• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 30.05.2015



RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Finanzierung

Singles müssen Baufinanzierung gut planen

− Foto: djd/GDI/dena/Robert Pupeter

Egal, ob neues Einfamilienhaus oder schicke Wohnung − geht es um Wohneigentum, sind meist mehrere Käufer im Spiel. "In der Regel handelt es sich bei Immobilienbesitzern um Paare oder Familien", sagt Christoph Windscheif vom Bundesverband Deutscher Fertigbau in Bad Honnef bei Bonn...





Architektur

Familienfreundlich: das Reihenhaus

− Foto: Werner Wohnbau/BHW

3,7 der insgesamt 18,9 Millionen privaten Wohngebäude in Deutschland sind Reihenhäuser. Während sie in den Nachkriegsjahrzehnten als preiswerte Bauform begehrt waren, schrumpft ihr Anteil am Neubau heute. Ist das Reihenhaus ein Auslaufmodell? Gerade einmal 10...





Baufinanzierung

Fünf wichtige Fragen bei der Finanzierung

− Foto: Bausparkasse Schwäbisch Hall

Schon kleinste Details können darüber entscheiden, ob die eigenen vier Wände um eine fünfstellige Eurosumme günstiger oder teurer werden. "Bauherren und Immobilienkäufer sollten von ihrem Baufinanzierungsberater präzise Antworten auf die fünf wichtigsten Fragen verlangen"...





Treppe

Gut geplanter Aufstieg

Aufstieg nach Maß: Jede Treppe sollte passend zum jeweiligen Architekturstil des Gebäudes geplant werden.

Stufe für Stufe prägen sie die Optik und damit den Einrichtungsstil eines Hauses: Treppen haben nicht nur einfach eine Funktion zu erfüllen, sondern können selbst zum zentralen Blickfang etwa im Eingangsbereich werden. "Da die Treppe über viele Jahre der Nutzung optisch kaum verändert wird...





Sanierung

Asbest − vom Alptraum zum Traumhaus

− Foto: Rathscheck Schiefer

Für Tausende Bauherren birgt die Sanierung eines Hauses aus den Wirtschaftswunderjahren oft eine böse Überraschung: Auf dem Dach, in der Wärmedämmung und in Bodenbelägen schlummern giftige Asbestfasern. "Niemand sollte ohne Rat vom Fachmann asbesthaltige Baustoffe entfernen"...





Fassade

Ganz oben top: Alles übers Dach

− Foto: lichtkunst.73/<a href="http://www.pixelio.de" target="_blank">www.pixelio.de</a>

Das Dach prägt das Erscheinungsbild eines Hauses. Doch geht es dabei um weit mehr als bloße Ästhetik. Die Wahl des Materials, die richtige Dämmung, der Schutz vor Algen- und Moosbildung: Mit diesen Dachfragen beschäftigt sich Schwäbisch-Hall-Experte Sven Haustein in seiner Arbeit als Architekt...





Wohneinrichtung

Der richtige Spiegel fürs Bad

t − Foto: dx/Minetti

Ein Badezimmer ohne Spiegel ist schlichtweg undenkbar – allein schon, um sich makellos rasieren, frisieren oder schminken zu können. Die Frage nach der Notwendigkeit eines Spiegels stellt sich daher nicht. Vielmehr liegt das Augenmerk auf dem Design, den verwendeten Materialien...





Boden- und Wandbelag

Schiefer − natürlich schön und ewig edel

− Foto: Rathscheck Schiefer

Sie sind natürlich, robust und zeitlos schick: Echte Schieferfliesen aus den Tiefen der Erde erobern Bäder, Böden und Küchen. Das 400 Millionen Jahre alte Urgestein ist inzwischen so einfach zu verlegen wie künstlich hergestellte Produkte – und selbst komplette Waschtische und Duschtassen...





