• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 2.10.2014

Ostbayern

Heute: 20°C - 5°C

präsentiert von:


Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Bauen, Kaufen & Wohnen

Niedrigzinsen: Experten-Tipps zum Nachlesen

Geben Tipps zur Immobilienfinanzierung in Zeiten von Niedrigzinsen: (von links) Klaus Pollich, Michaela Bauer und Helmut Kandlbinder beantworten am Expertentelefon und per Live-Chat die Fragen der PNP-Leser. − F.: PNP

Reicht mein Sparguthaben, um ein Haus zu finanzieren? Welche Finanzierungsarten gibt es? Welche ist die richtige für mich? Soll ich meinen alten Bausparvertrag nutzen oder lieber weiterlaufen lassen? Was kann ich jetzt schon machen, um die niedrigen Zinsen für meine Anschlussfinanzierung in zwei...





Finanzierung

Der passende Kredit: Das Gesamtpaket muss stimmen

Bei einem Immobilienkredit kommt es nicht nur auf die Höhe der Zinsen an. Wichtig ist auch, dass Eigentümer flexibel bleiben, zum Beispiel bei der Tilgung. − Foto: Monique Wüstenhagen

Wer einen Immobilienkredit aufnimmt, achtet zuerst auf Zins und Tilgung. Doch bei der Suche nach dem passenden Darlehen lohnt auch der Blick auf andere Konditionen. Es kommt auf das Gesamtpaket an. Vor der Unterschrift unter den Kreditvertrag sollten künftige Immobilienbesitzer über Zins und Tilgung...





Finanzierung

Kreditbedarf mit spitzem Bleistift errechnen

Ein solides Finanzierungskonzept muss her: Wer ein Haus bauen oder eine Wohnung kaufen will, muss erst einmal rechnen. − Foto: Kai Remmers

Rechnen, rechnen und nochmal rechnen. Das steht am Anfang jeder Immobilienfinanzierung. In aller Regel muss hierfür ein Darlehen aufgenommen werden. Doch bevor ein Termin bei einem Kreditinstitut vereinbart wird, sollten Käufer erst in aller Ruhe Kassensturz machen...





Schadstoffarm bauen

Ökologische Baustoffe sind nicht unbedingt schadstofffrei

− Foto: lichtkunst.73/<a href="http://www.pixelio.de" target="_blank">www.pixelio.de</a>

Giftige Ausdünstungen von Baustoffen bereiten Bauherren und Hausbesitzern Sorgen. Viele Materialien geben Schadstoffe an die Raumluft ab, sie können die Gesundheit gefährden. Bei Farben, Lacken und Kleber können dies zum Beispiel Weichmacher, Biozide und Lösemittel sein...





Fenster und Türen

Von Barrierefreiheit profitieren auch die Jungen

Auch einfach zu bedienende Terrassenschiebetüren mit möglichst niedriger Bodenschwelle erhöhen den Komfort. − Foto: VFF/Hautau GmbH

Barrierefreies Wohnen war in der Vergangenheit überwiegend ein Thema für die ältere Generation. Doch das hat sich in den vergangenen Jahren grundlegend geändert. Was für Senioren unerlässlich ist, um so lange wie möglich ein selbstbestimmtes Leben führen zu können...





Insolvenz

Baufirma pleite − so retten Bauherren die KfW-Förderung

− Foto: Bernd Kasper/<a href="http://www.pixelio.de" target="_blank">www.pixelio.de</a>

Bei der Finanzierung ihres Traumhauses setzen Bauherren oft auf mehrere Standbeine. Eins davon ist die KfW-Förderung. Aber wenn die Baufirma pleite ist, verlieren viele Bauherren diese eingeplanten Gelder − denn ihnen fehlen wichtige Papiere der Baufirma. Das Bauunternehmen geht pleite...





Bodenbelag

Parket verkleben: Weniger Trittschall, mehr Stabilität

Ist der Belag schwimmend verlegt oder fest verklebt? Für Profi Ernst Wohlleb werden Qualitätsunterschiede auf einen Blick sichtbar. − F.: djd/bodengestalter.de

Optisch überzeugt der neue Designboden oder das Laminat durchaus − wenn nur das "Klick-Klack" bei jedem Schritt nicht wäre. Was viele nicht wissen: Die Verlegeart kann großen Einfluss auf den lästigen Trittschall haben. Was ist vorzuziehen, eine feste Klebung oder eine schwimmende Verlegung...





