• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 21.10.2014

Ostbayern

Heute: 15°C - 2°C

präsentiert von:


Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...









Bremen - Im Keim-Skandal im Klinikum Bremen-Mitte mit drei toten Frühchen sind nach Überzeugung des Parlamentarischen Untersuchungsausschusses der Bürgerschaft viele Fehler gemacht worden.



"Wir haben am Ende des Tages eine ganze Latte von Mängeln, aber keinen Hauptverantwortlichen", sagte der stellvertretende Vorsitzende, Björn Fecker (Grüne), bei der Vorstellung des Abschlussberichts am Montag. Die Keimquelle ist bis heute unentdeckt geblieben. Die drei Frühchen waren im vergangenen Jahr an Infektionen mit resistenten Darmkeimen gestorben, mehrere erkrankten schwer.

Die Intensivstation für Neugeborene habe oft zu wenig Pflegepersonal gehabt, heißt es in dem Bericht. Das Reinigungspersonal sei schlecht qualifiziert gewesen. Der Keimausbruch sei wegen mangelhafter Dokumentation zu spät erkannt und das Gesundheitsamt zu spät informiert worden. Das Gesundheitsamt habe die Einhaltung von Hygienestandards in den bremischen Krankenhäusern nicht überprüft.

Auch das Hygiene- und Ausbruchsmanagement im Klinikum und im Krankenhausverbund war nach Überzeugung der Ausschussmitglieder mangelhaft. Es habe strukturelle Probleme bei der Behörde für Bildung, Wissenschaft und Gesundheit sowie beim Gesundheitsamt Bremen gegeben. Unter anderem habe der Krankenhaushygieniker an dem Klinikum nicht die erforderliche ärztliche Qualifikation gehabt, kritisierten die Abgeordneten.

Der Chefarzt der Kinderklinik wurde entlassen und kehrte nach einem Arbeitsgerichtsprozess inzwischen an seinen Arbeitsplatz zurück. Der Chef des Klinkverbundes musste gehen. Gesundheitssenatorin Renate-Jürgens-Pieper (SPD) wurde zweimal im Ausschuss befragt. Sie wies jede persönliche Verantwortung zurück. Vor wenigen Tagen kündigte sie ihren Rücktritt an, allerdings im Streit Geld für das Schulressort, das sie ebenfalls verantworte.

Der Ausschuss versuchte mehr als ein Jahr lang in 34 öffentlichen Beweisaufnahmen und zahlreichen weiteren Sitzungen, die Quelle des Keims und Verbesserungsmöglichkeiten zu finden. Die Vorsitzende Antje Grotheer bezifferte die Gesamtkosten des Ausschusses mit rund einer Millionen Euro.

CDU und Linke fügten dem mehr als 330 Seiten umfassende Bericht umfangreiche Minderheitenvoten an. Unter anderem fordert die CDU einen anderen Ressortzuschnitt im Senat. Gesundheit müsse an Soziales angegliedert werden und nicht, wie jetzt von Bürgermeister Jens Böhrnsen (SPD) geplant, als eigenständiges Ressort geführt werden, forderte der Abgeordnete Rainer Bensch.

Die Linken fordern, deutlich mehr Geld für die Krankenhäuser auszugeben. Das Hauptproblem sei Personalmangel. "Wir gehen davon aus, dass die Todesfälle mit hoher Wahrscheinlichkeit vermeidbar gewesen wären", sagte die Abgeordnete Claudia Bernhard. Den Sanierungskurs des Senats für den Klinikverbund nannte sie "brachial, ungeordnet, unverantwortlich".








Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2014
Dokument erstellt am




article
599900
Keim-Skandal in Bremen: Fehler auf mehreren Ebenen
Bremen - Im Keim-Skandal im Klinikum Bremen-Mitte mit drei toten Frühchen sind nach Überzeugung des Parlamentarischen Untersuchungsausschusses der Bürgerschaft viele Fehler gemacht worden. "Wir haben am Ende des Tages eine ganze Latte von M
http://www.pnp.de/nachrichten/politik/599900_Keim-Skandal-in-Bremen-Fehler-auf-mehreren-Ebenen.html
2012-12-03 18:02:21
http://www.pnp.de/_em_daten/_dpa/2012/12/03/teaser/121203_1831_jpeg_148306000e5648c2_20121203_img_39614874_original.large_4_3_800_90_0_2910_2114_teaser.jpg
news




Mehr Nachrichten zum Thema:
Notfälle
Kinder


Anzeige














Viele Wanderer haben das herrliche Wetter am Wochenende genutzt. In Österreich kam es dabei zu zwei tragischen Unfällen. −Symbolfoto: dpa

Bei Wandertouren in den österreichischen Alpen sind drei Menschen tödlich verunglückt...



