• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 30.03.2015



RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Die eigenen vier Wände

Ein Haus auf Mamas Grundstück

− Foto: Beyond

Kind, du kannst doch bei uns bauen! Für Familien, die sich den Traum von den eigenen vier Wänden erfüllen wollen, kann ein Haus auf dem elterlichen Grundstück die Lösung sein. Schließlich muss nicht extra ein Bauplatz gekauft werden. Aber es gibt vorher heikle Fragen zu klären...





Baufirmen auswählen

Referenzen sind für Baufirmen und Bauherren Gold wert

Ob der Hausbau gut gelingt, hängt von der Wahl der richtigen Baufirma ab. − Foto: Jens Büttner

Der Bau eines Eigenheims ist für die meisten Menschen eines der größten Projekte in ihrem Leben. Sie stecken viel Geld und Liebe hinein. Umso wichtiger ist es, eine Baufirma zu finden, die hält, was sie verspricht. "In den Hausprospekten erscheint immer alles rosarot"...





Richtig versichert

Das Eigenheim von Anfang an schützen

Wird die Immobilie über Darlehen finanziert, ist es ratsam, den Kredit mit einer Restschuldversicherung abzusichern. − Foto: lichtkunst.73/<a href="http://www.pixelio.de" target="_blank">www.pixelio.de</a>

Die eigenen vier Wände bedeuten Heimat und Wohnraum und oft auch eine wertstabile Geldanlage. Damit die Sicherheit Bestand hat, sollten Eigentümer sich um entsprechenden Versicherungsschutz kümmern. "Zum Erwerb oder Bau einer Immobilie gehören neben dem soliden Finanzplan immer auch eine...





Schutz vor Rückstau

Trockene Keller auch bei Starkregen

Eindringendes Wasser kann große Schäden verursachen, erst recht, wenn es verschmutzt ist. − Foto: Kessel/txn-p

Wasser sucht sich seinen Weg, heißt es. Hausbesitzer bekommen dies immer wieder zu spüren − und zwar nicht nur bei Überschwemmungen, sondern auch bei Starkregen, der die Kanalisation überfordert. Die Gefahr kommt dann oft von unten. Denn wenn die Abwasserkanäle gefüllt sind...





Sicherheit

So schlägt man Diebe in die Flucht

− Foto: Roma

Alle dreieinhalb Minuten wird in Deutschland eingebrochen. Pro Haushalt entsteht dabei ein Schaden von durchschnittlich 3300 Euro, wie in polizeilichen Statistiken errechnet wurde. Schlimmer noch als die durchwühlten Räume und materiellen Verluste sind die psychischen Folgen: Einer Umfrage des...





Wärmeregulierung

Ziegel schützen vor sommerlicher Hitze

− Foto: tdx/Mein Ziegelhaus

Der Trend ist eindeutig: Die Sommer in Deutschland werden immer heißer. Besonders unangenehm ist das, wenn man der Hitze nicht einmal in den eigenen vier Wänden entkommen kann. Steckt die Wärme erstmal im Haus, nützt auch nächtliches Lüften nichts mehr...





Treppen

Schnurgerade oder verwinkelt

− Foto: Fuchs-Treppen, <a href="http://www.fuchs-treppen.de" target="_blank">www.fuchs-treppen.de</a>

Wer sich für ein Eigenheim entscheidet, ist im Durchschnitt Mitte 30. In diesem Alter springt man noch leicht die Treppen rauf und runter. Das sieht anders aus, wenn kleine Kinder im Haus leben oder die Bewohner ein höheres Alter erreicht haben. "Bei der Planung muss immer an die Sicherheit aller...





Holzherd

Der Trend zum Natürlichkeit

− Foto: djd/Lohberger Heiz- und Kochgeräte

Während die Arbeitswelt der meisten Bundesbürger vom PC dominiert wird, geht der Trend in der Freizeit hin zur Natürlichkeit. Plötzlich ist es wieder in, am Wochenende Beete zu bearbeiten. Man setzt auf eigenes, ungespritztes Obst oder Gemüse und auf eigene Kräuter...





