• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 26.04.2015



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...






Bremen - Im Keim-Skandal im Klinikum Bremen-Mitte mit drei toten Frühchen sind nach Überzeugung des Parlamentarischen Untersuchungsausschusses der Bürgerschaft viele Fehler gemacht worden.



"Wir haben am Ende des Tages eine ganze Latte von Mängeln, aber keinen Hauptverantwortlichen", sagte der stellvertretende Vorsitzende, Björn Fecker (Grüne), bei der Vorstellung des Abschlussberichts am Montag. Die Keimquelle ist bis heute unentdeckt geblieben. Die drei Frühchen waren im vergangenen Jahr an Infektionen mit resistenten Darmkeimen gestorben, mehrere erkrankten schwer.

Die Intensivstation für Neugeborene habe oft zu wenig Pflegepersonal gehabt, heißt es in dem Bericht. Das Reinigungspersonal sei schlecht qualifiziert gewesen. Der Keimausbruch sei wegen mangelhafter Dokumentation zu spät erkannt und das Gesundheitsamt zu spät informiert worden. Das Gesundheitsamt habe die Einhaltung von Hygienestandards in den bremischen Krankenhäusern nicht überprüft.

Auch das Hygiene- und Ausbruchsmanagement im Klinikum und im Krankenhausverbund war nach Überzeugung der Ausschussmitglieder mangelhaft. Es habe strukturelle Probleme bei der Behörde für Bildung, Wissenschaft und Gesundheit sowie beim Gesundheitsamt Bremen gegeben. Unter anderem habe der Krankenhaushygieniker an dem Klinikum nicht die erforderliche ärztliche Qualifikation gehabt, kritisierten die Abgeordneten.

Der Chefarzt der Kinderklinik wurde entlassen und kehrte nach einem Arbeitsgerichtsprozess inzwischen an seinen Arbeitsplatz zurück. Der Chef des Klinkverbundes musste gehen. Gesundheitssenatorin Renate-Jürgens-Pieper (SPD) wurde zweimal im Ausschuss befragt. Sie wies jede persönliche Verantwortung zurück. Vor wenigen Tagen kündigte sie ihren Rücktritt an, allerdings im Streit Geld für das Schulressort, das sie ebenfalls verantworte.

Der Ausschuss versuchte mehr als ein Jahr lang in 34 öffentlichen Beweisaufnahmen und zahlreichen weiteren Sitzungen, die Quelle des Keims und Verbesserungsmöglichkeiten zu finden. Die Vorsitzende Antje Grotheer bezifferte die Gesamtkosten des Ausschusses mit rund einer Millionen Euro.

CDU und Linke fügten dem mehr als 330 Seiten umfassende Bericht umfangreiche Minderheitenvoten an. Unter anderem fordert die CDU einen anderen Ressortzuschnitt im Senat. Gesundheit müsse an Soziales angegliedert werden und nicht, wie jetzt von Bürgermeister Jens Böhrnsen (SPD) geplant, als eigenständiges Ressort geführt werden, forderte der Abgeordnete Rainer Bensch.

Die Linken fordern, deutlich mehr Geld für die Krankenhäuser auszugeben. Das Hauptproblem sei Personalmangel. "Wir gehen davon aus, dass die Todesfälle mit hoher Wahrscheinlichkeit vermeidbar gewesen wären", sagte die Abgeordnete Claudia Bernhard. Den Sanierungskurs des Senats für den Klinikverbund nannte sie "brachial, ungeordnet, unverantwortlich".








Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2015
Dokument erstellt am




article
599900
Keim-Skandal in Bremen: Fehler auf mehreren Ebenen
Bremen - Im Keim-Skandal im Klinikum Bremen-Mitte mit drei toten Frühchen sind nach Überzeugung des Parlamentarischen Untersuchungsausschusses der Bürgerschaft viele Fehler gemacht worden. "Wir haben am Ende des Tages eine ganze Latte von M
http://www.pnp.de/nachrichten/politik/?em_cnt=599900
2012-12-03 18:02:21
http://www.pnp.de/_em_daten/_dpa/2012/12/03/teaser/121203_1831_jpeg_148306000e5648c2_20121203_img_39614874_original.large_4_3_800_90_0_2910_2114_teaser.jpg
news