Terrasse und Außenanlagen

Der Trend bei Gartenbaustoffen

Neues Outfit für die Terrasse: Mit Natur- oder Betonsteinen lässt sich die Ruhezone schnell neu gestalten. − Foto: Baywa

Beim Spaziergang durch den eigenen Garten kommt der Wunsch nach frischem Wind auf? Neue Akzente lassen sich gut mit Gartenbaustoffen setzen. Für die Ruhezone draußen voll im Trend: Keramikplatten. Alles grünt und vieles blüht in satten Farben im eigenen Garten...





Wohnen mit Holz

Massivholzmöbel sind natürlich stylisch

Mit Massivholzmöbeln können die Bewohner einen naturbewussten und individuellen Lebensstil ausdrücken. − Foto: IPM

Schicke Möbel sind ein Ausdruck von zeitgemäßer Individualität. Das gilt einmal mehr für Möbel aus massivem Holz. Kaum ein anderes Material bietet so viele Gestaltungsmöglichkeiten wie dieser natürliche Werkstoff. Dazu kommen spannende Strukturen und ein breites Farbspektrum...





Energie sparen

Den Kosten den Stecker ziehen: Tipps zum Stromsparen

Geräte im Stand-by-Betrieb sind Stromfresser. − Foto: Kai Remmers

Seit 2008 sind die Strompreise der Bundesregierung zufolge für Privathaushalte durchschnittlich um 38 Prozent gestiegen. Das ist viel − zu viel für manchen Haushalt. Mit ein paar Tricks lässt sich einiges sparen. Viel Strom lässt sich mit effizienteren Haushaltsgeräten sparen − aber in...





Kaminofen-Ersatz

Ethanol-Feuerstellen geben Rückstände an Raumluft ab

− Foto: Kai Remmers/dpa/tmn

Ethanolöfen sind die schnelle Lösung für Kaminromantik im Wohnzimmer. Sie lassen sich rasch aufbauen, und sie kommen ohne Kamin aus. Das ist aber ein Problem, ergab eine Studie vom Fraunhofer-Institut für Holzforschung, dem Wilhelm-Klauditz-Institut (WKI) in Braunschweig...





Energieversorgung

Elektroinstallation fürs Wohnzimmer gut planen

Wer im Wohnbereich genügend Elektro- und Kommunikationsanschlüsse vorsieht, findet immer guten Anschluss − auch, wenn das Wohnzimmer komplett umgestellt werden soll. − Foto: djd/Elektro+/Busch-Jäger

Entspannen, lesen, fernsehen, spielen oder Gäste empfangen: Kein Raum im Haus wird so vielfältig genutzt wie das Wohnzimmer. Entsprechend hoch sind heute die Anforderungen an den Komfort und die Flexibilität. Eine wichtige Rolle spielen dabei die Beleuchtung und die Elektroinstallation...





Begrünte Wände

Wilder Wein im Herbst: Fassaden wie in Flammen

Im Herbst verwandelt der wilde Wein Hauswände in feurige Farbflächen. − Foto: Arno Burgi

Er ist neben dem Efeu das beliebteste Fassadengrün der Deutschen: der wilde Wein. Im Herbst färben sich seine Blätter leuchtend rot und tauchen ganze Wände in Farbe. Seine Blätter wechseln vom satten Grün des Sommers in ein leuchtendes Rot. Hauswände, die vom wilden Wein bewachsen sind, wirken...





Pflanzenporträt

Chinaschilf − aus Ostasien in den Hausgarten

Das Gras "Kaskade" gehört zu den breitlaubigen Sorten, die bis zu 180 Zentimeter hoch werden. − Foto: Marion Nickig

Die Wärme des Sommers hat das Chinaschilf (Miscanthus) befeuert. Es ist ein stattlicher Horst geworden, der den Garten in der zweiten Jahreshälfte bis in den Winter hinein schmückt. "Chinaschilf stammt aus Ostasien", erläutert Professor Cassian Schmidt...





Gartengestaltung

Willkommen im Indian Summer

Die Farbpalette der Knospen der Skimmia kann von Dunkelblau bis Weinrot reichen.

Mit immergrünen Ziersträuchern feiert die Natur den ganzen Herbst über ein farbenfrohes Fest im heimischen Garten. Robuste Gartenpflanzen wie Traubenheide, Duftblüte, Schneeball, Glanzmispel, Pieris und Skimmia strahlen mit der Altweibersonne um die Wette und sorgen so ohne großen Pflegeaufwand für...