFF/Aldra Fenster und Türen

Kleider machen Leute: Das gilt auch für das Eigenheim. Dabei muss es nicht gleich das ganze Gebäude sein, das vor Schönheit glänzt. Eine attraktive Haustür macht auch in einer nicht mehr ganz so neuen Fassade etwas her – fast so wie ein paar frisch geputzte Schuhe, die durchaus auch eine ältere Jeans positiv aufwerten können...





Modernisieren

Neue Fenster: Schön und energiesparend

Mit speziellen Verfahren kann der Fenstereinbau im Altbau ohne Beschädigungen durchgeführt werden. − Foto: djd/Perfecta Fenster Vertriebs- und Montage GmbH

Fenster sind die "Augen des Hauses" und bestimmen daher das Erscheinungsbild der Fassade wesentlich mit. Zugleich spielen sie eine wichtige Rolle bei der Energieeffizienz. "Ältere, schlecht gedämmte Rahmen und Scheiben gehören zu den größten Schwachstellen bei unrenovierten Bestandshäusern", erläutert Oliver Schönfeld...





Baumaterial

Auf Holz kann man bauen

Flexibel, trocken und schnell − so fasst der Experte die Vorteile der Holzbauweise zusammen. Auch im Katastrophenfall erweisen sich Holzhäuser als mindestens so widerstandsfähig wie herkömmliche Massivbauten. − Foto: Gassner/Zarecky

Gerade in ländlichen Regionen schauen viele Bauherren noch immer mit Skepsis auf die Holzbauweise − lieber nichts riskieren und gleich "a g’scheids" Massivhaus hochziehen. Zu Unrecht, meint Werner Krenn, Chef des gleichnamigen Holzbaubetriebs in der Nähe von Osterhofen (Landkreis Deggendorf) − und spricht damit für die gesamte...





Fertigbau

Fertighäuser sind ideal für die junge Familie

− Foto: BDF/Hanse Haus GmbH

Der Nachwuchs ist da, und die kleine Mietwohnung, die für ein Leben zu zweit noch ausgereicht hat, wird von einem Tag auf den nächsten zu klein. Das geht für eine gewisse Zeit noch gut – zumindest so lange, wie der Säugling noch bei den Eltern schlafen kann. "Spätestens aber, wenn ein zusätzliches Kinderzimmer benötigt wird...





Fassade

Haustüren ohne Ecken und Kanten liegen im Trend

− Foto: Hoco-Plast Bauelemente

Zwar stellen Haustüren besondere Anforderungen an die Einbruchssicherheit, den Wärmeschutz und den Komfort − zu kurz kommen darf dabei aber auch das individuelle Design nicht. Der Trend dabei geht derzeit weiter in Richtung beidseitiger Aufsatzfüllungen, wie Frank Weiler, Produktmanager der Hoco-Plast Bauelemente GmbH, weiß...





Fassade

Welche Fenster für unser Haus?

− Foto: VFF/Hilzinger GmbH

Ein Haus ist viereckig und hat zumeist gleich große Fenster. So einfach war es früher einmal. Heute ist die Sache etwas komplizierter, dafür überzeugt das Ergebnis. "Wer sein Haus heute modernisiert oder neu baut, der sollte bei der Auswahl der Fenster Faktoren wie die Himmelsrichtung oder die künftige Raumnutzung in seine Überlegungen...





Fertigdecken

Holzhaus trifft Betondecke

− Foto: dennert-baustoffe.de

Jetzt gibt es eine innovative, leichte Geschoßdecke, die speziell auf das Holzhaus optimiert ist. Diese patentierte Systemdecke gibt es mit zahlreichen Ausstattungsvarianten und Detaillösungen: beispielsweise als Raumklimadecke mit integrierter Flächenheizung und -kühlung oder vorbereitet für den Anschluss einer kontrollierten Wohnraumlüftung...





Wintergarten

Wohltemperierter Wintergarten durch Rollläden

− Foto: djd/Schanz Rollladensysteme

Damit der Wintergarten zum ganzjährigen Wohnzimmer im Grünen werden kann, muss er stets wohltemperiert sein. Moderne Beschattungssysteme sorgen im Winter dafür, dass die Heizkosten nicht in die Höhe schießen − im Sommer verhindern sie, dass der Wintergarten zur Sauna wird. Norbert Wurster vom Rollladenhersteller Schanz hat Tipps...





Wasserschaden

Schnell handeln bei Rohrbruch

− Foto: Christoph Werner

Wasser zählt zu den wichtigsten Lebensgrundlagen des Menschen. In Form eines Unwetters, einer Überschwemmung oder eines Rohrbruchs kann es jedoch verheerende Schäden anrichten. Aufquellende Holz- und Teppichböden oder Wasserflecken an den Wänden sind dabei noch die harmlosesten Anzeichen, denn auch Folgeschäden wie Schimmelbildung und Schädigung...