Möbel und Einrichtung

Schön und praktisch: Schiebetüren

− Foto: Rauch Möbelwerke

Schiebetüren sind elegante Alleskönner, die als Raumteiler ebenso eine gute Figur machen wie als Extratür zu mehr Stauraum. Flexibles Einrichten wird so wunderbar einfach. Übersichtliche Wohnbereiche mit clever genutztem Stauraum, das klingt gut. Solch aufgeräumte Einrichtungen sind gar nicht so...





Stromkosten senken

Energiesparen geht auch im Sommer

Wer in der sommerlichen Mittagshitze die Fenster offen lässt oder auch nur kippt, lässt unnötig Wärme herein, die zudem in den Wänden gespeichert bleibt. − Foto: djd/Lichtblick SE/PantherMedia/ginasanders

Während die meisten Bundesbürger das Thema Energiesparen nur mit der kalten Jahreszeit verbinden, lässt sich auch in den Sommermonaten der Verbrauch deutlich reduzieren. So sollte man beispielsweise im Sommer den Kühlschrank bewusst nutzen. Denn jedes Mal, wenn er geöffnet wird...





Haustechnik

Smarte Technik spart Strom und Wasser

− Foto: Initiative WÄRME+

Mit intuitiver Bedienung Energie sparen und Komfort genießen – dank cleverer Entwicklungen ist das im Bereich der Hauswärmetechnik möglich. Für die Bedienung von Durchlauferhitzern oder Fußbodentemperierungen braucht es dann nicht viel mehr als etwas Fingerspitzengefühl...





Photovoltaik

Ungetrübt Sonnenstrom produzieren

− Foto: Kurt Bouda/<a href="http://www.pixelio.de" target="_blank">www.pixelio.de</a>

Betreiber von Photovoltaikanlagen sorgen dafür, dass weniger Kohlendioxid produziert und so die Umwelt geschont wird. Gute Gründe, der Betriebssicherheit und der Wartung große Aufmerksamkeit zu schenken. Denn eine Photovoltaikanlage ist mit Solarzellen, Wechselrichtern...





Pflanzenporträt

Fünf Fakten zur Segge

Schmückt Gartenteiche: Die Sumpf-Segge (Carex acutiformis) bildet 60 bis 100 Zentimeter hohe blaugrüne Blatthorste mit interessant geformten Blüten- und Fruchtständen. − Foto: GMH/Christiane Bach

Der Bund deutscher Staudengärtner widmet sich immer ein Jahr lang einer Pflanze besonders intensiv. 2015 ist die Staude des Jahres die Segge, botanisch als Carex bekannt. Was Gärtner wissen sollten: Sie sieht aus wie ein Gras Aber die Segge gehört botanisch in eine andere Gruppe. Sie ist eine Staude...





Pflanzenporträt

Wo Azaleen sich wohlfühlen

Eine Blütenpracht im Garten: Im Sommer erblühen diverse Azalee-Züchtungen im Freien. − Foto: Bodo Marks

Nur selten macht eine Zierpflanze gleichzeitig im Haus und im Garten eine große Karriere. Die Azalee hat es geschafft. Sie ist drinnen wie draußen beliebt als Dekoration. Allerdings handelt es sich dabei um verschiedene Züchtungen. Experten erklären, wie und wo genau sich Azaleen wohlfühlen...





Nutzgarten

Bio-Anbau im Garten: Mit kleinen Tipps zu großem Ertrag

Jedes Gemüse hat eigene Ansprüche an seine Standortbedingungen: Zucchini benötigen viele Nährstoffe im Boden. Sie gelten als Starkzehrer. − Foto: A. Warnecke

Traditionelle Gartenregeln helfen Freizeitgärtnern, Gemüse ohne den Einsatz von Pestiziden und mit wenig Dünger anzubauen. Eine lautet, Mischkulturen den Vorzug geben, eine andere, die Fruchtfolge beachten. Denn der Boden im Gemüsegarten wird langfristig ausgelaugt...