−Montage: PNP/dpa

Spätsommer, Sonne, Oktober hieß es am vergangenen Wochenende. 20 Grad und mehr waren auch in...



Das maßstabsgetreue Stadtmodell war zur Diskussion über den Bebauungsplan im großen Sitzungssaal aufgebaut. In der Mitte: Das Hochhaus gegenüber der Stadthalle I. − Foto: Binder

Wichtige Weichenstellung für die Deggendorfer Stadtentwicklung: Mit nur einer Gegenstimme hat der...



−Symbolbild: dpa

Es war ein schockierender Moment für die Teilnehmer eines Jugend-Camps für Mountainbikefahrer am...



Das Beweisfoto – etwas unscharf zwar und verwackelt, doch Alois Klinginger (kl. Foto), der "FC Bayern-Lois", samt Roller vor der Alllianz-Arena sind zu erkennen. − Fotos: Simon/Seidl

Diese Schmach wollte der "FC-Bayern-Lois" nicht auf sich sitzen lassen: Wie berichtet ist der...





−Symbolbild: dpa

Viele Kunden haben derzeit Probleme mit dem Mobilfunktnetz der Telekom in Passau...



Die beiden SPD-Landtagsabgeordneten Ruth Müller (2.v.l.) und Johanna Werner-Muggendorfer (l.) wollten per geheimer Anfrage wissen, ob und welche Geschäftsbeziehungen zwischen Nationalpark-Befürwortern und der Nationalparkverwaltung bestehen. Muggendorfer spricht von einer Auftragsarbeit für Landrat Adam. − Fotos: Winter, PNP

SPD-Landtagsabgeordnete haben geheime Anfragen an das Umweltministerium als Aufsichtsorgan der...



−Symbolfoto: dpa

Die steigende Zahl von Asylbewerbern stellt auch die Schulen in Bayern vor große Herausforderungen...



Gemeinsam in die Sprachoffensive? Euregio-Geschäftsführer Kaspar Sammer (von links), Landrat Sebastian Gruber und Kultus-Staatssekretär Bernd Sibler mit Prof. Dr. Wolfgang Dorner und Karl Kreuß vom Technologie-Campus. − Foto: Holzinger

Sprache soll verbinden − gerade in Grenzregionen muss sie das auch. Sprache bildet das...



Gemeinsam mit Forstminister Helmut Brunner hat sich Umweltministerin Ulrike Scharf am Montag in den Hochlagen selbst ein Bild vom aktuellen Naturzonen-Vorschlag der Parkverwaltung gemacht. − Foto: Ministerium

Zum dritten Mal seit ihrem Amtsantritt am 16. September hat Bayerns Umweltministerin Ulrike Scharf...





Das Beweisfoto – etwas unscharf zwar und verwackelt, doch Alois Klinginger (kl. Foto), der "FC Bayern-Lois", samt Roller vor der Alllianz-Arena sind zu erkennen. − Fotos: Simon/Seidl

Diese Schmach wollte der "FC-Bayern-Lois" nicht auf sich sitzen lassen: Wie berichtet ist der...



Bei seiner Amtseinführung vor fünf Jahren durch Dekan Kajetan Steinbeißer (2.v.r.) wurde Pfarrer Rupert Wimmer von stv. Pfarrgemeinderatsvorsitzendem Heinrich Scholz vor der Kirche in Spiegelau begrüßt. Im November wird der Geistliche mit Rücksicht auf seine Gesundheit als Pfarrvikar nach Pfarrkirchen versetzt. − Foto: Archiv Langesee

Spiegelau/Riedlhütte. Die Nachricht kam schnell, aber nicht unerwartet: Pfarrer Rupert Wimmer (40)...



Mit schweren Verletzungen musste man am Montag einen Motorradfahrer nach einem Unfall bei...



Noch bis Mitte nächsten Jahres dauern die Sanierungsarbeiten am Hochbehälter Reichsdorf. Wenn es nach der Viechtacher Stadtspitze geht, könnte diese bislang gemeinsam genutzte Einrichtung künftig ganz vom Waldwasser-Zweckverband betrieben werden. − Foto: Klotzek

Am Stadtrand von Viechtach wird derzeit eine der größten Baumaßnahmen der jüngeren Zeit durchgeführt...



Dem Unternehmen eines Heizungsbauers (36) aus dem Landkreis, das sich zuletzt insbesondere auf...





Anzeige

Ratgeber