Wohnwintergarten

Glashaus ermöglicht mehr Wohnraum

− Foto: tdx/Sunshine Wintergarten

Glashäuser sind eine praktische Lösung, wenn es darum geht, wind- und wettergeschützt auf der Terrasse zu sitzen. Darüber hinaus eignen sie sich als Lagerplatz für Gartenmöbel und zum Überwintern von Pflanzen. Allerdings ist der Wohnwert eines Glashauses gering. An heißen Tagen heizen sich die Anbauten auf...





Keller

Das Untergeschoss als Raumreserve

− Foto: GÜF/Glatthaar

Wer auf längere Sicht seine Familie vergrößern oder später einmal seine Eltern zur Pflege ins Haus holen möchte, der sollte beim Projekt Hausbau von vornherein mit einem Untergeschoss planen. "Ein Fertigkeller erweitert die Hausfläche mit wenig finanziellem Einsatz um wertvollen Lebensraum. Wird der Keller dann noch mit einer gemütlichen...





Dach

Mehr Wohnfläche durch Kniestock

− Foto: txn/dach.de

Beim Bau eines Daches müssen die Sparren des Dachstuhls mit dem Gebäudekorpus verbunden werden. Sie können dabei entweder auf der obersten Geschossdecke aufliegen oder auf einem sogenannten Kniestock. Als Kniestock bezeichnet man eine erhöhte Außenwand des Obergeschosses, auf dem die Traufseite der Dachkonstruktion aufliegt und auf der man die...





Bauform

Einfamilien-, Doppel- oder Reihenhaus?

− Foto: tdx/Mein Ziegelhaus

Es gibt viele gute Gründe, warum Familien sich irgendwann für ein eigenes Haus entscheiden: mehr Wohnraum, mehr Sicherheit im Alter, mehr Freiheit für die eigenen Wünsche. Ist der Entschluss fürs Eigenheim gefasst, haben künftige Bauherren die Qual der Wahl: Soll es ein Einfamilien-, Doppel- oder Reihenhaus werden? Ganz nach Budget und den...





Grundstück

Haus und Grund aus einer Hand

− Foto: Sonnleitner

Der Besuch von Musterhäusern lohnt sich für Häuslebauer ohne Grundstück doppelt: Oft sind in Musterhäusern Grundstücksbörsen ausgewiesen. Der Berater oder der Haushersteller kann dann auf eigene Grundstücke verweisen − was eher selten ist, bedingt durch den hohen Kapitaleinsatz − oder bietet Bauplätze in Kommission an...





Massivholz

Gesunder Baustoff aus der Natur

− Foto: djd/Massiv-Holz-Mauer/Herrmann Massivholzhaus

Schadstoffe im Wohnraum können die Gesundheit beeinträchtigen und zur Auslösung von Allergien beitragen. Einen großen Teil dieser Schadstoffe bringen Lösemittel und andere Hilfsstoffe aus Baustoffen, Wohntextilien, Farben und Schutzanstrichen in die eigenen vier Wände. Eine weitere bedeutende Gefahrenquelle ist Schimmel...





Schutz vor Rückstau

Trockene Keller auch bei Starkregen

Eindringendes Wasser kann große Schäden verursachen, erst recht, wenn es verschmutzt ist. − Foto: Kessel/txn-p

Wasser sucht sich seinen Weg, heißt es. Hausbesitzer bekommen dies immer wieder zu spüren − und zwar nicht nur bei Überschwemmungen, sondern auch bei Starkregen, der die Kanalisation überfordert. Die Gefahr kommt dann oft von unten. Denn wenn die Abwasserkanäle gefüllt sind, drückt sich das Wasser durch die Leitungen zurück in die Häuser...





Sicherheit

So schlägt man Diebe in die Flucht

− Foto: Roma

Alle dreieinhalb Minuten wird in Deutschland eingebrochen. Pro Haushalt entsteht dabei ein Schaden von durchschnittlich 3300 Euro, wie in polizeilichen Statistiken errechnet wurde. Schlimmer noch als die durchwühlten Räume und materiellen Verluste sind die psychischen Folgen: Einer Umfrage des Kriminologischen Instituts Niedersachsen zufolge...





Wärmeregulierung

Ziegel schützen vor sommerlicher Hitze

− Foto: tdx/Mein Ziegelhaus

Der Trend ist eindeutig: Die Sommer in Deutschland werden immer heißer. Besonders unangenehm ist das, wenn man der Hitze nicht einmal in den eigenen vier Wänden entkommen kann. Steckt die Wärme erstmal im Haus, nützt auch nächtliches Lüften nichts mehr. Der Grund: Viele Baustoffe leiten die Temperaturen nach innen, anstatt sie abzuhalten...





Vorausschauend Bauen

Beim Haus fürs Leben langfristig denken

− Foto: Knauf Gips KG Iphofen

Was als Heim für die Familie mit zwei Kindern geplant wird, kann später der Alterssitz für die Eltern sein. Was als Familienmittelpunkt in Stadtrandlage entsteht, kann später zum Zweitwohnsitz umfunktioniert werden. Nicht zuletzt, weil sich die Berufswelt immer rascher ändert und weil Menschen immer älter werden...





