• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 18.12.2014

Ostbayern

Heute: 9°C - 2°C

präsentiert von:






Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Dortmund  |  31.08.2013  |  20:25 Uhr

Attacken auf Polizei bei Neonazi-Aufmarsch in Dortmund

Lesenswert (0) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






Ein Neonazi-Aufmarsch hat in Dortmund für Gegenkundgebungen und einen Großeinsatz der Polizei gesorgt.

Während es bei den Demonstrationen, die von einem Bündnis gegen Rechts organisiert worden waren, friedlich blieb, wurden Polizisten aus den Reihen der Rechtsextremisten und von Mitgliedern der linksautonomen Szene angegriffen. Ein von Rechtsextremisten geworfener Böller verletzte nach Polizeiangaben fünf Personen. Darunter sind ein Beamter und eine Landtagsabgeordnete der Piraten. Die Polizei nahm einen Verdächtigen fest.

Zum Aufzug der Partei "Die Rechte" waren nach Angaben der Polizei 370 Teilnehmer nach Dortmund gekommen. In der Partei haben sich nach Erkenntnissen der Polizei zahlreiche Mitglieder des von NRW-Innenminister Ralf Jäger (SPD) verbotenen Vereins "Nationaler Widerstand Dortmund" und anderer aufgelöster Neonazi-Kameradschaften zusammengeschlossen. Die Partei demonstrierte zum wiederholten Male in Dortmund. An den Gegendemonstrationen beteiligten sich den Angaben zufolge bis zu 1000 Menschen.

Die Polizei unterband Versuche von Gegendemonstranten, den Umzug der Rechten durch Sitzblockaden zu stoppen. An einer Absperrung hätten 60 gewaltbereite Linksautonome Polizeibeamte angegriffen, berichtete sie. Trotz des Einsatzes von Pfefferspray sei es einigen von ihnen gelungen, die Absperrung zu überwinden und einen Tunnel zu blockieren. Polizisten trugen die Blockierer einzeln aus dem Tunnel.








Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2014
Dokument erstellt am




article
937635
Dortmund
Attacken auf Polizei bei Neonazi-Aufmarsch in Dortmund
Ein Neonazi-Aufmarsch hat in Dortmund für Gegenkundgebungen und einen Großeinsatz der Polizei gesorgt.Während es bei den Demonstrationen, die von einem Bündnis gegen Rechts organisiert worden waren, friedlich blieb, wurden Polizisten
http://www.pnp.de/nachrichten/politik/937635_Attacken-auf-Polizei-bei-Neonazi-Aufmarsch-in-Dortmund.html
2013-08-31 20:25:29
http://www.pnp.de/_em_daten/_dpa/2013/08/31/teaser/130831_2031_urn_newsml_dpa_com_20090101_130831_99_03514_large_4_3_teaser.jpg
news




Mehr Nachrichten zum Thema:
Demonstrationen
Extremismus


Anzeige














100 gefundene Euro abzugeben ist für Fünftklässler Maxi (12) "selbstverständlich". − F.: Karl

"Respekt – ein wirklich feiner Zug – und das noch in der Weihnachtszeit...



Der Passauer Diözesanbischof Stefan Oster wird heuer keine schriftlichen Weihnachtsgrüße verschicken...



Viele angehende Lehrer fühlen sich unzureichend auf das Berufsleben vorbereitet

Es bestünde erheblicher Nachholbedarf: Lehramtsstudenten fühlen sich nicht auf die Praxis...



70 statt 80 in Zieglstadl plus Überholverbot – weiter will auch die Regierung nicht gehen. − Foto: Jäger

Das Staatliche Bauamt hat sich geweigert, einen Beschluss des Stadtrats umzusetzen und auf dem...