Badgestaltung

Die Badewanne aus Beton

− Foto: Betonservice Süd

In deutschen Haushalten hat die Gestaltung des Badezimmers in den vergangenen Jahren enorm an Bedeutung gewonnen. Als Ort der Ruhe und Entspannung stehen zunehmend Aspekte im Vordergrund, die den Raum in eine private Wellnessoase verwandeln. Gleichzeitig soll die Einrichtung die Individualität der...





Pelletheizung

Mollig-warmes Haus mit Sägemehl

Verbrennen sollten Hausbesitzer am besten nur zertifizierte Pellets mit den Zertifikaten ENplus oder DINplus. − Foto: Deutsches Pelletinstitut

Pellets werden aus Holzabfällen wie Sägemehl hergestellt − einem bis dato eigentlich nutzlosen Müll der Holzindustrie. "Gigantische Mengen an Holzresten können durch die Pellettechnologie endlich wirtschaftlich genutzt werden", sagt Hermann Hansen von der Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe ...





Warmwasser

Energiegewinnung durch Wärmepumpe und Photovoltaik

− Foto: obs/Stiebel Eltron

Mit durchschnittlich 15 Prozent ist die Warmwasserbereitung direkt nach der Heizung der größte Verbrauchsposten im Haushalt. Da warmes Wasser das ganze Jahr über benötigt wird, ist das Einsparpotenzial in diesem Bereich besonders hoch. Wer sich für ein effizientes und umweltfreundliches System zur...





Strom und Wärme

Blockheizkraftwerke im Keller

Mini-Blockheizkraftwerke sind kaum größer als eine Waschmaschine und passen in fast jeden Keller. − Foto: Oliver Killig

Das Prinzip von Blockheizkraftwerken − kurz BHKW − ist einfach: Der Motor verbrennt zum Beispiel Gas, Öl oder Diesel, wodurch der Generator Strom produziert. Mit der entstandenen Abwärme werden gleichzeitig Heiz- und Brauchwasser erwärmt. "Durch die Kopplung von Strom- und Wärmeerzeugung...





Gartengestaltung

Ein dichtes Polster für karge Mauern und Böden

Obwohl Polsterstauden eigentlich typische "Mauerblümchen" sind, geizen sie nicht mit ihren Reizen. − Foto: pflanzenfreunde.de

Wenn es draußen wieder blüht und grünt, ist die Sehnsucht nach frühlingshafter Farbe im Garten groß. Befriedigen lässt sich diese Sehnsucht sogar auf kargen Steinflächen und Mauern − mit Hilfe sogenannter Polsterstauden. Der Steinbrech und das Blaukissen mit ihren zarten Blüten etwa breiten...





Pflanzenporträt

Thuja: Ein Allroundtalent in Hecke und Topf

Auch im Topf gedeiht die Thuja. Da sie jedoch giftiges Öl produziert, ist Händewaschen nach Berührung Pflicht. − Foto: pflanzenfreunde.de

Die auch als Lebensbaum bekannte Thuja hat sich in unseren Breiten als pflegeleichtes Garten-Allroundtalent einen Namen gemacht. Da viele Thujen sehr hoch, aber nicht in die Breite wachsen, eignen sie sich besonders für Standorte mit eingeschränkten Platzverhältnissen...





Gartengestaltung

Stauden − über Jahrzehnte eine Augenweide

Der Frühling in Farbe: Der Landschaftsarchitekt Heiner Luz schuf im Park Trädgårdsföreningen ein traumhaftes Frühlingsgemälde in Weiß, Grüntönen und Ozeanblau. − Foto: GMH/Nicholas Delahooke

Es ist, als hätte der Frühling den Erdboden geküsst: Da mischen sich weiße Waldmeisterblüten mit Grüppchen ozeanblauer Lungenkraut-Glöckchen. Sie branden an das frische Grün von Akelei und Braunem Storchschnabel und umspülen sanft das Fiederblättrige Schaublatt...






PNP-Ratgeber Bauen & Wohnen


Ratgeber Bauen & Wohnen

Ratgeber Bauen & Wohnen durchsuchen:
suchen



Springen Sie zu einer Kategorie:


Alle PNP-Ratgeber:




Kontakt


Karin Polz
Redaktion
Karin Polz
Tel. 0851 / 802 363
E-Mail: karin.polz@pnp.de

Anzeigenverkauf
Mediaberater


Anzeige

Ratgeber




Anzeige