Schallschutz

Neue Spanndecke hilft gegen Lärm

− Foto: tdx/Baumann Spanndecken GmbH/Clipso

In modernen Innenräumen findet man immer weniger textile Dekorationselemente wie Teppiche und Vorhänge. Stattdessen dominieren Glasflächen und Böden aus Laminat, Parkett oder Stein. Dadurch entstehen zahlreiche sogenannte schallharte Oberflächen. Schall breitet sich im Raum ungehindert aus und wird mehrfach reflektiert...





Fassadenputze

Bunter und multifunktionaler Schutz fürs Haus

Dispersionsputze eignen sich vor allem auch als Endbeschichtung auf Wärmedämm-Verbundsystemen. − Foto: djd/Fachgruppe Putz & Dekor im VdL

Beim Hausbau stellt sich schon während der Planung die Frage nach der Gestaltung der Fassadenflächen sowie der Innenwände und Decken. Putze sind dabei bewährte Bauprodukte, um solche Flächen zu beschichten und vor äußeren Einflüssen zu schützen. Pastöse, also verarbeitungsfertige Putze bestehen größtenteils aus natürlichen Rohstoffen und können...





Zäune aus Metall

Eine rundum sichere Investition

Toben erlaubt: Zäune ohne Überstände senken das Verletzungsrisiko. − F.: epr/RAL Gütegemeinschaft Metallzauntechnik

"Big Brother is watching you" – dem großen Erfolg eines bekannten TV-Formats nach kann ein wenig Neugier ja durchaus amüsant sein. Im wahren Leben jedoch wünschen wir uns weitaus mehr Privatsphäre – egal, wie gut das Verhältnis zu den Nachbarn auch sein mag. Ein Grund, warum sich viele Eigenheim- und Gartenbesitzer für einen...





Treppen sicherer machen

Oft bleibt es bei Treppenstürzen nicht bei blauen Flecken

Eine rutschsichere Treppe schützt Sehnen und Gelenke auch bei Haustieren.

Man benutzt sie dauernd − und vermutlich ist jeder schon einmal auf einer Treppe gestolpert oder gestürzt und hat sich ein paar Abschürfungen und blaue Flecken zugezogen. Doch nicht immer bleibt es bei so harmlosen Verletzungen. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes starben allein 2011 über 1100 Menschen an den Folgen eines...





Der Heimwerker-Tipp

Allround-Mittel Spreizdübel ist nicht immer die erste Wahl

− Foto: Lars Kunze/<a href="http://www.pixelio.de" target="_blank">www.pixelio.de</a>

Das hat eigentlich jeder Heimwerker schon mal erlebt: Er versucht, ein Bild aufzuhängen oder ein Regal an die Wand zu schrauben, und der Dübel hält nicht, dreht sich beim Eindrehen der Schraube mit oder lässt sich ganz einfach wieder herausziehen. Am Ende ist dann das Loch so groß geworden, dass überhaupt kein Dübel mehr passt...





Fassadengestaltung

Bei der Fassade alles richtig machen

Der Neugestaltung der Fassade muss eine gründliche Prüfung des Untergrundes vorausgehen. − Foto: Hauptverband Farbe Gestaltung Bautenschutz

Dekorativ gestaltete Fassaden sind die Visitenkarte des Hausbesitzers. Die Meisterbetriebe des Maler- und Lackiererhandwerks verbinden die besonderen Wünsche des Auftraggebers mit einer optimalen, die Architektur betonenden Fassadengestaltung. Farbe, Putz und Stuck sind dabei aber nur drei der vielen Designelemente, die zur Verfügung stehen...





Null-Energiehäuser

Moderne Häuser brauchen keine Energie

Auch aus Bestandsimmobilien lassen sich Null- oder sogar Plus-Energiehäuser machen − und damit wandert der Pfeil im gelben Bereich bei der Energieeffizienz im Energieausweis in die grüne Region. − Foto: Deutsche Energie-Agentur

Energiesparen ist für Hausbesitzer bares Geld. Deshalb gilt grundsätzlich, je energieeffizienter umso besser. Manche Häuser erwirtschaften sogar mehr Energie, als sie verbrauchen. Es gibt sie schon, die Häuser, die mehr Energie produzieren, als sie verbrauchen. Noch sind es erst etwa 150 bis 200 in ganz Deutschland...





1
2 3




PNP-Ratgeber Bauen & Wohnen


Ratgeber Bauen & Wohnen

Ratgeber Bauen & Wohnen durchsuchen:
suchen



Springen Sie zu einer Kategorie:


Alle PNP-Ratgeber:





Kontakt


Karin Polz
Redaktion
Karin Polz
Tel. 0851 / 802 363
E-Mail: karin.polz@pnp.de

Anzeigenverkauf
Mediaberater




Anzeige




Suchen, finden, teilen – so wird Ostern besonders zart