Teilnehmer einer Kundgebung der Pegida marschieren am 15.12.2014 zu einer Abschlusskundgebung in Dresden (Sachsen). Seit Wochen gehen "patriotische Europäer" auch in Würzburg "spazieren". Weitere Demonstrationen sind in München und Nürnberg geplant. "Wann gehen wir endlich in München" heißt es auf der Bagida-Facebook-Seite. Foto: dpa - dpa

Die "patriotischen Europäer" machen in Dresden, anderswo in Deutschland und nun auch im Freistaat...





Sollen von und nach Viechtach wieder regelmäßig Züge fahren? Darüber sollen bald die Bürger des gesamten Landkreises Regen befinden. − Foto: Archiv/Schlamminger

Der Kreistag von Regen hat am Montag beschlossen, über die geplante Reaktivierung der Bahnlinie...



Bischof Stefan Oster räumt in dem sehr persönlichen Interview mit der PNP ein, dass es auch bei ihm eine offene Sehnsucht nach einer Partnerschaft, Familie oder einem Kind gebe. Allerdings reiche sie nicht bis in die Tiefe.

Bischof Stefan Oster hat sich im Nachhinein überrascht gezeigt, dass er zum Oberhirten der Diözese...



− Foto: AC/DC

Nur gut eine Stunde nach dem Beginn des Online-Verkaufs am Montagnachmittag waren die Online-Karten...



Kunstwerk oder Katastrophe? Vor diese Frage sehen sich Passanten beim Blick auf das wohl extremste Weihnachtsdekohaus des Landkreises gestellt. − Foto: Kleiner

Wer in Marktl (Lkr. Altötting) die Eichenstraße entlang fährt, der wird spätestens auf halber Höhe...



Ohne Handy geht’s nicht: Dass Jugendliche überwiegend via SMS kommunizieren, stößt dem Rechtschreib-Papst Hans Zehetmair (kleines Bild) sauer auf. − Fotos: dpa

Vor zehn Jahren tobte in Deutschland ein Streit um die richtige Schreibweise von Delfin oder Delphin...





Erstaunlich viel freie Sicht hat man plötzlich an der Westseite des Viechtacher Stadtplatzes. Auch das historische und denkmalgeschützte Linprunhaus gehört nun der Vergangenheit an und hinterlässt einen großen Schuttberg. − Foto: Daniel Ober

Es geht schneller als noch Anfang der Woche gedacht: Auch das lange Zeit unter Denkmalschutz...



Busfahrer Dirk Hermes (l.) mit den ratschenden Gästen: Julia Geith (v.l.), Werner Lechner und Melanie Schwab, die unterstützt wurden von Claudia Donner, Daniela Krawutschke und Angelika Lermberger

Es ist schon beinahe unfassbar, was man alles auf einer Fahrt im Citybus, auch "Rollende...



Lernten sich heuer erstmals kennen: die Prachtitzer Stadträte Vaclav Kunes (v.l.) und Hana Mrazova, stellvertretender Bürgermeister Jan Klimes, 1. Bürgermeister Martin Maly, das Waldkirchner Stadtoberhaupt Heinz Pollak , städtischer Geschäftsleiter Siegfried Müller und Bürgermeistersekretärin Renate Brunner. Die Verständigung klappte bisher aber nur mit einem tschechischen Dolmetscher (r.). − Foto: Ebert-Adeikis

Seit rund 20 Jahren ist es schon Tradition, dass sich die Bürgermeiser von Waldkirchen und dem...



Unmittelbar am Schwarzen Regen entlang verläuft ein Teilstück der Bahnstrecke Gotteszell-Viechtach. Heute berät der Kreistag darüber, ob ein Probebetrieb stattfindet und ob zuvor ein Bürgerentscheid organisiert wird. − Foto: Schlamminger

Ein gehöriger Menschenauflauf ist zu erwarten, wenn sich der Kreistag Regen heute Nachmittag um...



−Symbolfoto: dpa

Schrecklicher Verdacht in Eggenfelden (Landkreis Rottal-Inn): Offenbar hat dort am Wochenende ein...





Anzeige

Ratgeber