• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 26.04.2015



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...






Tokio - Nach dem Einsturz eines 35 Jahre alten Autobahntunnels will die japanische Regierung alle ähnlich konstruierten Tunnel überprüfen lassen. Insgesamt sollen nach Angaben des Verkehrsministerium 49 Tunnel in ganz Japan überprüft werden.

Am Sonntag kamen im Sagaso-Tunnel nahe Tokio neun Menschen ums Leben, als tonnenschwere Deckenplatten auf die Fahrzeuge krachten. Die Betreiberfirma macht die alte Bausubstanz dafür verantwortlich.

Wie die Nachrichtenagentur Kyodo am Montag unter Berufung auf Polizeiangaben berichtete, waren die Toten in drei Fahrzeugen in dem knapp fünf Kilometer langen Tunnel gefunden worden. Allein fünf verbrannte Leichen seien in einem Minibus entdeckt worden. Der Wagen war in Flammen aufgegangen, nachdem die Platten auf das Fahrzeug gekracht waren, wie der Fernsehsender NHK meldete.

Zwei Frauen waren bei dem Unglück verletzt worden. Dutzende Fahrzeuge stoppten noch vor der Unglücksstelle. Die Insassen mussten zum Teil mehrere Kilometer laufen, um sich vor dem Rauch in Sicherheit zu bringen, so NHK. Zum Zeitpunkt des Unglücks waren den Berichten zufolge etwa 30 Fahrzeuge in der Röhre.

In einer der beiden Röhren des 80 Kilometer westlich von Tokio liegenden Sagaso-Tunnels hatten sich Deckenplatte auf einer Länge von mehr als 100 Metern gelöst. Metallstäbe, mit denen die Platten an der Tunnelwand befestigt waren, hatten sich gelöst, erklärte die Betreiberfirma Central Nippon Expressway.

Ihren Angaben zufolge war der Tunnel in der Präfektur Yamanashi zuletzt im September routinemäßig überprüft worden. Dabei seien keine Schäden festgestellt worden, hieß es. Medienberichten zufolge habe sich der Betreiber allerdings auf eine visuelle Überprüfung des Bauwerks beschränkt. Strukturelle Verbesserungen habe es in den letzten 30 Jahren keine gegeben, berichtete NHK. Zu den Tunneln, die jetzt überprüft werden sollen, zählt auch eine Passage auf der Strecke von Tokio zum Flughafen Haneda.








Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2015
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
599131
Neun Tote in Japan: Tunnelüberprüfungen
Tokio - Nach dem Einsturz eines 35 Jahre alten Autobahntunnels will die japanische Regierung alle ähnlich konstruierten Tunnel überprüfen lassen. Insgesamt sollen nach Angaben des Verkehrsministerium 49 Tunnel in ganz Japan überprü
http://www.pnp.de/nachrichten/politik/599131_Neun-Tote-in-Japan-Tunnelueberpruefungen.html?em_cnt=599131
2012-12-03 15:46:28
http://www.pnp.de/_em_daten/_dpa/2012/12/02/teaser/121202_1205_jpeg_14830400822155d4_20121202_img_39597084_original.large_4_3_800_701_550_1653_1263_teaser.jpg
news




Mehr Nachrichten zum Thema:
Unfall


Anzeige












Die beiden Matchwinner: Torschütze Bastian Schweinsteiger und Vorbereiter Mitchell Weiser. − Foto:

Meisterstück ohne Meisterjubel: Nachdem Bastian Schweinsteiger den vorzeitigen Titelgewinn des FC...



"Abzocke": Schon einmal hatte Karl Edenhofner Ärger mit einer Geldforderung − damals von einem Inkassobüro (Foto). Jetzt soll er 90 Euro für ein kurzes Telefonat bezahlen. "Ich werde nix zahlen!" − Foto: Jahns

90 Euro soll Karl Edenhofner zahlen. Weil er eine Telefonnummer angerufen hat...



Ein Mitarbeiter des Kraftwerks Jochenstein hat am Freitag eine Wasserleiche entdeckt. − Foto: PNP-Archiv

Eine Wasserleiche ist am Freitagnachmittag in der Donau entdeckt worden. Wie das Polizeipräsidium...



Das Luftbild aus dem Stadtarchiv Passau zeigt, wo die Passauer Fliegerabwehr ihre Stellungen hatte. Hans Maier (kleines Foto) war am rechten Donauufer in der Nähe des Kraftwerks Kachlet eingesetzt. − Fotos: Stadtarchiv Passau/Privat

Warum fällt es Oma so schwer, Lebensmittel wegzuwerfen? Warum lässt Opa nachts immer ein Licht...



Für den Fahrer des Lkw kam jede Hilfe zu spät. Er starb an der Unfallstelle. Foto: pra

Im Zusammenhang mit den Sanierungsarbeiten an der B20 ist es am späten Freitagvormittag bei...





Im Kinderhort der Caritas in Holzkirchen muss die Hortleiterin gehen, weil sie ihre Freundin heiratet. − Foto: dpa

Eine homosexuelle Hortleiterin verliert ihren Arbeitsplatz beim katholischen Sozialverband Caritas...



−Symbolfoto: Geiring

Teuer zu stehen gekommen ist elf Dultbesuchern am Wochenende ein Bier auf dem Weg zu Gerner...



Helmut Brunner. Foto: PNP

Die bayerischen Landwirte sollen beim Mindestlohn eine Ausnahmegenehmigung bekommen...



− Foto: Daniel Ober

Großer Schreck für eine Autofahrerin aus Prackenbach (Landkreis Regen): Gelockerte Radmuttern haben...



Der Durchgangsverkehr ist den Anwohnern der Egger Straße ein Dorn im Auge. Sie wünschen sich eine Umgehungsstraße und bis die fertig ist, weitere Maßnahmen zur Verkehrsberuhigung. − Foto: R. Binder

Seit 1958 lebt Elisabeth Friedl in einem Haus in der Egger Straße. Sie hat die Zunahme des Verkehrs...





USA-Generalkonsul William E. Moeller (von rechts) vertrat mit seinen Stellungnahmen die amerikanische Politik zu Freihandelszone, NSA und Russland-Krise unter der Moderation von Dr. Klaus Rose und ASP-Landesvorsitzenden Florian Hahn. − Foto: Peter

"Die Idee zur Schaffung eines transatlantischen Freihandelsabkommens, kurz TTIP genannt...



Nach einer Andacht segnete Bischof Dr. Stefan Oster die restaurierte Frauenkapelle in Altenmarkt. − Foto: Schiller

Nach vier Jahren Restaurierung erstrahlt die im 30-jährigen Krieg erbaute Frauenkapelle in...



Vor dem großen Auftritt: Alle Akteure des gestrigen Schäfflertanzes in Asenham. − Fotos: Gröll

Asenham. Es ist ein herrlicher Blick, der sich dem Betrachter schon vor dem Eintreffen der Schäffler...



Prof. em. Gerhard Kleinhenz †. − Foto: Jäger

Eine umfangreiche Suchaktion in der Nacht zum Montag hat ein trauriges Ergebnis gebracht: Prof...



Wollen ihre Blumenbeete erhalten und damit sich und ihre Mitmenschen erfreuen: Marianne Hollnecker (links) und Maria Riedhofer auf deren Terrasse mit Kater Burli, der bei Maria Riedhofer schon vor Jahren Asyl gefunden hat. − Foto: Wetzl

Vergeblich hat sich Richterin Julia Schmid am Dienstag im Amtsgericht Altötting um einen Burgfrieden...





Anzeige

Ratgeber