Mehr Nachrichten zum Thema:
Kinder
Notfälle


Anzeige












"Abzocke": Schon einmal hatte Karl Edenhofner Ärger mit einer Geldforderung − damals von einem Inkassobüro (Foto). Jetzt soll er 90 Euro für ein kurzes Telefonat bezahlen. "Ich werde nix zahlen!" − Foto: Jahns

90 Euro soll Karl Edenhofner zahlen. Weil er eine Telefonnummer angerufen hat...



Ein Mitarbeiter des Kraftwerks Jochenstein hat am Freitag eine Wasserleiche entdeckt. − Foto: PNP-Archiv

Eine Wasserleiche ist am Freitagnachmittag in der Donau entdeckt worden. Wie das Polizeipräsidium...



Das Luftbild aus dem Stadtarchiv Passau zeigt, wo die Passauer Fliegerabwehr ihre Stellungen hatte. Hans Maier (kleines Foto) war am rechten Donauufer in der Nähe des Kraftwerks Kachlet eingesetzt. − Fotos: Stadtarchiv Passau/Privat

Warum fällt es Oma so schwer, Lebensmittel wegzuwerfen? Warum lässt Opa nachts immer ein Licht...



Für den Fahrer des Lkw kam jede Hilfe zu spät. Er starb an der Unfallstelle. Foto: pra

Im Zusammenhang mit den Sanierungsarbeiten an der B20 ist es am späten Freitagvormittag bei...



− Fotos: dpa

Schweres Erdbeben mit vielen Toten im Himalaya: Vor allem Nepals Hauptstadt Kathmandu wird hart...





Im Kinderhort der Caritas in Holzkirchen muss die Hortleiterin gehen, weil sie ihre Freundin heiratet. − Foto: dpa

Eine homosexuelle Hortleiterin verliert ihren Arbeitsplatz beim katholischen Sozialverband Caritas...



−Symbolfoto: Geiring

Teuer zu stehen gekommen ist elf Dultbesuchern am Wochenende ein Bier auf dem Weg zu Gerner...



Helmut Brunner. Foto: PNP

Die bayerischen Landwirte sollen beim Mindestlohn eine Ausnahmegenehmigung bekommen...



− Foto: Daniel Ober

Großer Schreck für eine Autofahrerin aus Prackenbach (Landkreis Regen): Gelockerte Radmuttern haben...



Der Durchgangsverkehr ist den Anwohnern der Egger Straße ein Dorn im Auge. Sie wünschen sich eine Umgehungsstraße und bis die fertig ist, weitere Maßnahmen zur Verkehrsberuhigung. − Foto: R. Binder

Seit 1958 lebt Elisabeth Friedl in einem Haus in der Egger Straße. Sie hat die Zunahme des Verkehrs...





USA-Generalkonsul William E. Moeller (von rechts) vertrat mit seinen Stellungnahmen die amerikanische Politik zu Freihandelszone, NSA und Russland-Krise unter der Moderation von Dr. Klaus Rose und ASP-Landesvorsitzenden Florian Hahn. − Foto: Peter

"Die Idee zur Schaffung eines transatlantischen Freihandelsabkommens, kurz TTIP genannt...



Nach einer Andacht segnete Bischof Dr. Stefan Oster die restaurierte Frauenkapelle in Altenmarkt. − Foto: Schiller

Nach vier Jahren Restaurierung erstrahlt die im 30-jährigen Krieg erbaute Frauenkapelle in...



Ein 36-jähriger Regensburger hat wegen einer zu harten Brezn den Augustinerkeller in München demoliert. − Foto: dpa

Völlig ausgerastet ist am Sonntag ein 36-jähriger Regensburger im berühmten Münchner...



Die Verwirklichung des Stundentaktes auf der Bahnstrecke Zwiesel-Grafenau scheint einen großen Schritt näher gerückt zu sein. Die Bahn hat jetzt eine Variante präsentiert, bei der die umstrittene Auflassung des Übergangs Einsiedeleistraße nicht erforderlich ist. − Foto: Langer/LRA

Nach jahrelangem Hin und Her könnte jetzt entscheidende Bewegung kommen in die Pläne...



Vor dem großen Auftritt: Alle Akteure des gestrigen Schäfflertanzes in Asenham. − Fotos: Gröll

Asenham. Es ist ein herrlicher Blick, der sich dem Betrachter schon vor dem Eintreffen der Schäffler...





Anzeige

Ratgeber